Martin Grzimek Rudi

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rudi“ von Martin Grzimek

Dass Teddybären wild und gefährlich leben, ist bekannt. Nun wird endlich einmal die Geschichte eines ganzen Bären­lebens erzählt. Erst gehört Rudi einem kleinen Jungen, dann muss er sich in einem Mädchenzimmer gegen Barbiepuppen behaupten und schließlich wird er in einen richtigen Entführungsfall verwickelt.

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Nicht nur für Kinder.

_dieliebezumbuch

Luna - Im Zeichen des Mondes

Nicht schlecht, aber irgendwie ist bei mir der Funke nicht übergesprungen. Gegen Ende nahm es etwas an Fahrt auf.

killerprincess

Eintagsküken

Ein außergewöhnicher Roman über wichtige Themen.

Flammenstern25

Die hässlichen Fünf

Lenkt den Blick auf's Wesentliche: Auf die inneren Werte kommt es an! Da kommen einem die Tränen!

Smilla507

Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit

Eine wunderschöne Kinderbuchreihe- eine tolle Mischung aus Bilderbuch / Kinderbuch mit schönen Zeichnungen und viel Humor

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rudi" von Martin Grzimek

    Rudi

    WinfriedStanzick

    30. August 2011 um 17:01

    Rudi ist ein Teddybär. Einer von der echten Sorte. Einer mit einem Knopf im Ohr. Echte deutsche Wertarbeit und für Generationen gemacht. Wäre dem nicht so, Rudi hätte all die Abenteuer, die er über insgesamt drei Generationen von Kindern ein und derselben Familie erlebt, nicht überlebt. Er wäre längst auseinandergefallen. Aber ein Steiff-Tier ist unverwüstlich und hat langen Atem. Christian heißt sein erster stolzer Besitzer, wohl in den frühen sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Mit erlebt Rudi, was man mit einem echten Jungen so alles erlebt: Baumhäuser, Indianerspiele, Bandenkriege und eine Menge Raufereien. Aber wie gesagt: ein Steiff-Tier bringt so schnell nichts um. Aber Christian wird älter, hat bald andere Interessen und so landet Rudi in einem Schuhkarton. Über drei lange Jahrzehnte bleibt er dort eingesperrt (fürchterlich langweilig!), bis ihn Christian – mittlerweile mit Britta verheiratet und Vater von Sarah, aus diesem Gefängnis befreit, um ihn seiner Tochter zu ihrem fünften Geburtstag zu schenken. Seine Frau Britta ist nicht so begeistert, sie war wohl eher für etwas ganz Neues, aber Sarah verliebt sich sofort in ihren Rudi, was sie aber nicht hindert , ihn nach einigen Tagen zu all ihren anderen Kuscheltieren auf das Regal zu stellen. Rudi ist traurig, wäre er doch für Sarah gerne das geworden, was er für deren Vater Christian war: the one and only. Aber die Zeiten haben sich geändert, die Kinder ertrinken fast in der Menge ihrer Kuscheltiere. Doch Rudi ist ja , wie gesagt , ein ganz besonderer Teddybär, und so fängt ein neues Leben für ihn an mit Sarah, das ihn eine Menge Abenteuer erleben lässt. Zunächst verschwindet er fast in en Fängen eines dunklen Bärendoktors, der seine n wahren Wert als Steiff-Tier erkennt und ihn verschwinden lassen will. Doch Christian kommt ihm auf die Schliche. Rudi geht mit Sarah in die Schule und begegnet dort einer wunderbaren Lehrerin , wie sie wohl alle Kinder ( und Eltern!) sie sich wünschen. Er lernt das Disneyland in Paris kennen, wird dort Zeuge eines Kidnapping, verschwindet selbst, und ist schlussendlich hauptverantwortlich dafür , daß ein elfjähriger französischer Junge seine Eltern wieder sehen kann und die Räuber gefasst werden. Jetzt wäre es an der Zeit , sich im Kinderzimmer Sarahs zur Ruhe zu setzen, aber Christian wird nach Venezuela versetzt. Rudi lernt diees Land kennen mit allen Licht- und Schattenseiten. Er verschwindet wieder, gibt sein armes Bärenleben schon fast verloren, aber mitten im Dschungel wird er mit seiner geliebten Sarah wieder vereint. Daß er Jahrzehnte später deren Kind wieder als Kuschelbär dient, ist da fast schon selbstverständlich ( vgl. die deutsche Wertarbeit !) Ein wunderbares Buch für kleine Kinder und ihre Eltern. Wenn ich sehe, wie unser kleiner David ( 2) das Kuscheltier seiner Mutter liebt, und darüber hinaus seinen eigenen Kuscheltiger, dann ist klar: so wie Christian in dem Buch, werden auch wir diese Tiere aufheben. Ob sie nun von Steiff sind oder nicht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks