Martin Kihn Paula & ich

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Paula & ich“ von Martin Kihn

Kurz nach seinem vierzigsten Geburtstag befindet sich Martin Kihn in einer handfesten Krise: Sein Boss will ihn feuern, seine Frau droht, ihn zu verlassen, er selbst hat jeglichen Lebensmut verloren. Außerdem sorgt Martins heißgeliebter, aber ungezogener Vierbeiner ständig für Ärger, so dass Herrchen beschließt: Die stürmische Paulasoll auf die Hundeschule und endlich Manieren lernen. Ganz nebenbei wird Martin mit dieser Aufgabe klar, wie er sein eigenes Leben wieder in den Griff bekommt. Und wie er seine Frau davon überzeugt, dass wirklich jeder eine zweite Chance verdient hat ...

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Paula und Ich

    Paula & ich
    Kleine8310

    Kleine8310

    12. November 2014 um 17:06

    Das Buch "Paula & Ich" von Martin Kihn hat mich gleich durch das so süße Cover angesprochen und auch der Klappentext machte mir gleich Lust auf eine tolle Geschichte zwischen Mensch und Hund. Leider wurden meine Erwartungen fast gar nicht erfüllt, deshalb fällt mir diese Rezension auch ein bisschen schwer.    In diesem Buch geht es vorwiegend um Martin Kihn, der von seiner Alkoholsucht und dem Weg daraus erzählt. Paula wird dabei für meinen Geschmack kaum einbezogen und daher war ich ein bisschen enttäuscht. Im Vordergrund steht Martins Leben, die Sucht und seine problematische Ehe, was auch gut beschrieben war, aber halt nicht das, was von Cover und Klappentext versprochen wird. Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm zu lesen, aber der Inhalt war leider nicht meins. An der Umsetzung etc gibt es aus meiner Sicht nichts zu bemängeln, aber da ich nicht mit einer so problematischen Lebensgeschichte gerechnet hatte war die Enttäuschung doch ziemlich groß. Da die Geschichte, wenn man weiß was einen erwartet, aber nicht total schlecht ist, gebe ich mit zwei zugedrückten Augen noch zwei Rosen, was vorwiegend den Paula Szenen zu verdanken ist.

    Mehr