Martin Davies

 3.7 Sterne bei 29 Bewertungen
Autor von Wiedersehen in Hannesford Court, Die Pflanzenmalerin und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Martin Davies

Sortieren:
Buchformat:
Wiedersehen in Hannesford Court

Wiedersehen in Hannesford Court

 (14)
Erschienen am 21.09.2018
Die Pflanzenmalerin

Die Pflanzenmalerin

 (10)
Erschienen am 12.11.2007
Wiedersehen in Hannesford Court: Roman

Wiedersehen in Hannesford Court: Roman

 (2)
Erschienen am 24.10.2013
Wiedersehen in Hannesford Court

Wiedersehen in Hannesford Court

 (2)
Erschienen am 22.09.2015
The Conjuror's Bird

The Conjuror's Bird

 (1)
Erschienen am 02.01.2006
The Blackwell Companion to Social Work

The Blackwell Companion to Social Work

 (0)
Erschienen am 09.11.2007
The Gutenberg Bible

The Gutenberg Bible

 (0)
Erschienen am 01.02.1997
The Unicorn Road

The Unicorn Road

 (0)
Erschienen am 06.08.2009

Neue Rezensionen zu Martin Davies

Neu

Rezension zu "Wiedersehen in Hannesford Court" von Martin Davies

Spannender historischer Roman, mit ein wenig englischem Flair- lebendig und fesselnd zu lesen.
Buchraettinvor 2 Monaten

Das Buch eröffnet mit einer Art Prolog, in dem vom Tod durch Ertrinken einer Frau berichtet wird.
Die Geschichte wird nun im Jahr 1919, kurz nach dem Ende des ersten Weltkrieges erzählt.
Aus Sicht eines Ich-Erzählers, einem jungen Mann, ehemaliger Soldat, der früher schon einmal zu Gast war auf diesem Landsitz „Hannesford Court“. Nun bekommt er eine Einladung, obwohl er nie dorthin zurückwollte.
Als Leser kann ich sofort eintauchen in den Stil und die Geschichte. Tom, der junge Ich-Erzähler lässt mich teilhaben an dem Geschehen. Er erinnert sich an Vorkommnisse, deutet diese aber nur an, so dass ich als Leser nur diese Geheimnisvolle erhalte und immer weiterlesen muss, um zu erfahren, was da geschehen ist. Warum will er eigentlich nicht mehr zurückkehren?
Die Andeutungen im Text, schon zu Beginn der Geschichte, auch die Andeutungen, dass mit dem damaligen Tod des Professors etwas nicht zu stimmen schein- was bedeutet das wohl? Da weckt die Geschichte die Neugier des Lesers.
Mir hat auch der Flair der damaligen Zeit gefallen, die die Geschichte zum Leben erweckt. Die jungen Männer, verletzt und vom Krieg gezeichnet. Die Gesellschaft der damaligen Zeit, das wurde für mich sehr lebendig dargestellt und ermöglich ein lebendiges Gefühl beim Lesen.
Hängen die Geschehnisse mit dem Tod der Frau zusammen, der im Prolog erwähnt wurde?
Tom, als Ich -Erzähler, finde ich sehr gelungen. Er ist ein wenig geheimnisvoll, deutet an, lässt mich als Leser im Dunkeln und erhöht so die Spannung beim Lesen.
Mir hat das gut gefallen, dass ich als Leser auch praktisch ein wenig hineingeworfen werde, in seine Figur und ihn durch die Geschichte begleite.
Er strahlt als Figur eine gewisse Unruhe aus. Die Zukunft plötzlich vor Augen, den Krieg überlebt, aber die dunklen Schatten der Vergangenheit, die ihm folgen. Was wird passieren?
Ein durchaus spannender historischer Roman, mit ein wenig englischem Flair- lebendig und fesselnd zu lesen.

Kommentieren0
30
Teilen

Rezension zu "Wiedersehen in Hannesford Court" von Martin Davies

Suche nach alten Träumen
Günter-ChristianMöllervor einem Jahr

 

Tom Allen kehrt 1919 aus dem ersten Weltkrieg zurück nach Hannesford Court. Ein geheimnisvoller Brief eines Freundes, der ebenfalls als Soldat den Krieg überlebt hat, gab den Ausschlag. Bei dem Tod eines deutschen Professors, der vor dem Krieg auf dem Anwesen der Stansburys nach Schmetterlingen forschte, sei etwas nicht mit rechten Dingen zugegangen. Unbehagen hält Tom zunächst gefangen, denn er wollte eigentlich die älteste Tochter der Familie niemals wiedersehen, in die er damals verliebt war und die dann jemand anderen heiratete, der in der sozialen Rangordnung weit über ihm stand. Doch er trifft auch Ann Gregory wieder, die ehemalige Gesellschafterin der noblen Familie.

Ich musste beim Lesen hin und wieder an ‚Der Weg zurück‘ von Erich Maria Remarque denken. Ein Soldat, der nach dem ersten Weltkrieg nach Hause kommt und auf eine Welt trifft, die ihm so  fremd  geworden ist. Gefangen von seinen Erinnerungen macht sich Tom auf die Suche nach seiner Jugend und seinen alten Träumen. Er erkennt, dass er sie verloren hat, und dass damals nichts so war, wie es zu sein schien.


Martin Davies hat den ersten großen Bruch im Gesellschaftssystem eines modernen Industriestaates im Europa des 20ten Jahrhunderts wunderbar beschrieben. Die zu späte Aufklärung eines Kriminalfalles und eine sanfte Liebesgeschichte fesselten mich zusammen mit dem britischem Humor bis zum atemlosen Ende.

Kommentieren0
46
Teilen

Rezension zu "Wiedersehen in Hannesford Court" von Martin Davies

Wiederkehr nach 5 Jahren
Schnuck59vor 4 Jahren

Zentraler Punkt der Geschichte ist der Rosenball auf dem Landgut der Familie Stansbury, auf dem der deutsche Professor Schmidt tot zusammenbricht. Hauptmann Tom Allen kommt 5 Jahre später wieder auf den Landsitz und erfährt was Mitgliedern der Familie und deren Freunden im Krieg geschehen ist. Etliche Personen werden beschrieben und ihre Charakterzüge dargestellt. Teilweise fand ich es schwer alle Zusammenhänge zu realisieren. Anfangs war es für mich spannend immer mehr über Professor Schmidt zu erfahren, doch je weiter ich im Buch kam um so "langweiliger" wurde es und zum Schluss hin war ich eher enttäuscht. Ich hatte etwas viel spektakuläreres erwartet.

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks