BePolar

von Martha Kindermann 
3,6 Sterne bei18 Bewertungen
BePolar
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

hawkmoon2s avatar

Mal was komplett anderes. Was ist Traum und was Realiät? Wem kann man vertrauen? Ein wahnsinnig fesselndes Debüt.

Jenneightdolls avatar

Wolltest du schon immer mal zwischen Traum und realen Welt sein? Dann lies dieses Buch ;)

Alle 18 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "BePolar"

Wenn du in eine liebevolle Familie hineingeboren wirst, in der es zu viele Geheimnisse gibt...
Wenn du im Land der Zufriedenen aufwächst und die Fassade zu bröckeln beginnt...
Wenn du zum Werkzeug der Revolte wirst, ohne es zu wissen...
Wenn deine Liebe der nächtlichen Fantasie entspringt und es unmöglich scheint, die Grenze zwischen Wahn und Wirklichkeit zu erkennen...
...dann hast du eine vage Vorstellung, wie es sich anfühlt, tagtäglich in Royas Haut zu stecken.
Teil 1 der Romantasy-Trilogie

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783982031408
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:396 Seiten
Verlag:Kindermann, Martha
Erscheinungsdatum:01.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne10
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    hawkmoon2s avatar
    hawkmoon2vor 2 Stunden
    Kurzmeinung: Mal was komplett anderes. Was ist Traum und was Realiät? Wem kann man vertrauen? Ein wahnsinnig fesselndes Debüt.
    Ein wahnsinnig fesselndes Debüt.

    Jede Nacht, wenn Roya schläft, besucht sie die Akademie. Sie träumt, dass sie dort für ihre Rolle in der Politik vorbereitet wird, denn sie ist eine Eleven. Und dann verliebt sie sich in einen Jungen. Nur im Traum - aber ist es wirklich nur ein Traum? Realität und Traum beginnen einander zu überlagern. Als Roya mehr über ihre zukünftige Rolle erfährt, muss sie feststellen, dass sie nicht mehr weiß, wer Freund und wer Feind ist.
    Und ist ihre große Liebe wirklich der, der er vorgibt zu sein?

    Der Debütroman ist so spannend, dass ich das Buch nicht mehr weglegen konnte. Der Cliffhanger am Ende des Buchs ist so brutal, dass die Warterei auf den zweiten Band zu einer Qual wird. Dieser soll im April 2019 erscheinen.
    Die Protagonisten und Antagonisten sind gut gezeichnet. Die Dialoge glaubwürdig. Der Schreibstil der Autorin flüssig. So mancher Twist hat mich vom Hocker gehauen.
    Und die Idee mit der Traumwelt - grandios.

    Für mich eine klare Kaufempfehlung. Ein rundum gelungenes Debüt einer Autorin die zu überzeugen weiß. Aber vorsicht, für zartbesaitete Menschen ist das Buch nichts, denn Roya muss so manchen Schicksalsschlag hinnehmen. Dabei verzichtet die Autorin auf explizite Gewaltdarstellungen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jenneightdolls avatar
    Jenneightdollvor einem Tag
    Kurzmeinung: Wolltest du schon immer mal zwischen Traum und realen Welt sein? Dann lies dieses Buch ;)
    BePolar ~ Wer steckt dahinter?

    Klappentext:
    Wenn du in eine liebevolle Familie hineingeboren wirst, in der es zu viele Geheimnisse gibt...

    Wenn du im Land der Zufriedenheit aufwächt und die Fassade Risse bekommt...
    Wenn du zum Werkzeug der Revolte wirst, ohne es zu wissen...
    Wenn deine große Liebe einer nächtlichen Fantasie entspringt und es nahezu unmöglich scheint, die Grenze zwischen Wahn und Wirklichkeit zu erkennen...
    ...dann hast du eine vage Vorstellung, wie es sich anfühlt tagtäglich in Royas Haut zu stecken.

    Meinung:
      Das Buch wurde mir vor wenigen Monaten von einer Freundin ans Herz gelegt.
    Irgendwie hatte das nicht mehr ganz auf dem Schirm bis die liebe Martha Kindermann eine zweite Leserunde gestartet hatte.

    Das Cover ist wirklich ein Hingucker. Besonders das Farbenspiel zwischen Rot, Lila und Pink mag ich sehr gern. Der dazugehörige Klappentext hat meine Neugier auf das Buch noch mehr bestärkt. 
    Der Schreibstil der Autorin ist von Anfang bis Ende angenehm. Man fliegt quasi über die Seiten. Sie hat alles so gut beschreiben, egal ob Situationen, Emotionen oder Personen.
    Dadurch wollte man gar nicht mehr aufhören zu lesen. Auch die Charaktere waren einfach toll und es kam einen echt vor, ob sie wirklich reale Menschen wären.
    Die Protagonistin Roya fand ich von Anfang an sehr sympathisch. Ihre Charakterzüge haben mich etwas an  an eine Freundin und an mich selbst erinnert. Was mich beeindruckt hat, dass sie trotz der schweren Schicksalsschläge nicht aufgegeben sondern weitergekämpft hat.
    Die anderen Charaktere, die eine wichtige Rolle spielen, wurden gut in die Story hineingearbeitet und harmonieren mit der Protagonistin.
    Durch die verschiedenen Kapitel, die zwischen Traum und realen Welt spielt, bekommt das Buch seinen gewissen Touch. Genau das macht das Buch aus.

    Fazit:
    Das Buch „BePolar“ von Martha Kindermann ist der erste Teil. Es machte Spaß gemeinsam mit Roya die unbekannte neue Welt zu entdecken. Zwar bleiben viele Fragen noch offen, die sicherlich im zweiten Teil aufgeklärt werden. Auch Themen wie Freundschaft, Familie, Verlust, Trauer, Geheimnisse und Liebe kommen in diesem Buch auf jeden Fall nicht zu kurz.
    Daher gebe ich dem Buch „BePolar“ 4 von 5 möglichen Sterne. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    Sophia_Bookaholicvor 5 Tagen
    BePolar

    Ein sooo unglaublich schönes Buch!!!!


    Es geht um die Roya, die nach ihrem 
    siebzehnten Geburtstag in einer Traumwelt in
    einer Akademie für die Regierung vorbereitet
    wird.Doch sind es wirklich nur Träume?Träume, 
    die sich jede Nacht fortsetzen?Bald bemerkt
    Roya, dass sie mitten in einer Verschwörung ist...

    Eine schöne Story, wobei ich bei dieser Rezension
    leider nicht alles schreiben konnte!Doch dieses
    Buch hat seine 5 Sterne zu Recht bekommen und
    ich bin gespannt, wie es wohl weitergeht!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Minijanes avatar
    Minijanevor 6 Tagen
    Konnte nicht ganz überzeugen

    Roya ist die sympathische Protagonistin des Debütromans „ Be Polar“ von Martha Kiindermann und wohnt in der scheinbar heilen Welt von Polar zusammen mit ihrer älteren Schwester Rhea und ihren fürsorglichen Eltern. Nach ihrem 17ten Geburtstag driftet Sie Nacht für Nacht in eine Traumwelt, in der sie sich nicht nur verliebt, sondern auch in einer Akademie für eine spätere Aufgabe in der Regierung ausgebildet wird. Diese Träume setzen sich jede Nacht immer weiter fort, und man ahnt das es keine wirklichen Träume sind. Nach und nach merkt Roya das sie in eine Verschwörung hineingeraten ist, in die ihr gesamtes Umfeld involviert ist. Das erschüttert verständlicherweise das Weltbild dieses zeitweise sehr naiv wirkenden Teenagers und lässt sie zusammen mit ihrer Freundin Fenja über sich selbst hinauswachsen. Die Grundidee des Romans finde ich spannend. Die Autorin verwendet eine jugendliche Sprache, die gut zu diesem Jugendroman passt. Ich bin manchmal mit der Handlung nicht hinterhergekommen, fand auch manche Passagen einfach überflüssig. Mir war auch nicht bewusst, das die Geschichte der 1.Teil einer Reihe ist. Ich hatte auf eine abgeschlossene Geschichte gehofft. Man merkt Frau Kindermann an, dass Sie von dem erfolgreichen Buch „Die Tribute von Panem“ inspiriert wurde. Nichtsdestotrotz eine spannende Geschichte mit der ein oder anderen überraschenden Wendung. Mir hat leider ein bißchen Was gefehlt. Das Cover finde ich übrigens sehr ansprechend. Kompliment!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    SassyEssies avatar
    SassyEssievor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ganz schönes Buch, bei dem mir aber etwas gefehlt hat.
    Ganz schönes Buch, bei dem mir aber etwas gefehlt hat.

    Wie schon in der Überschrift geschrieben, finde  ich das Buch ganz schön, aber mir  hat nun einmal etwas gefehlt .

    Der Schreibstil war sehr locker und hat mir gefallen, jedoch könnte ich mir vorstellen, dass das nicht für jeden etwas ist. 
    Außerdem fand ich die Hauptperson eigentlich ganz nett, aber an ein paar Stellen auch sehr komisch. So konnte ich fast überhaupt nicht nachvollziehen, warum sie dies oder das macht .
    Dabei muss man aber sagen, dass die Autorin selbst wirklich toll ist, auf alle Vorschläge und die Kritik hat sie fast sofort reagiert und auch verbessert, wenn dies nötig war. 
    Ansonsten war die Handlung auch  sehr schön und ganz spannend zu lesen.
    Mein liebstes Buch wird es nicht, aber ich würde es anderem weiterempfehlen, weil ich denke, dass es anderen sehr gut gefallen könnte. Selbst ausprobieren, hohe Chance, dass es gefällt!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ClaraOswalds avatar
    ClaraOswaldvor 4 Monaten
    BePolar

    Klappentext:
    Wenn du in eine liebevolle Familie hineingeboren wirst, in der es zu viele Geheimnisse gibt...
    Wenn du im Land der Zufriedenheit aufwächst und die Fassade Risse bekommt...
    Wenn du zum Werkzeug der Revolte wirst, ohne es zu wissen...
    Wenn deine große Liebe einer nächtlichen Fantasie entspringt und es nahezu unmöglich scheint, die Grenze zwischen Wahn und Wirklichkeit zu erkennen...

    ...dann hast du eine vage Vorstellung, wie es sich anfühlt tagtäglich in Royas Haut zu stecken.

    ACHTUNG, es gibt in dieser Rezi einen Spoiler, nur weiterlesen, wenn du das Buch schon kennst oder es dir egal ist (;

    Personen und Beziehungen:
    Zunächst ist da Roya, die Hauptperson, aus ihrer Sicht wird auch der Roman größtenteils erzählt.
    Sie geht zur Schule, wohnt mit ihren Eltern und der älteren Schwester zusammen. Diese arbeitet und forscht in einem Krankenhaus.
    Roya ist ein Mädchen, das plötzlich erwachsen wird und auf eigenen Beinen stehen will. Sie hat Geheimnisse vor ihrer Familie und diese auch ihre vor Roya. Roya ist ein typischer Teenie; sie ist unsicher in Entscheidungen, macht Fehler, ist mutig, lässt sich von anderen sehr beeinflussen, zieht eigene Schlüsse ohne Beweise und ihre Aussagen und Handlungen sind nicht immer nachvollziehbar – das macht sie aber authentisch.

    Royas beste Freundin ist Fenja, auch zu ihrer Schwester Rhea hatte sie lange ein gutes Verhältnis. Fenja hat einen festen Freund, den sie durch einen Unfall verliert. Obwohl es ihre große Liebe war und sie sich seinetwegen ihr Leben nehmen möchte, kommt sie relativ schnell darüber hinweg und hilft Roya bei der Aufklärung über die Akademie. Wie Roya ist sie sehr naiv und lässt sich schnell auf Dinge ein. Royas schnellen Schlüssen stimmt sie direkt zu. Dennoch wurde sie mir im Laufe der Geschichte sympathisch.

    Die Zwillinge Tam und Tristan sind wirklich spannend; es gibt einen guten und einen bösen Zwilling – und manchmal tauschen sie die Rollen. Roya verliebt sich in den einen, doch dann trifft sie den anderen im Reallife und verliebt sich in diesen – das führt zu Komplikationen.

    Lebensformen und Umgebung:
    Die Lebensformen an sich sind recht homogen. Sie leben in einem Land namens Polar und alles ist geregelt, was von der Norm abweicht ist seltsam. Das wird auch in einigen Aussagen von Roya deutlich.
    Das ist in einer dystopischen Umgebung aber üblich – die Welt ist schlechter, nicht besser geworden.

    Nachts schläft Roya nicht, sondern träumt von einer Akademie. Ihre Träume kehren fast jede Nacht wieder. Sie lebt in ihnen ein anderes Leben. Sie lernt Tam kennen, später auch seinen Zwillingsbruder, auch im realen Leben.
    In der Akademie werden ausgewählte Schläfer vorbereitet eine Revolution zu starten. Dahinter steht ein geheimes Forschungsteam. Roya und ihre Freunde versuchen herauszufinden, was das Ziel ist und wer die Guten/Bösen in dem Spiel sind.

    Sprache, Stil:
    Das hat mich am Meisten gestört: der Roman wird als Jugendroman ausgewiesen und der Schreibstil auch damit gerechtfertigt. Ich muss dazu sagen, dass ich regelmäßig Jugendromane lese und auch gerne durch Kinderbücher blättere. Der Schreibstil von Martha Kindermann ist schon sehr speziell, den muss man wirklich mögen. Er ist nicht ‚einheitlich‘, wenn man das so sagen kann. Ich fand Perlen von Sätzen (Ich lausche ihrem Kummer.), die so schräg wie schön sind, zwischen wirklich seltsamen Sätzen (BSP). Man kennt das möglicherweise von Eltern, die versuchen Jugendsprache zu sprechen und scheitern, aber auf eine wirklich unangenehme Art. Ich habe auch in verschiedenen Teilen Deutschlands gelebt, aber ich dachte nur; so redet doch nun wirklich niemand. Nicht mal in meiner Jugend hat man noch so gesprochen.
    Das klingt jetzt vielleicht etwas fies, aber man muss es einfach mögen, würde ich behaupten, und ich mochte es halt nicht. Vielleicht bin ich auch zu anspruchsvoll, ich habe viele Rezis gelesen in dem gerade der Stil jugendlich und locker gefunden wurde.

    Fazit:
    Einige Umstände sind wirklich toll beschrieben; das Drama um Tarik, das Land Polar, die Erschaffung der Akademie in einer Forschungs-Traumwelt, das, fand ich, war eine tolle Idee und auch die Charaktere sind alles ‚okaye Menschen‘. Ein wenig schade fand ich aber, dass man aus allen nicht so richtig schlau wird, da hätte ich mir zum Ende hin ein paar Antworten gewünscht, so muss ich auf den zweiten Teil warten (:

    Kommentare: 1
    18
    Teilen
    AnnkaWunderlands avatar
    AnnkaWunderlandvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Was ist die Wirklichkeit ? Ist es real oder doch nur alles geträumt ?
    Was ist die Wirklichkeit ?

    Klappentext:

    Wenn du in eine liebevolle Familie hineingeboren wirst, in der es zu viele Geheimnisse gibt...
    Wenn du im Land der Zufriedenheit aufwächt und die Fassade Risse bekommt...
    Wenn du zum Werkzeug der Revolte wirst, ohne es zu wissen...
    Wenn deine große Liebe einer nächtlichen Fantasie entspringt und es nahezu unmöglich scheint, die Grenze zwischen Wahn und Wirklichkeit zu erkennen...
    ...dann hast du eine vage Vorstellung, wie es sich anfühlt tagtäglich in Royas Haut zu stecken.

    Cover: 

    Was soll man zu so einem schönen Cover sagen ? Ich liebes das Cover. Das war einer der Gründe warum ich mich dafür beworben habe. Man sieht ein Mädchen in Aquarell. Sehr passend zu einer Fantasy Stadt. 
     

    Schreibstil:

    Der Schreibstil war von Anfang an sehr angenehm. Ich konnte alles gut verfolgen, besonders konnte man sich vieles bildlich vorstellen. Nur manchmal hatte ich das Gefühl das es sich ein bisschen zieht.

    Meinung:

    Ich hatte mich beworben, weil ich das Cover so schön fand und als ich dann den Klappentext gelesen habe, musste ich mich bewerben. Irgendwie macht es mich sehr neugierig. 

    Die Protagonistin Roya ist 17 Jahre alt und geht zur Schule in der Stadt Polar. Sie erlebt sehr viel und man weiß am Anfang nicht ob sie nur träumt oder das alles wirklich erlebt. Dies klärt sich aber nach und nach auf. Da durch das nur aus Ihrer Sicht geschrieben wird, kann man Ihre Gefühle sehr gut nachvollziehen . Besonders der Zwiespalt der später kommt ob alles wirklich so toll in Polar ist und warum bestimmte Menschen Ihr das antuen. Sind sehr gut beschrieben. Ich habe echt somit gefiebert und dachte ich wäre dabei.

    Die anderen Charaktere sind sehr gut beschrieben und man möchte von Ihrer "Großen Liebe" mehr wissen. Dieser spielt neben ihrer besten Freundin eine große Rolle.

    Durch die Abwechslung von den Kapiteln zwischen Leben und Traum bekommt das Buch Spannung und die Kapitel Enden immer so das man weiter lesen müssen. Man möchte einfach wissen wie es weiter geht.

    Fazit:

    Mein Fazit ist das Buch bekommt 4 von 5 Sternen das liegt daran, das es sich zwischen durch sehr gezogen hat. Sonst ließt es sich echt schön. Ich finde das Thema ist sehr toll umgesetzt worden und war ein toller Auftakt für weitere Bände. Ich muss wissen wie es ausgeht, weil das Buch an einer Spannenden Steller aufhört und ich hab noch so viele offene Fragen. Ich war zwischen durch sehr überrascht und das fand ich gut. Dickes Lob an die Autorin, die sehr viele Mühe in das Buch gesteckt hat und hoffe das bald der 2 Teil kommt . Vielen dank das du mich auf die Reise nach Polar mitgenommen hast. Irgendwie würde ich da auch gerne leben und mitspielen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    A
    anooovor 4 Monaten
    Romantasy für Jugendliche

    Zunächst einmal ist das Cover wirklich total schön gestaltet und ein richtiger Hingucker, gleichwohl es nicht unbedingt etwas zum Inhalt preisgibt. Sodass ich auch etwas anderes vom Inhalt erwartet habe. Insgesamt hat mir die Geschichte um BePolar gut gefallen, jedoch muss ich dazu sagen, dass ich es aufgrund des sehr lockeren Schreibstils sowie einigen Handlungen eher für jüngere Leser empfehlen würde. Aus der Sicht eines jungen Lesers ist der Schreibstil sehr erfrischend, da er sehr umgangssprachlich ist und so wie Teenies vermeintlich reden. Die Kapitel werden abwechselnd aus der richtigen Welt und einer Traumwelt erzählt. Dieser Wechsel, der zunächst etwas verwirrend erscheint, aber sobald man das System versteht, passt es sehr gut. Dieser Wechsel hat mir gut gefallen, da es die Geschichte abwechslungsreich gestaltet. Mit den Personen bzw. ihrem Handlungen war ich nicht immer ganz einverstanden, aber auch hier bin ich wahrscheinlich doch nicht ganz die Zielgruppe für die Geschichte und die doch recht jungen Protagonisten. Zum Schluss gibt es noch einige Wendungen, die ich so nicht erwartet habe und die einen zweiten Teil fordern (der auch angekündigt wurde), auch wenn mir persönlich ein Einzelband genügt hätte. Teilweise hatte die Geschichte für mich im Mittelteil ein paar Längen. Gegen Ende geht es aber wieder rasant zu. Insgesamt kann ich sagen, dass es sich um einen sehr gelungenen Debüt Roman der sympathischen Autorin Martha Kindermann handelt, die ich während einer Leserunde kennenlernen durfte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    0_Lavender_0s avatar
    0_Lavender_0vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Unterhaltung mit Einblick auf politische und manipulative Machenschaften
    Zwei Welten oder doch nur eine?

    Es handelt sich um das Erstlingswerk der Autorin – als Auftakt zu einer Serie.

    Roya Roth ist eine 17-jährige Schülerin, deren Welt aus den Fugen gerät. Nicht genug damit, dass einer ihrer besten Freunde stirbt, beginnt sie so lebhaft zu träumen, dass sie schließlich gar nicht mehr weiß, ob die Träume nicht sogar real sind.

    Weitere Beobachtungen schüren ihr Misstrauen und bald weiß sie nicht mehr, wem sie Glauben schenken kann. Ein Verwirrspiel beginnt, dass für manche tödlich enden könnte.

     

    Die einzelnen Abschnitte sind klar strukturiert, man findet schnell in die Geschichte hinein. Einige Schwierigkeiten bereiteten mir die beiden Welten, weil sowohl im echten Leben als auch in der Traumwelt Schule auf dem Programm steht – einerseits eine Eliteschmiede, andererseits der Schulalltag. Trotzdem war es für mich nicht immer einfach die beiden Welten auseinanderzuhalten, besonders als sie begannen ineinander zu greifen.

    Zahlreiche überraschende Wendungen geben dem Buch Spannung, die sich zum Ende hin sogar noch steigert und Lust auf mehr macht, sodass ich schon gespannt auf die Fortsetzung warte.

     

    Der Stil der Autorin ist erfrischend, originelle reflektierend-bewertende Stellungnahmen mit einem gewissen Augenzwinkern lassen das Lesen zu einem Genuss werden.

     

    Fazit:

    Das Buch verspricht spannende Unterhaltung mit Einblicken in politische und manipulative Machenschaften.

     

    Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    InaVainohullus avatar
    InaVainohulluvor 4 Monaten
    Toller Auftakt !

    BePolar war für mich ein "Zufallsfund" beim Durchblättern der Neuerscheinungen für den Monat Juni. Da bin ich direkt an diesem unglaublich bezaubernden Cover hängen geblieben und vor allem am Titel, hinter dem ich zunächst eine Geschichte über psychische Erkrankungen vermutet habe. Beim Lesen des Klappentextes wurde ich da zwar schnell eines besseren belehrt, mein Interesse ist allerdings geblieben, auch wenn die Richtung ganz anders war. 

    Ich hatte dann einige Tage später auch tatsächlich das Glück, für eine Leserunde zum Buch ausgewählt zu werden und kam also in den Genuss, diesen Debütroman und Reihenauftakt zu lesen. 

    Roya ist eine durchschnittliche 17-jährige, die neuerdings von seltsamen Träumen geplagt wird. Immer wieder bringen sie diese an einen Ort, an dem sie auf ihre zukünftige Rolle in der Politik von Polar ausgebildet werden soll. Zunächst hält sie diese Träume...nun ja, für genau das eben: Träume. Doch recht schnell muss sie erkennen das viel mehr dahintersteckt und das in ihrer Traumwelt nicht alles so ist, wie es zu sein scheint. 

    Martha Kindermann hat hier ein recht unterhaltsames und interessantes Debüt geschaffen. Wir tauchen in Royas Welt ein, die mir aufgrund ihres typischen Teenagerverhaltens manchmal zwar etwas auf die Nerven ging, ansonsten aber sehr sympathisch und authentisch dargestellt ist. 

    Roya muss mit zwei Leben klar kommen, ihrem Alltag und diesen seltsamen Träumen, die sich nahtlos fortspinnen und deren Rätsel es zu lösen gilt. 

    Ich fand die Idee, die Martha Kindermann hier hatte, ziemlich cool, auch wenn ich leider bemängeln muss, das es für meinen Geschmack ein bisschen wenige Spannungsmomente und wirkliche Überraschungen gab. 

    Ein Pluspunkt ist der lockere Schreibstil "frei nach Schnauze". Dadurch bekommt die ganze Geschichte einen besonders entspannten und manchmal auch etwas teenagermäßig rotzigen Ton, was das Ganze absolut amüsant und besonders macht. 

    Ein Kritikpunkt ist, das ich mit vielen offenen Fragen zurückbleibe, die hoffentlich im zweiten Band aufgeklärt werden. 

    Alles in allem ein sehr interessantes, unterhaltsames und wirklich gutes Debüt, das mir sehr gefallen hat. 

    Kommentare: 1
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marthartels avatar
    Lieber Romantasy-Fan (natürlich auch Fanin, aber das klingt so doof:-),
    3 Monate ist mein Debütroman "BePolar" jetzt auf dem Buchmarkt und stetig auf der Suche nach gierigen Lesern.
    Du stehst auf Jugendbücher mit einer gehörigen Portion trockenem Humor, das Gänsehautgefühl der ersten Liebe, fantastischen Überraschungen und kannst damit lebem, dass Band 2 erst im April 2019 erscheinen wird?
    Na dann - worauf wartest du noch?
    Ich verlose 20 E-Books und freue mich auf eine spannende Leserunde im Anschluss.
    Zur Buchverlosung
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    elane_eodains avatar
    Letzter Beitrag von  elane_eodainvor 4 Stunden
    Nehme ich gleich mit auf. Danke!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks