Martin Kihn Asshole

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(10)
(9)
(19)
(3)
(3)

Inhaltsangabe zu „Asshole“ von Martin Kihn

Martin Kihn hat keine Lust mehr, ein netter Typ zu sein. Denn mal ehrlich, was hat ihm das genützt? Für seine Nachbarn ist er seit Jahren Luft, sein Hund speist fürstlicher als er und in seiner Firma wird er von einem zehn Jahre jüngeren Kollegen gedemütigt, der ihn auf der Karriereleiter längst überholt hat. Deshalb entwickelt Kihn einen teuflischen Plan: Er beschließt, tougher zu werden, gewiefter, gerissener, gemeiner. Er will alle Techniken und Spielarten der Manipulation, der Hochstapelei und Täuschung erlernen, die Leute wie Donald Trump nach oben gebracht haben. Urkomisch und hinreißend niederträchtig schildert Kihn seine wundersame Wandlung vom Paulus zum Saulus und zeigt, wie die Welt sich schlagartig für ihn ändert. Ein erfrischender und höchst unterhaltsamer Selbstversuch, der außerdem ungeahnte Impulse für das eigene soziale Handeln liefert.

Lesenswert ...

— knacks1965

Stöbern in Sachbuch

9 1/2 perfekte Morde

Ein tiefer, manchmal erstaunlicher, manchmal bestürzender, Blick auf Mord, Totschlag und einen Reigen interessanter und verrückter Fälle.

Eurus

LYKKE

Wundervoll illustrierte Anleitung zum Glücklichsein und -machen. Tolles Geschenk!

ichundelaine

Das Sizilien-Kochbuch

Ich kann dieses Buch gern weiter empfehlen und lege es besonders Männern ans Herz.

MamiAusLiebe

Fuck Beauty!

Ich hab's in 2 Tagen verschlungen; dabei gelacht und gewettert, wie mit einer guten Freundin. Ich fühlte mich total bestätigt.

fantafee

Leben lernen - ein Leben lang

Philosophie als praktische Lebensbewältigung

Schnuck59

Lagom – Das Kochbuch

Dieses Buch zeigt, wie viel die schwedische Küche zu bieten hat.

wombatinchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Asshole" von Martin Kihn

    Asshole

    cole88

    10. July 2012 um 20:39

    Scheiß drauf was andere denken... Asshole ist die charmante Geschichte eines Softis der merkt das es die Arschlöcher unter seinen Bekannten/Kollegen einfacher im Leben haben und so beschließt er, das er auch ein Arschloch werden möchte. Mit den verschiedensten Mitteln probiert Marty zum Arschloch zu werden, dass bringt ihn immerwieder in die urkomischsten Situationen. Es wirkt vielleicht auf den ersten Blick wie ein Sachbuch oder ein Selbsthilfebuch, aber es hat eher was von einen lustigen Roman, das aber auch Wahrheiten beinhaltet. Meiner Meinung nach absolut lesenswert und wir sollten alle ab und zu das Arschloch in uns rauslassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Asshole" von Martin Kihn

    Asshole

    Ovidia

    09. January 2010 um 13:15

    Martin Kihn, gern Marty genannt, beschreibtseine Wandlung, zum Arschloch natürlich. Denn Marty ist ein so netter Kerl, dass er allen nützt, nur sich selbst nicht. Und so gibt es ein Buch mit dem Untertietel: „Wie ich lernte ein Schwein zu sein und dabei reich und glücklich wurde. Diesen Weg verfolgt er durch Beobachtung am lebenden Arschloch in seiner Umgebung, durch Coaching, eine Diät, verschiedene Regeln und vor allem durch Übung. Sehr amüsant geschrieben, die 286 Seiten lassen sich zügig und ohne Anstrengung lesen. Sehr schöne Bettlektüre!

    Mehr
  • Rezension zu "Asshole" von Martin Kihn

    Asshole

    phab

    06. December 2009 um 20:51

    Ach, irgendwie war das Buch langweilig. Weder großartig witzig noch mitreisend oder sonst etwas nennenswertes. Erst der Schluss, das große Fazit, war ganz in Ordnung. Viel zu großer Hype für dieses Buch...

  • Rezension zu "Asshole" von Martin Kihn

    Asshole

    Jim

    10. October 2009 um 12:32

    Wer schon über ein Gewisses Arschloch Potenzial verfügt, wird sich bei diesem Buch stark gelangweilt fühlen.

  • Rezension zu "Asshole" von Martin Kihn

    Asshole

    Mirea

    19. July 2009 um 13:57

    Martin ist der netteste Typ der Welt, er kann einfach nicht "Nein" sagen. Seine Hündin hat ihn mehr unter Kontrolle und auch im Job wird er von anderen überholt. Eines Tages beschließt Martin, sich von grund auf zu ändern, denn seiner Meinung nach, muss man ein "Arschloch" sein, um Erfolg im Leben zu haben. In einzelnen Schritten wird beschrieben, wie Martin sich zu einem Arschloch entwickelt, er sich dazu Hilfe sucht, Fehler macht und trotzdem weiter an seinem Ziel arbeitet. Was mir gut an diesem Buch gefallen hat, sind die teilweise sehr lustigen Szenen, in denen er Fehler macht und in denen er sich selbst auch als sehr "dumm" darstellt. Dennoch hat das Buch nicht ganz meinem Geschmack entsprochen, ich habe es oft weggelegt, da es nicht so interessant ist, dass man darin stundenlang lesen kann. Obwohl ich im Urlaub war und viel Zeit hatte, habe ich (im Gegensatz zu anderen Büchern) das Buch liegen lassen - ich habe zwischendurch sogar überlegt, das Buch ganz wegzulegen, da es stellenweise so langweilig war - und mich mit anderen Dingen beschäftigt. Meiner Meinung nach kann dieses Buch sehr lustig sein, wenn man sich das Buch einteilt, hier ein Kapitel und in ein paar Tagen noch eins. Das lässt sich bei dem Aufbau vom Buch sehr gut machen und es ist vielleicht kein Buch, dass dafür gedacht ist, dass man es in einem durchliest. Mein Geschmack war es nicht ganz, aber ich rate trotzdem jedem, sich von dieser Rezension nicht abschrecken zu lassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Asshole" von Martin Kihn

    Asshole

    Sumpf

    15. July 2009 um 22:50

    Marty ist der netteste Mensch auf der Welt- will er aber nicht sein. Viel lieber wäre ein richtiges Arschloch mit allem was dazu gehört: Sex, Geld und Respekt.

    Asshole ist wie die Cindarella-Story für Männer!!!! Genial, witzig und (das beste daran) eine Anleitug zum Arschloch werden ist auch dabei!!!!

  • Rezension zu "Asshole" von Martin Kihn

    Asshole

    oblo99

    22. March 2009 um 12:02

    Echt spitze geschrieben, hab es in einem ratsch durch gelesen. Witzig und man kann sich ihn super vorstellen.
    Auch die Schlussfolgerung des Autors ist passend.
    Sehr zu empfehlen! (auch für die, welche kein Arsch werden wollen ;-)

  • Rezension zu "Asshole" von Martin Kihn

    Asshole

    nilsbook

    20. May 2008 um 12:14

    Selten wurde ich so gut unterhalten wie bei diesem Buch. Martin Kihn beschreibt wie er sein Leben als "netter" Mensch verabscheut und sich dazu entschließt mal einfach das Arschloch zu sein welches andere ihm täglich entgegen bringen. Zum Ende hin war ich echt etwas enttäuscht das das Buch schon vorbei war :). Ich kanns jedem empfehlen der auch ständig das Gefühl hat das Arschlöcher die Welt regieren und ständig auf einem herumtrampeln. Ausserdem ist dieses Buch die pure Unterhaltung und bringt einen zum Nachdenken über die alltäglichen Verhaltensweisen anderer und wie man diese zukünftig zu deuten hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Asshole" von Martin Kihn

    Asshole

    Mister_M

    26. April 2008 um 16:12

    Ein recht interessanter Lebensbericht, unterhaltsam geschrieben und gut nachzuvollziehen. Die Moral am Ende widerspricht dem gesamten Buch und rundet das ganze noch ab. Leider ziemlich teuer!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks