Martin Balluch

 5 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Im Untergrund, Tierschützer. Staatsfeind und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Im Untergrund

 (1)
Neu erschienen am 20.09.2018 als Buch bei Promedia.

Alle Bücher von Martin Balluch

Die Kontinuität von Bewusstsein

Die Kontinuität von Bewusstsein

 (1)
Erschienen am 01.05.2005
Im Untergrund

Im Untergrund

 (1)
Erschienen am 20.09.2018
Tierschützer. Staatsfeind

Tierschützer. Staatsfeind

 (1)
Erschienen am 01.10.2011
Widerstand in der Demokratie

Widerstand in der Demokratie

 (0)
Erschienen am 30.09.2009
Der Hund und sein Philosoph

Der Hund und sein Philosoph

 (0)
Erschienen am 09.10.2014

Neue Rezensionen zu Martin Balluch

Neu
I

Rezension zu "Im Untergrund" von Martin Balluch

Ein Tierrechtsroman aus dem wahren Leben
Ines_Haidervor 2 Monaten

Inhalt:

Der Roman beginnt im Jahr 1989. Paul zieht von Österreich nach England, um an der Universität Cambridge als Universitätsassistent zu arbeiten. Gleich nach seiner Ankunft in England beschließt er, sich eine Diskussion über Tierrechte anzuhören, um Kontakte zu knüpfen. Die ortsansässige Gruppe Animal Rights Cambridge (ARC) erweckt sein Interesse und er schließt sich ihnen bald an. Schon nach kurzer Zeit sieht er unfassbare Grausamkeiten gegen Tiere. Sein Aktivismus entwickelt sich immer weiter, bis er ein fixer Bestandteil von ARC ist. Im Laufe des Buches werden seine Handlungen radikaler, gleichzeitig versteht man als LeserIn allerdings diesen Wandel. Zahlreiche Gewalttaten gegen die AktivistInnen bleiben ungesühnt, die Polizei ist brutal, Anzeigen verlaufen ins Nichts. Gleichzeitig lernt man beim Lesen eine Menge über gängige Tierschutzthemen, wie etwa Pelzfarmen, Tierversuche, Tierfabriken und die Jagd sowie die Geschichte der Tierrechtsbewegung.


Sprache/Stil:

Das Buch zeichnet sich besonders durch seinen actiongeladenen Stil aus. Während die reguläre Handlung in der Mitvergangenheit erzählt wird, schwenkt der Autor bei actionreichen Passagen in die Gegenwart um. Dadurch wird man als LeserIn selbst in die Szene hinein versetzt und kann die Handlung richtig miterleben. Diese Teile sind zusätzlich durch kursive Schriftart verdeutlicht. Man sieht also schon im Voraus, wenn eine spannende Stelle bevorsteht. Sprachlich ist das Buch leicht verständlich geschrieben, ohne lange Sätze oder wissenschaftlichen Formulierungen, wie man sie aus Balluchs akademischen Büchern aus der Vergangenheit kennt.


Empfehlung:

Der Roman ist nicht nur für Menschen geeignet, die sich bereits in der Tierrechtsszene befinden. Paul kommt ohne Vorkenntnisse nach England und engagiert sich nach und nach immer mehr. Diese Entwicklung ist auf eine Weise erzählt, die man als LeserIn gut nachvollziehen kann. Gerade Personen, die in der Tierrechtsbewegung aktiv sind allerdings werden sich in vielen Geschichten wiederfinden. Alles in allem ein gelungenes Buch, voll Spannung und Action, interessanter Geschichten und wahrem Kern, das man kaum aus der Hand legen kann.

Kommentieren0
0
Teilen
anna092s avatar

Rezension zu "Die Kontinuität von Bewusstsein" von Martin Balluch

Rezension zu "Die Kontinuität von Bewusstsein" von Martin Balluch
anna092vor 9 Jahren

"Die Kontinuität des Bewusstseins. Das naturwissenschaftliche Argument für Tierrechte"

Ein geniales Werk, welches einerseits über den Nachweis eines Bewusstseins der Tiere lehrt, andererseits auch über die Kluft zwischen Mensch und Tier sowie die Geschichte der Abgrenzung des Menschen von anderen nichtmenschlichen Tieren berichtet.
_____________
Persönliche Stellungsnahme zu seinem Buch:
Der Verfasser dieses Werkes ist DDr. Martin Balluch (*1964), welcher zurzeit Obmannes "Verein Gegen Tierfabriken" (VGT) ist. In einem Interview mit mir meinte er über seine Dissertation "Die Kontinuität des Bewusstseins. Das naturwissenschaftliche Argument für Tierrechte": "Ich habe es geschrieben, um der von uns vertretenen Einstellung gegenüber Tieren eine solide Basis zu geben. Oft wird behauptet, TierschützerInnen bzw. TierrechtlerInnen seien nur TräumerInnen, sie wären nur
emotional und hätten keinen Realitätsbezug. Emotionen sind sehr wichtig, sie motivieren uns anderen zu helfen und sie machen uns auf Missstände und Ungerechtigkeiten aufmerksam. Aber Emotionen können sehr einseitig und subjektiv sein. Mit diesem Buch wollte ich zeigen, dass es eine sehr objektiv-rationale Argumentationsbasis für das gibt, was wir TierschützerInnen bzw. TierrechtlerInnen empfinden."
______________
Eigene Meinung:
Balluch ist überzeugt von seiner Arbeit für die Tiere und lässt seine Liebe zu ihnen in seinem Buch stark spüren.
Das Buch selber ist eigentlich rational und wissenschaftlich. Dennoch vertritt Balluch eindeutig die Ideologie einer gerechten Welt für ALLE Lebewesen. "Die Kontinuität des Bewusstseins" gibt viel Auskunft über die Geschichte des sogenannten "Speziesismus". Da sein Werk eine Dissertation ist kann man davon überzeugt sein, dass die vielen Grausamkeiten der Realität entsprechen. Er berichtet über Gedankenexperimenten und kurze Erzählungen bis hin zur Erkenntnissen aus eigener Erfahrung.
____________________
Dieses Buch ist für jeden, der sich für Tierrechte und über Dinge, wie der höchstinteressante Nachweis eines Bewusstseins, interessiert, sehr zu empfehlen!!!

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks