Martin Hautzinger Kognitive Verhaltenstherapie

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kognitive Verhaltenstherapie“ von Martin Hautzinger

Eine junge Frau, die nur noch hungert, ein Mann, dem vor Angst die Stimme versagt, ein Paar, im Clinch miteinander verstrickt – ihnen allen kann mit Kognitiver Verhaltenstherapie geholfen werden. Das von Martin Hautzinger herausgegebene Buch gibt eine Einführung in die Behandlung von 22 Störungen mit KVT. Der Leser erfährt die wichtigsten Prinzipien von Diagnostik und Intervention, sodass besonders Studierende und Therapeuten in Ausbildung einen Einstieg bekommen. Online-Materialien mit den wichtigsten Informationen zu den Störungen für Betroffene und Angehörige ergänzen das Buch. Aus dem Inhalt Agoraphobie und Panikstörung, Soziale Ängste, Generalisierte Ängste, Zwangsstörungen, Belastungsstörungen, Depressionen, Bipolar affektive Störung, Schizophrene Störungen, Somatoforme Störungen, Dissoziative Störungen, Alkoholabhängigkeit, Essstörungen, Chronische Schmerzen, Schlafstörungen, Sexuelle Störungen, Partnerschaftsprobleme, Aufmerksamkeitsdefizite, Borderline-Störung, Persönlichkeitsstörungen, Diabetes mellitus, Morbus Parkinson, Demenzielle Störungen

Stöbern in Sachbuch

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Anstand ist mehr als ein Wort, nämlich eine Haltung.

seschat

Leben lernen - ein Leben lang

Ein Buch für die Ewigkeit, da es nie an Aktualität verlieren wird. Ein Muss für jedes Bücherregal.

Nane_M

Couchsurfing in Russland

Leider konnte mich das Buch nicht so sehr wie "Couchsurfing im Iran" überzeugen, da es einfach zu oberflächlich war.

libreevet

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kognitive Verhaltenstherapie" von Martin Hautzinger

    Kognitive Verhaltenstherapie

    michael_lehmann-pape

    29. October 2011 um 12:35

    Grundlegender Überblick zur Anwendung Panikstörung, soziale Ängste, Zwangsstörungen, Anpassungsstörung, Depression, Schizophrenie, Dissoziative Störungen, Schlafstörungen, Persönlichkeitsstörungen und vieles mehr, die Anwendungsbereiche der kognitiven Verhaltenstherapie decken gegenwärtig so gut wie den gesamten Bereich psychischer Störungen und Probleme ab. Nicht umsonst gilt der Satz des Vorwortes im Buch: „Die Verhaltenstherapie ist heute eines der einflussreichsten Therapieverfahren zur Behandlung psychischer Störungen“. Einer der Gründe ist sicherlich die Wirksamkeit der Therapieform, eine Wirksamkeit, die vor allem auf der rigorosen wissenschaftlichen und experimentellen Prüfung und Evaluation beruht, der sich die Verhaltenstherapie grundlegend stellt. Im Zuge dieser ständigen wissenschaftlichen Reflektion hat sich nun seit mehr als 50 Jahren der kognitive Aspekt der Verhaltenstherapie nachhaltig in der Methode verankert. Der vorliegende Band beinhaltet in vielfachen Beiträgen (ebenso vielfachen Autoren) einen breiten Blick auf den gegenwärtigen Stand der kognitiven Verhaltenstherapie in methodischer Einordnung und Anwendung innerhalb der vielfachen Bereiche psychischer Störungen. Hierbei sind die einzelnen Betrachtungen in gleicher Weise strukturiert. Zunächst erhält der Leser (auch anhand von kurzen Fallbeispielen) Zugang zur Klassifikation der entsprechenden Störung, im weiteren einen Einblick in den Verlauf und die Entwicklungsgeschichte und findet präzise Darlegungen zur jeweiligen Diagnostik. Von besonderem Interesse und durchweg in hoher Qualität vorliegend, zeigen die einzelnen Einlassungen der Autoren entsprechende „Bedingungsmodelle“ zum Verständnis der konkreten Störungen auf. Dies ermöglicht in bester Form eine Zuordnung bestmöglicher Interpretationen entsprechender Störungsbilder und bildet ebenfalls (jeweils kurz und knapp) die sich fortentwickelnde Reflektion und Weiterentwicklung der kognitiven Verhaltenstherapie ab. Konkrete Hinweise zur Therapieplanung und Durchführung schließen sich in allen Kapiteln an. Allerdings sei hier auf die knappen Einlassungen eines Überblickbuches hingewiesen. Alleine aus den Darstellungen im Buch heraus lassen sich keine Therapien vollständig ableiten. Wohl aber erhält der Leser klare Hinweise auf sinnvolle Methodiken für die jeweils konkret vorliegende psychische Störung. Jede Betrachtung schließt ab mit einem Blick auf die evaluierte Wirksamkeit der entsprechenden Therapievorschläge und –Methoden. Ergänz werden die Darstellungen im Buch durch, ebenfalls einheitlich, vorliegende Online Materialen, welche gerade für Betroffene und deren Angehörige genutzt werden können (wichtige Hinweise sind enthalten und beachtenswert ist gerade der Ansatz, Material für Klienten und deren Umfeld bereit zu stellen, statt nur darauf den Fokus zu legen, dem behandelnden Therapeuten Material an die Hände zu geben). Praxisnah, fundiert und, vor allem, breit in der Darstellung, bildet dieses Buch einen hervorragenden Überblick über die konkrete Anwendung der kognitiven Verhaltenstherapie in der Behandlung vielfältiger Störungen. Die Feinheiten des jeweiligen Therapieansatzes und die Differenzierung in der Diagnostik bilden dabei eine der Stärken des Buches. Durch die einheitliche Gestaltung fällt die Orientierung des Lesers im gesamten Buch leicht. Trotz der Knappheit im Text lassen die einzelnen Beiträge keine wesentlichen Fragen offen, bedürfen aber natürlich der konzentrierten Weiterarbeit zur Aneignung für die eigene Praxis. Ein Überblick über die aktuelle Arbeit der kognitiven Verhaltenstherapie, der vor allem für im Beriech Tätige eine wertvolle Hilfe bietet, aber auch für Betroffene und deren Umfeld Informationen zur eigenen Einordnung bereit hält. Das Buch behandelt Störungen des Erwachsenenalters, für das Jugendalter wird ein separater Band erscheinen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks