Marshall Kate Alice

 4,4 Sterne bei 21 Bewertungen

Lebenslauf von Marshall Kate Alice

Kate Alice Marshall begann schon mit dem Schreiben, als sie gerade erst einen Stift halten konnte. Seither hat sie nie damit aufgehört. Kate lebt mit ihrem Mann, einem Baby, dem Hund Vonnegut und einer Katze im Nordwesten Amerikas. Im Sommer fährt sie gerne mit dem Kajak durch die Meeresbuchten und zeltet am Strand. I AM STILL ALIVE erschien 2018 und wurde sofort in mehrere Sprachen übersetzt. 2019 folgte der unheimliche Roman RULES OF VANISHING. Universal Pictures plant I AM STILL ALIVE mit Ben Affleck zu verfilmen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Marshall Kate Alice

Cover des Buches Der Geist von Lucy Gallows (ISBN: 9783865528599)

Der Geist von Lucy Gallows

 (21)
Erschienen am 25.09.2020

Neue Rezensionen zu Marshall Kate Alice

Cover des Buches Der Geist von Lucy Gallows (ISBN: 9783865528599)aly53s avatar

Rezension zu "Der Geist von Lucy Gallows" von Marshall Kate Alice

Beklemmend, verstörend und so unglaublich genial und auch tiefsinnig
aly53vor 8 Tagen

Wenn es um Geister- und Gruselbücher geht, ist der Festa Verlag ganz vorn mit dabei. Und bei Lucy Gallows musste ich nicht lange überlegen. Ich liebe diese Art von Geschichten und daher kam ich daran auch auf keinen Fall vorbei.

Legenden finde ich unglaublich faszinierend.
In Briar Glen ist Lucy Gallows so eine Legende.
Eine, die absolute Finsternis verspricht und es versteht, die Ahnungslosen zu sich zu locken.
Mit ihrer Unschuld, ihren hilflosen wispernden Worten.
Mich hat diese Straße, auf der alles beginnt, unglaublich fasziniert und nicht losgelassen.
Denn es ist der Ursprung, der Sammelpunkt um den sich alles dreht.
Wo es beginnt und endet.
Und trotzdem ist es zugleich Untergang und Rettung. Die Frage ist nur für wen?
Denn in diesem ruhigen und unglaublich nervenaufreibenden Geschehen, ist nichts, wie es scheint.
Und das beginnt schon am Anfang. Man könnte meinen, der erste Glockenschlag ertönt und ab da gibt es auch keine einzige ruhige Minute mehr.
Die beklemmende und zugleich aufregende Atmosphäre, die Charaktere, die sich immer weiter wandeln und man wirklich nicht weiß, was jetzt schon wieder mit Ihnen los ist.
Aber neben diesen Schockmomenten steckt auch sehr viel Tiefsinn und etwas Humor darin verborgen, was mir so unglaublich gut gefallen hat.

Die Charaktere, sie atmen, sie leben und reißen völlig mit.
Sie lassen dich nicht los, denn jeder hat Geheimnisse.
Der eine mehr, der andere weniger.
Am meisten hat mich Sara beschäftigt, die diese Straße betritt, um ihre Schwester zurückzuholen und damit zu retten.
Vielleicht weil wir überwiegend alles aus ihrer Sicht erleben.
Sara ist jemand mit einem starken Kampfgeist, sie gibt nie auf ,aber verbeißt sich auch schnell in Dinge.
Sie legt eine Leidenschaft und zugleich große Traurigkeit an den Tag, die mich einfach unglaublich mitgerissen hat.
Denn man spürt einfach, wie sehr sie oftmals hin- und hergerissen ist. Wie es an ihr nagt und einfach nicht loslässt. Das sie anders ist, dass die Vergangenheit sie einfach geprägt und ein Stück weit beeinflusst und verändert hat.
Wie es immer mehr ihren Geist und ihr Handlung einnimmt.
Und daneben trifft man so einige Charaktere, die manchmal verstören ,aber sich ohne Zweifel an deinem Geist festhaken und nicht mehr loslassen wollen.

Die Handlung hat mich unglaublich begeistert, denn es ist aufgebaut wie eine Dokumentation. Wie ein Rätsel, das es zu entwirren gilt, man aber nicht genau weiß, wo man ansetzen soll. Und das ist einfach das absolut geniale daran.
Man erlebt Mitschriften, Protokolle und noch einiges mehr.
Ich hab mitunter wirklich selbst an mir gezweifelt, weil ich nie wusste, was ich glauben sollte.
Denn hier wird zwischen Vergangenheit und Gegenwart immer wieder hin und hergependelt.
Weil hier so perfekt auf der psychologischen Ebene manipuliert und intrigiert wurde.
Es hat höllischen Spaß gemacht, mich dabei aber auch an meine Grenzen gebracht.
Die Autorin hat so ein fantastisches Gespür für Geschichten, dass sie ihre mystisch angehauchte Story spielend leicht mit Horror und Thrill Elementen bestückt.
Diese machen sich vor allem im Kopf und der Atmosphäre bemerkbar und doch spürt man instinktiv wo das wahre Grauen lauert.
Sie lässt dem Leser so viel Freiraum, dass er selbst entscheiden kann, was richtig und was falsch ist.
Wow ganz ehrlich, ich hab keine Ahnung wie ich meine Empfindungen in Worte fassen soll.
Denn der Kern dahinter ist enorm beängstigend und zugleich verstörend.
Es fühlt sich an wie Panik, Angst und Verzweiflung zugleich.
Soviel Leere, so viel Stille, Einsamkeit und Verlorenheit. Denn jeder einzelne Moment erzählt seine eigene Geschichte und mir lief es jede verdammte Sekunde eiskalt den Rücken runter.
Es ist nicht nur diese Welt, in der so unglaublich viele Gefahren lauern.
Es sind die Hintergründe, der emotionale und zugleich vernichtende Handlungsverlauf, der zeigt wie wenig Menschlichkeit noch Wert ist und das Vertrauen ein vergängliches Gut ist, auf das man sich nicht stützen sollte.
Definitiv ein absolutes Jahreshighlight.
Das Ende wird die Gemüter spalten, aber für diese Art von Story ist es einfach nur perfekt.
Es geht um Wahn, Besessenheit und Gier.
Gier nach Leben, Gier nach dem Ausbrechen.
Und daneben findet man heraus, wie weit man bereit ist zu gehen, wenn es um alles oder nichts geht.

Fazit:
Diese Autorin hat mich auch ja schon mit “Ich lebe noch” absolut begeistert.
Aber “Der Geist von Lucy Gallows ” ist eine völlig andere Sparte und sie hat es einfach so unglaublich gut zelebriert.
Eine sehr tiefsinnige Story über das eigene Ich, Wahn, Besessenheit und Gier.
Und natürlich über die Legende der Lucy Gallows.
Ich bin begeistert von diesem ganzen Ausmaß, der Intensität und Fülle.
Sie kombiniert diese mystische und beklemmende Story spielend leicht mit Horror und Thrill Elemente und das geradezu perfekt.
Das wahre Grauen liegt nicht auf der Straße.
Es liegt im eigenen Geist verborgen.
Beklemmend, verstörend und so unglaublich genial und auch tiefsinnig.
Das Ende wird die Gemüter spalten, aber für diese Art von Story ist es einfach nur perfekt.
Definitiv ein absolutes Jahreshighlight.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Geist von Lucy Gallows (ISBN: 9783865528599)NiWas avatar

Rezension zu "Der Geist von Lucy Gallows" von Marshall Kate Alice

Horror-Reise durch die Abgründe subtilen Grauens
NiWavor einem Monat

Einmal im Jahr lädt die Straße in Briar Glen auf eine Reise ein. Sie erscheint mitten im Wald um Punkt Mitternacht und der Geist von Lucy Gallows ruft nach Mitreisenden.

Beim Titel "Der Geist von Lucy Gallows" habe ich an eine gruselige Erzählung in Richtung feinen Horror und klassischer Exorzismus-Gespenster-Geschichte gedacht. Deshalb musste ich dieses Buch unbedingt lesen. Gerechnet hatte ich mit jugendlichem Flair, geisterhaften Erscheinungen und einem typischen Verlauf. Und dann hat mich Kate Alice Marshall auf eine  Horror-Reise durch die Abgründe des subtilen Grauens geschickt. 

Sarahs Schwester Becca ist genau vor einem Jahr verschwunden und wurde seither nicht mehr gesehen. Offiziell hat sie sich mit einen Typen abgesetzt, was laut Sarahs Einschätzung nicht passt. Eher hat Beccas Verschwinden mit dem Geist von Lucy Gallows und der Straße zutun, die einmal im Jahr um Mitternacht mitten im Wald erscheint. Denn alle Jahre wieder lädt die Straße auf einen Horror-Trip ein. 

Autorin Kate Alice Marshall lässt sich nicht groß auf Vorgeplänkel ein, sondern zieht Leser und Figuren sofort auf den dunklen Weg. Eine Gruppe von Jugendlichen wünscht sich, Becca zu finden, deshalb begeben sie sich pünktlich in den Wald um die Wanderung ins Ungewisse anzutreten. 

Damit fängt ein grausames Horror-Spektakel an, das eine Mischung aus "Alice im Wunderland" und "Blair Witch Project" in staunenswert dunkler Färbung ist. Die Jugendlichen beschreiten einen Weg, bei dem es nur in eine Richtung geht. Es gibt kein Zurück, sondern nur ein grauenhaftes Vorwärts, das mit unaussprechlicher Angst, Dunkelheit und manischer Verwirrung verbunden ist. 

Beim Lesen blieb mir aufgrund der Ereignisse auf der Straße die Luft weg. Fantastisches Grauen fließt zwischen den Seiten heraus, die Dunkelheit wabert um sich, die Verwirrung steigt, der Horror schält sich aus der Finsternis und kriecht in die Köpfe von Figuren und Leser hinein.

Ich denke, man merkt, dass es mir ausgezeichnet gefallen hat. Normalerweise wäre mir der vorhandene Fantasy-Einschlag zu üppig, weil ich realistischen - so weit man davon überhaupt sprechen kann -  Horror lieber mag. Trotzdem hat mich die Straße in ihren Bann gezogen, die Ungewissheit der Reise nicht losgelassen und die abstrus-grauenhaften Ereignisse haben mir schaurige sowie fürchterliche Momente beschert. Stell dir vor, du stehst in der totalen Finsternis und hältst die Hand deines besten Freundes. Du hast Angst, du weißt nicht, wohin du gehst. Und auf einmal merkst du, dass dein bester Freund hinter dir steht. Wessen Hand hältst du dann?

Obwohl die Reise auf der Straße den Hauptstrang einnimmt, wird in Rückblenden davon erzählt. Protagonistin Sarah sitzt bei einem Art Verhör und berichtet, was sie mit ihren Freunden erlebte, als sie zur richtigen Zeit den falschen Weg gegangen sind. Außerdem werden Chatverläufe, wie zum Beispiel sms, Videobeweise von Smartphones, Briefe und Interviews herangezogen, um Licht in die Dunkelheit zu bringen.

Der Erzählstil ist eher bedächtig, dafür umso fesselnder. Von Beginn an ist die Stimmung beklemmend und beängstigend und ich ging gemeinsam mit den Jugendlichen die Straße ins Ungewisse entlang. Manchmal ist es verwirrend, die Erzählung läuft quer und bleibt dabei auf einer Schiene, die für schaurige Augenblicke sorgt. Brutale Szenen, subtiler Horror und blutige Passagen runden "Der Geist von Lucy Gallows" zu einer denkwürdigen Reise in die schwarze Welt des Horrors ab, wie ich sie bisher nicht gelesen habe.

Meiner Meinung nach ist dieser Horror-Roman nicht für jeden Leser geeignet. Ich glaube, dass es für manche zu verquer und wirr, vielleicht sogar langweilig ist. Mich hat genau die Art der dunklen Erzählung gebannt, mir zugesetzt und ordentlich Angst eingejagt. Für mich ist es eines der besten Horror-Bücher der letzten Zeit, das ich an Interessierte unbedingt empfehle.

Kommentare: 12
22
Teilen
Cover des Buches Der Geist von Lucy Gallows (ISBN: 9783865528599)Aleshanees avatar

Rezension zu "Der Geist von Lucy Gallows" von Marshall Kate Alice

Toll aufgebaut - gerne noch etwas unheimlicher
Aleshaneevor 2 Monaten

Ich lese ja zwischendurch gerne mal eine "Geister" Geschichte zum gruseln und der Klappentext hat mich extrem neugierig gemacht, welche unheimlichen Begegnungen die Jugendlichen hier auf der geheimnisvollen Straße zu meistern haben.
Seit Beccas Verschwinden vor einem Jahr hat sich ihre Schwester Sara sehr verändert. Sie glaubt, sie weiß, dass Becca der mysteriösen Straße gefolgt ist, die im Wald von Briar Glen immer wieder auftaucht und um die sich schon seit Jahrzehnten unheimliche Mythen verbreitet haben.
Zusammen mit ihren Freunden macht sie sich auf, nach ihr zu suchen, denn der Geist von Lucy Gallows scheint sie zu rufen ...

Erzählt wird hauptsächlich aus Saras Sicht, die ihre Erlebnisse niedergeschrieben hat. Diese Notizen wurden in den Ashford Akten gesammelt, die aus diesen Interviews, aber auch Videonachweisen und Chatverläufen besteht, was einen ganz besonderen Charme ausmacht und der Geschichte einen realen Flair verleiht. Dadurch weiß man manches schon vorher und ist umso gespannter, was tatsächlich geschehen ist.

Die düstere Legende um Lucy Gallows bildet den Rahmen, denn dieses Mädchen ist vor vielen Jahren im Wald verschwunden, wie auch viele andere Personen, die niemals wieder gefunden wurden.
Als Sara und ihre Freunde "die Straße" tatsächlich betreten beginnt das Grauen, denn sie merken sehr schnell, dass ab jetzt nichts so ist wie es scheint. Hier greift die Autorin auf einige typische Elemente aus dem Horrorgenre zurück, hat aber auch einige sehr originelle Ideen dabei, die das Grauen schüren und vor allem auch mich beim Lesen zweifeln ließen, was wahr ist und was mir nur vorgegaukelt wird.

Sara und ihre Freunde sind eine sehr gemischte Gruppe, die sich aus unterschiedlichen Gründen entschlossen hat, ihr bei der Suche zu helfen - das macht das Zusammenspiel in dieser schwierigen Situation nicht einfacher. Angst und Hoffnung und Panik wechseln sich ab, wobei ich mir hier intensivere Reaktionen von ihnen erwartet hätte. Sie nehmen vieles scheinbar einfach so hin in Momenten, die mich viel mehr erschreckt oder fassungslos gemacht hätten, wodurch das Grauen nicht immer so bei mir ankam wie erhofft - ich hab mich da nicht so reinfühlen können wie erwartet.

Sehr spannend fand ich, wie man immer tiefer in den verwirrenden Einfluss der Straße hineingezogen wird und man nicht weiß, was man glauben, wem man trauen soll und wohin diese Reise tatsächlich führt. Einige verstörende Momente haben es wirklich in sich, an manchen Stellen hätte die Autorin aber noch etwas mehr herausholen können. Vor allem aber gegen Ende war ich total fasziniert, weil sich Optionen ergeben die ich vorher nicht im Blick hatte und einige offenen Fragen, die sich zwischendurch gestellt hatten, sehr gut aufgelöst haben.

Insgesamt ein wirklich gut durchdachtes Spiel mit den Ängsten und interessanen Horrorelementen, die in der Gruppendynamik aber noch etwas mehr hergegeben hätte. Den Aufbau fand ich super! Durch diesen Rückblick anhand der "Einsicht in die Akte" und die unterschiedlichen Komponenten der Berichte entstand eine ganz spezielle Atmosphäre des Beobachtens, wodurch man das Gefühl hatte, immer ganz nah dabei zu sein.


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

auf 10 Wunschzettel

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Marshall Kate Alice?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks