Martin Fischer Zeit heilt keine Wunden

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(7)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zeit heilt keine Wunden“ von Martin Fischer

Die junge Lektorin Regina ist überglücklich: Endlich hat Tom ihr einen Heiratsantrag gemacht! Doch die Freude währt nur kurz, und schon bald gerät ihre Welt ins Wanken. Toms Ex-Freundin gelingt es, einen Keil zwischen die beiden zu treiben, bis Regina nur noch einen traurigen Ausweg sieht …

Gelingt es Tom, sie zurück zu erobern und gleichzeitig ein jahrelang schlummerndes Rätsel zu lösen, während sich ihm “der Boss”, Anführer einer obskuren keltischen Kommune, in den Weg stellt?

Ein spannender, gefühlvoller Liebesroman, der die Protagonisten in tiefe Seelenqualen stürzt, bevor sie auf die harte Tour lernen, sich füreinander und auch den höheren Sinn des Lebens zu öffnen, schwierige Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen. Während sie an den Herausforderungen wachsen, lenen Tom und Regi Gott kennen, abseits von Kirchen und Massenveranstaltungen.

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tom und Regina

    Zeit heilt keine Wunden

    dirk67

    Tom und Regina sind schon seit langen ein Paar. Regina die schon lange auf einen Antrag von Tom wartet, wird plötzlich mit Toms Vergangenheit konfrontiert .Sie sieht eine Frau mit einem Kind das ihm sehr gleich.Toms gerät in Bedrängnis  und weiß auch nicht wie er das erklären soll.Wird er schaffen und die Beziehung oder auch auch mit Regina zu sichern Mein Fazit Eine sehr interessante Liebesgeschichte  ,der Autor schaffte es immer Spannung zu halten so dass ich eigentlich nicht das Buch beiseite legen konnte .Ich fand das Buch absolut toll.Ein Lob an dem Autor

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Zeit heilt keine Wunden: Liebesroman (Regina 3)" von Martin Fischer

    Zeit heilt keine Wunden

    Arwen10

    Ich möchte euch heute wieder zu einer Leserunde mit Autorenbegleitung einladen. Der Autor des Buches stellt zehn E-Book für die Leserunde zur Verfügung. Vielen Dank an den Autor für die Unterstützung der Leserunde ! Martin Fischer Zeit heilt keine Wunden Zum Inhalt: Die junge Lektorin Regina ist überglücklich: Endlich hat Tom ihr einen Heiratsantrag gemacht! Doch die Freude währt nur kurz, und schon bald gerät ihre Welt ins Wanken. Toms Ex-Freundin gelingt es, einen Keil zwischen die beiden zu treiben, bis Regina nur noch einen traurigen Ausweg sieht …Gelingt es Tom, sie zurück zu erobern und gleichzeitig ein jahrelang schlummerndes Rätsel zu lösen, während sich ihm “der Boss” einer obskuren keltischen Kommune in den Weg stellt? Ein spannender, gefühlvoller Liebesroman, der die Protagonisten in tiefe Seelenqualen stürzt, bevor sie auf die harte Tour lernen, sich auch für den höheren Sinn des Lebens und füreinander zu öffnen. Sie wachsen an den Herausforderungen und Tom und Regi lernen Gott abseits von Kirchen und christlichen Veranstaltungen kennen. Zum Autor: Martin Fischer wurde 1962 in Basel geboren und wuchs in Riehen, 300 m von der deutschen Grenze entfernt, auf. Er ist glücklich verheiratet und Vater von 3 erwachsenen Kindern. Obwohl er schon als Kind gerne Aufsätze schrieb, wurde damals eine Begabung als Autor weder erkannt noch gefördert. Während seiner beruflichen Laufbahn als Kaufmann in leitenden Positionen schrieb er in den unterschiedlichsten kaufmännischen Gebieten. Selbstverständlich frönte er stets seinem Hobby als Bücherwurm und verschlang hunderte von Thrillern und Abenteuerromanen. Erst im Alter von 50 Jahren begann er, in der Freizeit einen Roman zu schreiben. Während die ersten Versuche noch am schriftstellerischen Rüstzeug scheiterten, erschuf er 2013 sein Erstlingswerk, "Abfahrt in zwei Minuten". Gleichzeitig las er Bücher, "wie man verdammt gute Romane schreibt" und belegte einen Schreibkurs. Auf seiner Autorenhomepage  http://autor-martin-fischer.ch/ notiert er seine Schreiberfahrungen und kündigt Neuerscheinungen an. Martin Fischers Romane widerspiegeln seine Ehrfurcht vor Gott, dem Schöpfer. Im Gegensatz zu vielen verkaufsstarken Titeln verzichtet er bewusst darauf, erotische Liebesszenen zu beschreiben, sondern lässt der Vorstellungskraft seiner Leser/innen Raum.(Quelle: Autoreninfos auf amazon.de) Homepage des Autors mit Leseproben: http://bit.ly/1Ooaml4 Bitte bewerbt euch bis zum 26.07.2015 hier im Thread mit einem Eindruck der Leseprobe. Bitte gebt an, welches  E-Book Format ihr lesen könnt ! MOBI für Kindle oder als EPUB, ersatzweise ist auch pdf möglich ! Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen:  - Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben. Wir bitten darum, diese möglichst auch auf amazon zu veröffentlichen. - Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben. - Bitte übermittelt mir nach der Auslosung eure E-Mailadresse mit eurem Wunschformat. Das neue System bei Lovelybooks funktioniert bei mir nicht, da ich das Programm nicht auf meinem Rechner habe.

    Mehr
    • 68
  • Ein wirklich sehr spannender und berüherender Liebesroman

    Zeit heilt keine Wunden

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. August 2015 um 12:13

    Regi und Tom leben nun schon einige Zeit zusammen und der Alltag hat Einzug in ihrem Leben erhalten. Besonders Regi stellt ihre Beziehung zu Tom infrage. Als dann auch noch Toms Ex-Freundin bei Tom in der Firma anfängt zu arbeiten und versucht Toms Leben zu zerstören, weil er sie vor sechs Jahren betrogen hat, ist die Beziehung zwischen Tom und Regi ernsthaft in Gefahr. Mehr möchte ich gar nicht zum Inhalt schreiben, da es sich lohnt selber in die Geschichte einzutauchen. Der Autor schafft es nach und nach eine Spannung aufzubauen, der ich mich kaum entziehen konnte und das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte. Sehr ermutigend ist auch zu lesen, wie Gott sich immer wieder auf verschiedene Art und Weisen finden lässt und immer seine schützende Hand über uns hält. Alles in allem ein sehr, sehr gutes Buch! Danke Martin Fischer!

    Mehr
  • Eine Liebe, die sich nicht zerstören läßt

    Zeit heilt keine Wunden

    Pucki60

    Tom und Regina leben schon längere Zeit zusammen und in ihre Beziehung ist der Alltag eingekehrt. Regina möchte gerne neue Leute kennenlernen und würde gerne heiraten. Tom gefällt die jetzige Situation und er unternimmt am Wochenende häufig Ausflüge in die Berge. Zufällig sieht Regina im Zug eine Frau mit einem kleinen Jungen, der Tom verblüffend ähnlich sieht. Zeitgleich wird in Toms Firma eine neue Sekretärin eingestellt, Toms Exfreundin Tanja. Sie versucht alles, Tom zu schaden und seine Beziehung zu Regina zu zerstören. Ein zweiter Handlungsstrang erzählt von Patrizia und ihrem Sohn Flurin, die in einer keltischen Kommune lebt. Der Boss schickt sie auf den Strich und benutzt dabei ihren Sohn als Druckmittel. Diese Frau hat Regina im Zug gesehen. Regina zieht bei Tom aus und nimmt sich eine Auszeit um ihre Beziehung neu zu überdenken. Dabei findet sie zu Gott, der ihr Kraft gibt und hilft, die Probleme zu verarbeiten. Der Schreibstil des Autors ist angenehm zu lesen und natürlich geschrieben. Am Anfang der Geschichte hörte es sich nach einer 08/15 Beziehung an, was sich jedoch schnell änderte. Auch den Zusammenhang mit Patrizia konnte ich am Anfang nicht herstellen. Relativ schnell entwickelte sich die Geschichte aber und die Verhältnisse wurden klar. Tom und Regina entwickeln sich nach ihrer Trennung weiter und sie haben einiges zu bewältigen. Beide kommen in Kontakt mit Gott, was ihnen hilft ihre Probleme anzunehmen und damit umzugehen. Ob jeder in einem Buch über Gott lesen möchte, weiß ich nicht, mir hat es hier gefallen und es kann auch Mut machen. Ich vergebe 4 Punkte für diesen Roman, einen Punkt Abzug, da ich den Anfang etwas zu alltäglich fand. Danach wird es aber spannend und das Buch hat mich gefesselt. Insgesamt ist es eine schöne Liebesgeschichte, die sich lohnt zu lesen.

    Mehr
    • 2

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. August 2015 um 10:55
  • Liebe - Leid - Vergangehheit

    Zeit heilt keine Wunden

    dieFlo

    Tom und Regina - das Zweite - könnte ein Außenstehender meinen, aber man muss Martin Fischer sein erstes Buch nicht gelesen haben, um den Sinn und Tiefgang von "Zeit heilt keine Wunden" zu verstehen. 2 Jahre leben sie nun zusammen, 2 Jahre Alltag, die rosaroten Wolken sind verschwunden - die Realität ist blau und manchmal giftgrün. Regina wartet auf den Antrag,während Tom plötzlich mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Seine Ex wird seine Kollegin und sie ist immer noch sauer, wütend und enttäuscht. Aus Angst vor Eifersucht verschweigt er Regi am Anfang die neue Kollegin oder besser, den Namen und die Zusammenhänge - aber die Wahrheit kommt und es wird noch schlimmer. Regi liebt Tom, aber sie muss sich schützen, sie sucht Hilfe und findet Vertraute und Gott. Sie verlässt die Liebe ihres Lebens,um nicht unterzugehen, das aber bedeutet nicht, dass sie ihre keine Chance gibt. Auch Tom wird in der Verzweiflung Hilfe bekommen und vielleicht, vielleicht kann euch dieses Buch genauso begeistern wie mich. Eine Ehe ist wie eine Baustelle - hat mal irgendjemand gesagt, wenn man nicht daran arbeitet, zerfällt alles irgendwann und genau das hat mir Martin wieder gezeigt! Es ist eine Liebesgeschichte, aber eine mit verdammt viel Tiefgang! Übrigens meine Baustelle ist 17 Jahre alt und es gibt immer noch rosarote Tage!!

    Mehr
    • 2
  • Kein gerader Weg

    Zeit heilt keine Wunden

    mabuerele

    09. August 2015 um 21:10

    Tom und Regi leben seit etwa zwei Jahren zusammen. Ihre Beziehung ist im Alltag angekommen. Regi reagiert gefrustet, wenn Tom seine Pflichten vergisst. Patty, einst gefeiertes Catwoman, ist nach der Geburt ihres Sohnes in einer Keltensekte gelandet. Der Boss schickt sie auf den Strich. Ohne ihren kleinen Sohn würde sie ihrem Leben ein Ende setzen. Der Autor hat einen realistischen und abwechslungsreichen Liebesroman geschrieben. Die Protagonisten sind gut charakterisiert. Tom kann über den Planungen für seine Bergwanderungen alles vergessen. Hinzu kommt, dass es auf seinem Arbeitsplatz ziemlich chaotisch zugeht. Er weiß noch nicht, dass ihn seine Vergangenheit in mehrfacher Sicht einholen wird. Regi wartet auf Toms Heiratsantrag. Sie möchte eine feste Bindung. Außerdem engt sie die Zweisamkeit ein. Sie würde gern Einladungen von Bekannten annehmen. Patty war ein lebensfrohes junges Mädchen, das allerdings keine Grenzen kannte. Sie wollte das Leben genießen. Dann aber kam sie an den falschen Mann. Das Buch lässt sich zügig lesen. Die vielschichtigen Beziehungen zwischen den Protagonisten sorgen für eine innerer Spannung. Hass und Rache lassen die Situation eskalieren. Für Regi und Tom bedeutet das eine Zeit des Abstandes und des Nachdenkens. Regi lernt bei Bekannten die Grundlagen des Glaubens, insbesondere die Bücher Moses, kennen und beschäftigt sich mit einem gottgewollten Leben. Tom hat eine besondere Begegnung, die ihn die Augen öffnet für seine Vergangenheit und den Weg in die Zukunft zeigt. Hier kommt auch der Handlungsstrang um Patty ins Spiel. Der Schreibstil des Buches ist angenehm lesbar. Geschickt gelingt es den Autor, die psychischen Tiefen der Protagonisten auszuleuchten. Zielgerichtete Dialoge und Selbstreflektionen sind dabei das Mittel der Wahl. Gut herausgearbeitet wird auch die zerstörerische Macht der Rache und des nicht vergessen Könnens. Sie setzt ungeahnte kriminelle Energie frei. Die Geschichte ist emotional dicht und bezieht dadurch mich als Leser mit ein. Pattys Angst um den Sohn, grenzenlose Wut ihres Bosses, vorsichtige Zuneigung zu dem Kind, Vertrauensverlust und die liebevolle Aufnahme von Regi in christlichen Kreisen sind nur einige der Themen. Eine nicht unwesentliche Rolle spielen ebenfalls die Berge für die Handlung. Treffende Metapher beschreiben ihre Schönheit, aber auch ihre Gefahren. Das Cover passt. Die nachdenkliche junge Frau vor der Kulisse der Bergwelt könnte Regi sein. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es zeigt auf ganz eigene Weise, dass der Lebensweg nicht immer gerade geht, aber trotzdem alles vor den Augen Gottes seinen Sinn hat.

    Mehr
  • Ein wahnsinnig tolles Buch!

    Zeit heilt keine Wunden

    danzlmoidl

    06. August 2015 um 09:23

    Inhalt: Die junge Lektorin Regina ist überglücklich: Endlich hat Tom ihr einen Heiratsantrag gemacht! Doch die Freude währt nur kurz, und schon bald gerät ihre Welt ins Wanken. Toms Ex-Freundin gelingt es, einen Keil zwischen die beiden zu treiben, bis Regina nur noch einen traurigen Ausweg sieht …Gelingt es Tom, sie zurück zu erobern und gleichzeitig ein jahrelang schlummerndes Rätsel zu lösen, während sich ihm “der Boss” einer obskuren keltischen Kommune in den Weg stellt? Ein spannender, gefühlvoller Liebesroman, der die Protagonisten in tiefe Seelenqualen stürzt, bevor sie auf die harte Tour lernen, sich auch für den höheren Sinn des Lebens und füreinander zu öffnen. Sie wachsen an den Herausforderungen und Tom und Regi lernen Gott abseits von Kirchen und christlichen Veranstaltungen kennen. Meine Meinung: Ich habe mich wahnsinnig gefreut, als Martin Fischer auf mich zugekommen ist, mit der Frage, ob ich denn nicht Testlesen möchte. Das war natürlich gar keine Frage... Selbstverständlich wollte ich. Was soll ich sagen... Das Buch hat mich gefesselt. Ich konnte lachen, weinen und einfach nur glücklich sein. So viele Gefühle, die diese Buch auf einen transferiert. Martin Fischer schafft es, seine Leser zu fesseln und in eine Welt zu entführen, die man gerne selber hätte. Wobei das auch nicht zu 100% richtig ist. Seine Protagonisten müssen auch sehr viel mitmachen. Das Leben trifft sie wie jeden normalen Menschen auch. Ich denke, das ist auch der Grund, warum man sich mt den Personen so gut identifizieren kann. Vor allem Regina hat mich sehr beschäftigt. Der Schreibstil ist sehr gut gelungen, wobei mich die Ausdrücke aus der Schweiz ein bisschen verwirren. Trotzdem kommt man bestens klar. Es ist schwierig meine Gefühle für diese Buch in Worte zu fassen, deshalb möchte ich nur jedem empfehlen, diese Buch in die Hand zu nehmen und in die Welt von Regina und Tom einzutauchen. Man wird sicher nicht enttäuscht sein. Vor allem wer "Abfahrt in zwei Minuten" kennt und mag, wird dieses Buch lieben. Fazit: Unbedingt lesen.

    Mehr
  • Vergangenheitsbewältigung

    Zeit heilt keine Wunden

    gusaca

    04. August 2015 um 12:45

    Dies ist der zweite Teil zum Roman "Abfahrt in zwei MInuten"  und erzählt wie es in der BEziehung von Tom und Regina weitergeht. Tom´s Ex-Freundin versucht mit Hilfe von gemeinen Intrigen einen Keil zwischen die beiden zu treiben und schafft dies auch beinahe.  Nachdem ich mich in die GEschichte mit seinen schweizerischen Spracheigenheiten eingelesen hatte und gedanklich den Bogen zum ersten Teil ziehen konnte, hat mich das Buch wieder schnell in seinen Bann gezogen. Der Einfluss der VEgangenheit auf eine BEziehung wir spannend und vielschichtig aufgearbeitet. Der Glaubensaspekt hat in diesem Roman einigen Einfluss auf den Fortgang der GEschichte. DAs beschriebene Sektenmilieu ist realitätsnah eingearbeitet und bereichert den Spannungsbogen der Geschichte. Mir hat es gut gefallen, wie Tom und Regina diese Krise erst getrennt und dann gemeinsam bewältigen und zu ihrer Vergangenheit stehen. Der Glaubensaspekt wird mir an einigen Stellen etwas zu übertrieben eingebunden und hat mich nicht ganz überzeugt. Das mag aber an der persönlichen Einstellung liegen.

    Mehr
  • Eine sehr gelungene Fortsetzung!

    Zeit heilt keine Wunden

    heaven4u

    In die Beziehung zwischen Tom und Regnia ist die tägliche Routine eingekehrt und es macht sich etwas Unmut breit, dennoch ist Regina glücklich als Tom ihr endlich einen Heiratsantrag macht. Doch als Toms ehemalige Freundin Tanja plötzlich auftaucht bringt sie alles durcheinander und sinnt auf Rache, weil Tom sie vor 6 Jahren betrogen hat. Regina ist entsetzt. Kann sie Tom je wieder vertrauen? Wird die Hochzeit wie geplant stattfinden oder muss sie Tom loslassen? Was klingt wie eine kitschige Liebesgeschichte ist weit mehr als das. Während man immer tiefer in die Geschichte eintaucht, entwickelt sich eine Spannung, die einem Thriller in nichts nachsteht. Tom und Regina kannte ich schon aus dem ersten Band "Abfahrt in zwei Minuten", wo man ihre Kennlerngeschichte (ebenso spannend wie "Zeit heilt keine Wunden") verfolgen kann. Anfangs muss man sich zwar erstmal einlesen um hinter die Zusammenhängen blicken zu können, aber nach ein paar Kapiteln kann man den Reader gar nicht mehr weglesen, so spannend wird es. Ich denke, man kann beide Bände auch unabhängig von einander lesen, ohne dass der Zusammenhang verloren geht. Wichtigste Themen sind die Vergangenheitsbewältigung und dass man auch mal Zeit braucht um sich selbst und Gott zu finden. Dabei zeigt der Roman, was Hass aus einem Menschen machen kann und wie Gott immer Wege findet um sich finden zu lassen. Ich könnte noch viel mehr zum Inhalt schreiben, ich denke aber, man sollte die Geschichte einfach selbst lesen und sich ein eigenes Bild machen. Vier sehr gute Sterne von mir, weil mir der erste Teil ein klein wenig besser gefallen hat und ich mich erstmal reinfinden musste in die Geschichte.

    Mehr
    • 2
  • Jugendbuchchallenge von LovelyBooks 2015

    Buchraettin

    Hinweis für die Challenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuch-Challenge-bei-LovelyBooks-2016-1206563269/1206599763/ Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann nehmt doch an der Jugendbuch-Challenge 2015 teil. Es soll einfach Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind jederzeit möglich. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden. (Natürlich könnt ihr auch mehr lesen). Die Challenge läuft vom 1.7. bis 31. 12. 2015. Es zählen Rezis, die ab dem 1.7. 2015 geschrieben worden sind. Da es eine Challenge ist, soll das ja auch eine Herausforderung sein und mal dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so vielleicht nicht gelesen und dann auch entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Es zählen Bücher vom Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren (Das Alter der Haupt-Protagonisten im Buch sollte in diesem Alter liegen). Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2015) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2015) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2015) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2015) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werde!   Jeder Teilnehmer sollte einen Sammelbeitrag erstellen und seine Rezensionen dann dort einstellen. Hier soll dann auch der Link zu einem Regal "Jugendbuchchallenge 2015" auf dem eigenen Sammelbeitrag verlinkt werden. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per PN, dann füge ich den neben eurem Namen in der Teilnehmerliste ein. Übrigens, unter allen Teilnehmern, die die Challenge erfolgreich abschliessen, wird ein Buchpaket von LovelyBooks verlost:) ( im Januar 2016) >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015! >> Und hier geht's zur Kinder- und Jugendliteraturgruppe! Teilnehmer  Buchrättin Jungenmama  katja78 Anke3006 Ceciliasophie  Lesezirkel Challenge beendet Seelensplitter  Challenge beendet Chianti Classico Lesesumm Sophiiie Lesebiene27- abgemeldet LadySamira091062 MiHa_LoRe Ruhki Solara300 Challenge beendet Floh Challenge beendet Lunamonique Challenge beendet Suppenfee BookfantasyXY Buchgespenst Alchemilla Cheerry99 Bambi-Nini Curin Lena205 Wayland Hexe2408 Kuisawa Foreverbooks02 Challenge beendet mabuerle Challenge beendet Icelegs Challenge beendet

    Mehr
    • 274
  • Unglaublich spannend bis zum Schluss & ein wahrer Lesegenuss!

    Zeit heilt keine Wunden

    ChristineJaeggi

    Ich hatte das Glück, für Martin Fischers neuestes Werk als Testleserin fungieren zu dürfen, was eine grosse Ehre für mich war. In dem dritten Regina-Band, der unabhänging zu den anderen gelesen werden kann, treffen wir auf das junge Pärchen Regina und Tom. Obwohl die beiden recht glücklich miteinander sind, zermürben vermehrt Alltagssorgen und kleine Streitereien die Beziehung. Eine Verlobung scheint die Lösung der Probleme zu sein, doch stattdessen wird alles nur noch schlimmer: Toms-Ex-Freundin taucht plötzlich auf und sorgt für ordentlich Wirbel. Außerdem gerät Tom in Gefahr, als er versucht, ein jahrelang schlummerndes Rätsel zu lösen. In einem zweiten Handlungsstrang tauchen wir ein in die gefährliche Welt einer jungen Frau, die in einer obskuren, keltischen Kommune gefangen ist. „Zeit heilt keine Wunden“ ist eine perfekte Mischung aus Liebesroman und Thriller, aber auch philosophische und tiefgründige Passagen über Gott und die Liebe weist dieses wundervolle Werk auf. Durch den geschickten Wechsel der Handlungsstränge gelingt es Martin Fischer, den Leser durchgehend in den Bann zu ziehen. Der bildhafte, sehr schöne Schreibstil und die rundum gelungenen Charaktere machen diesen Roman zu einem wahren Lesegenuss. Für mich als Schweizerin waren die bekannten Schauplätze natürlich ein besonderer Pluspunkt. Ich freue mich schon jetzt auf weitere Romane von Martin Fischer!

    Mehr
    • 6
  • Fesselnd, packend, atemlos!

    Zeit heilt keine Wunden

    eskimo81

    Ich durfte an diesem Wochenende als Testleserin die Schlussfassung lesen - aus diesem Grunde und mit Absprache von Martin Fischer darf ich nun als "Vorableserin" bereits meine Rezi verfassen und veröffentlichen... Danke, lieber Martin! Nach der Uni leben Regina und Tom gemeinsam in der Schweiz und gehen ihrem Berufsleben nach. Eigentlich das perfekte Leben. Aber Regi hat ihre Zweifel. Sie stört sich an Kleinigkeiten und ist unsicher, ob Tom wirklich der richtige Mann fürs Leben ist. Als dann Tanja, Toms Ex-Freundin, bei seinem Arbeitgeber eine Stelle als Sekretärin antritt, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Vertraut Regi genug, damit die Liebe nicht zerbricht? Dies ist der zweite Liebesroman, den ich von Martin Fischer lesen durfte. Ein Schweizer Autor, der es schafft, einen Liebesroman wie einen Thriller erscheinen zu lassen. Ich flog nur so durch die Seiten, Nägel kauend, bittend, hoffend … Ein Ereignis jagt das nächste, eines spektakulärer als das vorangehende, und doch ist immer die Liebe die zentrale Frage, der zentrale Punkt. Wie das der Autor schafft, ist mir ein Rätsel. Aber eines weiss ich mit Sicherheit: Seine Bücher zu lesen, ist eine Bereicherung, ein wundervolles Erlebnis, einzutauchen und atemlos wieder aufzutauchen. Einfach nur – puh – Sprachlosigkeit! Seine Hinweise zu Gott, zum Glauben sind kleine Finessen, die immer wieder eingestreut werden und das Ganze umso wertvoller machen. Was ist Liebe? Was macht eine Ehe aus? Wie bleibt eine Ehe lebenslang bestehen? Zentrale Fragen, die sich viele Paare stellen. Und Martin Fischer schreibt ein Buch und man denkt, alle Fragen sind nun geklärt. Das Liebesleben könnte so einfach sein. Gegenseitiger Respekt, Glaube und der Wille können so viel erreichen. Ich hoffe, dass Martin Fischer noch viele, viele wundervolle Bücher schreiben wird. Ich verliebe mich bei jedem Buch ein bisschen mehr in den Schreibstil, in die wundervolle, farbige Welt, die er erschafft. Das i-Pünktchen ist natürlich, dass die Handlung in der Schweiz stattfindet. Fazit: Ein Buch, das jeder Leser lesen muss, wer an die wahre Liebe glaubt. Fesselnd, packend, atemlos fliegt man durch die Seiten und wünscht sich nur Eines: Ein Happy End! Ob es dies gibt, wer weiss … Dafür müssen Sie das Buch schon selber zur Hand nehmen und sich in eine wundervolle Welt der Liebe, aber auch des Hasses, der Wut und Rache eintauchen.

    Mehr
    • 9
  • Leserunde zu "Abfahrt in zwei Minuten" von Martin Fischer

    Abfahrt in zwei Minuten

    Arwen10

    Ich möchte euch heute zu einer Leserunde mit Autorenbegleitung einladen. Der Autor des Buches stellt zwei gedruckte Ausgaben und ein E-Book für die Leserunde zur Verfügung. Vielen Dank an den Autor für die Unterstützung der Leserunde. Martin Fischer Abfahrt in zwei Minuten Zum Inhalt: Die 3 Studenten aus Bern, Regina, Thomas und Valerie, verbringen oft ihre Freizeit miteinander, klammern aber persönliche Gefühle füreinander aus. Als sich Regina und Thomas ineinander verlieben, können sie nicht darüber reden. Gleichzeitig will eine neu dazu gestoßene Studentin aus Zürich den gut aussehenden Thomas für sich erobern und reißt Regina durch perfide Intrigen in einen Strudel von Ablehnung und Misstrauen. Hat die Liebe noch eine Chance, als Regina beobachtet, wie sich Alexandra und Thomas küssen? »Manchmal genügen 2 Minuten, um ein Leben zu verändern. Zum Autor: Martin Fischer wurde 1962 in Basel geboren und wuchs in Riehen, 300 m von der deutschen Grenze entfernt, auf. Er ist glücklich verheiratet und Vater von 3 erwachsenen Kindern. Obwohl er schon als Kind gerne Aufsätze schrieb, wurde damals eine Begabung als Autor weder erkannt noch gefördert. Während seiner beruflichen Laufbahn als Kaufmann in leitenden Positionen schrieb er in den unterschiedlichsten kaufmännischen Gebieten. Selbstverständlich frönte er stets seinem Hobby als Bücherwurm und verschlang hunderte von Thrillern und Abenteuerromanen. Erst im Alter von 50 Jahren begann er, in der Freizeit einen Roman zu schreiben. Während die ersten Versuche noch am schriftstellerischen Rüstzeug scheiterten, erschuf er 2013 sein Erstlingswerk, "Abfahrt in zwei Minuten". Gleichzeitig las er Bücher, "wie man verdammt gute Romane schreibt" und belegte einen Schreibkurs. Auf seiner Autorenhomepage http://autormartinfischer.beoblog.com notiert er seine Schreiberfahrungen und kündigt Neuerscheinungen an. Martin Fischers Romane widerspiegeln seine Ehrfurcht vor Gott, dem Schöpfer. Im Gegensatz zu vielen verkaufsstarken Titeln verzichtet er bewusst darauf, erotische Liebesszenen zu beschreiben, sondern lässt der Vorstellungskraft seiner Leser/innen Raum. (Quelle: Autoreninfos auf amazon.de) Homepage des Autors mit Leseproben: http://autormartinfischer.beoblog.com/ Bitte bewerbt euch bis zum 5. Januar hier im Thread mit einem Eindruck der Leseprobe. Bitte gebt an, ob ihr auch ein E-Book lesen könnt ! MOBI für Kindle oder als EPUB Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen:  - Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben. - Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben. - Bitte schaut nach dem Verlosen selbstständig nach, ob ihr gewonnen habt und übermittelt eure Adresse innerhalb von 48 Stunden. Ihr erhaltet keine Nachricht und sonst wird neu gelost. - Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. 

    Mehr
    • 244
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks