Martin Edwards

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(1)
(5)
(2)
(2)

Interview mit Martin Edwards

Interview von LovelyBooks mit Martin Edwards, Mai 2011 (Übersetzung, Original folgt weiter unten)

1) Seit wann schreibst du schon an eigenen Geschichten und wie kam es zu der Veröffentlichung deines ersten Buches?

Ich wollte schon immer ein Krimi-Autor sein. Ich begann mit juristischen Büchern (Ich bin Anwalt, aber kein Rechtsanwalt), aber mein erster Roman "All the lonely people" wurde 1991 veröffentlicht.

2) Welcher Autor hat dich am meisten inspiriert?

Ich bewundere Agatha Christie, und neben vielen lebende Schriftstellern, Ruth Rendell und Reginald Hill

3) Woher nimmst du die Inspiration für deine Bücher?

Die Ideen zu Geschichten kommen bei mir relativ einfach, und der Lake District ist solch ein faszinierender Platz, dass er mich zum Schreiben inspiriert, so wie er viele andere berühmte Schriftsteller in der Vergangenheit inspiriert hat

4) Wie kommst du mit deinen Lesern in Kontakt?

So oft wie möglich, zum Beispiel per E-Mail, meinem Blog www.doyouwriteunderyourownname.blogspot.com/ oder bei so manchen Unterhaltungen.

5) Wann und was liest du persönlich?

Ich lese alle Sorten von Krimi-Romanen, wann immer ich einen freien Moment habe!

6) Wie fühlt es sich an sein eigenen Buch das erste Mal in den Händen zu halten?

Sehr aufregend, ein Traum wird wahr!

7) Hast du irgendeinen Tipp für angehende Autoren?

Bleib dran. Bücher schreiben sich nicht slbst! Du musst weiter daran arbeiten.

8) Welcher ist bislang dein Lieblingscharakter aus deinen Büchern, und warum?

Harry Devlin, weil er ein lustiger Charakter ist, der anscheinend von sehr vielen Leuten gemocht wird.

9) Was war das überraschenste, was du während des Schreibens deiner Bücher gelernt hast?

Dass das Erschaffen von durchdachten Handlungen nach viel Übung einfacher wird.

10) Schreibst du bereits an einem neuen Roman und kannst du uns verraten, wovon er handeln wird?

Ich habe kürzlich "The hanging wood" beendet und werde bald einen weiteren Lake-District-Krimi beginnen.

-------

Original:

1) Since when did you write your own stories and how did it come your first book was published?

I always wanted to be a crime writer. I began with legal books (I am a lawyer, but not a criminal lawyer), but my first novel ALL THE LONELY PEOPLE was published in 1991.

2) Which author inspires you most of all?

I admire Agatha Christie, and among many other living writers, Ruth Rendell and Reginald Hill

3) Where do you get the inspiration for your books?

Story ideas come to me quite easily, and the Lake District is such a fascinating place that it inspires me to write, just as it inspired many more famous writers in the past!

4) How do you get in contact with your readers?

As often as possible, for example by email, my blog www.doyouwriteunderyourownname.blogspot.com/ or by attending conventions

5) When and what do you read yourself?

I read all sorts of crime fiction, whenever I get a spare moment!

6) How did it feel do hold your own book in your hands for the first time?

Very exciting, a dream come true!

7) Do you have any advice for other writers?

Keep at it. Books do not write themselves! You have to keep working at it.

8) Who is your favorite character in your books so far and why?

Harry Devlin, because he is a fun character whom most people seem to be very fond of.

9) What was one of the most surprising things you learned in creating your books?

That creating elaborate plots got easier with practice.

10) Are you already writing another novel and can you tell us, what it will be about?

I have recently finished THE HANGING WOOD and will soon start another Lake District Mystery.