Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

MartinFelder

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen


Liebe Leserinnen, liebe Leser

Meine Nachbarin, der Künstler, die Blumen und der Revolutionär erzählt in pointierten, witzigen, absurden Beobachtungen und Gedankengängen die Geschichte eines Autors, der sich in seine Nachbarin verliebt, die unendlich verlockende Blumen hat. Die Nachbarin reist weg und der Autor macht sich auf die Suche nach ihr, in Berlin, Hamburg und Paris. Dabei tauscht er sich per SMS mit einem Künstler aus, der Kaninchen aus Watte herstellt und seine Bilder verkauft, bevor er sie gemalt hat.

Die Form des Buchs ist ziemlich verrückt. Denn genau so wichtig, wie der lose gesponnene rote Faden der Geschichte, sind die Ideen des Erzählers, die manchmal allein auf einer Seite stehen: „Ich träumte letzte Nacht, dass ich von mir träumte. Dann wachte ich der Reihe nach auf.“

Habt ihr Freude an aussergewöhnlichen Erzählformen? Wollt ihr wissen, was der unzeitgemässe Revolutionär alles anstellt und wie er dem Erzähler ins Gehege kommt? Ich freue mich auf einen regen Austausch über meinen Debütroman.

Der Salis Verlag stellt 25 Bücher und 15 E-Books (EPUB) zur Verfügung, die unter den Teilnehmenden der Leserunde verlost werden. Um bei der Verlosung mitzumachen, müsst ihr nur noch bis am 13. Juli einen originellen Gedanken oder eine lebhafte oder absurde Beobachtung, die euch die letzten Tage durch den Kopf gegangen ist, in die Bewerbung schreiben. Die Leseprobe kann euch dabei als Inspiration dienen.


Leseprobe
Kurzrezension
Salis Verlag
Szenische Lesung


Ich wünsche euch viel Glück bei der Verlosung!

Herzliche Grüsse

Martin Felder

Buch: Meine Nachbarin, der Künstler, die Blumen und der Revolutionär

uli123

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte mich mit einer absurden Nachricht um ein Buch bewerben, die diese Tage durch die Presse geht: In Schweinfurt ist doch tatsächlich eine komplette Klasse von 27 Schülern durchs Abi gefallen!

uli123

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte meine Bewerbung noch um den Hinweis ergänzen, dass ich vorzugsweise eine print-Ausgabe gewinnen möchte, hilfsweise ein ebook.

Beiträge danach
43 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

kalligraphin

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Guten Morgen.
Ich freue mich sehr ueber meinen Gewinn. Allerdings haette ich lieber ein eBook gehabt. Moechte jemand tauschen? ;)

MartinFelder

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@kalligraphin

Klar, ich lass nochmal den Zufallsgenerator walten...anja_bauer erhält die Printausgabe!

MartinFelder

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Der Übersichtlichkeit halber nochmal alle GewinnerInnen der Printausgabe:


uli123
nymphe
zauberzeichen
lisabeth
bibliomania
cornelia travnicek
19angelika63
melanie_reichert
jujumaus
harryhaller
britta70
pepples002
fabulanta
pixiebuch
nil
kerstinnl
zimtstern1391
mikki
berka
Booklover_42
Literatur
Jens Scharfenberg
Wolpertingersyndrom
krisse
anja_bauer

Bitte sendet mir bis Mittwoch, 17. Juli per PM eure Adresse. Den BewerberInnen, die bei der Verlosung der Printausgabe diesmal leider kein Glück hatten, stellt der Salis Verlag eine E-Book-Ausgabe (EPUB) zur Verfügung - falls ihr ein kompatibles Lesegerät besitzt. Schickt mir dazu bitte ebenfalls bis am 17. euren Namen und die E-Mail-Adresse.

Einen schönen Tag und noch einmal herzliche Gratulation!

Nil

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

*Freu*
Was für ein toller Start in die Woche! :0)
Adresse geht gleich per PN raus.
Merci fürs Auslosen!

Bibliomania

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ha! Wie cool! Das hätte ich ja nicht gedacht :D Vielen, lieben Dank! :)

kalligraphin

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

MartinFelder schreibt:
Die Nachbarin reist weg und der Autor macht sich auf die Suche nach ihr, in Berlin, Hamburg und Paris.

Kann man auch anhand der Geschichte erkennen, dass es sich um Hamburg und Berlin handelt?

MartinFelder

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

kalligraphin schreibt:
Kann man auch anhand der Geschichte erkennen, dass es sich um Hamburg und Berlin handelt?

Ich denke schon. In der Hamburg-Episode weisen z.B. das unfertige und teure Gebäude (Elb-Philharmonie) und die Geschichte mit dem Gitter unter der Brücke zur Vertreibung der Obdachlosen, welche in Hamburg tatsächlich passiert ist und viel zu reden gegeben hat, recht deutlich auf Hamburg. Wer schon im Park um die Bismarck-Statue war, kennt auch die Hasen :). Ich glaub auch Berlin erkennt man rasch. Als ich das Manuskript meinem Verleger schickte, der zeitweise in Berlin wohnt, war für ihn die Verortung jedenfalls klar, obwohl im Text selber ja Berlin und Hamburg (im Gegensatz zu Paris) nicht namentlich erwähnt sind.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.