Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

"Was war Ihr persönlicher Tag mit Goldrand?" Der Filmemacher und Kabarettist Martin Buchholz hat die Besucher seiner Konzerte gebeten, solche Momente ihres Lebens auf Postkarten zu schreiben: Überraschende Minuten des Glücks. Entscheidende Momente, die mehr bergen, als wir ahnten. Augenblicke, die uns nahe gehen. Sie sind der Stoff für einen "Tag mit Goldrand".

Über 1.500 Postkarten sind auf diese Weise zusammengekommen - kurze, berührende Einblicke in ganz unterschiedlichen Lebensgeschichten. Erlebnisse zum Schmunzeln. Unvergessliche Begegnungen. Inspirationen zum Weiterdenken. Hinter den wenigen Zeilen einer Postkarte verbergen sich oft ganze Schicksale. Sechs Menschen hat Martin Buchholz zu Hause besucht, um mehr darüber zu erfahren. Was sie erzählen, geht unter die Haut.

In diesem farbig durchgestalteten Buch sind hundert dieser "Tage mit Goldrand" gesammelt, einige davon ausführlicher nacherzählt, in der unnachahmlichen Art des Autors. Ein liebevoll gestalteter Bildband zum Schmökern, Blättern und Genießen; ein wunderschönes Geschenk mit persönlicher Note.

"Tage mit Goldrand" lief auch im Fernsehen als Dokumentation in der ARD.

Autor: Martin Buchholz
Buch: Tage mit Goldrand

hundeliebhaber

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich würde gern einen Einblick in die Tage mit Goldrand bekommen.

melusina74

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Was macht einen Tag zu einem Tag mit Goldrand? Es muss sehr interessant sein ,zu lesen was für jeden Menschen persönlich so ein besonderer Tag beinhaltet.
Sehr gerne würde ich mit hinter die Fassaden dieser Menschen schauen und mich bei dieser Leserunde beteiligen.

Beiträge danach
26 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Stephanie82

vor 2 Jahren

Meine Rezension

http://www.lovelybooks.de/autor/Martin-Buchholz/Tage-mit-Goldrand-1154897509-w/rezension/1210647837/

https://www.amazon.de/review/R1YP24GCSFZ3XI/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

http://www.schaefchenmanufaktur-madamekuery.de/tage-mit-goldrand-von-martin-buchholz.html

StSchWHV

vor 2 Jahren

Meine Rezension

Kurzer Urlaubstrip und schon wieder alles verpasst...
Hier meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Martin-Buchholz/Tage-mit-Goldrand-1154897509-w/rezension/1210710006/

StSchWHV

vor 2 Jahren

Wie gefällt euch das Cover?
Beitrag einblenden

Ich mag den Retrolook auch. Die warmen Farben... Das Layout des Buchinneren steht dem ganzen auch in Nichts nach.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Kapitel: Frühling
Beitrag einblenden

Wieder ein Kapitel mit so unterschiedlichen Goldrand-Geschichten.

Ein Highlight ist und bleibt für mich die Geschichte von Familie Karolius. Die lese ich immer wieder gerne. Ich freue mich immer noch sehr für meine ehemalige Kollegin. Ich traf sie und ihren Mann dieses Jahr und kann sagen, dass sie immer noch ein glückliches Paar sind.

Wie toll, dass Kinder Dinge anders sehen und für sie Wühlmaushügel zu Dekoobjekten werden können.

Als HSV-Fan kann ich die Freude des Fussballfans (S. 44) nur zu gut verstehen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Kapitel: Sommer
Beitrag einblenden

"Das Leben neu geschenkt" .... diese Geschichte hab mich besonders angesprochen, da in meinem näheren Umfeld auch einige Menschen mit der Diagnose "Krebs" umgehen lernen und um ihr Leben kämpfen.

Bei vielen der "Goldrand"-Geschichten in diesem Abschnitt musste ich lachen. Gott hat manchmal einen eigenen Humor. Wie ein zum Beispiel die Geschichte auf S. 67 mit dem missglückten Bohrversuch. :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Meine Rezension

Hier der Link zu meiner Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Martin-Buchholz/Tage-mit-Goldrand-1154897509-w/rezension/1213130618/

Vielen Dank an den Neukirchener Verlag, dass ich das Buch lesen durfte. Momente mit Goldrand, die ich in den letzten Wochen genossen habe.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Mein Tag mit Goldrand

Mein Tag mit Goldrand ist und bleibt wohl auch noch lange Zeit der 7. Februar 2013. Ich bin im Rahmen einer NGO zum ersten Mal in Afrika. In Tilo, einem kleinen Dorf östlich von Moundou (Tschad), sitze ich unter einem Mangobaum und es wird mir so ganz bewusst: "Ich. Bin. In. Afrika!" Ein Teil von mir ist immer noch dort.

Neuer Beitrag