Martin Huber

 4,4 Sterne bei 54 Bewertungen
Autor von Werke in 22 Bänden, Verstörung und weiteren Büchern.
Autorenbild von Martin Huber (©privat)

Lebenslauf von Martin Huber

Aus Erfahrung lernen Der Autor, Martin Huber, litt an einem Kopftumor, der lange Jahre unerkannt blieb, was mit einem langwierigen Leidensweg mit Symptomen, wie massivem Schwindel, innerer Unruhe, Schluckbeschwerden, Ohrgeräuschen (Tinnitus) und einer Gesichtsnervreizung mit stärksten Schmerzen (Trigeminusneuralgie) verbunden war. Der Tumor, glücklicherweise gutartig, wurde im April 2018 in der Neurochirurgie der Universitätsklinik Freiburg erfolgreich operiert. Der Autor schlüpfte dadurch hautnah in die Patientenrolle. Dieser Perspektivenwechsel eröffnete ihm einen direkten Blick auf die Situation von Patienten in der Klinik und lieferte ihm viele wertvolle Impulse für dieses Buch. Martin Huber selbst ist von Beruf Gesundheits- und Krankenpfleger und als Diplom Pflegepädagoge in der Ausbildung von angehenden Pflegekräften in der Altenpflege sowie Gesundheits- und Krankenpflege am Oekumenischen Institut für Pflegeberufe in der Ortenau gGmbH in Offenburg engagiert. Als Berufsschullehrer hat er im Rahmen der Begleitung von Auszu-bildenden in der Pflege vielfältigen Einblick in die pflegerische und ärztliche Praxis in unterschiedlichen Kliniken und Fachdisziplinen. Er organisiert Wundexpertenkurse nach Richtlinien der ICW (Initiative Chronische Wunden) und Fachtage für Pflegekräfte, Ärzte und weitere Gesundheitsfachberufe an der Akademie für Gesundheitsberufe und Wundmanagement (Therapiezentrum Chronische Wunden Ortenau) in Lahr. Berufspolitisch ist er im Katholischen Pflegeverband und im Landespflegerat Baden-Württemberg engagiert.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Martin Huber

Cover des Buches Werke in 22 Bänden (ISBN: 9783518415214)

Werke in 22 Bänden

 (90)
Erschienen am 06.12.2015
Cover des Buches Verstörung (ISBN: 9783518743898)

Verstörung

 (28)
Erschienen am 06.09.2015
Cover des Buches Die Romane (ISBN: 9783518420003)

Die Romane

 (12)
Erschienen am 19.05.2008
Cover des Buches SAAT DER RACHE (ISBN: 9783745097023)

SAAT DER RACHE

 (1)
Erschienen am 17.05.2017
Cover des Buches Werke in 22 Bänden (ISBN: 9783518415177)

Werke in 22 Bänden

 (0)
Erschienen am 11.10.2010
Cover des Buches Der Klinikkompass (ISBN: 9783750496798)

Der Klinikkompass

 (0)
Erschienen am 06.08.2020
Cover des Buches Der Klinikkompass (ISBN: 9783740763404)

Der Klinikkompass

 (0)
Erschienen am 13.01.2020
Cover des Buches Der Klinikkompass (ISBN: 9783750270602)

Der Klinikkompass

 (0)
Erschienen am 09.01.2020

Neue Rezensionen zu Martin Huber

Cover des Buches Verstörung (ISBN: 9783518743898)Aliknechts avatar

Rezension zu "Verstörung" von Martin Huber

Trostlos wahrgenommene Gebirgslandschaft
Aliknechtvor 9 Monaten

Ein Student begleitet seinen Vater, einen Landarzt, auf der Fahrt zu verschiedenen Patienten durch die Steiermark. Der Grad des körperlichen und geistigen Zerfalls  der Leidenden steigert sich allmählich bei der Fahrt durch die trostlos wahrgenommene Gebirgslandschaft. Zuletzt besuchen Sie den Fürsten Saurau auf seiner Burg  Hochgobernitz, die über einem Fluss liegt und nur durch eine enge Schlucht zu erreichen ist. Der Fürst führt seine Gäste durch die Burg und hält einen langen Monolog über die Nutzlosigkeit der Kommunikation und die Sinnlosigkeit allen menschlichen Handelns. Hervorragender Roman. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Auslöschung (ISBN: 9783518380635)Aliras avatar

Rezension zu "Auslöschung" von Martin Huber

Die Kunst ist das Höchste und das Widerwärtigste gleichzeitig.*)
Aliravor 3 Jahren

Die ersten hundert Seiten ziehen sich ermüdend in die Länge: Der Protagonist Franz-Josef Murau, ein Literaturprofesser, erzählt seinem Schüler Gambetti von sich und den Mitgliedern seiner Familie - und geht bei jedem Vergleich haushoch als Sieger hervor.

Interessant liest sich Seite 112 des bereits 1986 geschriebenen Romans, wo der Autor hellseherische Fähigkeiten beweist:

„Was für scheußliche Kreaturen in diesem Österreich heute die Macht haben! Die Niedrigsten sitzen jetzt oben. Die Widerwärtigsten und die Gemeinsten haben alles in der Hand und sind drauf und daran, alles, das etwas ist, zu zerstören….. Die Regierung betreibt eine ungeheuerliche Vernichtungsmaschine, in welcher tagtäglich alles vernichtet wird, das mir lieb ist.“

Oder auf Seite 118:
„Wir haben heute keinen tatsächlichen Sozialismus, nirgendwo auf der Welt, nur diesen verlogenen, geheuchelten, vorgetäuschten, das sollten Sie wissen. Wie diese heutigen Sozialisten keine tatsächlichen sind, sondern geheuchelte, verlogene, vorgetäuschte. Dieses Jahrhundert hat es zustande gebracht, das Ehrenwort Sozialismus in einer Weise in den Schmutz zu ziehen, daß es geradezu zum Erbrechen ist….“

Trotzdem bin ich diesmal von Thomas Bernhard – den ich nach wie vor sehr schätze – enttäuscht und habe die durchgehende Misanthropie und den konstanten Kulturpessimismus auf Seite 166 beendet. Den zweiten Stern vergebe ich für den Fleiß des Schriftstellers bzw. für die insgesamt 650 Seiten dieses Romans.

*) Zitat Thomas Bernhard


Kommentare: 1
10
Teilen
Cover des Buches SAAT DER RACHE (ISBN: 9783745097023)N

Rezension zu "SAAT DER RACHE" von Martin Huber

So könnte es tatsächlich gewesen sein!
nuranvor 3 Jahren

Auf 360 Seiten Erzählung und in einem 40-seitigen Nachwort liest man nicht nur einen spannenden Roman um einen Mord, dem nachfolgenden Sippenzwist und der unvermeidlichen Rache, sondern erfährt auch Wissenswertes zu der Zeit und dem Gedankengut der Menschen an der Schwelle zum Mittelalter.
Wer von der Schule her ein verstörtes Verhältnis zum Nibelungen-Stoff hat, der kann durch dieses Buch "geheilt" werden.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Martin Huber im Netz:

Community-Statistik

in 74 Bibliotheken

auf 7 Wunschzettel

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks