Martin Brown

 5 Sterne bei 6 Bewertungen

Alle Bücher von Martin Brown

Cover des Buches Tiere, die kein Schwein kennt (ISBN:9783836959742)

Tiere, die kein Schwein kennt

 (4)
Erschienen am 01.07.2017
Cover des Buches Tiere, die kein Schwein kennt 2 (ISBN:9783836960083)

Tiere, die kein Schwein kennt 2

 (2)
Erschienen am 24.06.2019

Neue Rezensionen zu Martin Brown

Neu

Rezension zu "Tiere, die kein Schwein kennt 2" von Martin Brown

Pinselohrschwein, Tamandua – Was soll das denn sein?
Kaitovor 6 Tagen

Noch mehr coole Viecher, die scheinbar keiner kennt!

Inhalt:
Was ist ein Tamandua? Oder ein Dingiso? Keine Ahnung?
Dann wird es Zeit, dieses Buch zu lesen! Vorhang auf für noch mehr Tiere, die kein Schwein kennt. Martin Brown stellt mithilfe seiner saukomischen Illustrationen 26 weitere erstaunliche Tiere vor.

Meinung:
Wie es gibt noch mehr?
Ja klar! Die Welt ist groß und weit, und hat noch viele Tiere vor uns geheim gehalten. Martin Brown zeigt uns noch mehr Säugetiere, die man in sonst kaum einem Tier-Lexikon finden wird. Aber warum eigentlich? Die sind doch viel spannender als Löwe, Giraffe und Co.
Tja, wer weiß. Vielleicht sind die Macher dieser Lexika einfach zu faul zum suchen...

Kleine, informative Texte über Eigenheiten und Lebensraum und Hinweise zur Gefährdung des Tieres finden sind zusammen mit einer coolen und lustigen Illustration auf jeder Doppelseite dieses Buches.
Auf 56 Seiten ist Platz für einige ziemlich merkwürdige und spannende Gesellen.

Fazit:
Auch Band 2 konnte mich total überzeugen. Man lernt (auch als "Erwachsener") eine ganze Menge. Und es gibt ziemlich viel zu Lachen. Vielleicht wird es ja noch einen Band geben. Dann evtl. mit Reptilien oder Vögeln? Wer weiß, es gib ja noch so viel zu entdecken!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Tiere, die kein Schwein kennt" von Martin Brown

Zebraducker und Schlankloris – Wer braucht schon Löwen und Elefanten?
Kaitovor 6 Tagen

Endlich mal interessante Tiere!

Inhalt:
Bühne frei, hier kommen Speke-Kammfinger, Gürtelmull, Onager und Zorilla!
Die üblichen Stars wie Tiger, Löwen und Elefanten können einpacken. In diesem ungewöhnlichen Sachbilderbuch stehen endlich die verborgenen Tiere unserer Erde im Rampenlicht!
Wetten, dass es sich lohnt, diese wunderbaren Wildtiere kennen zulernen?

Meinung:
Wer kennt sie nicht, die superschlauen Naseweise, die schon in der zweiten Klasse alle WiW?-Bücher gelesen haben? Nun wer dieses tolle Sachbuch gelesen hat, der kann ihnen zeigen wo der Pfeifhase langläuft!

Kleine Texte, ebenso lehrreich wie lustig, beschreiben jedes Tier und seinen Lebensraum. Außerdem wird erklärt ob und warum sie evtl. gefährdet sind. 

Spoiler-Alarm: In allen Fällen sind wie Menschen schuld! Leider...

Aber das Buch erhebt nicht den Zeigefinger, sondern zeigt, dass es noch so viel da draußen zu entdecken gibt, und wir uns besser etwas beeilen sollten.

Da die meisten der hier vorgestellten Tiere so richtig, richtig schwer zu finden sind, stützt sich der Autor auf Illustrationen, und verleiht den Tieren dadurch auch noch eine eigene Stimme. Das ist häufig so brüllend komisch, dass ich Tränen gelacht habe.

Fazit:
Selten habe ich so viel gelacht und gleichzeitig so viel gelernt. Bei einem Umfang von ca. 56 Seiten erwartet einen zwar keine ausführliches Lexikon. Aber die Neugier wir in jedem Fall angeregt. Interessant auch für große Entdecker!


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Tiere, die kein Schwein kennt 2" von Martin Brown

„Schopfmakak, Gerenuk und Dibatag“
losgelesenvor 3 Monaten

Martin Brown hat es wieder getan! Der Autor hat in seinem Buch „Tiere, die kein Schwein kennt 2“ wieder eine Vielzahl von Tieren versammelt, die… halt kein Schwein kennt. Auf insgesamt 54 Seiten stellt Martin Brown 24 äußerst interessante, lustige, beeindruckende und vor allem besondere Tiere vor. Beispielsweise der/die/das Dingiso, ein Baumkänguru aus Neuguinea, das problemlos aus 18 Metern Höhe von Bäumen auf den Boden springen kann. Das entspricht immerhin der Höhe von drei mittels eines handelsüblichen Giraffenstaplers übereinander gestapelten Giraffen. Oder aber die Riesen-Kängururatten aus Kalifornien, die überraschenderweise neben den bekannten Kängurus und Ratten, aber auch den eher unbekannten Rattenkängurus ebenfalls auf unserer Erde leben. Das und noch viel mehr überraschendes gibt es auf jeder Seite des Buchs aus dem Gerstenberg Verlag zu entdecken. Und bei jedem der vorgestellten Tiere ist man hingerissen, ob der Wunder die die Natur für einen unbedarften Stadtmenschen bereit hält. Und natürlich auch aufgrund der angemessenen Texte, gepaart mit den liebevollen Zeichnungen der Tiere. Kombiniert mit viel Witz, ist Martin Brown wieder ein absolut empfehlenswertes Tierlexikon gelungen, dass unbedingt neben den Vorgängerband „Tiere, die kein Schwein kennt“ in das Bücherregal der Kinder gehört.

---

Das Rezensionsexemplar wurde freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt.

---

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Worüber schreibt Martin Brown?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks