Mart Schreiber

 3.8 Sterne bei 70 Bewertungen
Mart Schreiber

Lebenslauf von Mart Schreiber

Ich lebe in Wien und bin in meinem Brotberuf als Projektmanager und Projektcoach tätig. Den Wunsch zu schreiben habe ich schon als Kind in mir getragen, mehr als mutlose Versuche sind nicht daraus entstanden. Vor einem Jahr habe ich dann ernsthaft zu schreiben begonnen. Wie konnte ich nur so lange auf diese Erfüllung verzichten?

Alle Bücher von Mart Schreiber

Die Frau des Kommissars: Spuren im Schnee

Die Frau des Kommissars: Spuren im Schnee

 (17)
Erschienen am 11.12.2017
Die Entführung des Rasputin

Die Entführung des Rasputin

 (15)
Erschienen am 08.07.2017
Der falsche Held

Der falsche Held

 (13)
Erschienen am 15.04.2016
Die Frau des Kommissars

Die Frau des Kommissars

 (4)
Erschienen am 16.12.2017
Der falsche Held: Erzählungen aus Wien

Der falsche Held: Erzählungen aus Wien

 (1)
Erschienen am 23.07.2016
The Mistaken Hero: Stories from Vienna

The Mistaken Hero: Stories from Vienna

 (1)
Erschienen am 28.07.2016

Neue Rezensionen zu Mart Schreiber

Neu
K

Rezension zu "Die Frau des Kommissars: Spuren im Schnee" von Mart Schreiber

Der Kommissar und seine Frau
Kiki77vor 4 Monaten

„Die Frau des Kommissars – Spuren im Schnee“ von Mart Schreiber ist ein abenteuerlicher Kriminalroman. Durch eine sehr persönliche Ermittlungsart, durch die Ehefrau des Kommissars, erfolgt eine neue Art der Fallaufklärung. Einfühlsam und nicht ganz legal wird auf eigene Art und Weise ermittelt.
Joe macht mit Marlis, seiner Frau, einen Kurztrip zum Skifahren. Dabei bemerkt Marlis das Fehlen einer Dame, die den Vorabend sehr auffällig schien. Nach kurzer Zeit wird durch die Bergrettung die Leiche der Frau gefunden. Marlis ist neugierig, was da passiert ist, denn der Begleiter, Kurt reist sehr schnell ab. Joe lässt die Leiche in der Gerichtsmedizin untersuchen. Das Opfer war Epileptikerin und wurde mit Tramadol-Tropfen vergiftet. Viele Spuren werden von Marlis verfolgt und viele Leute sind in das Verbrechen involviert.
Ein spannender und mittfühlender Krimi, der einen durch das verschneite Österreich führt. Locker und leicht geschrieben. Empfehlenswertes Buch.

Kommentieren0
2
Teilen
Booky-72s avatar

Rezension zu "Die Frau des Kommissars: Spuren im Schnee" von Mart Schreiber

Spuren im Schnee
Booky-72vor 9 Monaten

Marlies ist die Frau des Kommissars, ermittelt aber selber gern mal ein bisschen. Und wenn sie einmal Fährte aufgenommen hat, will sie alles genau aufklären. Auf einem kurzen Skiausflug geschehen ein paar merkwürdige Dinge, die ihren Jagdinstinkt herausfordern. Von einer Frau, die Marlies schon im Hotel aufgefallen ist, gibt es ein Foto in der Zeitung. Die junge Frau wurde tot aufgefunden. Offenbar ein Unfall, aber daran glaubt Marlies natürlich nicht und drängt ihren Mann, in den Fall einzusteigen.

Einige Verdächtige gibt es auch sofort, einmal ihr Begleiter aus dem Hotel, der eigentlich verheiratet ist, dort könnte schon eine wichtige Spur sein. Marlies ermittelt intensiv und bringt sich in Gefahr, als sie die Unfallstelle nochmal genau begutachten will. Das wiederum findet ihr Mann nicht so toll.

Ein schöner Schreibstil und ein guter Fall, die Auflösung war nachzuvollziehen, aber dann doch auch recht einfach.

Kommentieren0
2
Teilen
Streiflichts avatar

Rezension zu "Die Frau des Kommissars" von Mart Schreiber

Leider nicht überzeugend
Streiflichtvor einem Jahr


Die Beschreibung dieses Krimis klang für mich spannend und gut, aber leider hat mich das Buch dann überhaupt nicht überzeugt. Mich nervte die Hauptfigur Marlies von Anfang an und ich wurde einfach so gar nicht warm mit ihr. Hätte ich das Buch nicht in einer Leserunde gelesen, hätte ich nach dem ersten Drittel abgebrochen. Tut mir wirklich leid, aber es war einfach gar nichts für mich. Marlies gängelt ihren Mann, wo sie kann, lässt nicht locker und stresst ihn. Das hat mich so sehr gestört, dass es für mich alles andere überdeckt hat.

Ansonsten war der Fall eigentlich ganz spannend und interessant. Ein bisschen verwickelt und nicht gleich zu durchschauen, das fand ich gut. Leider konnte ich das aber nicht genießen. Sorry, aber Marlies und ich, das klappte einfach nicht.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MartSchreibers avatar
Liebe Leserinnen,
der Schnee ist in diesem Jahr schon früh gefallen, einige von euch werden die kommenden Feiertage auch zum Skifahren nutzen, andere vielleicht durch eine Winterlandschaft stapfen.


Mein neuer Krimi ist ein Buch für kalte Tage.


Es kommt schon mal vor, dass jemand im dichten Nebel von der Piste abkommt und sich im freien Gelände nicht zurechtfindet. Selten passiert es, dass der oder die Verirrte dabei tödlich abstürzt. Niemand würde dabei Fremdverschulden vermuten. Allerdings glaubt Marlies, die Frau des Kommissars, die aufgetakelte Frau, die mit ihrem Begleiter neben ihnen im Speisesaal des Hotels gesessen ist, zu erkennen. Angeblich ist sie abgereist, jedenfalls nicht als vermisst gemeldet. Und der Begleiter hat am Vorabend überstürzt das Hotel verlassen.


Im Moment ist der Krimi nur als Ebook verfügbar. Update: seit 21.12. auch als Taschenbuch

Damit steht euch zum Reinschnuppern auch eine Leseprobe zur  Verfügung. Bis Weihnachten sollte aber auch das Taschenbuch fertig sein.


Ich freue mich sehr auf euer Interesse und eure Teilnahme an dieser Leserunde.


Herzliche Grüße, Mart

Zur Leserunde
MartSchreibers avatar
Wer glaubt schon dem Anrufer in einer Radiosendung, der behauptet, den russischen Präsidenten entführt zu haben? Auch das Blatt mit den Fingerabdrücken, das im Briefkasten des Senders gefunden wird, sagt nicht viel. Wer weiß schon, von wem diese stammen?
Die zwei russisch sprechenden Männer, die im Studio auftauchen, geben da schon mehr Rätsel auf. Und dann gerät David Kapper, der Moderator, noch in den Fokus der Ermittlungen des Verfassungsschutzes. Überdies ist seine Freundin wie vom Erdboden verschluckt.
In den Medien ist nicht eine Silbe über diese angebliche Entführung zu finden und außerdem taucht der russische Präsident nach wenigen Tagen wieder in Moskau auf.
War alles nur Schimäre?


Falls ich euch neugierig gemacht habe, dann meldet euch doch bitte zur Leserunde an. Ihr könnt wählen, ob ihr das Buch als Taschenbuchausgabe oder als Kindle E-Book erhalten wollt.


Ich freue mich auf eure Teilnahme und eine angeregte Gesprächsrunde.


Euer Mart Schreiber
Martinchens avatar
Letzter Beitrag von  Martinchenvor einem Jahr
Zur Leserunde
MartSchreibers avatar
Man kann über die Flüchtlingskrise diskutieren oder man kann zwei frei erfundene Erzählungen darüber lesen und vielleicht darüber diskutieren.
Auszug aus zwei Rezensionen:
  • Tolles Buch, die Problematik dieses viel diskutierten Themas wird in diesem Buch mittels zweier Geschichten sehr gut aufbereitet. Regt zum Nachdenken an: Wie würde ich mich anstelle des Protagonisten verhalten? Gerade in diesen Tagen :Sehr lesenswert!

  • Aktuell, zeitkritisch, ungemein spannend, unerwartete Wendungen, muss man einfach gelesen haben. Ich freue mich schon auf weitere Bücher von diesem Autor.


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Mart Schreiber wurde am 28. April 1967 in Wien (Österreich) geboren.

Mart Schreiber im Netz:

Community-Statistik

in 61 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks