Martin Dugard Auf nach Afrika!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf nach Afrika!“ von Martin Dugard

Am 4. April 1866 marschiert der große britische Afrikareisende David Livingstone mit seiner Karawane in Sansibar los, um die Quellen des Nils zu finden. Mit dem Augenblick, in dem er den Urwald betritt, verschwindet er für die Außenwelt von der Bildfläche, verschluckt vom sumpfigen Dickicht des Dschungels. Fünf Jahre später glaubt niemand mehr, daß Livingstone noch leben könnte. Bis sich der Draufgänger und Sensationsjournalist Henry Morton Stanley in die Sümpfe und Wälder im Herzen Afrikas aufmacht – und in sein größtes Abenteuer … »Dugard beschreibt einen Kontinent, der von Kriegen, Krankheiten und sengender Hitze geprägt ist. Und schildert gleichzeitig eine einzigartige Landschaft, die selbst den erfahrenen Livingstone immer wieder aufs neue beeindruckt hat.« Süddeutsche Zeitung
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf nach Afrika!

    Auf nach Afrika!

    lesemaus

    22. January 2014 um 09:34

    Viele Forscher, Entdecker und Abenteuerlustige sind auf der Suche nach der Quelle vom Nil. Wie auch David Livingstone. Seine Reise beginnt in Sansibar und endet für die Außenwelt mit dem Eintritt in den Urwald. Denn keiner weiß wo er ist, ob er lebt oder was überhaupt passiert ist. In London wird spekuliert, dass er von Menschfresser gegessen wurde und er somit Tod ist. Aber einer glaubt nicht daran, dass David Livingstone Tod ist. Nach fünf Jahren macht sich der Reporter und Draufgänger Henry Morton Stanley auf die Suche nach David Livingstone. Das wird sein größtes Abenteuer! Wird er David Livingstone finden? Denn davon hängt auch seine Glaubwürdigkeit ab. Der Autor Martin Dugard verführt den Leser in noch unbekannte Welt von Afrika. Man glaubt man kennt alles und wird aber jedes Mal überrascht. Der Leser bekommt einen guten Einblick in den Zeitraum von 1866 bis 1873. Nicht nur die zwei Menschen werden uns vorgestellt, sondern auch die Gesellschaft beziehungsweise die Unterstützer der Forscher und Sucher. Aber uns bleibt auch nicht Afrika verwehrt. Mit viel Liebe zu diesem Land beschreibt der Autor die Landschaften aber auch für den Europäer negativen Auswirkungen, wie Krankheiten. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man findet sehr schnell rein. Man bekommt auch einen guten Einblick in die „Seelen“ der Protagonisten und wird am Ende auch noch überrascht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks