Martha Sophie Marcus

 4.3 Sterne bei 323 Bewertungen
Autorin von Das Gold der Mühle, Die Bogenschützin und weiteren Büchern.
Martha Sophie Marcus

Lebenslauf von Martha Sophie Marcus

Martha wurde 1972 im Landkreis Schaumburg geboren und verbrachte ihre Kindheit mit vielen Haustieren und viel Freiheit zwischen Kleinstadt und Landleben. Sie studierte in Hannover Germanistik, Soziologie und Pädagogik und lebte anschließend zwei Jahre in Cambridge, UK. Heute wohnt sie mit ihrer Familie, einer Katze und einem Pony im schönen Lüneburg. Mit „Herrin wider Willen“, einer Geschichte aus dem Dreißigjährigen Krieg, legte sie 2008 ihren ersten Roman vor, dem bald weitere folgten. Ein Leben ohne Schreiben kann sie sich nicht mehr vorstellen.

Neue Bücher

Lady Annes Geheimnis

 (6)
Neu erschienen am 31.05.2019 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.

Alle Bücher von Martha Sophie Marcus

Sortieren:
Buchformat:
Das Gold der Mühle

Das Gold der Mühle

 (41)
Erschienen am 20.01.2014
Die Bogenschützin

Die Bogenschützin

 (39)
Erschienen am 17.12.2012
Kaffeeklatsch mit Goldfisch

Kaffeeklatsch mit Goldfisch

 (35)
Erschienen am 16.02.2015
Das Mätressenspiel

Das Mätressenspiel

 (29)
Erschienen am 29.06.2018
Das blaue Medaillon

Das blaue Medaillon

 (34)
Erschienen am 25.08.2017
Rabenherz & Elsternseele

Rabenherz & Elsternseele

 (30)
Erschienen am 21.06.2013
Herrin des Nordens

Herrin des Nordens

 (27)
Erschienen am 18.01.2016
Der Rabe und die Göttin

Der Rabe und die Göttin

 (26)
Erschienen am 16.01.2012

Neue Rezensionen zu Martha Sophie Marcus

Neu

Rezension zu "Lady Annes Geheimnis" von Martha Sophie Marcus

Leider erst ab etwa der Mitte wirklich spannend
Lerchievor 2 Tagen

Seit Anne von ihren Eltern wegen ihres unehelichen Kindes nach Hannover verbannt worden war, lebte sie als Zofe am Hof des Kurfürsten Georg Ludwig. Dieser war der nächste in der englischen Thronfolge. Das Kind hatte man Anne weggenommen, denn diese Angelegenheit sollte vertuscht werden. Zudem hatte man ihr weißgemacht, dass der Vater ihres Kindes tot sei, bevor man sie nach Deutschland abgeschoben hatte. Als Georg Ludwig Queen Anne auf den Thron folgte, beschloss Anne in England nach ihrem Sohn zu suchen und ihn zu finden. Durch den Umzug des Kurfürsten an den englischen Hof erhielt sie dazu die Gelegenheit. Doch ihr Geheimnis wurde für sie noch gefährlicher, denn der Kindsvater ist ein Schotte und zählte zu den Jakobiten, den schlimmsten Gegnern des neuen Königs.

Meine Meinung
Die ist der erste Roman den ich von dieser Autorin gelesen habe. Er hat mich nicht enttäuscht, auch wenn das Buch zu Anfang etwas langatmig war. Der Schreibstil war angenehm und es gab auch keine Unklarheiten. Als Anne dann schließlich in Großbritannien nach ihrem kleinen Sohn suchen konnte entstand auch endlich etwas Spannung, doch auch hier blieb diese noch etwas flach, weil es einfach zu lange dauerte, bis endlich mal was passierte. Allerdings stieg die Spannung dann schlagartig nach oben und hielt sich bis zum Ende. Ab diesem Zeitpunkt hat mich das Buch gefesselt und in seinen Bann gezogen. Ich will nicht sagen, dass es vorher schlecht gewesen war, aber die Handlung plätscherte einfach so dahin, es geschah kaum etwas. Doch wie gesagt, wurde es dann wirklich spannend und das Buch begann mir wirklich zu gefallen. Ich konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. Einer Mutter das Kind wegzunehmen ist schon allerhand. Und es dann noch als Druckmittel zu benutzen … Mehr dazu jedoch nicht. Ich konnte mich auch in Ian hineinversetzen, den Jakobiten, den Schotten, der sich mit allen Schotten, die Jakobiten waren, dagegen wehrte, dass King Georg die Angelegenheiten der Schotten nicht ernst nahm und ihnen die Engländer vorzog. Und eigentlich sollte Anne ja dem König die Treue halten. Da das Buch leider in der ersten – ca. - Hälfte etwas zu langatmig war und erst in der zweiten Hälfte richtig Fahrt aufnahm kann ich zwar eine Empfehlung an alle, denen es nichts ausmacht, wenn ein Buch erst später wirklich spannend wird, aussprechen, aber ihm leider nur vier von fünf Sternen geben.


Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Lady Annes Geheimnis" von Martha Sophie Marcus

Eine Lady ohne Furcht
littlecalimerovor 7 Tagen

Unglaublich spannend mit historischem Hintergrund- so liest sich der Roman über eine junge Frau, die aufgrund einer Liaison mit dem Schotten Ian Drummond einen unehelichen Sohn bekommt und deswegen von ihrer Familie nach Deutschland an den Hof Georg Ludwigs als Kammerzofe verbannt wird. Ihr Sohn wird fremd untergebracht. Als die die englische Königin Queen Anne stirbt, soll Georg Ludwig zum König gekrönt werden, was eine Chance für Anne wäre, ihren Sohn irgendwie wiederzufinden. Doch der Hof in England hältviele Überraschungen für sie bereit, sie hat harte Kämpfe auzustehen und außerdem planen die Schotten einen Aufstand gegen den künftigen König, was Anne in noch größere Schwierigkeiten bringt, denn ihr totgeglaubter Liebster ist gar nicht tot, steht aber auf der falschen Seite.  
Egal wie Anne sich verhält, sie muss sehr vorsichtig ihre weiteren Schritte planen, und öfter kommt es vor, dass sie scheitert oder der Druck der Gegenseite stärker ist. Am Hofe muss sie ihr kleines Geheimnis hüten, um ihre Stellung behalten zu können, was es ihr ermöglicht, weitere Recherchen und Hilfsmaßnahmen in Anspruch nehmen zu können. 
Treue Freunde lernt sie kennen, z.B. Michael der Footman, der ihr ein treuer Beschützer und Begleiter wird, auch May Darling, die etliche Botengänge für sie macht und ihr hilft, Erkundigungen einzuholen ist ein so liebes junges Mädchen und auch ihr Jugendfreund William Wills, der immer wieder versucht, ihr seine Liebe zu gestehen.
Ich finde die Geschichte fantastisch, man taucht in englische Geschichte ein, die wirklich interessant geschildert ist, gerade mit den Jakobitenaufständen, warum Georg zu bestimmten Maßnahmen greift, was hinter Palasttüren so geschieht und dann noch Annes eigene Geschichte, die hier mit einfließt. All das macht es absolut spannend, dramatisch, man ist oft zu Tränen gerührt, denn nicht alle sind so höflich und steif, sondern Anne sehr wohlgesonnen, wie z.B. Gräfin Johanna oder Lady Howard, die alles unternehmen, um Anne zu unterstützen, weil sie einfach herzensgute Menschen sind. Auch den kleinen John und sein Schicksal berührt einen und man fiebert regelrecht mit, damit Annes Pläne, ihren Jungen wieder zu bekommen, wirklich gelingen, obwohl sie viele Tiefschläge hinnehmen muss. 
Hier sind die Charaktere so gut und authentisch umschrieben, für die jeweiligen Situationen, egal ob mißgünstig, machthungrig, liebenswert, überheblich, tyrannisch- alles ist in diesem Roman vertreten. 

Für mich ist dieses Buch absolut filmreif, ich würde mich riesig freuen, wenn man dieses Buch verfilmen würde, es ist klasse geschrieben, auch wenn man durchaus konzentriert lesen muss, um die Zusammenhänge am Hofe zu verstehen, die Zusammengehörigkeit der Clans und königlichen Familie, also keine seichte Kost, doch bewegend, emotional und ohne irgendwelche Längen. 
Großes Lob an die Autorin, das Buch hat mich wirklich überzeugt und ich freue mich schon auf weitere Bücher! 

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Das Mätressenspiel" von Martha Sophie Marcus

Lügen und Intrigen am Hof - und mittendrin eine sympathische Protagonistin
Bettiluckysidevor 2 Monaten

Helena von Minnigerode ist im heiratsfähigen Alter und schon einem jungen Mann versprochen. Doch als ihr Bruder stirbt und damit alle Rechte am Gut und den Ländereien auf Helenas Onkel übergehen, nimmt die Familie von Adrian das Verlobungsangebot zurück.
Um ihre Mutter und ihre kleinen Schwestern vor Armut zu bewahren, muss Helena schnellstmöglich einen wohlhabenden Mann finden, der bereit ist, sie zu heiraten. Und wo fände man so einen besser, als am Hof der Herzogin.

Mutig und mit einem beflügelnden Charme stürzt sie sich ins Geschehen am Hof und wird Teil von Intrigen und Lügen – wo ihr so etwas doch gar nicht liegt. Viel lieber würde sie etwas bescheidener leben, dafür mit einem Mann an ihrer Seite, der sie liebt und den sie liebt.

Martha Sophie Marcus hat es geschafft, mich mitten ins 17. Jahrhundert hineinzuziehen. Ich konnte mir jede gepuderte Perrücke, jeden in Form geschnittenen Strauch und jedes Festmahl genau vorstellen, als wäre ich selbst dabei gewesen. Helena war zudem so eine tolle Person, mit der ich sehr mitgefiebert habe.

Ich hoffe auf weitere mitreißende historische Romane von dieser wundervollen Autorin.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe Lovelybooker,

heute entführen wir euch mit dem mitreißenden Epos "Herrin des Nordens" in die aufregende Zeit der Wikinger.
Die junge Ingunn, die Protagonistin aus dem neuen historischen Roman von Martha Sophie Marcus, muss sich zwischen zwei Brüdern entscheiden und kämpft inmitten von Krieg und Aufruhr um ihre Existenz. 

Martha Sophie Marcus wird ebenfalls an der Leserunde teilnehmen, euch die wilden Zeiten der Wikinger in den leuchtendsten Farben schildern und euren Fragen Rede und Antwort stehen.

Wollt ihr eines der 20 Verlosungsexemplare gewinnen? Dann schreibt uns, was euch an diesem Roman besonders fasziniert und warum ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet.
Die Bewerbungsphase endet am 10.2.2016 um 24 Uhr.

Zum Inhalt:
Handelsstadt Haithabu, die 'Stadt der alten Götter', im Jahr 1047: Ingunn schwärmt leidenschaftlich für den wenig älteren Torge, der aus England nach Dänemark gekommen ist. Hier beansprucht Torge eine Erbschaft, und hier bereitet er sich auf eine Zukunft als Krieger in Diensten des englischen Königs vor. Torges älterer Bruder Jon hingegen schätzt Verhandlungsgeschick mehr als Kriegslust. Um Torge zu beschützen, und obwohl er sich mittlerweile selbst in Ingunn verliebt hat, kehrt Jon jedoch mit seinem Bruder nach England zurück. Ingunn bleibt in ihrer geliebten Heimat. Und dann überfallen die Norweger Haithabu ...

Martha Sophie Marcus, geboren 1972 im Landkreis Schaumburg, studierte Germanistik, Soziologie und Pädagogik und verbrachte anschließend zwei Jahre in Cambridge. Mit "Herrin wider Willen", ihrem ersten Roman, feierte sie ein grandioses Debüt. Seitdem sind weitere historische Romane von ihr bei Goldmann erschienen. Weitere Informationen zur Autorin findet ihr unter www.martha-sophie-marcus.de und auf www.goldmann-verlag.de.
Zur Leserunde

Wir laden euch heute zu einer Leserunde über einen schönen Frauenroman ein: "Kaffeeklatsch mit Goldfisch" von Martha Sophie Marcus ist ein Roman über wahre Freundschaft & Frauen-Power, über die Liebe und die wahren Herausforderungen des Lebens!

Wir freuen uns riesig, dass Martha Sophie Marcus diese Leserunde begleiten und eure Fragen beantworten wird und haben gleich 25 Exemplare von "Kaffeeklatsch mit Goldfisch" für euch reserviert!

Die Gewinner stehen fest: Lie01, milchkaffee, bine136, AddictedToBooks, Schnuck59, Dreamworx, LovLi, lilaRose1309, Strickliesel22, Nele75, Linny, Donauland, esposa1969, ChrischiD, Leserin71, Rosen-Rot, zitroenchen, Mini-Dee, Cathy28, Sikal, conneling, AgnesM, schwedische_Leseratte, tinstamp, Booky-72

Antonia, 42, besitzt eine Apotheke im hübschen Jeetzeburg an der Elbe. Sie liebt ihre Arbeit, ihre beiden Töchter und ihren Mann Monty. Und doch plagt sie die Midlife-Crisis: Das Privatleben kommt zu kurz, die pubertierenden Töchter nerven, und Monty scheint jegliches erotische Interesse an ihr verloren zu haben. Als der Fluss über die Ufer tritt und halb Jeetzeburg unter Wasser setzt, zögert Antonia dennoch nicht lang. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Helen, der Stammkundin Petra und ihrer Angestellten Carolin hilft sie beherzt der betagten Frau Lilienthal, deren geliebtes Haus bedroht ist. Und plötzlich erscheinen ihre eigenen Probleme in einem ganz anderen Licht ...

Weitere Informationen zur Autorin und ihrem Roman findet ihr unter: http://bit.ly/kaffeeklatsch_und_goldfisch

Zur Leserunde

Wer Lust hat, mit uns gemeinsam eine Reise ins Lüneburger Land des Jahres 1372 zu unternehmen, der ist bei dieser Leserunde zu "Das Gold der Mühle" genau richtig!! Und das Beste: Als Reisebegleiterin steht uns niemand Geringeres zur Seite als die Autorin selbst: Martha Sophie Marcus.

Wer eines von 25 Freiexemplare, die wir für die Runde zur Verfügung stellen, gewinnen will, beantwortet bitte bis 2. Februar diese Frage: Was ist für euch das Besondere an Historischen Romanen?

Wir freuen uns riesig auf diese Runde und bedanken uns ganz herzlich bei Martha, die sich euren Fragen stellen wird

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Martha Sophie Marcus wurde am 12. Februar 1972 in in der Nähe von Hannover (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 490 Bibliotheken

auf 155 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks