Martin Amanshauser Nil

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nil“ von Martin Amanshauser

Der Nil fließt zum Riesenrad. Bierdosen zischen. Und die Teletubbies überfallen eine Bank.<br />Wien im Jahr 2010: Fünf Tage vor der Nationalratswahl bekommt Fiona, 21, Fotografin für das Boulevardblatt "Bunter Hund", einen unmoralischen Geheimauftrag. Es geht um eine äußerst pikante Reportage über einen führenden Politiker des Landes.<br />Gleichzeitig taucht Charlie, Ex-Freund ihrer Schwester und frisch aus der Haft entlassen, unverhofft wieder in Fionas Leben auf. Während Fiona ihr Zielobjekt ins Visier nimmt, hat sie den Erpresser Charlie schon im Nacken.<br />Prosa mit hohem Suchtfaktor und liebevollen Details: Martin Amanshauser porträtiert schräge Vögel, starke Frauen und blutgierige Insekten. Ein Politthriller jenseits des Speedlimits – in einem schonungslos heißen Sommer.

Stöbern in Romane

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

Das kalte Blut

Ein Meisterwerk! Keine Seite zu viel.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen