Martin Baltscheit , Christine Baltscheit Die Geschichte vom Löwen, der nicht bis 3 zählen konnte

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geschichte vom Löwen, der nicht bis 3 zählen konnte“ von Martin Baltscheit

Unzähligen Kindern hat der Löwe, der nicht schreiben konnte, die Lust an den Buchstaben vermittelt. Nun dürfen sich alle freuen, die noch mit den Zahlen hadern.

Die schöne Löwin küsst einen andern! Da kann der Löwe mit den scharfen Zähnen noch so laut brüllen, es hilft ihm nichts: Wer nicht bis drei zählen kann, hat ziemlich schlechte Karten. So macht sich der Löwe auf den Weg, um das Geheimnis der Zahlen zu lüften, und mit ein bisschen Berechnung gewinnt er schließlich auch das Herz der schönen Löwin zurück … Martin Baltscheit ist eine geniale Fortsetzung über das beliebte Großmaul gelungen.

Der Löwe aus "Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte" wird eifersüchtig und möchte nun das rechnen lernen. Süß & lehrreich!

— MrsSchoenert

Stöbern in Kinderbücher

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

Mia ist einfach unschlagbar giga-gigantisch! Ein spannendes und humorvolles Buch. Wir lieben die Mia-Reihe!

Lesezirkel

Valor. Die Verschwörung im Königreich

Überraschend gut und äußerst spannend!

merle88

Dann lieber Luftschloss

außergewöhnliche Geschichte über einen Teenager der sich nach einem liebevollem Zuhause sehnt

Josi98

Der zauberhafte Eisladen

schöne Geschichte mit magischen Elementen.

Siraelia

Das Wunder der wilden Insel

ein eindringliches Buch

Sabine_Hartmann

Amalia von Flatter, Band 01

Ein vielversprechender Reihenauftakt mit viel Humor und Fantasie!

lehmas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Geschichte vom Löwen, der nicht bis 3 zählen konnte: Vierfarbiges Bilderbuch" von Martin Baltscheit

    Die Geschichte vom Löwen, der nicht bis 3 zählen konnte

    WinfriedStanzick

    20. August 2012 um 11:10

    Nach dem überragenden Erfolg, den der Beltz-Verlag mit der Wiederauflage jener schon 2002 zum ersten Mal erschienenen Geschichte von einem Löwen, der nicht schreiben kann, hatte, legt Martin Baltscheit nun ein weiteres dem Vorgänger ähnliches Buch nach. „Die Geschichte vom Löwen, der nicht bis drei zählen konnte“ beginnt ähnlich. Auch hier macht seine Unkenntnis dem Löwen gar nichts aus, weil er mit dem Brüllen und Zähne zeigen sehr zufrieden ist. Mehr braucht er nicht - bis er eines Tages beobachtet, wie ein anderer sehr schöner Löwe einer Löwin mit einem Strauß Blumen seine Aufwartung macht. Dass er sie dann auch noch küsst, damit hatte der Löwe mit den scharfen Zähnen nicht gerechnet: „Na, hör mal, kannst du nicht bis drei zählen?“ ruft das ein blonder Schmetterling, der sofort durchblickt was da sich anbahnt. Und als der schöne Löwe seiner Angebeteten auch noch ein selbstgemachtes Gedicht vorträgt, und die beiden um die Wette schnurren, da steht für unseren Löwen fest: er muss jemanden finden, der bis drei zählen kann. Mit dem Einhorn beginnt er und weitere Tiere folgen, die ihm alle in schönen Reimen lustige Antworten geben. Nebenbei lernen die Kinder, denen dieses schönes Buch vorgelesen wird, spielend bis zehn zählen. Doch bei allen Erklärungen vor allen Dingen des Schmetterlings, der am Ende wieder auftaucht, der Löwe mit den scharfen Zähnen bleibt hilflos. Doch als ihn der schöne Löwe mit einem Zahlengedicht herausfordert, ist für den Löwen mit den scharfen Zähnen das Maß voll: „Ein neuer Löwe wird addiert, ein alter Löwe subtrahiert. 3-1 macht in der Summe: Du bist der Dumme!“ Die beiden Löwen gehen in den Wald und der Schmetterling geht in Deckung. Als der Löwe mit den scharfen Zähnen zwar mit einem blaue Auge, doch als klarer Gewinner wiederkommt, da „lächelte die Löwin, stupste den Löwen mit der Nase und nahm ihn mit“. Er habe dem anderen die Bruchrechnung gezeigt, hatte er der beeindruckten Löwin gesagt. Ein wunderschönes Bilderbuch über die Liebe und den Zauber des ersten Kontakts, bei dem die Kinder wie Nebenbei bis zehn zählen lernen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks