Der kleine Herr Jaromir und der dicke Herr Fuchs

von Martin Ebbertz und Jens Rassmus
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Der kleine Herr Jaromir und der dicke Herr Fuchs
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Erdpoetins avatar

Sehr schönes Kinderbuch zum Vorlesen

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der kleine Herr Jaromir und der dicke Herr Fuchs"

In einer fremden Stadt findet der kleine Herr Jaromir Unterschlupf beim dicken Herrn Fuchs. Der ist nämlich Tagschläfer, während Herr Jaromir ein Nachtschläfer ist. So können beide im selben Bett schlafen, ohne sich zu stören. Bald erkundet Herr Jaromir seine neue Umgebung. Er begegnet übereifrigen Wanderwegmarkierern, einem gewieften Hosenverkäufer, einer großzügigen Buchhändlerin. Einmal bittet ihn ein Mann vom Zirkus, mal kurz die Leine seines Lamas zu halten - und kommt nicht wieder.
Mit feinem Spürsinn für die Komik des Alltags erzählt Martin Ebbertz von merkwürdigen Leuten und erstaunlichen Dingen.
(Neuausgabe des Titels "Der kleine Herr Jaromir findet das Glück")

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783941725324
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:100 Seiten
Verlag:Verlag Razamba
Erscheinungsdatum:01.03.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Erdpoetins avatar
    Erdpoetinvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr schönes Kinderbuch zum Vorlesen
    Ein Duo, wie es unterschiedlicher nicht sein kann...

    Dieses schöne Kinderbuch von Martin Ebbertz bildet die Fortsetzung des Buchs „Der kleine Herr Jaromir“. Es ist die Neuauflage von "Der kleine Herr Jaromir findet das Glück" - eben mit einem neuen Titel. Unabhängig vom ersten Band lässt es sich allerdings auch sehr gut lesen.

    Herr Jaromir begegnet diesmal dem dicken Herrn Fuchs. Die beiden Männer sind sehr unterschiedlich – beispielsweise schläft Herr Fuchs tagsüber, Herr Jaromir in der Nacht. Trotz allem zieht Herr Jaromir in den Wohnwagen des dicken Herrn Fuchs ein.

    Ab diesem Moment bilden die beiden eine nicht gerade alltägliche WG: Sie treffen sich wegen ihrer Schlafgewohnheiten zwar selten, aber durch ihre Unterschiedlichkeit ergänzen sie sich auch ganz gut. Und mit ihrer kindlichen Art bieten die beiden witzige Identifikationsmöglichkeiten für Kinder.

    In jedem Kapitel erlebt Herr Jaromir etwas Besonderes. Besonders gut hat uns gefallen, wie er eine traurige Stadt entdeckt hat, eine Stadt, die zu einem großen „Weinfest“ einlädt. Diese Art Wortspielereien haben unserem siebenjährigem Sohn großen Spaß bereitet. Die Kapitel haben die richtige Länge zum Vorlesen.

    Auch als Erwachsene hatte ich meine Freude mit den Erlebnissen des kleinen Herrn Jaromir.

    Kommentieren0
    10
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks