Martin Hailer

 4.4 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Geisterfahrer, Was guckst du so behindert? und weiteren Büchern.
Martin Hailer

Lebenslauf von Martin Hailer

Studium in Zürich (Übersetzen & Dolmetschen), freischaffender Übersetzer und Autor

Alle Bücher von Martin Hailer

Geisterfahrer

Geisterfahrer

 (8)
Erschienen am 01.06.2018
Was guckst du so behindert?

Was guckst du so behindert?

 (2)
Erschienen am 05.06.2012
Was guckst du so behindert?

Was guckst du so behindert?

 (0)
Erschienen am 01.12.2017

Neue Rezensionen zu Martin Hailer

Neu
Booky-72s avatar

Rezension zu "Geisterfahrer" von Martin Hailer

Sascha´s Leben
Booky-72vor 16 Tagen

Sascha ist behindert, sitzt im Rollstuhl. Seine Mutter hat ihn verlassen, kam mit seiner Krankheit nicht klar. Nur sein Vater hat sich nun noch um ihn gekümmert, bis es für ihn gesundheitlich nicht mehr möglich war. Ab sofort lebt Sascha im Heim,  bis in der Schweiz der sogenannte Assistenzbeitrag in Kraft tritt. Er kann nun in eine WG ziehen, was jedoch jede Menge kleine und große Problemchen  aufzeigt. Papierkram ohne Ende und eine vielleicht noch größere Hürde ist für ihn wohl das Zwischenmenschliche. Schon bald will er aufgeben und zurück ins Heim ziehen. Doch dann erreichen ihn merkwürdige Nachrichten und das Leben wird durchaus spannender.

Kein einfaches Thema, aber eine sehr interessante und empfehlenswerte Lektüre.


Kommentieren0
2
Teilen
P

Rezension zu "Geisterfahrer" von Martin Hailer

Geisterfahrer
Pixibuchvor einem Monat

Ein Buch, das die meisten Leser sehr nachdenklich macht. Sascha sitzt im Rollstuhl. Seine Mutter hat die Familie verlassen, als Saschas Krankheit bekannt wurde. Sein Vater pflegte ihn dann alleine bis aus aus gesundheitlichen Gründen seinen Sohn mit 13 Jahren in ein Heim geben mußte. Dort übernimmt Sascha bald die Führung, sei es, weil besonders witzig war, sei es, weil er für seine cholerischen Wutausbrüche bekannt war. Nachdem in der Schweiz dann der Assistenzbeitrag für allein lebende Behinderte in Kraft trat, beschloß Sascha mit Marius eine Rollstuhl-WG zu machen. Die Beiden zogen in eine behindertengerechte Wohnung, mußten selbst für Pflegepersonal Sorgen, viele Anträge ausfüllen, für die Bezahlung der Kräfte sorgen und alles vom Amt zustimmen zu lassen. Dies machte am Anfang Sascha sehr viel Mühe. Aber sein selbständiges Leben entschädigte ihn dafür. Da er auch in einer Band mitspielt, die  sich  aus lauter Behinderten zusammensetzt, kommt er viel herum und macht auch mit den anderen Geschlecht Bekanntschaft. Dann bekommt er anonyme Botschaften auf seinen PC, die er nach und nach abarbeitete und sieht, dass auch andere Menschen in ihrem Leben Probleme haben. Hier wird auf die Schwierigkeiten von behinderten Menschen hingewiesen, wir erfahren, wie mühsam ist, nicht alleine essen zu können, nicht alleine auf die Toilette zu gehen und viele andere Sachen. Sascha meistert sein eigenständiges Leben mit Bravour. Am Ende bleibt ein sehr in sich gekehrter Leser zurück, der dankbar für seine Gesundheit ist. Hier wird uns das Leben dieser behinderten Leute näher gebracht. Der Autor des Buches ist selbst aufgrund einer Muskelerkrankung auf den Rollstuhl angewiesen.

Kommentieren0
2
Teilen
K

Rezension zu "Geisterfahrer" von Martin Hailer

Sascha
Karin07011998vor einem Monat

Sascha wohnt seit seinem 13. Lebensjahr im Wohnheim. Er gründet mit seinem Freund eine WG. Der Alltag stellt Sascha vor vielen Problemen....

Eine tolle Geschichte die mich sehr berührt hat. Leseempfehlung: Ja.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
SirPinky24s avatar

Willkommen zur Leserunde von: 'Geisterfahrer - Ein Sozialroman'


Inhalt: 

Sascha ist der Platzhirsch im Luzerner Wohnheim Sonnblick: Die Mitbewohner sehen zu ihm auf, die Angestellten fürchten seine Launen. Eines Tages beschließt er, dem tristen Heimalltag zu entfliehen und eine Rollstuhlfahrer-WG mit seinem ängstlichen Freund Marius zu gründen. 

Doch Saschas Erwartungen an das Leben in freier Wildbahn (Partys ohne Ende) weichen bald der Realität (Papierkram ohne Ende). Die Betreuersuche gestaltet sich schwieriger, als er sie sich vorgestellt hat, und bei jedem Assistenten, den er einstellt, offenbart sich mit der Zeit ein Haken. Marius lernt die neuen Freiheiten derweil besser zu nutzen und findet sogar eine Freundin. 

Sascha trauert seinem Rädelsführer-Status im Heim nach. Als er ernsthaft erwägt, zurück in den Sonnblick zu ziehen, erreicht ihn eine anonyme Botschaft, die sein Schicksal verändert. 



Hintergrund: 

Der Roman erzählt vom Leben mit dem IV-Assistenzbeitrag (Schweizerische Version des 'Persönlichen Budgets'). Er zeigt die Vor- und Nachteile des neuen Lebensmodells, das es Menschen mit Behinderung ermöglicht, ihre Pflege und Betreuung selbst zu organisieren, anstatt bei der Familie oder in einer Institution zu wohnen. 



Zum Autor: 

Ich heisse Martin Hailer, bin 1980 geboren und lebe in der Schweiz nahe Luzern. Ich arbeite freischaffend als Autor und Übersetzer. Aufgrund einer Muskelkrankheit bin ich seit Geburt auf einen Elektrorollstuhl angewiesen und kenne die Thematik aus erster Hand. 

Dies ist meine erste Leserunde (als Veranstalter) und ich bin riesig gespannt auf die Rückmeldungen. Ich bin offen für alle Fragen und blicke mindestens jeden zweiten Tag in die Plauderecke und das Fragen-Forum. 

Mehr Infos über mich findet ihr auf meiner Website: http://martin-hailer.ch 



Bewerbung: 

Wenn ihr an einem der zwölf Gratisexemplare für die Teilnahme an der Leserunde interessiert seid, meldet euch im Bewerbungsforum. Notiert dazu die ersten drei Worte, die euch zum Thema 'die erste eigene Wohnung' einfallen. 

Die Verlosung läuft bis Samstag, 6. Oktober. Ich versende die Bücher danach so schnell wie möglich und hoffe, die internationale Post lässt euch nicht zu lange warten.


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Martin Hailer wurde am 19. Dezember 1980 in Luzern (Schweiz) geboren.

Martin Hailer im Netz:

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Martin Hailer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks