Marnie Schaefers Berufen (Die Kinder des Schöpfers, Band 1)

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Berufen (Die Kinder des Schöpfers, Band 1)“ von Marnie Schaefers

Ein mystisches Gedicht, eine verzweifelte Suche und ein Erbe, das die Welt erschüttert… Unumstritten ist Auftragsmörder Vlain Moore der Beste seines Faches. Sein neues Opfer, die schüchterne Künstlerin Crevi Sullivan, stellt seine Professionalität jedoch auf eine harte Probe. Nicht nur, dass sie Vlains Gefühlswelt völlig durcheinander bringt, Crevi scheint ihn zudem von seinem Dämon befreien zu können. Denn sie ist die neue Schöpferin – ursprünglich dazu berufen, Menschen in magische Waffen, in Monster wie Vlain eines ist, zu verwandeln… Doch wie wird Crevi ihre Macht einsetzen? Erliegt sie ihr und folgt ihrer Berufung? Oder gibt sie ihren Gefühlen zu Vlain nach und findet einen neuen Weg der Erlösung? High Fantasy für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren (Quelle:'E-Buch Text/14.06.2013')

Wundervoll!

— Buecher_sind
Buecher_sind

Imposantes, spannendes Fantasy Epos, das in die Tiefe der Seele geht.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

Götterlicht

Göttliche Atmosphäre, liebevoll gestaltete Charaktere und ein wundervoller Schreibstil.

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • *****

    Berufen (Die Kinder des Schöpfers, Band 1)
    MarinaBrudler

    MarinaBrudler

     - Ein mystisches Gedicht, eine verzweifelte Suche und ein Erbe, das die Welt erschüttert… Unumstritten ist Auftragsmörder Vlain Moore der Beste seines Faches. Sein neues Opfer, die schüchterne Künstlerin Crevi Sullivan, stellt seine Professionalität jedoch auf eine harte Probe. Nicht nur, dass sie Vlains Gefühlswelt völlig durcheinander bringt, Crevi scheint ihn zudem von seinem Dämon befreien zu können. Denn sie ist die neue Schöpferin – ursprünglich dazu berufen, Menschen in magische Waffen, in Monster wie Vlain eines ist, zu verwandeln… Doch wie wird Crevi ihre Macht einsetzen? Erliegt sie ihr und folgt ihrer Berufung? Oder gibt sie ihren Gefühlen zu Vlain nach und findet einen neuen Weg der Erlösung? - "Berufen" ist ein klassischer High- Fantasy- Roman á la "Herr der Ringe" und "Eragon" was die Komplexität der beschriebenen Welt und die reich vorhandenen Abenteuerelemente betrifft.Allerdings macht es auch einen kleinen Schlenker in die Romantik, wobei die Autorin jedoch nie das Gleichgewicht verliert. Was heißen soll, es hat keinerlei Ähnlichkeiten mit Romatic- Fantasy- Büchern von Autoren wie beispielsweise Kristin Cashore oder gar Stephenie Meyer hat. Von der Erzählperspektive darf man sich am Anfang nicht verwirren lassen, sondern drauf eingehen und weiterlesen; später wird alles aufgeklärt und wenn man dann zurückblickt erscheint die Vorgehensweise der Autorin nur logisch. Die zwischenmenschlichen Beziehungen werden am besten durch die Sichtwechsel in die Gefühlswelt der verschiedenen Charaktere verdeutlicht, was dem Roman eine gewisse Transparenz gibt. Aber dennoch nicht so sehr, dass man bereits zu Anfang das Ende erahnt.  Sprachlich gesehen liest sich kaum ein Buch so leicht wie dieses. Es gibt keine unaussprechbare Worte über die man beim Lesen stolpert und die Anschaulichkeit der einzelnen Szenen geht auch nicht verloren. Langeweile ist ein Fremdwort bei der Beschreibung des Romans; ich persönlich las ihn (in der Schulzeit) innerhalb von zwei Tagen, weil ich mich nicht mehr losreißen konnte. Aus all diesen Gründen (und weil ich schon größten Schund aus angesehenen Verlagen lesen musste) vergebe ich Marnie Schaefers fünf Sterne und hoffe auf eine Fortsetzung.

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    22. August 2014 um 08:54
  • Leserunde zu "Berufen (Die Kinder des Schöpfers, Band 1)" von Marnie Schaefers

    Berufen (Die Kinder des Schöpfers, Band 1)
    Paulina95

    Paulina95

    Erst mal ein freundliches "Hallo" an all die lieben Büchermenschen hier. :o) Ich heiße Marnie Schaefers, bin 18 Jahre alt und habe vor drei Wochen Wochen meinen Debütroman "Berufen", einen Fantasy-Roman, als eBook veröffentlicht. Nun möchte ich euch herzlich zu einer Leserunde einladen und würde mich sehr freuen, einige von euch dort begrüßen zu dürfen. "Berufen" ist ein High Fantasy-Roman und der Auftakt zu einer Trilogie (Die Kinder des Schöpfers, Band1). Jedoch ist die Handlung des ersten Bandes in sich abgeschlossen. Kurzbeschreibung: Ein mystisches Gedicht, eine verzweifelte Suche und ein Erbe, das die Welt erschüttert… Unumstritten ist Auftragsmörder Vlain Moore der Beste seines Faches. Sein neues Opfer, die schüchterne Künstlerin Crevi Sullivan, stellt seine Professionalität jedoch auf eine harte Probe. Nicht nur, dass sie Vlains Gefühlswelt völlig durcheinander bringt, Crevi scheint ihn zudem von seinem Dämon befreien zu können. Denn sie ist die neue Schöpferin – ursprünglich dazu berufen, Menschen in magische Waffen, in Monster wie Vlain eines ist, zu verwandeln… Doch wie wird Crevi ihre Macht einsetzen? Erliegt sie ihr und folgt ihrer Berufung? Oder gibt sie ihren Gefühlen zu Vlain nach und findet einen neuen Weg der Erlösung? Buchtrailer:   Na, neugierig geworden? :o) Bewerben könnt ihr euch ab sofort, indem ihr einfach folgende Frage beantwortet: Dämonen – was stellt ihr euch darunter vor? Diese spielen in "Berufen" nämlich eine nicht unerhebliche Rolle. ;o) Bewerbungsfrist ist der 17. Juli.  Voraussetzung für die Teilnahme ist, sich möglichst aktiv an der Leserunde zu beteiligen sowie danach eine Rezension auf Amazon, Lovelybooks und ggf. eurem Blog zu veröffentlichen. Unter allen Bewerbern verlose ich 5 eBooks (mobi/Kindle-Format, PDF), die ihr im Gewinnfall per E-Mail zugesandt bekommt. Natürlich freue ich mich auch über jeden, der trotz Nicht-Gewinn an der Leserunde teilnimmt. In diesem Fall findet ihr das eBook (für nur 2,00 EUR) hier: http://www.amazon.de/gp/product/B00DF0CSTI/ref Falls ihr es sogar schon besitzt, dürft ihr natürlich auch gerne mitmachen. :o) Übrigens: Wer keinen Kindle hat, kann das eBook auch mit der gratis Kindle-Lese-App am PC, Tablet und/oder Smartphone lesen. Die Gewinner gebe ich am 18. Juli bekannt. Falls ihr dabei seid, wäre es super, wenn ihr mir im Lauf des nächsten Tages (19. Juli) eure E-Mail Adressen via PN zukommen lassen könntet. Schreibt mir bitte auch, welches Format (mobi/Kindle-Format, PDF) ihr benötigt. Die Leserunde startet dann offiziell am 20. Juli. Natürlich nehme ich als Autorin an der Leserunde teil und bin schon ganz gespannt auf eure Meinungen, Eindrücke, Fragen usw. Ich freue mich auf eine hoffentlich rege Teilnahme und eine tolle Erfahrung. :o) Allerliebste Grüße Eure Marnie PS. Wer mehr über mich und meinen Roman "Berufen" erfahren möchte, kann mich auch auf meiner Facebookseite besuchen. :o) Übrigens: "Paulina" ist mein Zweitname, nur um keine Verwirrung aufkommen zu lassen. www.facebook.com/marnieschaefers.de

    Mehr
    • 108
  • Beeindruckend reifes und komplexes Epos

    Berufen (Die Kinder des Schöpfers, Band 1)
    DavidPawn

    DavidPawn

    18. August 2013 um 17:13

    Mit „Berufen“ legt Marnie Schaefers einen für ihr Alter bemerkenswert reifen und vielschichtigen Debütroman vor. In einer von Krieg und einer Art magischer Genmanipulation gebeutelten Welt macht sich Crevi Sullivan auf, das Vermächtnis ihres Vaters zu erfüllen. Begleitet wird sie von sehr gespaltenen Charakteren, die jeder für sich Gründe haben, ihre eigene Vergangenheit vor den Mitmenschen und teilweise sogar vor sich selbst unter Verschluss zu halten. Vor diesem Hintergrund entführt uns Frau Schaefers in eine Geschichte, in der Intrigen, Winkelzüge und Überraschung hinter jeder umgeblätterten Seite lauern. Teilweise lässt sie den Leser mit mehr Fragen als Antworten zurück, versteht es aber immer, die Spannung aufrecht zu erhalten, ohne sich der Stereotypen bekannter Fantasy zu bedienen. Keine ihrer Figuren, von der sehr jungen Crevi einmal abgesehen, ist wirklich als gut oder als böse abzustempeln. Alle folgen ihren eigenen Zielen und Bedürfnissen in der natürlichen Weise wie Menschen dies in Krisensituationen eigen ist. So ist die Geschichte trotz des fremdartigen Ortes der Handlung sehr geerdet und weniger märchenhaft. Ein Lektorat hätte dem Buch hin und wieder sicher gut getan, die vorhandenen Schwächen können den positiven Gesamteindruck aber nur wenig schmälern. 

    Mehr
  • Eintauchen in eine ganz neue und fanatsievolle Welt

    Berufen (Die Kinder des Schöpfers, Band 1)
    elenax

    elenax

    29. July 2013 um 16:32

    Beschreibung: Ein mystisches Gedicht, eine verzweifelte Suche und ein Erbe, das die Welt erschüttert… Unumstritten ist Auftragsmörder Vlain Moore der Beste seines Faches. Sein neues Opfer, die schüchterne Künstlerin Crevi Sullivan, stellt seine Professionalität jedoch auf eine harte Probe. Nicht nur, dass sie Vlains Gefühlswelt völlig durcheinander bringt, Crevi scheint ihn zudem von seinem Dämon befreien zu können. Denn sie ist die neue Schöpferin – ursprünglich dazu berufen, Menschen in magische Waffen, in Monster wie Vlain eines ist, zu verwandeln… Mein Eindruck: Die Autorin hat einen komplexen Roman geschaffen, der dazu noch in zwei verschiedenen Sprachvarianten geschrieben ist. Zum einen die epische Variante des Erzählers und zum anderen die modernere Art der übrigen Personen. Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen und man gewöhnt sich schnell an das Wechselspiel der unterschiedlichen Sprachen. Es wurden individuelle Charaktere geschaffen, jeder hat seine ganz persönlichen Stärken, aber auch seine Schwachstellen. Durch die Charakterstärke der Personen schafft man es sich in sie hineinzuversetzen und ihre Handlungen nachzuvollziehen. Die Welt, die die Autorin geschaffen hat, ist bis ins kleinste Detail durchdacht. Alles ist liebevoll aufeinander abgestimmt und sorgfältig beschrieben worden, sodass es dem Leser leicht fällt sich diese Beschreibungen bildlich vorzustellen. Leider muss ich zugeben, konnte mich das Buch nicht so fesseln wie erhofft. Es war ein regelmäßiges Auf und Ab der Spannung. So hat es Phasen gegeben, die wirklich spannend sind. Da wollte ich den Reader gar nicht mehr aus der Hand geben.  Nur leider gab es auch genauso häufig spannungsarme Phasen. Der Funke wollte einfach nicht über springen. Fazit: Die Idee und die Umsetzung (Beschreibungen, Verwendung von zwei Sprachen etc.) des Fantasyromans sind genial. Müsste ich nur dies bewerten, so würde ich auf jeden Fall 5 Sterne geben. Nur leider ist dies nicht möglich,sodass das Gesamtpaket betrachtet werden muss. Dadurch, dass das Buch mich nicht durchgehend fesseln konnte, kann ich nur 3 Sterne geben.

    Mehr
  • Imposante und mitreissende Fantasy Story

    Berufen (Die Kinder des Schöpfers, Band 1)
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. July 2013 um 13:34

    Marnie Schaefers, 1995 geboren, lebt mit ihrer Familie im Ruhrgebiet. Schon früh begeisterte sie sich für Fantasy-Romane (nicht unmaßgeblich durch Tolkiens »Herr der Ringe« beeinflusst). Seit ihrem dreizehnten Lebensjahr schreibt sie selbst phantastische  Geschichten. Ihr Debütroman »Berufen« (Die Kinder des Schöpfers, Band 1) ist im Juni 2013 bei Amazon als eBook erschienen.   Derzeit arbeitet sie an der Fortsetzung der Geschichte um Crevi und Vlain, welche den Titel »Begnadigt« (Die Kinder des Schöpfers, Band 2) tragen wird.   Das Buch selbst beinhaltet ein komplexes und ausführliches Fantasy Epos das sehr spannend und mitreissend ist. Die Hauptfigur Crevi Sullivan begibt sich nach der Ermordung ihrer Vaters auf eine lange Reise wobei sie immer wieder auf interessante und geheimnisvolle Charaktere trifft, die sie einerseits auf ihrer weiteren Reise begleiten und beistehen, andererseits aber auch nach ihrem Leben trachten. Auf der Suche nach Briefen die ihr Vater verfasst hat und sie zu verschiedenen und wundersamen Orten führt, wo sich je eine Perle befinden soll welche am Ende der Reise wichtig werden, weiß Crevi bald nicht mehr wer Freund und wer Feind ist. Einblicke in die Seelen und Charaktereigenschaften der handelnden Personen verleihen der Story eine Tiefe die ihres Gleichen sucht. Jede der Personen besitzt außerdem eine Gabe die auch als Fluch angesehen werden kann. Ich freue mich schon sehr auf den 2. Band.

    Mehr
  • Eine gelungene Überraschung! :)

    Berufen (Die Kinder des Schöpfers, Band 1)
    Die_Tanke

    Die_Tanke

    20. June 2013 um 17:16

    Ich habe lange gezögert, bevor ich es bei Amazon gekauft hatte. Sollte ich wirklich ein Buch kaufen, was nicht im Bücherregal zu finden ist, vor allem wenn es so günstig ist? Aber ich bin ne Frau und Frauen stehen auf Schnäppchen ;) Und dieses hat sich gelohnt!! Berufen: Ein Mädchen, das nach dem Tod ihres Vaters, plötzlich ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt bekommt. So klingt es vielleicht erst einmal wie eine reine Liebesstory. Aber das ist es nicht! Und das hat mir gefallen, kein Fantasybuch a la Twilight mit kitschigen Elementen. Nein! Ein wunderbares Fantasyabenteur mit interessanter Story, jeder Menge Überraschungen und ein Prise Liebe. Ein gutes Gemisch mit einigen interessanten Charakteren: Mörder, Diebe, Dämonen, Rebellen... von denen jeder seine Geheimnisse hat, die überraschend zu Tage kommen. Wie ihr bestimmt seht, bin ich positiv überrascht :D Ich habe es mir erst letztens gekauft, es sind ca.800 Seiten, und ich bin gestern fertig geworden :) Ich will auch gar nicht weiter um den heißen Brei herumreden :D Also, mein Fazit: Es lohnt sich!! Ich würde mich nicht wundern, wenn es mir doch irgendwann einmal in richtiger Buchform in der Meyersche begegne ;) Viel Glück noch für die Autorin des wunderbaren Werkes hier! ;)

    Mehr