Neuer Beitrag

MartinFelder

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen


Liebe Leserinnen, liebe Leser

Meine Nachbarin, der Künstler, die Blumen und der Revolutionär erzählt in pointierten, witzigen, absurden Beobachtungen und Gedankengängen die Geschichte eines Autors, der sich in seine Nachbarin verliebt, die unendlich verlockende Blumen hat. Die Nachbarin reist weg und der Autor macht sich auf die Suche nach ihr, in Berlin, Hamburg und Paris. Dabei tauscht er sich per SMS mit einem Künstler aus, der Kaninchen aus Watte herstellt und seine Bilder verkauft, bevor er sie gemalt hat.

Die Form des Buchs ist ziemlich verrückt. Denn genau so wichtig, wie der lose gesponnene rote Faden der Geschichte, sind die Ideen des Erzählers, die manchmal allein auf einer Seite stehen: „Ich träumte letzte Nacht, dass ich von mir träumte. Dann wachte ich der Reihe nach auf.“

Habt ihr Freude an aussergewöhnlichen Erzählformen? Wollt ihr wissen, was der unzeitgemässe Revolutionär alles anstellt und wie er dem Erzähler ins Gehege kommt? Ich freue mich auf einen regen Austausch über meinen Debütroman.

Der Salis Verlag stellt 25 Bücher und 15 E-Books (EPUB) zur Verfügung, die unter den Teilnehmenden der Leserunde verlost werden. Um bei der Verlosung mitzumachen, müsst ihr nur noch bis am 13. Juli einen originellen Gedanken oder eine lebhafte oder absurde Beobachtung, die euch die letzten Tage durch den Kopf gegangen ist, in die Bewerbung schreiben. Die Leseprobe kann euch dabei als Inspiration dienen.


Leseprobe
Kurzrezension
Salis Verlag
Szenische Lesung


Ich wünsche euch viel Glück bei der Verlosung!

Herzliche Grüsse

Martin Felder

Buch: Meine Nachbarin, der Künstler, die Blumen und der Revolutionär

uli123

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte mich mit einer absurden Nachricht um ein Buch bewerben, die diese Tage durch die Presse geht: In Schweinfurt ist doch tatsächlich eine komplette Klasse von 27 Schülern durchs Abi gefallen!

uli123

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte meine Bewerbung noch um den Hinweis ergänzen, dass ich vorzugsweise eine print-Ausgabe gewinnen möchte, hilfsweise ein ebook.

Beiträge danach
382 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

britta70

vor 4 Jahren

Teil 3: Paris (S. 210-263)
Beitrag einblenden

So wie ich sollte man definitiv NICHT durch dieses Buch sprinten. Ich werde es aber sicher noch öfters lesen. Ich finde es super und denke auch, dass die Bezeichnung Roman passt :-)
In Paris wird der Erzähler also fündig und verweilt dort mit der Nachbarin. Hoffentlich ist bezüglich der Schreiberei noch nicht das letzte Wort gesprochen. Denn von solchen Büchern möchte ich mehr lesen - unbedingt!

britta70

vor 4 Jahren

Eure Rezensionen

Hier nun auch meine Rezension verbunden mit einem großen Dankeschön, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte. Ich warte gespannt auf den nächsten Geniestreich! :-)
http://www.lovelybooks.de/autor/Martin-Felder/Meine-Nachbarin-der-K%C3%BCnstler-die-Blumen-und-der-Revolution%C3%A4r-1050302862-w/rezension/1058858142/

britta70

vor 4 Jahren

Zur Erzählweise
Beitrag einblenden

19angelika63 schreibt:
Auch ich werde hier kurz und knapp antworten. Herrliche skurrile Wortjongliererei.

Gefällt mir :-)
Ich liebe diese zum Teil sehr philsophischen, zum Teil heiteren Gedankensplitter, die weit mehr sind als das.
Ein Roman etwas jenseits des Mainstreams, schlicht und einfach: genial!

Zauberzeichen

vor 4 Jahren

Teil 1: Die Nachbarinnen und der Revolutionär (bis S. 101)
Beitrag einblenden

es tut mir sehr leid. Bei mir kamen gesundheitliche Probleme dazwischen. Die Bücher haben sich gestapelt und ich bekomme so langsam wieder einen Überblick.
Ich hatte die Leserunde ganz vergessen und war umso mehr erfreut, als ich heute das Buch auspacken durfte.

Ich bin fasziniert. Das ist mal ein komplett anderes Leseerlebnis. Fetzen, die aber doch ein ganzes ergeben. Erst fand ich den Aufbau verwirrend, aber nach und nach passt es einfach.
Komischerweise bin ich gefesselt. Nachdenklich und Schmunzelnd sitze ich da und kann irgendwie nicht genug kriegen.

Ich bin gepannt, wohin seine Reise führt

Zauberzeichen

vor 4 Jahren

Teil 2: Knoblauch und Lastkräne (S. 101-210)
Beitrag einblenden

Der Erzählstil bleibt. Nicht mehr ganz so faszinierend wie am Anfang, aber immer noch toll.
Ich finds nur ein bisschen schade, dass so viel Papier ungenutzt bleibt.

Zauberzeichen

vor 4 Jahren

Teil 3: Paris (S. 210-263)
Beitrag einblenden

Und schon bin ich durch. Ich bin auch durch dieses Buch gesprungen und finde es einfach genial. Ich frage mich, wie man darauf kommt. Soviele tolle Einfälle. Waren das alles Eingebungen, die dir nach und nach zugeflogen sind, oder musstest du dich da unter Druck setzen, dass sowas Zustande kommt.
Nicht zu begreifen, aber die beiden haben sich tatsächlich gefunden :)

Zauberzeichen

vor 4 Jahren

Eure Rezensionen

Hier nun endlich auch meine Rezension:
http://zauberzeichen.wordpress.com/2013/11/06/meine-nachbarin-der-kunstler-die-blumen-und-der-revolutionar-martin-felder/

http://www.lovelybooks.de/autor/Martin-Felder/Meine-Nachbarin-der-K%C3%BCnstler-die-Blumen-und-der-Revolution%C3%A4r-1050302862-w/rezension/1063695933/

es tut mir so leid, dass es so lange gedauert hat. Hätte ich vorher gewusst, dass mir gesundheitlich soviel dazwischen kommt, hätte ich mich hier fairerweise nicht gemeldet

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks