Martin Baltes absolute Marshall McLuhan

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „absolute Marshall McLuhan“ von Martin Baltes

Als Pop-Soziologe wurde McLuhan 1951 von seinen Kollegen verspottet, weil er sich als Inhaber eines Lehrstuhls für englische Literatur an der Universität Toronto, nicht etwa mit Literatur, sondern mit Werbung beschäftigte und diese gar mit Kunst gleichsetzte. Heute gilt der 1981 verstorbene Avantgardist als Begründer der Medientheorie - als extravaganter und einsamer Klassiker, unübertroffener Kenner der Alltagskultur, Virtuose raffinierter Textmontagen und Konstrukteur eines neuartigen Erkenntnismodells. Sein Hauptwerk entstand in den 60er Jahren und erlebt seit WWW und MTV eine ungeahnte Renaissance. Offensichtlich musste die Wirklichkeit mit der Weitsicht seiner Prophezeiungen vom „Medium als Botschaft" im „globalen Dorf" erst gleichziehen, damit die Menschen nach den Ursachen dieser Veränderungen fragten. ABSOLUTE Marshall McLuhan bietet einen Zusammenschnitt der wichtigsten Textpassagen im Kontext der Hauptwerke sowie sein wichtigstes Interview. Dazu einen biografischen Essay von Philip Marchand. Mit Manuskriptseiten und der ersten deutschen Übersetzung von McLuhans Kommentar zu William S. Burroughs. absolute Marshall McLuhan präsentiert das beste aus seinen Texten, mit Interview, Bildern, Dokumenten und einer ausführlichen Biografie. absolute – die neue Reihe, die schnell und umfassend informiert: mit den besten Originaltexten, Interview & Biografie in einem Band. Herausgegeben von Klaus Theweleit. --Zur Herstellungsweise: Bei der Bindungsart der Bände aus der absolute-Reihe handelt es sich um die so genannte Schweizer Broschur, eine besonders hochwertige Art der Buchbindung, bei der der fadengeheftete „Buchblock“ nur auf der Rückseite in die „Decke“, den Einband, eingeklebt wird. Die Bücher können ganz (180°) aufgeschlagen werden ohne die Bindung zu beschädigen und bleiben auch offen liegen. Die absolute-Reihe heißt „absolute“, weil wir darin nicht nur einen Aspekt einer Person oder eines Diskurses hervorheben, sondern einen kompletten Einblick geben, mit Interview, Biografie und Originaltexten. Diese Idee des Einblicks wollen wir auch bei der Machart der Bücher berücksichtigen: und daher die Schweizer Broschur mit in der Farbe des jeweiligen Bands eingefärbten Heftfäden.

Spannender Wissenschaftler und Autor , der Sechziger Jahre, Studentenbewegung geistig spirituell beeinflusste mit einem erweiteren Kunstbegr

— gerard_wendt
gerard_wendt

Stöbern in Sachbuch

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Die Stadt des Affengottes

Ein lesenswerter Expeditionsbericht über eine verschollene Stadt in Honduras.

Sancro82

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "absolute Marshall McLuhan" von Matthias Baltes

    absolute Marshall McLuhan
    amokwriter

    amokwriter

    14. July 2008 um 21:05

    Marshall McLuhan, Entdecker der Gutenberg-Galaxis, wußte: Das Medium ist die Message. - Kein Inhalt wird unser Leben und unsere Kultur so verändern, wie das Medium, welches ihn transportiert: Das Buch ist die Botschaft, nicht die Bibel ...