Martha Gellhorn

 4,4 Sterne bei 13 Bewertungen

Lebenslauf von Martha Gellhorn

Martha Gellhorn, 1908 in St. Louis/Missouri geboren, war Autorin, Essayistin, Reise- und Kriegsreporterin. Sie studierte in Bryn Mawr, ging 1930 nach Paris. 1937 folgte sie Ernest Hemingway in den Spanischen Bürgerkrieg. Bis zum Ende des Kalten Krieges war sie bei jedem wichtigen internationalen Konflikt dabei, um als Reporterin darüber zu berichten. Martha Gellhorn starb 1998 im Alter von 90 Jahren in London. 

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Martha Gellhorn

Cover des Buches Reisen mit mir und einem Anderen (ISBN: 9783596907045)

Reisen mit mir und einem Anderen

 (4)
Erschienen am 24.10.2018
Cover des Buches Muntere Geschichten für müde Menschen (ISBN: 9783596179824)

Muntere Geschichten für müde Menschen

 (4)
Erschienen am 01.09.2010
Cover des Buches Das Wetter in Afrika (ISBN: 9783908778097)

Das Wetter in Afrika

 (2)
Erschienen am 27.11.2012
Cover des Buches Paare (ISBN: 9783908778073)

Paare

 (1)
Erschienen am 27.11.2012
Cover des Buches Der Blick von unten (ISBN: 9783893202508)

Der Blick von unten

 (1)
Erschienen am 01.09.2019
Cover des Buches Ausgewählte Briefe (ISBN: 9783908778103)

Ausgewählte Briefe

 (1)
Erschienen am 27.11.2012
Cover des Buches Das Gesicht des Friedens (ISBN: 9783893202546)

Das Gesicht des Friedens

 (0)
Erschienen am 26.03.2020
Cover des Buches Das Gesicht des Krieges (ISBN: 9783908777779)

Das Gesicht des Krieges

 (0)
Erschienen am 15.08.2012

Neue Rezensionen zu Martha Gellhorn

Cover des Buches Muntere Geschichten für müde Menschen (ISBN: 9783908777441)Julia79s avatar

Rezension zu "Muntere Geschichten für müde Menschen" von Martha Gellhorn

Der Titel ist Programm
Julia79vor 6 Tagen

Bestens geeignet ist dieses Buch für müde Menschen, es sind in der Tat muntere Geschichten, nicht im Sinne von fröhlich, aber lebhaft. Durchaus unterhaltsam und kurzweilig sind die drei Novellen EINE VIELVERSPRECHENDE KARRIERE, DER GEWIEFTE und FALL UND AUFSTIEG VON MRS. HAPGOOD, ich muss meine Begeisterung aussprechen. Für die erfreuliche Wortgewandtheit und für die anspruchsvollen und humorvollen Dialoge. Aber auch Tragik kommt nicht zu kurz in den Geschichten über die Fallstricke des Zusammenlebens von Mann und Frau, ja fast eine Abrechnung, nüchtern und schonungslos. Statt Theatralik setzt Gellhorn auf bissigen Humor, wenig zynisch, schlicht ehrlich. Sie schreibt effektiv, ohne viel drumherum und weitgehend ohne bildhafte Sprache. Hans Jürgen Balmes beschreibt es in seinem Nachwort ganz treffend, wenn er sagt, dass sie den "Zumutungen der Geschlechterrollen mit Satire und Witz, aber auch mit heller Verzweiflung antwortete". Geschichten voller Retourkutschen bei anhaltendem Mangel an Selbsterkenntnis, amüsante Erzählungen von der Moral, dass man letztendlich bekommt, was man verdient. Schon nach wenigen Seiten scheinen einem die Protagonisten vertraut, in wenigen Worten vermag es Martha Gellhorn, sie plastisch darzustellen, ihre Intentionen zu vermitteln, fast tun sie einem auch schon Leid in ihrem selbstverursachten Liebesdebakel und dann... aber lest selbst, es lohnt sich!
Wie immer hochwertige Buchgestaltung des Verlags, auch deshalb eine große Lesefreude.

Kommentare: 6
9
Teilen
Cover des Buches Reisen mit mir und einem Anderen (ISBN: 9783908777618)Claris avatar

Rezension zu "Reisen mit mir und einem Anderen" von Martha Gellhorn

Rezension zu "Reisen mit mir und einem Anderen" von Martha Gellhorn
Clarivor 9 Jahren

Als Reisen noch Abenteuer versprachen.

Martha Gellhorn war Kriegsberichtserstatterin und zu ihrer Zeit eine bekannte Schriftstellerin. Sie wurde zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts in St.Louis geboren. Abenteuerlustig, gewitzt und ein wenig exzentrisch wie so viele ihresgleichen aus den „Roaring Twenties“ führte sie ein aufregendes Leben, das sie in die wichtigsten Kriegs- und Krisengebiete Mitte des letzten Jahrhunderts führte. Sie nennt ihre Reisen auch „Höllenfahrten,“ und das waren sie wohl auch.

Von 1940 -1945 war sie mit dem ebenso das Reiseabenteuer suchenden Ernest Hemingway verheiratet, dessen erste Frau ebenfalls aus St.Louis/ USA( s. „Madame Hemingway“) stammte.
1941 reiste Martha Gellhorn nach China. Die zivilisationsverwöhnte Frau konnte dem Dreck, den Menschenmassen und der Fremdartigkeit dieser fernen Welt kaum standhalten. Ihren Begleiter nennt sie „UB“, was für unwilligen Begleiter steht. Unter diesem Namen verbirgt sich ihr Mann E. Hemingway, der ihr mit großer Geduld zur Seite stand. Ihre Launen und Verzweiflungen in dem völkerreichen Staat sind eine wahre Zumutung. Doch unermüdlich sucht Martha Gellhorn den Reiz des Neuen, der sie durch das Riesenreich der Chinesen führt. Vom Krieg zwischen Japan und China berichtet sie dem Chefredakteur der Zeitschrift „Collier,“ den sie als charmant und liebenswürdig beschreibt.

Man folgt der Autorin auf ihren Reisen, erleidet mit ihr die Unbilden und kann sich dem Charme der schmissig geschriebenen Erzählungen nicht entziehen. Immer neue Kriegsgebiete gilt es zu erkunden und ihre Erzählweise ist eruptiv, ehrlich und vermittelt hautnah ihre schmerzhaften Erfahrungen. Sie fühlt sich verführt, immer neue Abenteuer zu suchen. Naturschönheiten kann sie mit großem Entzücken beschreiben und gibt doch zugleich ihrer Verzweiflung über die kargen und entbehrungsreichen Unterkünfte Ausdruck.

In einem Nachwort von Sigrid Löffler hört man, wie sehr sie die Natur genoss, sofern sie noch unbeleckt vom Tourismus Einsamkeit und Stille bot.

Wer Ruhe und Zeit hat, wird sich mit Martha Gellhorn auf die Reise begeben und erstaunt sein, was man alles bei der Lektüre durch ihre Augen erlebt.
Dem Dörlemann Verlag ist es zu verdanken, dass wieder einmal ein schon fast vergessenes Werk, das zum ersten Mal 1978 erschienen ist, neu entdeckt werden kann.

Kommentieren0
9
Teilen
Cover des Buches Paare (ISBN: 9783908777267)stories!s avatar

Rezension zu "Paare" von Martha Gellhorn

Rezension zu "Paare" von Martha Gellhorn
stories!vor 12 Jahren

Als Kriegsreporterin berichtete Martha Gellhorn von 1937 bis zum Ende des kalten
Krieges von jedem wichtigen internationalen Konflikt. In dem wunderbar melancholischen Erzählband lotet sie psychologisch scharfsinnig die Varianten
von Paarbeziehung aus – vier Novellen von der Liebe, von Selbsttäuschungen und vom Scheitern.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks