Martha Grimes Auferstanden von den Toten

(57)

Lovelybooks Bewertung

  • 84 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(10)
(23)
(19)
(2)
(3)

Inhaltsangabe zu „Auferstanden von den Toten“ von Martha Grimes

Unter mysteriösen Umständen verschwindet in der ländlichen Idylle von Cambridgeshire die 15-jährige Nell Ryder. Zwei Jahre später fehlt von ihr und ihrem wertvollen Rennpferd noch immer jede Spur, doch ihr Vater Roger ist davon überzeugt, dass seine Tochter noch am Leben ist. Gemeinsam mit seinem Freund Melrose Plant nimmt Inspektor Jury die hoch angesehene Familie Ryder unter die Lupe und stößt schon bald auf Ungereimtheiten. Doch welche Abgründe dort wirklich lauern, wird ihm erst klar, als man auf dem Ryderschen Anwesen die Leiche einer unbekannten Frau entdeckt-…

nicht für jeden geeignet

— Minje

Was muss man sich unter den Titel sich vorstellen, hat vielleicht jemand seinen Tod nur vorgetäuscht, bis zum Schluss bleibt es ziemlich lange spannend, nimmt aber auch ein trauriges Ende mit sich....

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

Spannend & gruselig! Mir hat die Story richtig gut gefallen!

RebeccaS

Niemals

Wieder eine spannende Story, bin begeistert

Sassenach123

Sie zu strafen und zu richten

Es gab schon spannendere Thriller - da war mehr drin....

reisemalki

Tot überm Zaun

Cosma Pongs und ihre Crew stellen einen schillernden Farbklecks auf der Krimi-Landkarte dar.

Fannie

Bruderlüge

Unglaublich spannend!

faanie

Housesitter

Ein toller Thriller, der mit tiefgründigen Charakteren und einer Basisangst eines jeden Menschen überzeugt. :)

nessisbookchoice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auferstanden von den Toten

    Auferstanden von den Toten

    Minje

    13. April 2015 um 13:35

    "Auferstanden von den Toten" ist ein Roman von Martha Grimes und ist 2009 im Goldmann Verlag erschienen. Das Original erschien 2002 bei Viking, New York. Die Handlung spielt in Cambridgeshire. Dort ist auf einem Pferdegestüt nicht nur das beste Pferd, sondern auch Nell Ryder spurlos verschwunden. Monate später wird der Fall nochmal unter die Lupe genommen. Eine Tote taucht unerwartet auf dem Gestüt auf. Zentral ist hierbei das Verhalten ihres Cousins Maurice , seine Zurückgezogenheit, sein Bedrücktsein. Der innere Konflikt von Maurice hätte besser herausgearbeitet werden können. Man merkt immer wieder, das er auffällig ist aber tappt ide ganze Zeit im Dunklen. Dafür gefällt mir, wie Vernon (der daran galubt, das Nell noch lebt) dargestellt wird. Seine Gefühlswelt ist nachvollziehbar beschrieben. Die Sprache von Grimes enthält viele Dialoge. An einigen Stellen wirkt das Werk dadurch überfrachtet. Muss ich wissen, das einer der Ermittler sich einen Eremiten "hält", um seine Frau damit zu provozieren? Und was interessieren mich seine Konflikte mit seiner Frau? Ein bisschen mehr Tiefgang und weniger Dialoge wären wünschenswert gewesen. Nach gewagtes Spiel nun das zweite Buch von Martha Grimes, was ich gelesen haben. Insgesamt habe ich einen schlechten Gesamteindruck. Ich musste vieles lesen was an Nebenschauplätzen stattfand, mit der Handlung jedoch nicht im Zusammenhang stand. Beispiel: Der Ermittler hält sich einen Eremit, s.o. Der Roman "Auferstanden von den Toten" ist nicht für jeden Krimibegeisterten geeignet. Für diejenigen, die auch an Pferden starkes interesse haben, mag der Roman geeignet sein. Stellenweise fiebert man mit und hofft das Beste für die Protagonistin. Für Personen, die eher Gruselthriller/ Psychothriller mögen, ist dieser Roman eher nichts.

    Mehr
  • Rezension zu "Auferstanden von den Toten" von Martha Grimes

    Auferstanden von den Toten

    melli.die.zahnfee

    14. April 2012 um 21:23

    Unter mysteriösen Umständen verschwindet in der ländlichen Idylle von Cambridgeshire die 15-jährige Nell Ryder. Zwei Jahre später fehlt von ihr und ihrem wertvollen Rennpferd noch immer jede Spur, doch ihr Vater Roger ist davon überzeugt, dass seine Tochter noch am Leben ist. Gemeinsam mit seinem Freund Melrose Plant nimmt Inspektor Jury die hoch angesehene Familie Ryder unter die Lupe und stößt schon bald auf Ungereimtheiten. Doch welche Abgründe dort wirklich lauern, wird ihm erst klar, als man auf dem Ryderschen Anwesen die Leiche einer unbekannten Frau entdeckt Dies Buch war mir zu verworren und die Handlung war auch ein bisschen schwer nachvollziehbar.Ist sie nun tot, oder nicht? Es baut sich kein rechter Spannungsbogen auf.

    Mehr
  • Rezension zu "Auferstanden von den Toten" von Martha Grimes

    Auferstanden von den Toten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. September 2011 um 23:05

    Was muss man sich unter den Titel "Auferstanden von den Toten" sich vorstellen. Hat vielleicht jemand seinen Tod nur vorgetäuscht. Bis zum Schluss bleibt es ziemlich spannend. Es nimmt aber auch ein trauriges Ende mit sich.

  • Rezension zu "Auferstanden von den Toten" von Martha Grimes

    Auferstanden von den Toten

    Cherrygirl_Tina

    25. March 2010 um 19:11

    Vor 20 Monaten verschwand die damals 15-jährige Nell Ryder mit ihrem wertvollen Pferd und bis heute fehlt jede Spur von ihnen. Die Angehörigen haben bis heute die Hoffnung nicht aufgegeben, dass sie noch lebt, denn es hat nie eine Lösegeldforderung (dabei hat das Gestüt Ryder eine Menge Geld zu bieten) oder eine Leiche gegeben. Durch Zufall erfährt Inspector Jury von Nells Verschwinden. Nach einem Schusswechsel beim letzten Fall, liegt dieser nun im Krankenhaus und wurde von Dr. Roger Ryder behandelt. Diese Familie lässt Jury nicht mehr los und so ermittelt er auf eigene Faust los. Das Gestüt Ryder ist sehr beliebt bei Pferdeliebhabern. Viele Pferdebesitzer kommen mit ihren Stuten dort hin, um diese von den sportlichen und besonderen Hengsten decken zu lassen und auch sonst sind die Pferde der Ryders große Gewinner bei den Rennen. Danny Ryder, der bei einem Rennen von seinem Pferd fiel und ums Leben kam, war bis dahin ein sehr erfolgreicher Jockey. Doch steckt ein Neider hinter dem Verschwinden von Nell? Ging es ursprünglich doch um Geld und ging bei der Entführung nur etwas schief, wodurch es nie zu einer Lösegeldforderung gekommen ist? Kurz nach Beginn der Ermittlungen wird die Leiche einer jungen Frau gefunden, doch wer ist sie? Ist es vielleicht nur ein Zufall, dass sie auf dem Gestüt der Ryders ermordet wurde? Aber auch in der Familie selbst scheint es einige Probleme und Ungereimtheiten zu geben, die somit alle ins Visier von Jury geraten. Doch sie alle sollen schon bald mit dem Erscheinen einer Person überrascht werden… Dies ist mein erster Martha Grimes Roman gewesen und mir hat er sehr gut gefallen. Er ließ sich sehr leicht lesen und ich habe sofort in die Handlung reingefunden. Zwischendurch gab es auch lustige Dialoge zwischen Inspector Jury und seinen Freunden, die mich so manches Mal zum Schmunzeln gebracht haben. „Auferstanden von den Toten“ wird sicher nicht mein letzter Roman von Martha Grimes gewesen sein.

    Mehr
  • Rezension zu "Auferstanden von den Toten" von Martha Grimes

    Auferstanden von den Toten

    legolas

    12. June 2008 um 12:08

    Mein erstes Buch von Martha Grimes und wohl auch das letzte.
    Die Handlung ist verworren und nicht wirklich nachvollziehbar.
    Aber da es der ( ich glaube ) 18. Roman um den Inspector ist denke ich schon das Fans der Reihe es mögen.
    Die protagonisten waren nett umschrieben,der Plott an sich.....naja

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks