Zwei wie Zucker und Zimt. Zurück in die süße Zukunft

Zwei wie Zucker und Zimt. Zurück in die süße Zukunft
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (55):
LeseratteAnnis avatar

Ein freches, witziges und zuckersüßes Buch! Tolle Geschichte und liebenswerte Figuren. Sehr zu empfehlen!

Kritisch (3):
_Buchliebhaberin_s avatar

Cover - Top, Rest - Flop. Eine Geschichte und Charaktere zum Haare raufen! Kindisch, albern und vorhersehbar! Schade...

Alle 77 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zwei wie Zucker und Zimt. Zurück in die süße Zukunft"

Charlotte, genannt Charles, ist einfach nur wütend! Wie kann man nur so nachgiebig sein wie ihre Mutter Marion? Da passiert es: Am Morgen nach einem Streit wacht Charles plötzlich in Marions Jugendzimmer auf. Charles ist in der Zeit zurückgesprungen und sieht sich ihrer fünfzehnjährigen Mutter gegenüber! Charles ist erst fassungslos - und dann fasziniert. Wird sie jemals zurück in die Zukunft gelangen? Und will sie das überhaupt?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401510132
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:344 Seiten
Verlag:Arena
Erscheinungsdatum:06.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne25
  • 4 Sterne30
  • 3 Sterne19
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    LeseratteAnnis avatar
    LeseratteAnnivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein freches, witziges und zuckersüßes Buch! Tolle Geschichte und liebenswerte Figuren. Sehr zu empfehlen!
    Frech, witzig und zuckersüß



    Das Cover hat mich sofort angesprochen. Es ist sehr
    detailreich. Mir gefielen die Farben und die vielen Motive passten sehr gut zum
    Inhalt.





    Charlotte beschreibt sich anfangs als ein wenig pummelig.
    Sie hängt den ganzen Tag vorm Laptop und lebt mit ihrer Mutter in einer kleinen
    Wohnung. Nach einem Streit mit ihrer Mutter wacht Charles am nächsten Morgen im
    Jahr 1980 auf und die Geschichte nimmt ihren Lauf!



    Das Buch war humorvoll, spannend und total süß geschrieben.
    Das „Süß“ meine ich wortwörtlich, denn nicht umsonst heißt das Buch „Zwei wie
    Zucker und Zimt.  Charles 15jährige
    Mutter in 1980 backt Leckereien in der Backstube ihrer Familie. Das hatte
    Charles nicht gewusst, denn in der Zukunft verkauft die Mutter nur billige
    Brötchen und ist sehr unsicher.



    Ich mochte die frechen und witzigen Dialoge und den
    Schreibstil. Es hat sich angefühlt, als wäre ich selber im Jahr 1980. Das Buch
    erinnert mich sehr an „Zurück in die Zukunft“. Das fällt auch Charlotte auf,
    als sie in Marions Leben reinplatzt.



     Zitat Seite 43



    „Ich bin wie Marty McFly, verstehst du?“



    Sie sah mich völlig entgeistert an.



    „Der aus dem Film, Mann! Der den Zeitsprung macht und seine
    eigenen Eltern bei ihrem 1. Date zusieht. Zurück in die Zukunft!“



     Aber das Buch ist auf keinen Fall von Zurück in die Zukunft
    kopiert, sondern hat seine ganz eigene Geschichte.



    Charlotte ist mir sympathisch, auch wenn sie mich anfangs
    genervt hat. Sie hat ständig nur an ihren Computer und an ihr Handy gedacht,
    während sie im Jahr 1980 war. Aber wahrscheinlich hätte ich genauso reagiert.



    Es war total interessant zu lesen wie es 1980 war und musste
    besonders über die Szenen lachen, in denen Charles Mutter die ganzen Wörter aus
    der Zukunft nicht versteht, wie z.B. „Händi“ (Handy) oder wie man etwas
    „guugelt“ (googled).



    Im Laufe der Geschichte vergisst Charles dann ihr Internet,
    fährt mit Marions Fahrrad und geht schwimmen. So wird aus dem Mädchen, dass in
    ihrem alten Leben eher zu den Außenseitern gehört, eine ziemlich coole und
    quirlige „Engländerin“.  Charles und Marion
    tun nämlich so, als wäre Charlotte eine Austauschschülerin, was sehr gelöst
    wurde.





    Das Café in dem Marion lebt, fand ich total liebevoll
    beschrieben und die Autorinnen haben genau meinen Geschmack mit diesem Buch
    getroffen! Das Ende hat dem Ganzen die Krone aufgesetzt, denn ich habe die
    letzten Seiten sehr genossen!



    Einen Mini Kritikpunkt gibt es aber. ACHTUNG! SPOILER! Am
    Ende weiß Charles nicht mehr, dass sie durch die Zeit gereist ist, sondern nur
    Marion. Das fand ich ein bisschen schade, aber sonst war die Geschichte top!



    Fazit: Ein freches, witziges und zuckersüßes Buch! Tolle
    Geschichte und liebenswerte Figuren. Sehr zu empfehlen!



    Kommentieren0
    3
    Teilen
    MyBookLifes avatar
    MyBookLifevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ganz schön
    Zwei wie Zucker und Zimt

    Welcome back in 1980! Als Charlotte, genannt Charles eines Morgens plötzlich im alten Jugendzimmer ihrer Mutter aufwacht ist sie verwirrt. Charles ist anscheinend in die Vergangenheit gereist und steht ihrer 15 Jahre alten Mutter gegenüber. Diese trägt grässliche bunte Latzhosen und Batiktücher und tobt sich richtig aus. Charlotte ist fassungslos und gleichzeitig fasziniert, wie konnte ihre Mutter nur so anders in der Zukunft werden. Und wie kommt sie selbst überhaupt wieder ins Jahre 2015?



    Persönliche Meinung:

    Ich fand den Schreibstil sehr angenehm zu lesen und auch die Geschichte war sehr amüsant, trotzdem kennt man ja schon solche ähnliche Ideen von ,,Zurück in die Zukunft“, ect.

    Das Cover ist auch sehr süß gestaltet, obwohl meiner Meinung nach die Protagonistin nicht so gut dazu passt (zum Cover), da ich mir eher ein zierliches, kleines, vielleicht schüchternes Mädchen vorstelle, wovon Charles eher das Gegenteil ist. Außerdem finde ich den Schluss, wenn Charles wieder in der Gegenwart ist ziemlich kurz und ungenau im gegensatz zum Rest des Buches, das war ziemlich verwirrend, denn es wurden noch ein paar Fragen offen gelassen, die mich interessiert hätten.


    Fazit:

    An sich ist das Buch trotz ein paar Dingen die mich gestört haben weiterzuempfehlen und eine schöne Geschichte für Zwischendurch. (Altersempfehlung: 12-16 Jahre)


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Dornenstreichs avatar
    Dornenstreichvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Stell dir vor, du wachst eines Tages in der Vergangenheit der 80er Jahre auf und triffst deine Mutter und ihre Freunde als Jugendliche ...
    Stell dir vor, du wachst eines Tages in der Vergangenheit der 80er Jarhe auf ...

    Persönliche Meinung:

    Stell dir vor, du wachst eines Tages in der Vergangenheit der 80er Jahre auf und triffst deine Mutter und ihre Freunde als Jugendliche ... genau das passiert Charlotte - auch genannt Charles. 

    Für mich war das Buch eine bezaubernde Reise in die Zeit, in der es noch Kasettenrekorder statt CD-Player gab, der Fernseher nur ein paar Programme hatte, Latzhosen und Aktenkoffer noch zum aktuellen Modetrend gehörten, die Mädchen noch mit der Strickliesl strickten und man seine Freunde noch von der Telefonzelle oder - im besten Fall - dem Wählscheibentelefon anrufen musste, anstatt in den social Media Portalen herumzuhängen oder auf WhatsApp zu chatten ...

    Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist locker, flüssig und bringt die Jugendsprache, die Ausdrucksweise sowie die Trendwörter der jeweiligen Zeit besonders gut rüber.  Das waren noch Zeiten, in der man eine Party als "Fete" bezeichnete und statt cool das Wort "dufte" benutzte. Durch die authentische Ausdrucksweise fühlte ich mich sofort in eine ander Zeit versetzt. Die Charaktere waren realistisch gezeichnet und selbst "die doofe Dagmar" - auch genannt DDD - konnte ich zum Schluss noch in mein Herz schließen. Die Charaktere haben sich im Laufe der Geschichte immer weiterentwickelt, was dem ganzen noch einen extra Pluspunkt verleiht.

    Das Ende bzw. Charlottes Reise zurück in die Gegenwart hätte noch besser und detailreicher beschrieben werden können. Leider kam das Ende dann doch etwas zu plötzlich!

    Insgesamt ein schönes Jugendbuch mit einer netten Zeitreisgeschichte, bei der sich Mutter und Tochter neu kennenlernen. Die typischen Probleme von Jugendlichen finden natürlich auch ihren Platz und somit spielt auch die erste Liebe, die Selbstverwirklichung und der Drang nach Unabhängigkeit eine Rolle.

    Das Buch ist für die heutige Jugend, die von den 80ern kaum etwas mitbekommen hat , vermutlich schwieriger zu verstehen. Laut Verlag ist der Titel ab 13 Jahren - ich kann es aber auch Erwachsenen, die in nostalgischen Erinnerungen schwelgen möchten, empfehlen. Natürlich muss man hierbei beachten, dass der Schreibstil absolut der eines Jugendbuchs ist.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Heffa89s avatar
    Heffa89vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein zuckersüßer Roman, der ein paar Sahnestückchen einbüßen muss.
    Ein zuckersüßer Roman, der ein paar Sahnestückchen einbüßen muss.


    Zusammenfassung:
    Charlotte ist ein normales Mädchen im Jahre 2015 und sie lebt vorwiegend online. Eines Tages macht sie eine plötzliche Zeitreise und endet im Jahr 1980. Ohne Facebook, Google und ohne Handy muss sie nun versuchen, das Leben ihrer Mutter zum Besseren zu wenden. Ein zuckersüßer Roman, der ein paar Sahnestückchen einbüßen muss.

    Vollständige Rezension: http://secretsofrock.net/2016/10/29/rezension-stefanie-gerstenberger-marta-martin-zwei-wie-zucker-und-zimt-zurueck-in-die-suesse-zukunft/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jazznixes avatar
    Jazznixevor 2 Jahren
    Rezension von Jazznixe zu "Zwei wie Zucker und Zimt - zurück in die süsse Zukunft"

     Zum Buch:

    "Zwei wie Zucker und Zimt - Zurück in die süsse Zukunft" wurde von Stefanie Gerstenberger und ihrer Tochter Marta Martin geschrieben und ist im Arena Verlag erschienen. Das Buch hat ein Hardcover und 344 Seiten. In Deutschland kostet es 14,99 €

    Zusammenfassung:

    Charlottes Mutter Marion und ihre Tante Dagmar betreiben zusammen ein Café. Doch Dagmar möchte das Café verkaufen, da es viele Konkurrenten für das Café gibt. Marion ist zwar nicht einverstanden, ist aber viel zu nachgiebig. Am Morgen nach einem Streit mit Marion wacht Charlotte, genannt Charles, plötzlich in Marions Jugendzimmer auf. Charles ist ins Jahr 1980 gereist und steht nun ihrer fünfzehnjährigen Mutter gegenüber. Sie muss feststellen, dass im Jahre 1980 so einiges anders ist. Marion trägt grässliche Latzhosen, badet nackt und tobt sich aus in den den wilden Achtzigern. Charles ist erst fassungslos – und dann fasziniert. Ist das vielleicht eine Chance, die Zukunft ein bisschen zum Besseren zu verändern? Aber wird sie jemals zurück in die Zukunft gelangen? Und will sie das überhaupt?

    Meine Meinung:

    Cover, Titel und Klappentext: Den Klappentext finde ich ganz ok, nichts besonders, aber passt ganz gut zur Geschichte. Das Cover sticht einem sofort ins Auge. Ich finde das Cover wunderschön mit diesem Muffin und der sehr liebevollen Gestaltung. Zum Cover passt der Titel gut dazu. Jedoch konnte ich zwischen dem Cover und dem Titel und der Geschichte keinen wirklichen Zusammenhang finden. "Zwei wie Zucker und Zimt"… Was will mir das aussagen? Ich habe krampfhaft versucht, diesen Titel irgendwie zu interpretieren. Zucker schmeckt süss und Zimt hat einen eigenen Geschmack. Aber man kann Marion und Charlotte nicht zum einen oder zum anderen "zuteilen". Wenn, dann sind beide eine "Zimtzucker Mischung". Ich bin also nicht schlau geworden aus der äusseren Erscheinung. Das einzige, was man sagen kann, ist, dass Zimt der Nachname der beiden und der Name des Cafés ist und Zucker der Name des Familienhundes ist. Aber das erklärt für mich auch nicht, wieso der Titel so lautet.

    Alles in allem finde ich die äussere Erscheinung sehr schön, aber eher unpassend im Bezug auf die Geschichte.

    Inhalt: Wie vorhin schon angedeutet, war mir das ganze Buch hindurch rätselhaft, was es mit Zimt und Zucker zu tun hat und ich konnte dieses Rätsel bis zum Schluss nicht wirklich lösen. Das fand ich ein wenig schade, da man da mehr daraus machen hätte können.

    Im Buch war ich gleich mitten im Geschehen. Es war fast schon zu viel auf einmal, aber ich bin relativ gut in die Geschichte hineingekommen.

    Nach dem Cover hätte ich eher ein zartes, mädchenhaftes, kleines Mädchen als Protagonistin erwartet. Charles hingegen ist kräftig und weniger mädchenhaft und da trägt auch ihr Spitzname dazu bei. Ich mochte Charlottes relativ gerne als Protagonistin. Mein Bild von ihr blieb jedoch bis zum Ende irgendwie unvollständig. Sie hat den Drang, zu ihrer Mutter gemein zu sein und das fand ich doch schon ziemlich seltsam...

    Die Grundidee mit der Zeitreise finde ich eigentlich ganz cool und es ist eine spannende Idee, seine Mutter als Teenager zu treffen. Das ist mal etwas Neues im Gebiet Zeitreisen. Marion glaubt ihr für meinen Geschmack jedoch fast zu schnell, dass sie ihre Tochter ist, die aus der Zukunft kommt. Ausserdem fand ich auch Charles Reaktion, in der Vergangenheit zu sein, ziemlich merkwürdig. Sie hatte keine Angst und war auch nicht verwirrt. Ausserdem war sie ziemlich unvorsichtig und hat ihrer Mutter gleich viel erzählt. Ihr war nicht bewusst, dass die Vergangenheit die Zukunft verändert. Eine kleine Begegnung, ein Augenblick der anders stattfindet und die ganze Zukunft ist anders. Ich denke sowieso, dass Marion ihr Leben anders leben würde, jetzt wo sie so viel über die Zukunft weiss.

    Mit diesem Buch ist mir bewusst geworden, wie viele neumodische Dinge wir haben, die es eigentlich nicht braucht. Wir sind fast schon hilflos ohne Internet und es entsteht schnell Langeweile ohne Handy und Laptop. Das finde ich in der Vergangenheit besser als in der Zukunft. Man kann einfach mal draussen das Wetter geniessen, ein Picknick machen oder sich mit Freunden treffen, ohne dass alle mit dem Handy spielen. Es ist ein befreiendes Gefühl, mal  ohne Handy zu sein und einfach mal nachzudenken. Ich versuche nun, das auch in mein Leben einzubauen. In dieser Hinsicht hat mir das Buch etwas wichtiges mitgegeben.

    Die junge Marion und die heutige Marion, das sind zwei verschiedene Personen. Die junge Marion liebt es zu backen, sie ist fröhlich und aufgeweckt und politisch interessiert. Da stellt sich natürlich die Frage, was ist passiert? Denn in der Zukunft ist sie ganz anders.... Aber lest selbst!

    In diesem Buch finde ich sehr positiv, dass die Autorinnen Mutter und Tochter sind. Denn beide waren in  verschiedenen Zeiten 15. Die Mutter hat die Jugend von früher und die Tochter die heutige Jugend erlebt. Das merkt man beim Lesen. Die Tochter sorgt für den jugendlichen Stil von Charles und die Mutter dafür, dass Marion als Teenager von 1980 glaubwürdig rüberkommt. Ich finde, das ist gut gelungen.

    Es ist schön zu sehen, dass auch Mütter mal Teenager waren und ihren eigenen Kopf hatten. Dass auch Mütter mal die erste Liebe  erlebt haben, die Hausaufgaben vergessen haben oder ihre Eltern angelogen haben.

    Das Buch hat mir eigentlich gut gefallen, aber es blieben doch noch einige Fragen. Wird Charles aus der Vergangenheit gelöscht, falls sie zurückreist? Darf man überhaupt ins Schicksal eingreifen? Wurde sie in der Gegenwart nicht vermisst Und wie funktioniert das Zeitreisen? Diese Fragen konnten mir nicht vollständig beantwortet werden.

    Schreibstil: Der Schreibstil aus Charlottes Sicht hat mir gut gefallen. Er war passend, locker und modern, aber auch nichts besonders.

    Fazit: Die Grundidee dieser Geschichte und das Konzept haben mir sehr gut gefallen, aber es gab einfach viel zu viele Dinge, die mich gestört haben und die meiner Meinung nach besser umgesetzt werden hätten können und das Ende hat mir auch nicht gefallen. Ich musste manchmal kichern und einige Stellen haben mich zum Nachdenken angeregt, aber dennoch muss ich zwei Sterne abziehen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    _zeilenspringerin_s avatar
    _zeilenspringerin_vor 2 Jahren
    Süßer Zeitreise-Roman verbunden mit ein

    Charlotte, genannt Charles, ist 15 Jahre und lebt mit ihrer wie sie findet feigen Mutter Marion und iherer fiesen, herrischen Tante Dagmar zusammen im Haus der verstorbenen Großeltern, die früher das Café Zimt betrieben haben. Heute gleicht das Café eher einem chinesischen Ramschladen und Dagmar will es nun sogar komplett verkaufen. Charles hat nicht viele Freunde in der hoch angesehenen Privatschule Edstone und ihr Schwarm Timo, weiß nicht einmal, dass es sie gibt. Alles in Allem ist Charlotte nicht besonders selbstbewusst und unglücklich mit ihrem Leben.

    Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter, in dem sie ihr unter anderem deren Feigheit vorhält, wacht sie am nächsten Morgen in den Achtzigern auf. Dort lernt sie die damals 15-jährige Marion von einer ganz anderen Seite kennen und begegnet unter anderem auch ihren in der Zukunft bereits verstorbenen Großeltern. Nachdem Charles anfangs einfach nur so schnell wie möglich wieder zurück in ihre Zeit möchte, erkennt sie doch auch schnell die Chancen, die ihr diese Zeitreise bietet. Sie will versuchen, die Zukunft  zu einem Besseren zu wenden.

    Der Roman wird aus der Sicht von Charles erzählt, weshalb der Schreibstil sehr teeniehaft und umgangssprachlich ist. An dem ungeschönten, frechen und teils etwas flapsigen (aber durchaus authetischen) Schreibstil muss man sich (vor allem als etwas älterer) Leser etwas gewöhnen und in die Geschichte hereinfinden. Dies war bei mir recht schnell der Fall und ich konnte die Geschichte anschließend ohne Stocken genießen.

    Die 80er Jahre werden sehr detailliert beschrieben und man kann sich gut vorstellen, wie es denn damals so gewesen sein muss. Es werden immer wieder Elemente aufgegriffen, die man (auch als Kind der 90er) mit dieser verrückten und bunten Zeit in Verbindung bringt wie zum Beispiel bunte Latzhosen, Batikshirts und Kassettenrekorder.

    Besonders witzig ist es zu beobachten, wie Tochter und jugendliche Mutter aufeinandertreffen und wie sehr sich deren Leben in manchen Punkten doch unterscheiden, in anderen Aspekten aber beide Teenager genau dieselben Erfahrungen im Leben machen.

    Zu Beginn ging mir besonders Charles mit ihrer zickigen und teils sogar unfreundlichen Art sehr auf die Nerven. Doch im Laufe der Geschichte machen die beiden Hauptfiguren eine enorme persönliche und emotionale Entwicklung durch, was mir sehr gut gefallen hat. Bei den Nebencharakteren hätte ich mir teilweise etwas mehr Tiefgang gewünscht, da einige doch recht blass bleiben.


    Fazit:

    Alles in Allem hat mir das Buch gut gefallen, was auch daran liegt, dass es nicht darauf hinausläuft, dass die eine oder die andere Zeit besser ist. Es handelt sich um einen leichten Roman für Zwischendurch, der besonders jungen Mädchen (Altersempfehlung 12-16 Jahre) gefallen wird. Ich könnte mir vorstellen, dass das Buch auch denjenigen gefallen könnte, die in den 80er Jahren groß geworden sind, da sie an den einen oder anderen Aspekt ihere Jugendzeit erinnert werden und in nostalgischen Erinnerungen schwelgen können.



    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Felices avatar
    Felicevor 2 Jahren
    Vergnüglich-chaotische Zeitreise

    Mir hat die Reise nach 1980 sehr gut gefallen.
    Klar, die Idee ist nicht neu, vor allem für diejenigen, die "Zurück in die Zukunft" kennen, aber  darauf wird auch Bezug genommen. Und nach einem etwas schleppenden Beginn, wo erklärt werden muss, was SMS sind oder die Verwunderung über Wandtelefone und nur drei Fernsehprogramme durch sind, nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf.  Die Punkte der "To-Do-Liste", um die Gegenwart der 15jährigen Charles und natürlich auch die ihrer Mutter und Tante zu verbessern, werden nicht immer so erledigt wie vorgesehen und es kommen etliche Verwicklungen hinzu. Was bis zum Schluss spannend bleibt, ist die Frage, ob man das Schicksal wirklich beeinflussen kann, war es nur ein Traum oder wacht Charles in einer veränderten Gegenwart auf oder ist alles wie vorher? Konnten Leben gerettet werden durch vorheriges Wissen und entsprechend geändertes Verhalten? Oder entgeht man seiner Bestimmung nicht?
    Die Fragen werden im letzten Kapitel leider ziemlich schnell -und auch nicht komplett- abgehandelt, was ich sehr schade finde. Das hätte für meinen GEschmack ausführlicher erzählt werden können.
    Ansonsten: nette Zwischendurchlektüre.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Ein wahrhaft süßes Buch!

    Worum geht's?
    Charlottes Leben läuft insgesamt nicht so gut - sie lebt zusammen mit ihrer Mutter und ihrer Tante Dagmar in der kleinen Wohnung über dem Café, das früher einmal ihren Großeltern gehörte und heute eine ziemlich heruntergekommene Restkrampe ist. Ihre Tante, die Charlotte nur "DDD" - "Die doofe Dagmar" nennt ist ziemlich frustriert von ihrem Job in der Rechtsabteilung einer großen Versicherung, was sie gnadenlos an Charles (Charlottes Spitzname) und ihrer Mutter auslässt. Charles Mutter kann sich gegen ihre große Schwester einfach gar nicht durchsetzten und sie ist sehr enttäuscht von ihrem Leben - Charles zu bekommen ist aus ihrer Sicht das Einzige, was sie in ihrem Leben jemals richtig gemacht hat. Und Charlotte? Sie ist verliebt in Timo, einen Jungen, der sie überhaupt nicht beachtet, muss wegen ihrer Tante auf eine Eliteschule gehen, auf der nur reiche Snobs rumlaufen und auf der sie sich ziemlich unwohl fühlt, statt wie ihre Freundinnen aufs Schiller-Gymnasium gehen zu dürfen und im Allgemeinen ist ihr Leben sehr unspektakulär. Doch nach einem Streit mit ihrer Mutter findet Charlotte sich auf einmal im Jahr 1980 wieder - als ihre Mutter gerade - wie Charlotte heute - 15 Jahre alt ist. Vielleicht haben die beiden zusammen ja die Möglichkeit die Zukunft zu verändern…

    Meine Meinung
    Das Cover lässt sich am besten mit einem Wort beschreiben - süß. Aus meiner Sicht passt das Cover gut zum Buch, es ist mir jedoch fast ein bisschen zu kindlich - für ein Jugendbuch, was dieses Buch ja ist, hätte das Cover vielleicht doch etwas "erwachsener" gestaltet werden sollen.

    Die Geschichte ist ganz interessant - wenn von der Grundidee auch nicht unbedingt neu. Bücher über Zeitreisende gibt es wirklich eine Menge auf dem Buchmarkt und man kann wirklich nicht sagen, dass diese sich hier so richtig abhebt von den anderen. Dafür ist das Buch aber sehr unterhaltsam und richtig gut geschrieben. Der Schreibstil ist schön flüssig und die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin. Locker-leicht - so lässt sich die Geschichte am besten beschreiben - wer hier eine innovative oder tiefsinnige Story sucht, ist bei diesem Buch definitiv falsch. Wer aber einfach nur etwas schönes Sommerliches sucht, dem wird dieses Buch bestimmt viel Freude bereiten.

    Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen, was auch an den interessanten Figuren lag. Charlotte, die Hauptfigur, macht in dem Buch eine starke Entwicklung durch. Von dem schüchternen Mädchen, das Angst hat zu sich selbst zu stehen und sich ziemlich zwanghaft anpasst wird sie zu einer selbstbewussten Person, die weiß, dass es okay ist, Fehler zu haben und zu diesen zu stehen. Auch die anderen Figuren in dem Buch sind interessant und sie entwickeln sich im Laufe des Buches. Das einzige, was mich stört, ist, dass die meisten Figuren einfach zu durchschaubar sind.

    Das stört mich auch bei der Geschichte insgesamt - man weiß eigentlich immer schon vorher, was passiert - das nimmt der ganzen Sache total die Spannung.

    Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich hatte beim Lesen viel Spaß - das Buch kann ich weiterempfehlen und von mir bekommt es 4 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Z
    zoey0013vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Einfach super! Schluss leider zu kurz beschrieben und nicht wirklich passendes Ende
    Super

    Super!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    JuliBs avatar
    JuliBvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Zurück in die 80er ~ Süß und vergnüglich
    Zurück in die 80er - Süß und vergnüglich!

    Charlotte Zimt, genannt Charles, ist nicht besonders glücklich mit ihrem Leben. Erstens ist sie an der Schule nicht gerade die Beliebteste und zweitens lebt sie mit ihrer alleinerziehenden Mutter Marion und ihrer Tante Dagmar zusammen unter einem Dach über dem ehemaligen Café ihrer verstorbenen Großeltern.

    Dagmar, besser bekannt als DDD (Die doofe Dagmar) tut zwar eine Menge für Charles, lässt aber keine Gelegenheit aus, ihrer eigenen Schwester das Leben schwer zu machen. So lange und so oft, bis Marion, der nichts im Leben zu gelingen scheint und die allgemein recht unglücklich sowie abhängig von ihrer älteren Schwester ist, eines Nachts der Kragen platzt. Sie will nun endlich wieder ihr eigenes Leben leben und lieber bei Lidl an der Kasse stehen, als sich Dagmars Gehässigkeiten und Vorwürfe weiter gefallen zu lassen.

    Charles wird Zeugin des Streits und ist so wütend, dass sie die Lieblingsuhr ihrer Mutter aus dem Fenster wirft und sich wünscht, das alles anders wäre. Und als am nächsten Morgen der Wecker klingelt, ist alles anders und Charlottes Welt steht Kopf...

                                                                          <><><>

    Zurück in die 80er. Alles Retro, oder was? Teeniemädchen aus der Gegenwart reist per Zufall in die Vergangenheit, trifft auf ihre Teenie-Mutter und versucht mit ihr gemeinsam, die Zukunft zu ändern, damit alles besser wird. Ob ihr das wohl gelingt?

    Lustig, vergnüglich und absolut kurzweilig erzählt macht "Zwei wie Zucker und Zimt" eine Menge Spaß beim Lesen. Stefanie Gerstenbergers Namen erkannte ich zumindest auf den zweiten Blick und zusammen mit ihrer Tochter Marta Martin hat sie meiner Meinung nach einen tollen Roman für junge Leser ab 12 geschaffen.

    4 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    22
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________ 
    Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können!

    ________________________________________________________________ 

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt.

    Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen.

    Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren.

    'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman.

    Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä.

    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin.

    Weitere Informationen

    • Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen.
    • Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-)
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-)
    ________________________________________________________________ 

    Für Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    ________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen. 
    ________________________________________________________________ 

    Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen:
    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

    Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts)
    Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016
    - 73california 0 von 15 Debüts
    - Alchemilla 0 von 15 Debüts
    - Allegra2014 0 von 15 Debüts
    - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - annabchzk 0 von 15 Debüts
    - Annabel 0 von 15 Debüts
    - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Arizona 3 von 15 Debüts
    - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts
    - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts
    - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Biest 10 von 15 Debüts
    - birdsong 0 von 15 Debüts
    - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts
    - Bookflower 1 von 15 Debüts
    - Brilli 11 von 15 Debüts
    - Buchblume 3 von 15 Debüts
    - Bücherwurm 0 von 15 Debüts
    - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts
    - CaptainSwan 0 von 15 Debüts
    - Caroas 3 von 15 Debüts
    - Cellissima 2 von 15 Debüts
    - ChAoT89 0 von 15 Debüts
    - chatty68 7 von 15 Debüts
    - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts
    - Chirise 1 von 15 Debüts
    - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Condessadelanit 0 von 15 Debüts
    - Corpus 3 von 15 Debüts
    - Corsicana 8 von 15 Debüts
    - Curin 0 von 15 Debüts
    - DaniB83 0 von 15 Debüts
    - darkshadowroses 3 von 15 Debüts
    - DieBerta 2 von 15 Debüts
    - dieFlo 13 von 15 Debüts
    - dirk67 1 von 15 Debüts
    - Donauland 5 von 15 Debüts
    - dorli 12 von 15 Debüts
    - dorothea84 0 von 15 Debüts
    - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts
    - elane_eodain 12 von 15 Debüts
    - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Engel1974 2 von 15 Debüts
    - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts
    - fabulanta 0 von 15 Debüts
    - Fluse 0 von 15 Debüts
    - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER!
    - Gela_HK 4 von 15 Debüts
    - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Gelsche 0 von 15 Debüts
    - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts
    - Gruenente 4 von 15 Debüts
    - gsimak 1 von 15 Debüts
    - hannelore259 10 von 15 Debüts
    - hansemann 0 von 15 Debüts
    - heidi_59 9 von 15 Debüts
    - herminefan 6 von 15 Debüts
    - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - INA80 0 von 15 Debüts
    - Insider2199 4 von 15 Debüts
    - Iphigenie34 11 von 15 Debüts
    - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts
    - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - janni_aroha 0 von 15 Debüts
    - JennyReads 0 von 15 Debüts
    - Judith1704 2 von 15 Debüts
    - Karin_Welters 0 von 15 Debüts
    - Katja_Oe 0 von 15 Debüts
    - kepplingerbi 1 von 15 Debüts
    - Kerst 0 von 15 Debüts
    - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts
    - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Kuisawa 1 von 15 Debüts
    - LaDragonia 0 von 15 Debüts
    - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Lalarissa 0 von 15 Debüts
    - laraundluca 10 von 15 Debüts
    - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts
    - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - leselea 7 von 15 Debüts
    - Lesesumm 7 von 15 Debüts
    - Letanna 9 von 15 Debüts
    - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts
    - Lighthous23 0 von 15 Debüts
    - Lilli33 7 von 15 Debüts
    - LimaKatze 6 von 15 Debüts
    - LimitLess 2 von 15 Debüts
    - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts
    - littleblueberry 0 von 15 Debüts
    - Looony 0 von 15 Debüts
    - Lotta22 11 von 15 Debüts
    - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Marion22 0 von 15 Debüts
    - martina400 1 von 15 Debüts
    - mary789 0 von 15 Debüts
    - Marysol14 3 von 15 Debüts
    - Mausezahn 0 von 15 Debüts
    - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - merlin78 7 von 15 Debüts
    - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts
    - MimiSoot 0 von 15 Debüts
    - Mini-Dee 0 von 15 Debüts
    - MiniMixi 0 von 15 Debüts
    - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Mone97 0 von 15 Debüts
    - moorlicht 0 von 15 Debüts
    - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts
    - Nele75 11 von 15 Debüts
    - Neytiri888 0 von 15 Debüts
    - Nicol74 0 von 15 Debüts
    - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Piddi2385 0 von 15 Debüts
    - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts
    - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts
    - Ramazoddl 3 von 15 Debüts
    - Resaa 0 von 15 Debüts
    - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Saruja 0 von 15 Debüts
    - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts
    - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts
    - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Sick 10 von 15 Debüts
    - Smberge 0 von 15 Debüts
    - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts
    - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Soulreader 0 von 15 Debüts
    - Starlet 1 von 15 Debüts
    - Stinsome 2 von 15 Debüts
    - sunnessa 0 von 15 Debüts
    - sursulapitschi 4 von 15 Debüts
    - Thaliomee 2 von 15 Debüts
    - The_Reader15 4 von 15 Debüts
    - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - thoresan 1 von 15 Debüts
    - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - tierklink 0 von 15 Debüts
    - Tinkers 0 von 15 Debüts
    - tizisalazar 0 von 15 Debüts
    - Topica 0 von 15 Debüts
    - ubirkel 0 von 15 Debüts
    - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Wayland 0 von 15 Debüts
    - Wortbluete 0 von 15 Debüts
    - Wortteufel 8 von 15 Debüts
    - xxxxxx 1 von 15 Debüts
    - Yaalbo 0 von 15 Debüts
    - Yvi33 0 von 15 Debüts
    - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT!
    - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts
    - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts
    - Zwinkerling 0 von 15 Debüts

    Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden!

    Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015 
    Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 
    Zum Thema
    Arena_Verlags avatar

    Charlotte (Charles) findet ihre Mutter feige, ihre Tante schrecklich und ist unglücklich verliebt. Ihr Launebarometer hält sich stetig tief in den Minusgraden. Als sie eine unfreiwillige Zeitreise macht, findet sie sich in der Jugendzeit ihrer eigenen Mutter wieder. Sie lernt nicht nur ihre Mutter, deren schreckliche Schwester und ihre Großeltern kennen, sondern muss sich auf die Schnelle mit Mode und Gepflogenheiten der 1980er Jahre anfreunden. Latzhosen, Schulterpolster, Nacktbaden, ABBA ...

    Wer hat Lust, bei dieser Zeitreise in die 1980er mitzulesen?

    Bitte bewerbt euch bis Sonntag, den 9. August 2015, mit der Antwort auf die Frage:

    Wenn ihr in die Jugendzeit eurer Mutter oder eurer Großmutter reisen könntet - was fändet ihr spannend?

    Das Mutter-Tochter-Autorenduo Stefanie Gerstenberger und Marta Martin begleitet die Leserunde.

    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und eine lustige Runde.

    Liebe Grüße!

    Stefanie, Marta & Daniela (Arena)

     

    ************************************

    10.8.2015

    Wow, so viele von Euch, die mitlesen wollen! Wir sind begeistert!! Die zehn Gewinner werden jetzt ganz schnell ermittelt und bekommen ihr Exemplar dann vom Arena-Verlag zugeschickt. Wir freuen uns auf eine tolle Leserunde! STEFANIE & MARTA

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks