Martin Buchholz Missverstehen Sie mich richtig

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Missverstehen Sie mich richtig“ von Martin Buchholz

Martin Buchholz dreht in diesem Wörterbuch allerhand Begriffe aus Politik und Alltag durch die dialektische Sprachmangel. Dabei rettet er unter anderem das 'islam-gefährdete Abendland', fragt sich, wo bei aller 'Brüderlichkeit' die Schwestern bleiben, erklärt, wie Platon die 'Glotze' erfunden hat, was 'Handy' mit Handicap zu tun hat und warum 'rechts' und 'links' so schwer auseinanderzuhalten sind. Am Ende wird klar, dass Sinn und Un-Sinn oftmals nahe beieinanderliegen.

Stöbern in Humor

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Man sollte manche Ansichten doch mal überdenken und nicht jeder ist deshalb gleich ein Helikopter!

Franzip86

Oma, die Nachtcreme ist für 30-Jährige!

Wunderschönes Buch

lesemaus301

How to Take Over Earth

Heiter und kritisch

raveneye

Pussy

Bitterböse und mit einer geballten Portion der Jacobson’schen Finesse gibt es seit dem Beginn von Trumps Präsidentschaft mal wieder was zu L

killmonotony

Die Königin von Lankwitz

Nur die RMS Titanic hat mehr Tiefgang

Frau_Alpha

Papa ruft an

Das perfekte Buch, um es nebenbei in der U-Bahn zu lesen und sich dabei herrlich zu amüsieren.

Daniliesing

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Meister des Wortgebrauchs

    Missverstehen Sie mich richtig

    Duffy

    17. April 2016 um 18:18

    Viele seines Kalibers gibt es nicht mehr. Das liegt zum einen am Alter, das Herrn Buchholz natürlich auch nicht vom Zählen befreit und dann daran, dass es in der heutigen Kabarettszene nicht mehr so viele Handwerker gibt, die selbiges noch beherrschen. Natürlich rücken Wortakrobaten nach, Schramm, Nuhr (mit Abstrichen), Rebers und Rether und noch ein paar mehr. Aber das klassische politische Kabarett wird in der ursprünglichen Form nicht mehr ausreichend praktiziert, weil es mehr Arbeit macht, als ein paar dünne Gags und Wortspielereien auf das satte Publikum zu streuen.Buchholz hat sich nie verbiegen lassen. Seine Gesinnung schickt er vom Herz auf die Zunge, er ist sowieso jemand, der Fragen stellen möchte und keine Antworten geben will. Auf der Bühne brilliert er mit seinen verbalen Zauberkunststücken, die er so verblüffend vorführt, dass man Mühe hat, auch alle Inhalte zu verarbeiten. Ein Buchholz-Programm im Publikum zu verfolgen kann Schwerarbeit sein (nein, Herr Autor, ich habe mir "Schwerst" erspart und beweise somit Lernfähigkeit). Seine Pointen sind spitzfindig und virtuos verpackt. Er jongliert sehr gerne mit Herleitungen von Begriffen und das mit einer Logik, die man erst mal auf die Schnelle begreifen muss, denn die Logik ist so manches Mal seine eigene.Da ist es nun gut, dass man einiges nochmal nachlesen kann, denn Buchholz ist ein eifriger Schreiber und veröffentlicht sehr fleißig. Dieses satirische Lexikon ist ein weiteres Highlight in seinem Schaffen und strotzt nur so vor wortverliebter Kraft und hinterlistiger Bosheit, die aber immer ins Schwarze trifft. Dafür sei einem der ältesten noch tätigen "echten" Politkabarettisten gedankt und wir alle freuen uns auf noch viele Programme und Bücher, in dem man nachlesen Kann, wie die Dinge in diesem Leben funktionieren. Hellsicht für alle! In diesem Sinne: Geht! Lesen! Geht! Denken!

    Mehr
  • Humor "vom Feinsten und Gemeinsten" - Die Zeit

    Missverstehen Sie mich richtig

    bebraverlag

    10. November 2015 um 12:24

    In diesem satirischen Wörterbuch dreht der bekannte Kabarettist Martin Buchholz allerhand Begriffe aus Politik und Alltag durch die dialektische Sprachmangel. Dabei rettet er unter anderem das »islam-gefährdete Abendland«, fragt sich, wo bei aller »Brüderlichkeit« die Schwestern bleiben, erklärt, wie Platon die »Glotze« erfunden hat, was »Handy« mit Handicap zu tun hat und warum »rechts« und »links« so schwer auseinanderzuhalten sind. Am Ende wird klar, dass Sinn und Un-Sinn oftmals nahe beieinanderliegen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks