Martin Calsow Der Lilith Code

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(2)
(3)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Lilith Code“ von Martin Calsow

Mystik, Macht und Terror Jan, ein deutscher Arzt, möchte eigentlich nur den Tod seines Sohnes vergessen, deshalb reist er nach Damaskus. Doch kaum hat er eine alte Kreuzfahrerburg besichtigt, gerät er in eine Schießerei. Und als er einem jungen Araber hilft und ein Tagebuch an sich nimmt, steckt er mitten in einer Verschwörung. Gewisse Mächte wollen den ganzen Nahen Osten erschüttern - im Namen der Dämonin Lilith, einer sagenumwobenen, todbringenden Gestalt. Packend und überaus szenisch erzählt - die Jagd nach einer geheimen Schrift.

Das Buch hat mich nicht angesprochen... Habe es nicht zu enden gelesen....

— Ernie1981
Ernie1981

Jan, ein deutscher Arzt, möchte eigentlich nur den Tod seines Sohnes vergessen. Deshalb reist er nach Damaskus. Doch kaum hat er eine ...

— Splashbooks
Splashbooks

An und für sich mag ich Bücher mit viel Hintergrundwissen, aber hier wurde der Bogen überspannt und die Spannung leidet dadurch!

— HarryF
HarryF

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Schweden Thriller mit viel Spannung und einem etwas speziellen Ermittler

jawolf35

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Das Buch entsprach nicht meinen Erwartungen

Rees

Oxen. Das erste Opfer

abgebrochen

ThePassionOfBooks

Die Moortochter

Am Anfang sehr spannend, dann aber immer das selbe..

VickisBooks

AchtNacht

Lesenswert, aber kein Highlight

-Bitterblue-

Das Original

Grandiose Geschichte, die seine Leser u. a. in eine Buchhandlung entführt, in der man stundenlang verweilen möchte. Klare Leseempfehlung!

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Lilith Code (Hörbuch), besprochen von Dominic Schlatter

    Der Lilith Code
    Splashbooks

    Splashbooks

    14. October 2014 um 09:34

    Schon wieder ein neuer Verschwörungsroman mit mystischen Einflüssen, könnte man meinen, wenn man den Klappentext liest. Doch Autor Martin Calsow liefert mit seinem Debütwerk "Der Lilith-Code" einen unterhaltsamen und gut recherchierten Abenteuerausflug in den Nahen Osten ab. Das liegt sicherlich daran, dass der gelernte Redakteur mehrere Aufenthalte im Nahen Osten verbrachte. Diese Erfahrungen baut Calsow sehr detailliert in seiner Erzählung ein. Nachdem der Hauptprotagonist Jan nach der Schießerei in der syrischen Hauptstadt einem jungen Mann hilft und ein altes Tagebuch findet, beginnt eine Schnitzeljagd im Stile von Dan Brown. Dabei erfährt der Leser (oder in diesem Fall der Hörer) zahlreiche, geschichtlichen Details. Diese werden durch Zitate aus diversen religiösen Werken begleitet. Da der Autor ein Kenner der geopolitischen Zustände ist, strikt er ein komplexes Konstrukt aus Tatsachen und Fiktion. Von daher ist es von Vorteil, wenn man einigermaßen die Geschehnisse der letzten Jahre im Iran, Syrien und in Israel verfolgt hat. Calsow begibt sich hier aber auch gefährliches Terrain, da er den Propheten Mohammed quasi als Erfindung der Christen abtut. Auch gibt es im christlichen Glauben ebenfalls die Figur der Lilith, welche angeblich Adams erste Frau gewesen sein soll, aber aus dem Paradies verbannt wurde, um fortan als Symbol für das Böse herhalten zu müssen. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass Anhänger dieser Dämonin einen diabolischen Plan hegen um die Welt in Chaos zu stürzen. Für Jan, der österreichischen Ex-Polizistin Regina und sowohl israelischen, als auch syrischen Geheimdienstagenten bedeutet das eine Schnitzeljagd quer durch Europa, mit zahlreichen Actionsequenzen. Ab und an werden diese Szenen übertrieben brutal dargestellt. Dass zumindest die körperliche Liebe nicht zu kurz kommt, versteht sich ja schon fast von selbst. Ohne Liebesgeschichte kommt wohl ein moderner Thriller nicht mehr aus. Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/20694/der_lilith_code_hoerbuch

    Mehr
  • Rezension zu "Der Lilith Code" von Martin Calsow

    Der Lilith Code
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    06. July 2011 um 23:24

    Jan ist auf der Flucht, auf der Flucht vor seiner Erinnerung. Er möchte über den Tod seines Sohnes hinwegkommen und reist deshalb nach Damaskus. Gleich am ersten Tag lernt er einen anderen Besucher der Stadt kennen, gemeinsam besichtigen sie die berühmte Kreuzfahrerburg. Jan ist auf der Flucht, auf der Flucht vor Unbekannten. Er hat sie beobachtet, als sie in der Burg einen Jungen gefoltert haben. Jan hat ein Tagebuch und geheimnisvolle Schriftstücke an sich genommen, die der junge Araber bei sich trug. Und damit steckt Jan mitten in einer Verschwörung, durch die der gesamte Nahe Osten erschüttert werden soll. Dabei ist er doch Arzt und kennt sich mit den politischen Verwicklungen in der Region gar nicht aus. Hilfe bekommt er von einer österreichischen Polizisten, einem syrischen Geheimdienstler und einem jüdischen Agenten. Zusammen finden sie heraus, wie brisant die gefundenen Papiere sind und welche Interessen welcher politischer Strömungen dadurch berührt werden. Leider erfahren sie das am eigenen Leib. Eine Verfolgungsjagd jagt die nächste, und die Protagonisten können nur mit viel Glück, Sachverstand und Hilfe der Bevölkerung überleben. Denn sie haben es mit mächtigen und fanatischen Gegnern zu tun, darunter auch Anhängern der Dämonin Lilith. Dieser Thriller ist unglaublich rasant, dabei aber auch realistisch. Ganz nebenbei wird vermittelt, warum die Situation im Nahen Osten schon so lange so unübersichtlich und verfahren ist. Der Autor kennt sich offensichtlich gut in der Region und ihrer Geschichte aus. Die Charaktere sind authentisch, vielschichtig und sympathisch, und es gibt bei aller Gefahr auch witzige Situationen. Der flüssige Schreibstil sorgt dafür, dass sich das nicht gerade dünne Buch sehr schnell lesen lässt. Mir hat dieser Thriller ausgesprochen gut gefallen, und ich hoffe, dass ich die Szene am Ende richtig verstanden habe und es eine Fortsetzung geben wird. Dieses Buch schreit übrigens geradezu nach einer Verfilmung. Dabei melde ich mich schon einmal freiwillig als Komparsin, wenn bei mir um die Ecke am Oskar-Helene-Heim gedreht wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Lilith Code" von Martin Calsow

    Der Lilith Code
    Johnny_C

    Johnny_C

    06. July 2011 um 17:35

    "Der Lilith Code" ist ein superspannender, politischer Thriller mit atemberaubenden Action-Szenen, interessanten Figuren und witzigen Dialogen. Zudem ist der Schauplatz (Naher Osten) höchst aktuell. So etwas liest man eigentlich eher von amerikanischen oder britischen Autoren. Als Dan-Brown-Fan fühlte ich mich mit diesem Buch bestens bedient, habe die knapp 500 Seiten in Rekordzeit gelesen und kann es allen, die sich gut unterhalten lassen wollen und zudem an Politik, Geschichte und Relegion interessiert sind, nur empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Lilith Code" von Martin Calsow

    Der Lilith Code
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. June 2011 um 12:16

    Guter Anfang, danach leider viel zu langgezogen.Die Ereignisse greifen irgendwie nicht ineinander.Das Ende? Ziemlich verwirrend.