Marta Martin , Stefanie Gerstenberger Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(14)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick“ von Marta Martin

Ella will das große Glück. Da passiert es: Sie wird für eine Hauptrolle bei einem Kinofilm gecastet! Dabei bekommt sie Unterstützung von unerwarteter Seite. Familienhund Ewan spricht plötzlich mit ihr! Er hilft Ella mit trockenen Kommentaren durch den Alltag am Set und bewahrt sie vor peinlichen Szenen mit Jeremy, in den sie sich verliebt hat. Doch was beim Dreh gelingt, führt noch lange nicht zum Happy End. Denn seit ihr Vater gestorben ist, wünscht sich Ella nichts sehnlicher, als mit ihrer Mutter wieder eine Familie zu sein. Dazu muss sie erst das Rätsel um den Tod ihres Vaters lösen und ihre Mutter dazu bringen, nicht mehr an ihrer Tochter vorbei zu sehen - damit Ella endlich die Hauptrolle in ihrem eigenen Leben spielt.

Ich liebe Muffins und Marzipan! Es geht von Schauspielerei bis zu einem sprechenden Hund.

— lesekat75

Wäre ich noch mal so 10 bis 15 Jahre jung, ich würde das Buch LIEBEN!

— Neuneuneugierig

Nachfolgerbuch von "Zwei wie Zuckerund Zimt". Genauso toll geschrieben und sehr schöne Handlung. Empfehle ich sehr.

— Buecherwelt888

Tolles Jugendbuch über Probleme, Trauer und auch neue Liebe und den Weg zurück ins Leben.

— ClaudisGedankenwelt

Wunderschönes Jugendbuch über junge Liebe, Familienprobleme, die eigene Verwirklichung und einen sprechenden Hund.

— Mari-P

Ein schönes Jugendbuch, das uns einen echten Blick hinter die Kulissen gewährt.

— Julie209

Eine wunderschöne Geschichte über die erste Liebe und wie schwierig es ist, erwachsen zu werden.

— Lesemama

Interessanter Blick hinter die Kulissen eines Films.

— Schoensittich

Eine süße Geschichte mit viel Humor, die vom tollen Schreibstil des Autorinnen-Duos lebt. Nicht nur für Jugendliche zu empfehlen!

— tinstamp

Fesselndes Jugendbuch mit einem interessanten Thema und einer Protagonistin mit der man sehr gut mitfühlen kann.

— Fuchskind

Stöbern in Jugendbücher

Der Himmel in deinen Worten

Weil ein Buch nicht perfekt sein muss, um für dich perfekt zu sein <3

ReginaMeissner

Iskari - Der Sturm naht

Fazit: Eine richtig spannende Drachengeschichte, die an keiner Stelle langweilig war.

YvisLeseecke

Wolkenschloss

Sehr kurzweilige Unterhaltsame Geschichte, die mir tolle witzige Lesestunden beschert hat.

corbie

Einzig

Am Anfang nervte die Protagonistin einfach nur, hat sich aber zum Glück im Laufe des Buches erledigt. Nicht mein Favorit, aber lesenswert.

Miriam-Anna

Snow

Der Anfang war zwar zäh und langweilig, dafür hat mir das Ende aber um so besser gefallen (:

SarahKrug

ColourLess – Lilien im Meer

Leise und unaufdringlich. Regt zum nachdenken an

asprengel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein tolles Jugendbuch

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    Neuneuneugierig

    22. June 2017 um 16:12

    Kennt ihr das noch: ihr seit zwischen 10 und 15 Jahre jung, schaut einen Film in dem der Hauptdarsteller soooo süüüüß ist und er die falsche Freundin (Freund/Liebe) abbekommt, ihr denkt "ich wäre viel besser für ihn (sie/es)" und fangt an zu träumen.... . Genau sowas hätte ich mir damals erträumt und nun ist es bei diesem Buch nachzulesen gewesen. Der Vater verstorben, die Mutter nur noch in sich gekehrt, der Onkel so ziemlich der einzige Ansprechpartner. Der Hund der plötzlich mit einem redet (aber nur wenn es ihm gefällt). Die Klassenkameradin eine nervtötende  Schöne, die alles erreicht, was sie will... oder etwa nicht... . Sehr kurzweilig, sehr idealistisch, sehr schwarz/weiß, also genau das richtige für eine kleine Traumzeit; auch als Erwachsene :)  

    Mehr
  • Muffins und Marzipan

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    ClaudisGedankenwelt

    08. January 2017 um 17:20

    Inhalt:Ella will nach ihren Träumen greifen und sie wird tatsächlich für die Hauptrolle eines Kinofilms gecastet. Dabei bekommt sie Unterstützung von Familienhund Ewan, der plötzlich mit ihr sprechen kann. Er hilft Ella mit trockenen Kommentaren im Alltag und bei ihrer ersten Liebe zu Jeremy, einem Schauspielkollegen.Doch Ellas Familienleben läuft ganz anders als im Film. Nach dem Tod ihres Vaters hat ihre Mutter sich distanziert und Ella muss einiges in Bewegung setzen um in ihrem privaten Film auch wieder die Hauptrolle zu spielen.Wird Ella ihr Glück finden?Rezension:Auf dieses Buch wurde ich durch die Lit Love Convention aufmerksam und da war klar, dass ich unbedingt Ellas Geschichte verfolgen möchte. Denn ein sprechender Hund und die Verfilmung von Ellas liebstem Buch, bilden eine schöne Mischung für ein Jugendbuch. Das Buch wurde geschrieben vom Mutter-Tochter-Gespann Marta Martin und Stefanie Gerstenberger.Ella hat vor zwei Jahren ihren Vater verloren und seitdem ist wahnsinnig viel geschehen. die Mutter ist unverzüglich aus der alten Heimat weggezogen. Ella musste nicht nur von ihrem Vater, sondern auch von ihren Freunden Abschied nehmen. Dadurch wurde Ella sehr einsam, denn auch ihre Mutter schenkt ihr nicht mehr die Aufmerksamkeit und Liebe, die sich ein Kind wünscht. Natürlich hat Ella im Laufe der Zeit ein paar Freunde gefunden, aber sie sehnt sich immer noch nach ihrer alten Heimat.Ewan der Familienhund ist auch nicht gerade der verschmuste Geselle. Doch als Ella anfängt und aufzugeben scheint, spricht er plötzlich mit ihr. Zwar kann nur Ella ihn hören, aber er sagt immer dann etwas, wenn Ella einen falschen Weg einzuschlagen droht. Seine trockenen und sehr treffenden Kommentare haben mich jedes Mal schmunzeln lassen.So bekommt Ella tatsächlich die Hauptrolle in dem Film, der in ihrer alten Heimat gedreht werden soll. Und verfilmt wird „Zwei wie Zucker und Zimt„. Dies war das erste Buch des Duos. Man kann aber „Muffins und Marzipan“ völlig unabhängig davon lesen. Es wird auch nicht soviel vom ersten Buch verraten, dass man es nicht mehr lesen möchte. Im Gegenteil. Ich habe nun richtig Lust auch das erste Buch der beiden Autorinnen zu lesen.Der Schreibstil der beiden ist sehr locker und wahnsinnig flüssig zu lesen. So flogen die Seiten quasi an mir vorbei. Die Protagonisten haben alle ganz klare Charakterzüge und so habe ich schnell mit Ella sympathisiert und die böse Justina hätte ich am liebsten mal in Ellas Situation versetzt, damit sie sieht was sie da anrichtet.Auch die Einblicke in den Alltag einer Filmcrew waren sehr gelungen und ich hatte wirklich das Gefühl hier einen Blick hinter die Kulissen des Films gewagt zu haben. Die einzelnen Crewmitglieder waren mir schon nach ein paar Kapiteln sehr vertraut und gerade Fiona, die ebenfalls eine Rolle im Film spielt wurde sehr schnell zu einem meiner liebsten Charaktere.Fazit:Ein gelungener Blick hinter die Filmkulissen, des ersten Buches.Mich konnte das Buch gut unterhalten und ich hätte definitiv gerne meinen eigenen Ewan.

    Mehr
  • Zuckersüße Geschichte gewürzt mit einer Prise Drama

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    _zeilenspringerin_

    20. December 2016 um 18:18

    Klappentext: Ella will das große Glück. Da passiert es: Sie wird für eine Hauptrolle bei einem Kinofilm gecastet! Dabei bekommt sie Unterstützung von unerwarteter Seite. Familienhund Ewan spricht plötzlich mit ihr! Er hilft Ella mit trockenen Kommentaren durch den Alltag am Set und bewahrt sie vor peinlichen Szenen mit Jeremy, in den sie sich verliebt hat. Doch was beim Dreh gelingt, führt noch lange nicht zum Happy End. Denn seit ihr Vater gestorben ist, wünscht sich Ella nichts sehnlicher, als mit ihrer Mutter wieder eine Familie zu sein. Dazu muss sie erst das Rätsel um den Tod ihres Vaters lösen und ihre Mutter dazu bringen, nicht mehr an ihrer Tochter vorbei zu sehen - damit Ella endlich die Hauptrolle in ihrem eigenen Leben spielt.   Meine Meinung: Zunächst einmal möchte ich erwähnen, dass man den Vorgänger-Band nicht unbedingt gelesen haben muss, um ohne Probleme in „Muffins und Marzipan“ eintauchen zu können. Allerdings habe ich mich immer wieder darüber gefreut an Szenen aus dem ersten Band „Zucker und Zimt“ erinnert zu werden. Da mir bereits der erste Band gut gefallen hat, kann ich euch nur empfehlen, diesen zuerst zu lesen. In dem Buch werden zwei verschiedene Themenstränge behandelt, die stimmig miteinander verwoben wurden. Einerseits geht es um Ella, die mitten in der Pubertät steckt, mit den typischen Schwierigkeiten eines Teenagers zu kämpfen hat und die man bei den Dreharbeiten begleitet. Andererseits wurde die schwierige Mutter-Tochter-Beziehung thematisiert, die sich nach dem Tod von Ellas Vater eingeschlichen hat. So hat diese lockere Jugendgeschichte, in der es um Freundschaft und die erste Liebe geht, auch eine tiefgründige und emotionale Seite bekommen. Ella ist eine sehr spezielle Protagonistin. Die 15-jährige ist schüchtern, verletzlich und sogar leicht neurotisch. Doch sie ist zudem liebenswert, hilfsbereit, strebsam und hat das Herz am rechten Fleck. Zu Beginn war ich mir noch nicht sicher, ob ich Ella mögen würde oder nicht, da sie sich einfach selbst sehr klein gemacht und nicht an sich geglaubt hat. Doch mit der Unterstützung des sprechenden Ewan und allgemein im Verlauf der Geschichte wird sie reifer und wächst über sich selbst hinaus und wurde mir so auch um einiges sympathischer. Ewan ist ein ganz großes Highlight des Buches. Seine trockenen Kommentare, bei denen er Ella häufig den Spiegel vorhält und sie auf ihre Fehler aufmerksam macht, haben mich regelmäßig zum Schmunzeln gebracht und zudem alles noch weiter aufgelockert. Der Schreibstil ist angenehm flüssig, einfach gehalten aber dennoch detailliert. Insgesamt wird das Setting toll beschrieben und ich habe besonders die Szenen am Set sehr genossen. Man konnte richtig in das Filmset eintauchen und hatte den Eindruck, selbst dabei zu sein. Die Nebencharaktere wurden nach und nach eingeführt, so dass man hier keine Schwierigkeiten hatte bei den zahlreichen Figuren den Überblick zu verlieren. Die Nebenfiguren waren zudem alle sehr liebevoll und detailliert ausgearbeitet, so dass jede Figur genug Raum bekommen hat ohne die Haupthandlung zu überlagern. Fazit: Für diese vielseitige Geschichte gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung. Neben der anhand des Covers zu erwartenden zuckersüßen Teenie-Geschichte, bekommt man hier auch eine Prise Familiendrama und eine große Portion Gefühl.    

    Mehr
  • Wunderschöne Geschichte, die mich oftmals überrascht hat !!

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    BlueOcean8519

    07. December 2016 um 18:45

    Klappentext:"Ella will das große Glück. Da passiert es: Sie wird für eine Hauptrolle bei einem Kinofilm gecastet! Dabei bekommt sie Unterstützung von unerwarteter Seite. Familienhund Ewan spricht plötzlich mit ihr! Er hilft Ella mit trockenen Kommentaren durch den Alltag am Set und bewahrt sie vor peinlichen Szenen mit Jeremy, in den sie sich verliebt hat. Doch was beim Dreh gelingt, führt noch lange nicht zum Happy End. Denn seit ihr Vater gestorben ist, wünscht sich Ella nichts sehnlicher, als mit ihrer Mutter wieder eine Familie zu sein. Dazu muss sie erst das Rätsel um den Tod ihres Vaters lösen und ihre Mutter dazu bringen, nicht mehr an ihrer Tochter vorbei zu sehen - damit Ella endlich die Hauptrolle in ihrem eigenen Leben spielt."Meine Meinung:"Muffins und Marzipan-Vom großen Glück auf den zweiten Blick" ist mein erstes Buch des Autorinnengespanns gewesen. Von dem Vorgängerband, den man nicht unbedingt lesen muss, um die Handlung hier zu verstehen, hatte ich schon zahlreiche positive Stimmen gehört und war sehr neugierig auf das neue Buch. Das Cover des Werks hat mich sofort angesprochen, ich finde es wirklich wunderschön und habe die vielen kleinen Details als äußerst liebevoll empfunden. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, humorvoll und detailliert werden viele Situationen beschrieben. Es fiel mir sehr leicht mich auf die Handlung und Charaktere einzulassen. Ella ist ein eher schüchternes, aber sympathisches junges Mädchen, das mich durchaus auch an mich selbst in diesem Alter erinnert hat. Ich habe sie auf Anhieb in mein Herz geschlossen. Sehr kreativ fand ich die Idee, dass sie mit ihrem Hund kommunizieren kann ;-), wer würde das nicht gerne ;-) und die Gespräche mit Hund Ewan haben mich oftmals zum Schmunzeln gebracht. Auch die Entwicklung ihres Charakters innerhalb der Geschichte hat mir sehr gefallen. Ich möchte es Euch sehr gerne weiterempfehlen !!

    Mehr
  • Wunderbarer Ewan

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    Lesemama

    28. November 2016 um 08:52

    Muffins & Marzipan ist das zweite Buch von Stefanie Gersterberger und ihrer Tochter Marta Martin. In diesem Buch wir Zwei wie Zucker und Zimt verfilmt und Ella wird für die Hauptrolle gecastet. Das hat sie allerdings hauptsächlich ihrem Hund Ewan zu verdanken, der ihr mit Rat und gutgemeinten Ratschlägen zur Seite steht. Durch die Dreharbeiten darf Ella auch wieder zurück nach Köln, welches sie und ihre Mutter vor zwei Jahren nach dem Tod ihres Vaters von heute auf morgen verliessen. Dort erwartet sie nicht nur eine aufregende Zeit am Filmset, sie verliebt sich auch zum ersten mal und vielleicht gelingt es ihr auch, dass ihre Mutter sie wieder als Tochter wahrnimmt...Meine Meinung: Die Geschichte von Ella ist sehr warmherzig erzählt, die Charaktere sind fast alle sympathisch und unglaublich lebhaft beschrieben. Ich konnte mir sehr gut vorstellen, wie jeder einzelne aussieht. Es ist schön Ella dabei zu begleiten wie sie selbstbewusster wird, wie sie Freundschaften schließt und wie sie die erste Liebe erlebt. Aber mein heimlicher Held ist eindeutig Ewan, so ein knuddeligen, kleiner Besserwisser, der es sehr gut versteht Ella auf dem Boden zu halten. Meiner Meinung nach enthält das Buch alles um junge Mädchen (und auch ihre Mamas;D) gut zu unterhalten. Also mich hat es auf jeden Fall sehr gut unterhalten.Von mit bekommt das Buch sehr gerne die volle Punktzahl und eine dicke Weiterempfehlung an alle Mädchen ab zwölf. Was mit auch positiv aufgefallen ist, man kann saß erste Buch des Mutter-Tochter-Gespanns gelesen haben, muss aber nicht.Zuletzt möchte ich mich noch ganz herzlich beim Arena Verlag und Lovelybooks für das Leseexemplar bedanken und mein besonderer dank geht an Stefanie Gerstenberger und Marta Martin für die tolle Leserunde.

    Mehr
  • Muffins & Marzipan --> Blick hinter die Kulissen :)

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    Julie209

    27. November 2016 um 21:16

    „Muffins & Marzipan – Vom großen Glück auf den zweiten Blick“ von Stefanie Gerstenberger und Martha Martin (14,99€, erschienen am 01.06.16 im Arena Verlag)   Ella wird mehr oder weniger zufällig für eine Hauptrolle im Film „Muffins & Marzipan“ gecastet, leider auch ihre schwierige Mitschülerin Justina, die ihr das Leben schon in der Schule schwer macht. Unterstützung erhält sie dabei ganz unterwartet vom Familienhund Ewan, der auf einmal zu ihr spricht und sie mit seinen unvergleichbar trockenen Kommentaren durch den Set-Alltag führt. Der Drehort Köln hat natürlich nicht nur attraktive männliche Filmpartner zu bieten, sondern auch einige Rätsel rund um den Tod ihres Vaters an einem Herzinfarkt.   Auf dem ersten Blick ist mir direkt dieses wunderbare Cover aufgefallen. Definitiv eins, das direkt ins Auge springt und wunderbar passend zum Buch gestaltet ist. Auch der Einstieg ins Buch war angenehm, weil man Ella durch die Ich-Perspektive schnell kennen und lieben lernt. Doch der wirkliche Star des Buches war für ganz klar Ewan! Seine Kommentare immer zur rechten Zeit haben genau meinen Humor getroffen. Das Vorgängerbuch „Zwei wie Zimt & Zucker“ hätte man vorher lesen können, muss man aber nicht. Ich gehöre zu letzterer Gruppe und habe die Handlung trotzdem gut nachvollziehen können, obwohl es sicher einfach schön gewesen wäre, den ein oder anderen wiederzutreffen. Die Charaktere waren gut gestaltet. Gerade Justina habe ich wirklich zusammen mit Ella verabscheut und das zeigt ja auch wie authentisch sie gestaltet ist. Es ging nicht nur um Freundschaft und die erste Liebe, sondern auch um die schwierige Mutter-Tochter-Beziehung nach dem Tod von Ellas Vater. Auch da bekommt der Leser erst nach und nach ein paar Vergangenheitshäppchen serviert und man kann da als Leser wunderbar selbst miträtseln. So war das Buch tiefgründiger als das Cover und der Klappentext für mich erahnen ließen und hat mich dadurch positiv überrascht. Besonders gut hat mir auch dieses ganze Detailwissen rund um den Dreh gefallen. Die Autorinnen haben da genau das richtige Mittelmaß gefunden. Man merkt, dass sie sich damit auskennen und so beschreiben sie alles sehr detailliert, verlieren aber nicht die Handlung aus den Augen, die gut durchdacht und nur stellenweise vorhersehbar war. Das Ende hat meinen Geschmack getroffen, obwohl doch noch einige Details offen geblieben sind.   Zusammenfassend gesagt: Ein schönes Jugendbuch, das uns einen Blick hinter die Kulissen gewährt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick" von Marta Martin

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    Arena_Verlag

    - Filmset, Flirt, Familienchaos - Nach „Zwei wie Zucker und Zimt“  kommt nun das zweite Jugendbuch von Mutter-Tochter Duo Stefanie Gerstenberger und Marta Martin, in dem ihr erstes Buch „Zwei wie Zucker und Zimt“ verfilmt wird! Und so dürft ihr mit Protagonistin Ella in die Filmwelt eintauchen, in der das Chaos nur so vorprogrammiert ist. Ein Roman voller Witz, Charme und jeder Menge Chaos für LeserInnen ab 12 Jahren, die auch gerne einmal hinter die Kulissen der Filmwelt blicken wollen. Und darum geht's: Ella will das große Glück. Da passiert es: Sie wird für eine Hauptrolle bei einem Kinofilm gecastet! Dabei bekommt sie Unterstützung von unerwarteter Seite. Familienhund Ewan spricht plötzlich mit ihr! Er hilft Ella mit trockenen Kommentaren durch den Alltag am Set und bewahrt sie vor peinlichen Szenen mit Jeremy, in den sie sich verliebt hat. Doch was beim Dreh gelingt, führt noch lange nicht zum Happy End. Denn seit ihr Vater gestorben ist, wünscht sich Ella nichts sehnlicher, als mit ihrer Mutter wieder eine Familie zu sein. Dazu muss sie erst das Rätsel um den Tod ihres Vaters lösen und ihre Mutter dazu bringen, nicht mehr an ihrer Tochter vorbei zu sehen – damit Ella endlich die Hauptrolle in ihrem eigenen Leben spielt. Bitte bewerbt euch bis Montag, den 07. November 2016 für diese Runde mit der Antwort auf die Frage:   In welcher Buchverfilmung würdet ihr gerne die Hauptrolle spielen und warum?   Wir losen am Dienstag den 08. November 2016, die 10 Gewinner eines Leserunden-Exemplars aus - und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint. Das Mutter-Tochter-Autorenduo Stefanie Gerstenberger und Marta Martin begleitet die Leserunde. Wir freuen uns auf all eure Antworten und eine schöne Leserunde mit euch. Liebe Grüße! Stefanie, Marta & Arena

    Mehr
    • 252
  • Ellas Weg zu neuem Lebensmut

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    Schoensittich

    24. November 2016 um 21:21

    Das Buch „Muffins und Marzipan: Vom grossen Glück auf den zweiten Blick“ des Autorenduos Stefanie Gerstenberger und Marta Martin erschien im Juni 2016 über den Arena Verlag. Es handelt sich um ein Hardcoverbuch mit 376 Seiten. Inhalt: Ella will das große Glück. Da passiert es: Sie wird für eine Hauptrolle bei einem Kinofilm gecastet! Dabei bekommt sie Unterstützung von unerwarteter Seite. Familienhund Ewan spricht plötzlich mit ihr! Er hilft Ella mit trockenen Kommentaren durch den Alltag am Set und bewahrt sie vor peinlichen Szenen mit Jeremy, in den sie sich verliebt hat. Doch was beim Dreh gelingt, führt noch lange nicht zum Happy End. Denn seit ihr Vater gestorben ist, wünscht sich Ella nichts sehnlicher, als mit ihrer Mutter wieder eine Familie zu sein. Dazu muss sie erst das Rätsel um den Tod ihres Vaters lösen und ihre Mutter dazu bringen, nicht mehr an ihrer Tochter vorbei zu sehen - damit Ella endlich die Hauptrolle in ihrem eigenen Leben spielt. Cover und Gestaltung: Das Cover zeigt in der Mitte einen großen Muffin. Dieser ist rosa und in blauem Muffinpapier. Auf dem Papier steht der Titel des Buches. Der Muffin hat oben eine kleine blaue Schleife. Außerdem sind auf dem Cover auch noch der Familienhund Ewan und eine Schultasche nebst Büchern zu sehen. Auf der Rückseite findet sich eine Brieftaube. Der Klappentext des Buches steht stilecht auf einer geöffneten Filmklappe. Es sind weitere kleine Bilder (u.a. ne Filmrolle und Schuhe) auf dem Front- und Backcover verteilt. Ich finde diese Covergestaltung sehr passend und auch sehr gelungen. Story und Stil: Ella lebt mit Ihrer Mutter allein in München. Nach dem Tod des Vaters sind sie aus Köln hier her gezogen. Da sich das Grab des Vaters in Köln befindet und Ella mitten in der Pubertät ist, ist sie über den Umzug samt Schulwechsel natürlich nicht glücklich. Die Beziehung zur Mutter ist etwas angespannt. Auf der neuen Schule fiel es ihr bislang schwer, Anschluss zu finden. Auch der Versuch, über eine Theatergruppe Kontakte zu knüpfen gestaltet sich schwierig, da Ella hier auf „Schulprinzessin“ Justina trifft, die ihren Willen mit aller Macht und allen Mitteln immer durchsetzen will. Dies bekommt auch Ella schnell zu spüren. Zufälligerweise taucht Familienhund Ewan genau an dem Tag vor Ellas Schule auf, als Justina zu einem Film-Casting fahren will. Ella bringt ihn nach Hause und da sich das Casting in der Nähe ihres Zuhauses befindet, fährt auch Justina in der selben Straßenbahn. Durch einen Zufall nimmt auch Ella an dem Casting teil und bekommt sogar die Hauptrolle, sehr zum Missfallen von Justina. Bekommt auch Justina eine Rolle in dem Film? Wie kommt Ella bei dem Dreh klar? Wie entwickelt sich das Verhältnis von Ella und Justina? Nähert sich Ella ihrer Mutter wieder an? Welches Geheimnis nahm Ellas Vater mit in sein Grab? Alle diese Fragen klären die beiden Autorinnen im Laufe des Buches auf. Der Stil ist sehr gut zu lesen. Man kann mit den Charakteren gut mitfühlen und sich in diese hineinversetzen. Bis auf Justina sind die Charaktere auch durchweg sympathisch. Besonders Hund Ewan glänzt mit britischem Humor. Es gibt immer wieder kleine Einblicke hinter die Kulissen eines Filmdrehs. Fazit: Ein Jugendbuch, dass sich auch für junggebliebene Erwachsene eignet. Es bietet gerade auch Filmfans immer wieder kleine Blicke hinter die Kulissen.

    Mehr
    • 2
  • Tolles Jugendbuch!

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    tinstamp

    23. November 2016 um 13:44

    Im Jugendroman "Muffins & Marzipan" vom Mutter-Tochter Autorenduo Stefanie Gerstenberger und Marta Martin lernen wir die 15-jährige Ella kennen, deren Vater vor 2 Jahren plötzlich gestorben ist. Kurz nach seinem Tod ist die Mutter mit Ella von Köln nach München zu ihrem Bruder, Ellas Onkel Manfred, gezogen. Die depressive Mutter, der Tod des Vaters und der fehlende Anschluss in der Schule lassen Ella immer mehr verzweifeln. Nur die Theaterproben und die Rollenspiele mit ihrem ebenso theaterverrückten Onkel sind einzelne Lichtblicke. Doch dann verpatzt Ella ihren Auftritt und somit die ganze Premiere der Theatergruppe. Was für ein Drama! Ewan, der Hund ihres Vaters ist die einzige Stütze in ihrem Leben, der plötzlich mit ihr zu sprechen beginnt und sie überredet zum Casting für einen Film zu gehen, bei dem auch Klassentussi Justina vorsprechen wird....Meine Meinung:Was für ein süßes Buch! Das beginnt schon beim Cover, das perfekt zu "Zwei wie Zimt & Zucker" passt, im Regal nebeneinander ein Eyecatcher ist und endet bei der letzten gelesen Seite. Denn als zusätzliche Überraschung treffen wir hier auch wieder auf Familie Zimt, aus dem oben erwähnten ersten Buch des Autorenduos. Ihre Geschichte wird in diesem Roman verfilmt und Ella ergattert tasächlich eine der Hauptrollen. Der Dreh findet in Köln statt und nach anfänglichen Protest von ihrer Mutter darf Ella doch mitspielen und wird auch von ihr begleitet. Die 15-jährige wird sofort ins Team aufgenommen und blüht so richtig auf, während sich ihre Mutter im Wohnwagen verschanzt. Mit Fiona findet sie eine neue Freundin, doch auch Justina ist mit von der Partie und lässt nichts unversucht Ella zu piesacken....Eine turbulente und süße Geschichte mit einer Protagonistin, die vom "Mauerblümchen" bzw. gemobbten Mitschülerin zu einem selbstbewussten jungen Mädchen wird. Der sprechende Hund Ewan, mit seinem trockenen Humor und coolen Sprüchen, bringt jede Menge gute Laune in den Jugendroman, in dem auch viele ernste Themen angesprochen werden. Vorallem die Geheimnisse rund um Ellas Vater bzw. der schnellen Abreise aus Köln, die wie eine Flucht stattfand, sowie die Vernachlässigung durch ihre Mutter und die Attacken ihrer Mitschülerin und letztendlich auch Schauspielkollegin Justina, sind schwierige Themen. Diese werden aber so toll gelöst und in die Geschichte hineingeflochten, dass keinesfalls eine pessimistische Stimmung aufkommt - im Gegenteil!Als Leser erhält man auch einen tollen Einblick in die Filmbranche und wie es wirklich bei so einem Dreh abläuft. Da beide Autorinnen aus eigener Erfahrung erzählen können, gibt es von dieser Seite viel Input, was sehr interessant ist. Als Laie hat man hier ja keine bzw. ganz andere Vorstellungen. Auch Herzklopfen und die erste Liebe sind ein Thema.Die Charaktere sind wunderbar gezeichnet und sehr lebendig. Selbst die Darsteller der Filmcrew, die öfters nur am Rande erscheinen, sind authentisch und voller Leben. Man hat alle Charaktere vor Augen und die Wandlung von Ella, die von allen im Filmteam sehr gemocht wird, ist absolut galubwürdig. Nur die der Mutter fand ich manchmal nicht ganz greifbar.Schreibstil:Die Geschichte wird aus der Sicht von Ella und in der Ich-Form erzählt. Wie schon im ersten Buch fand ich den Erzähl- und Schreibstil des Autorenduos absolut gelungen und sehr lebenig. Es werden aber auch einige ernste Themen aufgegriffen und trotzdem sprüht die Geschichte voller Humor. Eine perfekte Mischung!Fazit:"Muffins & Marzipan - vom großen Glück auf dem zweiten Blick" ist ein wunderbarer Jugendroman mit ernsten Themen, aber auch sehr viel Humor. Eine süße Geschichte, die vom tollen Schreibstil des Autorinnen-Duos lebt und die den Figuren in dieser turbulenten Geschichte Leben einhauchen. Nicht nur für Jugendliche ein Genuss! Lesempfehlung!

    Mehr
    • 4
  • Ein Buch wie ein Film

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    Mrs. Dalloway

    21. November 2016 um 14:24

    In diesem Jugendbuch geht es um Ella Ellerbrake, die vor zwei Jahren ihren Vater verloren hat und mit der depressiven Mutter von Köln nach München gezogen ist, wo sie sich nicht so recht einleben kann. Da bekommt sie die Chance, in einem Film mitzuspielen, der in Köln gedreht wird und plötzlich eröffnen sich für beide Frauen jede Menge Chancen. Können sie ihre angeknackste Beziehung zueinander kitten? Das hochwertige und dicke Hardcover-Buch finde ich mit 14,99 Euro noch relativ günstig. Auf jeden Fall ist es aber sein Geld wert. Es gibt zwei Hauptgeschichten: einmal der Dreh des Films und dann die Beziehung zwischen Mutter und Tochter. Wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich sagen, dass mir letzteres ein bisschen besser gefallen hat. Hier gab es nämlich sehr, sehr viele Gefühle, eine Menge Drama und Geheimnisse. Das hat das Buch erst so richtig spannend gemacht. Ella ist eine richtig nette Protagonistin. Wäre ich 10 Jahre jünger, dann würde ich gerne ihre beste Freundin sein. Sie ist aufrichtig, liebenswert, verletzlich und hat ein Herz aus Gold. Ewan, der Hund ihres Vaters steht ihr bei, indem er kluge Weisheiten von sich gibt. Das ist das einzige was mir nicht so gut gefällt. Wenn der Hund schon reden muss, dann sollte er meiner Meinung nach ihren vollen Namen nicht jedes Mal nennen und nicht ganz so geschwollen daher reden. Ansonsten habe ich aber nichts zu meckern. Im Gegenteil. Noch mal ausführlich loben möchte ich die Szenerie in München. Das Buch spielt rund um den Rotkreuzplatz und wird sehr detailliert inklusive Straßennamen beschrieben. Das hat genau meinen Nerv getroffen, denn das ist "mein" Stadtteil in München. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, darüber zu lesen und bin gleich mit Ella zusammen durch die Straßen gelaufen. Fazit: ein richtig schönes Jugendbuch mit einer guten Prise Herzschmerz und Drama. Es ist einen Ticken ernster als es auf den ersten Blick zu sein scheint, denn Ella ist ein verzweifeltes Mädchen, das sich ihre Mutter zurückwünscht, wo sie doch schon den Vater verloren hat. Der traurige Ton hat mich zuerst überrascht, aber dann habe ich mich ganz schnell gut in das Buch eingefunden.

    Mehr
  • Vom bemitleidenswerten Teenager zur Hauptdarstellerin - Cinderella 2.0!

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    ClarissaFairchild

    19. November 2016 um 20:44

    "Zwei wie Zucker und Zimt" wird verfilmt! Ella führt kein aufregendes oder beneidenswertes Leben. Eigentlich kann man die 15-Jährige eher bemitleiden. Seit ihr Vater vor zwei Jahren gestorben ist, ist auch ihre Mutter nicht mehr bei ihr. Seelisch jedenfalls nicht. Sie verschließt sich in einem dunklen Raum und übersetzt englische Liebesromane. Ella muss sich selbst versorgen. Zum Glück gar sie ihren Onkel Manfred, der mit ihr Theaterstücke spielt und an sie glaubt. Und das hat sie bitternötig. Seit sie mit ihrer Mutter vier Wochen nach dem Tod ihres Vaters nach München gezogen ist, läuft nichts mehr wie vorher. Sie hat sogar die Premiere eines Theaterstücks verpatzt, in dem sie mitgespielt hat! Doch dann beginnt der Hund ihres Vaters, Ewan, an zu sprechen. Und damit beginnt Ellas Leben wieder. Denn sie bekommt nicht nur eine Hauptrolle in dem Film "Muffins & Marzipan", sondern auch die Chance, in ihrem Leben wieder die Hauptrolle zu spielen. Dieses Buch ist sooo schön! Ella ist eine tolle, sympathische, authentische Protagonistin, die spannend und passend für eine 15-Jährige aus der Ich-Perspektive erzählt, wie sie wieder zurück in ein "normales" Teenager-Leben findet. Ich mag dieses Buch sehr und zähle es zu meinen Lieblingsbüchern, denn es ist ein Buch in dem es um die Nachwirkung eines ernsten Themas, dem Tod, geht, und damit, mit diesem Thema erwachsen zu werden. Es erzählt davon aber nicht theatralisch oder überzogen, sondern authentisch und gefühlvoll. Jeder hat Glück und Pech in seinem Leben, Aber manche Menschen haben einfach mehr oder weniger davon. Und Ella hat nun mal mehr von beiden.

    Mehr
    • 2
  • Manchmal ist das Leben so turbulent wie ein Film

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    Fuchskind

    18. November 2016 um 14:02

    Inhalt: Ella bekommt das große Glück und wird für die Hauptrolle bei einem Kinofilm gecastet. Dabei bekommt sie überraschend Hilfe von ihrem Familienhund Ewan, der plötzlich anfängt mit ihr zu sprechen. Er hilft Ella mit ein paar trockenen Sprüchen peinliche Situationen aufzulockern und hilft ihr bei Jeremy, einem Jungen vom Set in den sie verliebt ist. Doch was beim Dreh gelingt, führt noch lange nicht zum Happy End. Ella muss zuerst das Rätsel um ihren verstorbenen Vater lösen und ihrer Mutter helfen, die Ella gerne übersieht.Fazit: Es ist ein sehr spannendes Buch, was mit direkt nach den ersten 30 Seiten gefesselt hat. Ella ist ein wunderbarer Hauptcharakter, doch ohne Ewan wäre sie ein wenig aufgeschmissen. Der Schreibstil der Autoren ist sehr flüssig und es ist angenehm das Buch zu lesen. Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter.

    Mehr
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Gefühlvoll, geheimnisvoll, Herzklopfenflair und Lampenfieber… vollste Leseempfehlung

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    Buchraettin

    18. November 2016 um 09:52

    Ich habe das erste Buch des Autorenduos schon geliebt. Dieses Buch ist etwas Besonderes. Es ist keine Fortsetzung des ersten Bandes. Diese Geschichte dreht sich um Ella. Sie lebt seit 2 Jahren in München, zusammen mit ihrer Mutter, denn ihr Vater verstarb vor 2 Jahren. Die Mutter hat sich zurückgezogen, abgekapselt und auch der Familienhund Ewan distanziert sich. Doch eines Tages passiert etwas, das alles verändern wird. Ewan, der eigentlich immer der Hund ihres Vaters war, spricht mit Ella. Es ist trockener Humor, der da durchblitzt und der mich begeistert hat. Ewans Sprüche, die Ella einen Spiegel vorhalten für ihr Verhalten, die ihr Tipps geben, die ihr Mut machen. Das sind diese kleinen Details, die dieses Buch wieder besonders machen. Ella erhält eine Filmrolle und da der Dreh in ihrer alten Heimat Köln stattfindet, begleitet sie sogar ihre Mutter, nach einigem Zögern. Nun das Besondere. Wer den ersten Band der Autorinnen gelesen hat, wird schnell erkennen, dass der Film, der hier gedreht wird, das erste Buch und dessen Geschichte ist- eine wundervolle geniale Idee. Sie lässt mich als begeisterter Leser hoffen, dass es die Chance gibt, eins der Bücher vielleicht wirklich mal auf der Leinwand zu bewundern. Die Geschichte beinhaltet auch ein paar Geheimnisse. Warum zogen die beiden so schnell weg aus Köln? Ella musste alles hinter sich lassen und in München versuchen neu anzufangen. Gerade für Jugendliche ist es eine schwierige Zeit die Pubertät, wenn wie bei Ella dann noch Trauer, der Verlust eines Elternteils, das Gefühl der Vernachlässigung durch die Mutter hinzukommen, ist es sehr schwierig. An der Schule hat auch ein Mädchen das Sagen, das auch noch zusammen mit Ella eine Rolle im Film bekommt. Doch wird es Ella gelingen, den Dreh zu meistern? Es war vom Stil her schon etwas detailreich und wollte auch etwas Aufmerksamkeit beim Lesen, aber schnell hatte mich die Geschichte gefangen und ich musste das Buch förmlich verschlingen. Es war eine toll zu lesenden Mischung aus einer Art Reportage wie ein Filmdreh abläuft, ein wenig Romantik und Herzklopfenflair, das Ella mit einem der Darsteller erlebt. Es sind lebendige Figuren, die mich als Leser mitfiebern lassen, für die ich Emotionen empfand. Die Geheimnisse, die angedeutet wurden machten das Lesen noch spannender und fesselten mich als Leser an das Buch. Für ein Jugendbuch gab es Szenen, gerade in der Beziehung zu Ellas Mutter, die schon ziemlich tief gehen und zum Nachdenken einladen. Ein schönes kleines Detail war noch das Lesebändchen. Gefühlvoll, geheimnisvoll, Herzklopfenflair und Lampenfieber… vollste Leseempfehlung- und auch ein Tipp, für alle, die schon immer wissen wollten, wie es eigentlich abläuft, wenn ein Film gedreht wird.

    Mehr
  • Sehr zu empfehlen!

    Muffins und Marzipan - Vom großen Glück auf den zweiten Blick

    CorniHolmes

    26. July 2016 um 09:09

    Muffins und Marzipan ist der zweite Roman von Stefanie Gerstenberger zusammen mit ihrer Tochter Marta Martin. Mir hat ja schon das erste gemeinsame Buch von den beiden gut gefallen und auch dieses hier war sehr schön. Man muss das erste Buch der beiden nicht unbedingt vorher gelesen haben, aber ich würde es dennoch raten. Es ist quasi eine Fortsetzung, auch wenn andere Personen nun die Protagonisten sind. Das erste Buch wird in diesem "zweiten" Band als Kinofilm verfilmt und die 15-jährige Ella spielt eine der Hauptrollen. Ich fand es sehr interessant, wie die Drehtage am Set beschrieben wurden. Hier hat vermutlich die Tochter, die ja Schauspielerin ist, hilfreiche Tipps gegeben. Der Schreibstil ist sehr flüssig und toll zu lesen und die ganze Story hat mich total begeistert. Das einzige, was mich manchmal gestört hat, waren die Kommentare des Hundes Ewan, dessen Gedanken Ella hören kann. Aber ansonsten kann ich das Buch wirklich nur empfehlen. Es sieht ja schon optisch sehr schön aus und verspricht eine nette Geschichte!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks