Martin Bühler Schattenlicht - Teil 2

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(11)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schattenlicht - Teil 2“ von Martin Bühler

Lange erwartet die Fortsetzung der Schattenlicht-Trilogie mit dem zweiten Teil Der Erste Teil war ein Bestseller bei Amazon und lange auf Platz eins in der Kategorie Geschichte Deutschland Dieser Teil erzählt die Geschichte meines Vaters während des zweiten Weltkriegs. Mein Vater für den NS-Arbeitsdienst verpflichtet und anschließend zur Wehrmacht eingezogen. Zunächst noch in Deutschland stationiert, gelingt es meinem Vater, neben dem Kriegsdienst das externe Abitur zu erwerben. Sogar Chemie kann er studieren, auch noch während seiner Kommandierung nach Norwegen. Doch dann wird in seinem persönlichen Tagebuch seine Haltung gegen Nazis und Krieg entdeckt, es folgt eine Strafversetzung zu SS-Einheiten an die Ostfront... Wie kam es zum ersten Teil der Schattenlicht-Trilogie? Im Jahr 2001 entrümpelte ich nach vielen Jahren den Dachboden im Haus meines verstorbenen Vaters. In einer gut verschlossenen Holzkiste fand ich seine von ihm niedergeschriebene Lebensgeschichte. Ich setzte mich hin und begann zu lesen. Die Geschichten über die nostalgischen 20er Jahre, über die ich mir eigentlich nie Gedanken gemacht hatte, begeisterten mich. Ich tauchte ein in die Armut der Nachkriegszeit, aber auch in eine Zeit, in der ideelle Werte die oberste Priorität hatten.

Biografie eines Mannes, der sehr schlimme Zeiten erlebt hat ... spannend, ergreifend, informativ ... eigentlich nicht in Wort zu fassen ...

— Engel1974
Engel1974

Sehr bewegend, hat mich tief berührt

— Tamaru
Tamaru

Historiker und Biografiker werden bei dieser Trilogie auf ihre Kosten kommen.

— Helli
Helli

Wiedermal konnte ich von der ersten Seite an mit fiebern.

— lilaRose1309
lilaRose1309

Stöbern in Biografie

Streetkid

Ein gutes Buch - doch ich habe mehr erwartet

PollyMaundrell

Gegen alle Regeln

grossartig geschrieben, wie ein spannender Roman

mgwerner

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Humorvoll und locker leicht geschrieben! Sehr sympathische Autorin und interessante Lektüre.

Bucheule

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Schattenlicht: Biografischer Roman Teil 2" von Martin Bühler

    Schattenlicht - Teil 2
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Liebe Leserin,  lieber Leser, ich freue mich sehr, Euch heute den zweiten Teil des biographischen Romans "Schattenlicht" vorstellen zu dürfen und Euch zu einer neuen Leserunde einzuladen. Ziemlich genau vor einem Jahr habe ich den ersten Teil von "Schattenlicht" veröffentlicht. Zunächst ist es mein ganz persönliches Anliegen gewesen, die Lebensgeschichte meines verstorbenen Vaters zu veröffentlichen und interessierten Lesern zugänglich zu machen. Doch nach kurzer Zeit ist das Interesse an dem Werk so angewachsen, dass ich mich entschieden habe, alle Aufzeichnungen und Tagebuchnotizen meines Vaters nach und nach als Romane zu veröffentlichen.Es ist ein Stück deutsche Zeitgeschichte. Im ersten Teil von "Schattenlicht"eine arbeitsreiche, aber geborgene Kindheit auf dem Dorf, erfuhren vom Alltag einer bäuerlichen Familie, dem eher musisch begabten, intellektuell-religiösen Vater und der geschäftstüchtig-praktischen Mutter, die mit eisernem Willen nicht nur sieben Kinder geboren, sondern in schwierigsten Zeiten auch den Hof von seinen Schulden befreit hat. Authentisch und anschaulich erzählte Episoden vermitteln einen umfassenden Eindruck vom Leben in einem schwäbischen Dorf, schildern die ersten Schritte meines jugendlichen Vaters ins Berufsleben, seine Gärtnerlehre in Kempten, und mitten im aufkeimenden Nationalsozialismus die anschließende kaufmännische Ausbildung in Stuttgart-Fellbach. Mit der Reichsprogromnacht endet dieser erste Band und gibt zugleich eine Vorahnung auf die Zukunft. Info's zum ersten Teil erhaltet ihr hier: http://schattenlicht-1.autor-martin-buehler.de Im jetzt erscheinenden "Schattenlicht II" wird mein Vater für den NS-Arbeitsdienst verpflichtet und nach dieser Zeit zur Wehrmacht eingezogen. Zunächst noch in Deutschland stationiert, gelingt es ihm, neben dem Kriegsdienst das externe Abitur zu erwerben. Sogar Chemie kann er studieren, auch noch während seiner Kommandierung nach Norwegen. Schließlich erfüllt sich meines Vaters Wunsch auf Ausbildung zum Flugzeugführer. Die Grundkenntnisse werden ihm auf Segelfliegern vermittelt, und obwohl er dieses Kapitel nicht ohne eigene Schuld mit einer Bruchlandung beschließt, kann mein Vater seine Ausbildung auf Motorflugzeugen fortsetzen. Doch dann wird in seinem persönlichen Tagebuch seine Haltung gegen Nazis und Krieg entdeckt. Es folgt eine Strafversetzung zu SS-Einheiten an die Ostfront. Dort lernt er den Krieg von seiner hässlichsten Seite kennen. Infos's zum zweiten Teil der "Schattenlicht" Trilogie findet Ihr hier: http://schattenlicht-2.autor-martin-buehler.de Ich vergebe das Buch an 10 Interessierte Mitleser als Taschenbuch oder eBook (Bitte Formatwunsch in der Bewerbung angeben). Ich bitte um Verständnis das ganz neu registrierte Lovelybooks User zur Leserunde nur das eBook erhalten und nach einer angemessenen Teilnahme und Aktivität an der Leserunde das Taschenbuch nachgeliefert bekommen. Das Betrifft aber wirklich nur neue Mitglieder. Bewerben könnt Ihr Euch ab sofort bis zum 31.03. um 23:59 Ich wünsche Euch eine interessante und spannende Zeitreise in die dunkelste und gefährlichste Epoche des vergangenen Jahrhunderts.  Interessenten die gerne an der Runde teilnehmen möchte, sich aber scheuen weil sie den ersten Teil noch nicht kennen, können sich bitte im Tread zur Leserunde bemerkbar machen, wir lassen Euch dann gerne den ersten Teil zukommen. Bitte auch hier das Format mit angeben. Die Einteilung der Abschnitte erfolgt kurz vor dem Start der Leserunde. Start der Leserunde: 05.04.2015

    Mehr
    • 313
  • Das Leben geht weiter

    Schattenlicht - Teil 2
    ManuelaBe

    ManuelaBe

    03. July 2015 um 15:29

    Schattenlicht 2 ist der mittlere Teil der dreiteiligen Biografie welche der Autor Martin Bühler über seinen Vater Mathias verfasst hat. Während sich der erste Teil mit der Kinder-,Jugend-und Ausbildungszeit von Mathias befasst, erfährt der Leser im zweiten Teil wie es Mathias in seinen ersten Berufsjahren geht und was er im Krieg alles erleben und erleiden muss. Zielstrebig verfolgt er sein Ziel, das Studium der Chemie und muss dabei den einen oder anderen Rückschlag erleben. Aber da er eine Kämpfernatur ist, lässt sich Mathias von seinem gewählten Pfad nicht abbringen. Martin Bühler erzählt die Lebensgeschichte seines Vaters ohne Pathos mit lebendigen Worten, welche den Leser mitten ins Geschehen ziehen. Leben und Leiden werden ungeschönt dargestellt und auch die unabhängige Ader des Vaters, der sich auch in der Zeit des Nationalsozialismus nicht verbiegen will, gut dargestellt. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, da ich wissen wollte wie es mit Mathias weiter geht. Hier zeigt sich auch einmal mehr, dass das wahre leben oft spannender sein kann als jede erdachte Geschichte. Auf jeden Fall macht der zweite Teil Lust, den restlichen Lebenslauf von Mathias zu verfolgen.

    Mehr
  • Schattenlicht - Teil 2

    Schattenlicht - Teil 2
    Blaustern

    Blaustern

    24. June 2015 um 16:09

    Die Geschichte aus Matthias‘ Leben wird hier im 2. Band der Trilogie fortgesetzt. Eine schreckliche Zeit folgt für ihn, denn es ist die Zeit während des 2. Weltkrieges. Er leistet Arbeitsdienst und wird zur Wehrmacht eingezogen, wo er an der Front mitkämpft. Ganz hart kommt es für ihn jedoch, als seine Tagebücher entdeckt werden und so seine Meinung zu den Nazis offengelegt wird. Er wird strafversetzt an die Ostfront und durchleidet uferlosen Schmerz, muss unzählige Verbrechen über sich ergehen lassen, sodass man sich fragt, wie kann ein Mensch all das überleben. Matthias ist so eine starke Persönlichkeit. Man selber leidet schon beim Lesen Höllenqualen. Wie erst muss es ihm ergangen sein. Die Geschichte ist wirklich sehr bewegend geschrieben, und weil es ein Tatsachenbericht ist, nimmt sie einen noch emotionaler mit. Dazu ist sie auch von Anfang bis Ende sehr spannend gehalten.

    Mehr
  • Schattenlicht - Teil 2

    Schattenlicht - Teil 2
    Engel1974

    Engel1974

    28. May 2015 um 09:24

    "Schattenlicht - Teil 2" von Martin Bühler ist die Biografie eines Mannes ... wie Du und ich ... der sehr schlimme Zeiten erlebt hat. Inhalt: "Lange erwartet die Fortsetzung der Schattenlicht-Trilogie mit dem zweiten Teil Der Erste Teil war ein Bestseller bei Amazon und lange auf Platz eins in der Kategorie Geschichte Deutschland Dieser Teil erzählt die Geschichte meines Vaters während des zweiten Weltkriegs. Mein Vater für den NS-Arbeitsdienst verpflichtet und anschließend zur Wehrmacht eingezogen. Zunächst noch in Deutschland stationiert, gelingt es meinem Vater, neben dem Kriegsdienst das externe Abitur zu erwerben. Sogar Chemie kann er studieren, auch noch während seiner Kommandierung nach Norwegen. Doch dann wird in seinem persönlichen Tagebuch seine Haltung gegen Nazis und Krieg entdeckt, es folgt eine Strafversetzung zu SS-Einheiten an die Ostfront... Wie kam es zum ersten Teil der Schattenlicht-Trilogie? Im Jahr 2001 entrümpelte ich nach vielen Jahren den Dachboden im Haus meines verstorbenen Vaters. In einer gut verschlossenen Holzkiste fand ich seine von ihm niedergeschriebene Lebensgeschichte. Ich setzte mich hin und begann zu lesen. Die Geschichten über die nostalgischen 20er Jahre, über die ich mir eigentlich nie Gedanken gemacht hatte, begeisterten mich. Ich tauchte ein in die Armut der Nachkriegszeit, aber auch in eine Zeit, in der ideelle Werte die oberste Priorität hatten." (Zitat Klapptext) Das Buch ist der 2. Teil einer Trilogie. Es ist eine Bewegendes Leseerlebnis über die Zeit des II. Weltkriegs aus der Sicht eines starken Mannes. Spannend und ergreifend werden hier Tatsachen berichtet, die nicht in Vergessenheit geraten sollte. Das Buch ist sehr informativ und bewegt den Leser emotional der sehr. Fazit: spannend, ergreifend und informativ ... eigentlich nicht in Worte zu fassen

    Mehr
  • Der wohl erschütterndste Teil der Trilogie

    Schattenlicht - Teil 2
    Lemala

    Lemala

    Nachdem ich den ersten Teil mit grossem Interesse verschlungen habe, wartete ich gespannt auf die Fortsetzung. Diesmal nimmt uns der junge Matthias hautnah in die erschreckende Zeit des 2. Weltkrieges mit. Anschaulich berichtet er über seine erste Anstellung, über eine liebeshungrige Vermieterin, seine Einberufung zur Wehrmacht, den Kampf an der Front in verschiedenen Ländern, die Folgen der verhängnisvollen Entdeckung seiner Tagebücher, über unendliches Leid, Schmerz und starke Verwundungen. Zig Male war dieser junge Soldat dem Tode näher als dem Leben und oft erschauderte ich beim Lesen über die Gräueltaten in dieser harten, kaum nachvollziehbaren Zeit. Ich habe mitgefiebert, gebangt und gelitten, nun hoffe und wünsche ich, das Matthias in eine Zukunft geht, die beschaulicher und fröhlicher ist. Ein bewegendes Leseerlebnis!

    Mehr
    • 2
  • Toll, toll, toll

    Schattenlicht - Teil 2
    AddictedToBooks

    AddictedToBooks

    Klappentext: Im zweiten Teil der Schattenlicht-Trilogie wird mein Vater für den NS-Arbeitsdienst verpflichtet und anschließend zur Wehrmacht eingezogen. Zunächst noch in Deutschland stationiert, gelingt es meinem Vater, neben dem Kriegsdienst das externe Abitur zu erwerben. Sogar Chemie kann er studieren, auch noch während seiner Kommandierung nach Norwegen. Doch dann wird in seinem persönlichen Tagebuch seine Haltung gegen Nazis und Krieg entdeckt, es folgt eine Strafversetzung zu SS-Einheiten an die Ostfront... Martin Bühler erzählt in "Schattenlicht 2" wieder spannend und absolut ergreifend von seinem Vater Mathias, und was dieser während der Zeit des Zweiten Weltkriegs erlebt hat. Das Buch ist so unheimlich toll beschrieben, dass man sich einfach alles perfekt vorstellen konnte. Ich habe mit Mathias gelitten und musste wirklich einige Tränen unterdrücken. Man weiß viel über diese Zeit, ob nun von Verwandten oder der Schule, aber so hautnah erlebt man diese Zeit nur durch Martins Bücher (und vielleicht noch einige andere). Wir können nur froh sein, dass diese Zeit endlich vorbei ist und hoffen, dass so etwas nie wieder passieren wird. Es ist schwer, meine Meinung zu diesem Buch auszudrücken, da ich meine ganzen Gefühle einfach nicht in Worte fassen kann. Egal, was ich auch schreibe, ich kann mich immer nur wiederholen: Dieses Buch ist wirklich super! Wer also gerne mehr über die Zeit während des Zweiten Weltkriegs aus Sicht eines sehr starken Mannes, den ich vollends bewundere, lesen möchte, der sollte hier unbedingt zuschlagen. Mathias verdient es, dass seine Geschichte gelesen wird. "Schattenlicht 2" erhält von mir deshalb 5 von 5 möglichen Sternen.

    Mehr
    • 2
  • Schattenlicht Teil 2

    Schattenlicht - Teil 2
    Tamaru

    Tamaru

    Ich hab mich sehr gefreut auf den 2. Teil von Schattenlicht und wurde nicht enttäuscht. Man kann sich direkt wieder in die Geschichte von Mathias hineinversetzen und erlebt alle Höhen und Tiefen mit ihm. Diesmal geht es um die Zeit in den 30iger Jahren und man bekommt einen Einblick, wie schwer es war, kein Nazi zu sein, gegen den Strom zu schwimmen und seinem eigenen Weg zu folgen, auch wenn das eine Menge Disziplin und Stärke erfordert hat. Obwohl der Roman mit viel Humor geschrieben ist und ohne erhobenen Zeigefinger daherkommt macht er betroffen und berührt zutiefst. Ich weiß gar nicht woher Mathias die Kraft nahm diese ganzen Demütigungen und Erniedrigungen auszuhalten denen er ausgesetzt war. Das hat mir so manchesmal die Tränen in die Augen getrieben. Wie mag es da erst dem Autor ergangen sein, der vieles davon auch erst aus den Tagebüchern seines Vaters erfahren hat. Ich bin gespannt auf den dritten Teil und möchte diese Biographie jedem ans Herz legen, der diese Zeit aus der Sicht eines einfachen, aber umso sympathischeren Mannes erleben möchte.

    Mehr
    • 3
  • Sehr lesenswert...

    Schattenlicht - Teil 2
    unclethom

    unclethom

    06. May 2015 um 15:03

    Der Klappentext: Im zweiten Teil der Schattenlicht-Trilogie wird mein Vater für den NS-Arbeitsdienst verpflichtet und anschließend zur Wehrmacht eingezogen. Zunächst noch in Deutschland stationiert, gelingt es meinem Vater, neben dem Kriegsdienst das externe Abitur zu erwerben. Sogar Chemie kann er studieren, auch noch während seiner Kommandierung nach Norwegen. Doch dann wird in seinem persönlichen Tagebuch seine Haltung gegen Nazis und Krieg entdeckt, es folgt eine Strafversetzung zu SS-Einheiten an die Ostfront.. Quelle: http://www.amazon.de/Schattenlicht-Biografischer-Roman-Teil-2/dp/1508538514/ref=sr_1_2_twi_2_pap?ie=UTF8&qid=1430911740&sr=8-2&keywords=schattenlicht Der Autor: Martin Bühler wurde am 01.11.1973 in der kleinen schwäbischen Stadt Krumbach geboren. Nach seiner Schulzeit studierte er Aquakultur und arbeitete mehrere Jahre in Italien und Spanien. Seit dem Jahr 2001 lebt er an der westlichen Küste Nordfrieslands,zwischen der Hafenstadt Husum und der Insel Sylt. Im Jahr 2011 fing er erstmals an, offen über das Thema Samenspende und Kinderwunscherfüllung zu sprechen und zu schreiben. 2012 schrieb Martin Bühler sein erstes Werk”Der Samenspender Martin1973″, anfangs als Selbstverleger, später über den Miller Verlag. Danach folgten Ratgeber zur Kinderwunschthematik wie “Schwanger ohne Sex” und “Familienglück durch private Samenspende”. Zum Thema Kinderwunsch durch Samenspende entstanden zahlreiche Beiträge, u. a. bei Stern TV (RTL), Mona Lisa (ZDF) und Planetopia (SAT1). Danach erfolgten Berichterstattungen des Axel Springer Verlages, u. a. in Bild der Frau und Bild.de. Seine Begeisterung, bestehende Tabus in unserer Gesellschaft anzusprechen und öffentlich zu diskutieren, wuchs von Tag zu Tag. Mit seiner provozierenden Art öffentliche Diskussionen anzuregen, gefällt ihm und wurde zur Passion. Die Themen sind mittlerweile umfangreich und vielschichtig. Sein Motto ist: Das Leben schreibt die interessantesten Geschichten. Quelle: http://schattenlicht-2.autor-martin-buehler.de/ Die Rezension: Der zweite Teil dieser Trilogie behandelt die Zeit des dritten Reiches, die Zeit der ersten beruflichen Anstellungen, des NS-Arbeitsdienstes und des Krieges. Martin Bühler beschreibt darin wie vorsichtig sein Vater sein musste damit er und sein Tagebuch nicht entdeckt werden. Die Gräuel des Krieges und der Menschen dieser Zeit. Die Angst was und wie man etwas sagt und die Angst davor niemandem wirklich vertrauen zu können. Aber auch wie die Menschen damals nach dem verlorenen ersten Weltkrieg erstmals wieder Hoffnung schöpften durch die Nationalsozialisten, die die Menschen offenbar nur deshalb wohl erreichen konnten und so verblenden konnten, weil die Menschen eigentlich nur auf jemanden gewartet haben, der ihnen den Stolz auf die Heimat zurück gibt. Dass dies letztendlich in die Katastrophe geführt hat steht auf einem anderen Blatt. Martin Bühler ist mit Schattenlicht 2 ein sehr genauer Blick auf die damalige Zeit gelungen und dies ohne die Situation zu bewerten. Allerdings möchte ich diejenigen Leser die die Zeit erleben mussten auch warnen, die eine oder andere Begebenheit könnte alte Wunden aufreissen, und so sollten zartbesaitete Leser das Buch vielleicht besser nicht lesen. Grundsätzlich kann ich das Buch empfehlen, das Buch ist eine Biografie mal nicht von einem Prominenten sondern von einem Mann der wie Du und ich sein Leben lebte und in dieser schlimmen Zeit überlebte. Ich vergebe gerne 5 Sterne… © http://mundolibris.blogspot.de/

    Mehr
  • Schattenlicht - Teil 2 von Martin Bühler

    Schattenlicht - Teil 2
    Helli

    Helli

    26. April 2015 um 16:44

    Schattenlicht - Teil 2 von Martin Bühler Buch: Lange erwartet die Fortsetzung der Schattenlicht-Trilogie mit dem zweiten Teil Der Erste Teil war ein Bestseller bei Amazon und lange auf Platz eins in der Kategorie Geschichte Deutschland Dieser Teil erzählt die Geschichte meines Vaters während des zweiten Weltkriegs. Mein Vater für den NS-Arbeitsdienst verpflichtet und anschließend zur Wehrmacht eingezogen. Zunächst noch in Deutschland stationiert, gelingt es meinem Vater, neben dem Kriegsdienst das externe Abitur zu erwerben. Sogar Chemie kann er studieren, auch noch während seiner Kommandierung nach Norwegen. Doch dann wird in seinem persönlichen Tagebuch seine Haltung gegen Nazis und Krieg entdeckt, es folgt eine Strafversetzung zu SS-Einheiten an die Ostfront... Wie kam es zum ersten Teil der Schattenlicht-Trilogie? Im Jahr 2001 entrümpelte ich nach vielen Jahren den Dachboden im Haus meines verstorbenen Vaters. In einer gut verschlossenen Holzkiste fand ich seine von ihm niedergeschriebene Lebensgeschichte. Ich setzte mich hin und begann zu lesen. Die Geschichten über die nostalgischen 20er Jahre, über die ich mir eigentlich nie Gedanken gemacht hatte, begeisterten mich. Ich tauchte ein in die Armut der Nachkriegszeit, aber auch in eine Zeit, in der ideelle Werte die oberste Priorität hatten. Autor: Mein Name ist Martin Bühler, geboren wurde ich am 01.11.1973 in dem kleinen, überschaubaren und stark katholisch geprägten Ort Krumbach/Schwaben. Anmerkdung d. Red.: Martin Bühler schreibt außerdem unter dem Pseudonym Martin1973. Im Anschluss an meine Schulzeit studierte ich Aquakultur und arbeitete mehrere Jahre in Italien und Spanien. Nach dem frühen Tod meines Vaters kam ich nach Deutschland zurück. Hier spezialisierte ich mich beruflich auf den Sektor Cash & Carry, dem Bereich Fisch und Seafood bin ich bis heute beruflich treu geblieben. Bedingt durch meinen Beruf musste ich oft umziehen, so lebte ich einige Zeit in Mainz, Ludwigshafen und Mannheim, bevor ich mich dann schließlich im Jahr 2000 in Schleswig-Holstein an der deutschen Westküste niederließ, wo ich mich noch heute sehr wohl fühle. Ich bin verheiratet und habe eine 13jährige Tochter. Im Jahr 2011 fing ich erstmals an, offen über das Thema Samenspende und Kinderwunscherfüllung zu sprechen und zu schreiben. 2012 erschien mein erstes Buch “Der Samenspender Martin1973″, zunächst im Selbstverlag, später über den Miller Verlag. Schnell folgten aufgrund großen Interesses bei meinen Lesern Ratgeber zur Kinderwunsch-Thematik wie “Schwanger ohne Sex” und “Familienglück durch private Samenspende”. Mit jedem Buch wuchs meine Begeisterung dafür, in unserer Gesellschaft bestehende Tabus anzusprechen. Teilweise schockierend und provozierend anderen Menschen etwas mitzuteilen, gefiel mir immer mehr, es wurde meine Passion. Die Themen sind mittlerweile breit gefächert und werden sich mit Sicherheit noch mehr erweitern. Meine besondere Begeisterung gilt hierbei sozialkritischen Beiträgen. Ich habe mit Stern TV (RTL), Mona Lisa (ZDF) und Planetopia (Sat1) gearbeitet. Danach erfolgten Berichterstattungen des Axel Springer Verlages, u. a. in Bild der Frau & Bild.de. Schreiben und meinen Lesern viel Interessantes mitteilen, stellt natürlich nicht meine einzige Passion dar. Ich reise auch leidenschaftlich gerne, bevorzugt in skandinavische Länder, besonders liebe ich Island und die Farör Inseln. Mit großer Begeisterung gehe ich zum Fliegenfischen und zum Segeln. Wann immer es meine Zeit erlaubt, koche ich, bevorzugt französische Küche. Mein Lebensmotto war und ist: Das Leben schreibt die interessantesten Storys. Quelle: http://autor-martin-buehler.de/biografie/ Meinung: Wie schon im ersten Band der Trilogie, hat der Autor, Martin Bühler, auch in Band 2 die Biografie seines Vaters, Mathias, zum Besten gebracht. Mathias Geschichte ist so furchtbar aber auch informativ, was damals im Krieg wirklich passiert ist. Der Leser wird in die damalige Zeit versetzt und fiebert mit Mathias mit. Mathias schreibt ein Tagebuch, welches er eines Tages vergisst. Es wird von jemand anderem gelesen, der es nicht lesen durfte. Was passiert nun mit Mathias, wird er erschossen? Diese und andere Fragen werden beim Lesen beantwortet. Fazit: Historiker und Biografiker werden bei dieser Trilogie auf ihre Kosten kommen.

    Mehr
  • Bewegende Biografie

    Schattenlicht - Teil 2
    esposa1969

    esposa1969

    == Buchrückentext: == Im zweiten Teil der Schattenlicht-Trilogie wird mein Vater für den NS-Arbeitsdienst verpflichtet und anschließend zur Wehrmacht eingezogen. Zunächst noch in Deutschland stationiert, gelingt es meinem Vater, neben dem Kriegsdienst das externe Abitur zu erwerben. Sogar Chemie kann er studieren, auch noch während seiner Kommandierung nach Norwegen. Doch dann wird in seinem persönlichen Tagebuch seine Haltung gegen Nazis und Krieg entdeckt, es folgt eine Strafversetzung zu SS-Einheiten an die Ostfront... == Leseeindrücke: == DieserBiografische Roman "Schattenlicht" ist der mittlere Band der Trilogie, in dem der Autor Martin Bühler die biografische Lebens- und Leidensgeschichte seines Vaters erzählt. Leider kannte ich den ersten Band nicht, bin aber auch ohne Vorkenntnis des ersten Romans gut in die Handlung reingekommen und fühlte mich direkt zurückversetzt in die NS-Zeit und in die Wirren des Krieges. Gerade um das Wissen, dass diese Geschichte biografisch ist und alles so, wie es geschildert ist, wahrhaftig erlebt wurde, erschüttert und berührt zutiefst. Die Schrift ist gut leserlich groß verfasst, die Kapitel sind von ihrer Länge her angenehm kurz und so lasen sich die 215 Seiten wie im Flug. Sehr gerne vergebe ich 5 Sterne! © esposa1969

    Mehr
    • 2
  • Mathias Reise geht endlich weiter

    Schattenlicht - Teil 2
    lilaRose1309

    lilaRose1309

    Inhaltsangabe zu „Schattenlicht - Teil 2“ von Martin Bühler   Lange erwartet die Fortsetzung der Schattenlicht-Trilogie mit dem zweiten Teil Der Erste Teil war ein Bestseller bei Amazon und lange auf Platz eins in der Kategorie Geschichte Deutschland Dieser Teil erzählt die Geschichte meines Vaters während des zweiten Weltkriegs. Mein Vater für den NS-Arbeitsdienst verpflichtet und anschließend zur Wehrmacht eingezogen. Zunächst noch in Deutschland stationiert, gelingt es meinem Vater, neben dem Kriegsdienst das externe Abitur zu erwerben. Sogar Chemie kann er studieren, auch noch während seiner Kommandierung nach Norwegen. Doch dann wird in seinem persönlichen Tagebuch seine Haltung gegen Nazis und Krieg entdeckt, es folgt eine Strafversetzung zu SS-Einheiten an die Ostfront... Wie kam es zum ersten Teil der Schattenlicht-Trilogie? Im Jahr 2001 entrümpelte ich nach vielen Jahren den Dachboden im Haus meines verstorbenen Vaters. In einer gut verschlossenen Holzkiste fand ich seine von ihm niedergeschriebene Lebensgeschichte. Ich setzte mich hin und begann zu lesen. Die Geschichten über die nostalgischen 20er Jahre, über die ich mir eigentlich nie Gedanken gemacht hatte, begeisterten mich. Ich tauchte ein in die Armut der Nachkriegszeit, aber auch in eine Zeit, in der ideelle Werte die oberste Priorität hatten. Endlich erfahre ich Neues Es sind ein paar Wochen vergangen und nun endlich kann ich Schattenlicht 2 lesen. Es ist wie einen alten, liebgewonnenen Freund wieder treffen für mich. Ab der ersten Zeile, war ich wieder voll drin. Leider, denn was ich lesen durfte war die reinste Gefühlsachterbahn. Was Mathias alles über sich ergehen lassen muss, was er Alles auf sich nimmt um seine Ziele zu erreichen. Da kann ich nur sagen Hut ab. Keine aufmunternden oder anerkennenden Worte der Familie oder sonst wem. Wie schafft ein Mensch das ? Woher nahm Mathias all diese Kraft? Mir ist es ein Rätzel. Das dieses Buch auf wahren Begebenheiten beruht und nicht ausgedacht ist, macht die ganze Geschichte noch greifbarer. Ich weiß ehrlich nicht, wie ich es in Worte fassen soll. Wenn ich könnte, würde ich ihn glaube ich am liebsten einmal drücken und zu ihm sagen wie toll er ist.   Fazit Will mehr eigentlich gar nicht sagen, man sollte sich lieber selber auf eine Lesereise mit Mathias begeben. Ich kann den dritten Teil kaum abwarten. Und jedem Anderen kann ich die Bücher nur ans Herz legen, ich denke auch ihr werdet den Hut vor Mathias ziehen.   Danke, das ich wieder teilnehmen durfte, an dieser bewegenden Geschichte.

    Mehr
    • 3