Martin Kintrup

 4.1 Sterne bei 45 Bewertungen

Neue Bücher

Just delicious – Waffeln

Neu erschienen am 08.11.2018 als Hardcover bei ZS Verlag GmbH.

Die One-Pot-Challenge

Erscheint am 05.03.2019 als Hardcover bei GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH.

Alle Bücher von Martin Kintrup

Sortieren:
Buchformat:
Vegetarisch aus aller Welt

Vegetarisch aus aller Welt

 (6)
Erschienen am 01.02.2005
Kochen für Teilzeit-Vegetarier

Kochen für Teilzeit-Vegetarier

 (5)
Erschienen am 01.02.2013
Vegetarisch für Faule

Vegetarisch für Faule

 (4)
Erschienen am 08.09.2012
Vegan für Faule

Vegan für Faule

 (4)
Erschienen am 06.09.2014
Studentenkochbuch vegetarisch

Studentenkochbuch vegetarisch

 (3)
Erschienen am 08.02.2012
Desserts - das süße Finale

Desserts - das süße Finale

 (3)
Erschienen am 09.02.2010
Vegan kochen

Vegan kochen

 (3)
Erschienen am 03.02.2012
Kürbis

Kürbis

 (2)
Erschienen am 01.08.2007

Neue Rezensionen zu Martin Kintrup

Neu
C

Rezension zu "Lieblingskuchen aus der Pfanne" von Martin Kintrup

Mal etwas anderes
cornflakevor einem Jahr

Dieses Kochbuch ist mir etwas ganz anderes, was ich vorher noch nie gelesen habe, nämlich Kuchen aus der Pfanne. Es handelt sich nicht um gewöhnliche Pfannkuchen,sondern um Kuchen, die in der Pfanne zubereitet werden. Man bekommt sehr viele und köstliche Anregungen für einen leckeren und süßen Snack für Zwischendurch oder auch als Hauptmahlzeit. Besonders beeindruckt war ich von den bunten Pfannkuchen, die ich natürlich sofort nachgekocht habe und für sehr gut befunden habe. Ich kann dieses Buch weiterempfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
Marakkarams avatar

Rezension zu "Big Pan Theory" von Martin Kintrup

hier kommt gnadenlos alles aus der Pfanne
Marakkaramvor einem Jahr

Hier kommt gnadenlos alles aus der Pfanne
...selbst Pizza.

Wenn ich ehrlich bin, fällt es mir sehr schwer, mich von der großartigen Aufmachung zu lösen und rein objektiv auch mal nur den Inhalt zu bewerten, der zwar viele tolle Rezepte, aber auch sehr schlichte und bekannte beinhaltet.

Ich finde das Buch zum verschenken klasse, insbesondere auch für Anfänger in der Küche.
Was mir allerdings ein wenig zu kurz abgehandelt wird, ist der Überblick über die unterschiedlichen Pfannen, die es auf dem Markt gibt, auch dementsprechende Fotos fehlen.
Wenn ich jetzt so drüber nachdenke, sind eigentlich alle Kurzthemen, die sogenannten Superwissen-Seiten (Steaks, Kräuter, Würzen, Karamelisieren, Pfannenpannen) nur kurz angerissen - dafür aber optisch toll.

Das Buch an sich ist in 4 Rezeptkapitel unterteilt:
- Schmeckt wie bei Mutti (Klassiker und Hausmannskost): Käsespätzle, Filetpfanne, Backfisch...
- Kochclub Mediterranee (Mittelmeer und Orient): Antipasti Gemüse, Paella especial, Spinat-Ziegenkäse-Galette, Kichererbsen-Hähnchen-Salat...
- Das erste Extra des Tages (Frühstück und Brunch): Pancakes, karamelisierter Obstsalat, getrüffeltes Tomaten Rührei...
- Kulinarische Weltenbummler (Asia & Texmex): Curry`s, gefüllte Fladen, Asiapfannen....
- süsse Geheimnisse (Desserts & Gebäck): frittiertes Vanilleeis, Crepes, Bratapfel-Crumble....

Es ist also für (fast) jeden etwas dabei, ob Fleisch, ob Fisch oder Vegetarisch (nicht Vegan) - ob würzig, sauer oder süss.

Das Ganze ist sehr stylisch und edel aufgemacht. Es gibt großartige Fotos zu jedem Gericht, sowie seitlich jeweils Angaben zu Zeit, Schwierigkeitsgrad, Personenanzahl und die Zutatenliste. Diese ist an Gewürzen und "Kleinigkeiten" manchmal ziemlich lang. Mich persönlich stört das weniger, da ich bei Rezepten eher etwas flexibel unterwegs bin. Wer aber streng nach Rezept kocht, der wird gezielt einkaufen gehen müssen. Selbst meine gut bestückte Küche, gibt das nicht alles her.
Was ich im Laufe der Zeit wirklich vermisst habe, waren Kalorienangaben (da bin ich mittlerweile doch wohl leicht verwöhnt).

Fazit: Ein tolles und vor allem abwechslungsreiches Pfannenkochbuch mit Rezepten im einfachen und mittleren Schwierigkeitsgrad. Durch die bestechend schöne Aufmachung ein Blickfang in jeder Küche und ein Geschenk, das ankommt.

Kommentieren0
17
Teilen
L

Rezension zu "Burgergold" von Martin Kintrup

Tolle Anregungen
LekkerLebenSchoenerWohnenvor 2 Jahren


Während man Freund immer schon leicht die Augen verdreht oder innerlich die Kriese bekommt und sich denkt "Boah nicht noch ein Koch- oder Backbuch" wenn ich mit einem neuen Buch nach Hause komme oder wieder auf der Lauer liege, sobald das gelbe Postauto um die Ecke fährt, werden seine Augen bei Burger-Büchern eher größer. So auch beim Buch “Burger Gold - Die besten Rezepte” von Martin Kintrup. Kintrup kennt man eigentlich von seinen unzähligen “gesunden” Büchern wie Low Carb, Paleo, Vegetarisch oder Vegan aus einem anderen Verlag. Ich bin gespannt was dieses Buch zu bieten hat.
Das Buch ist vom Cover her eher dunkel gehalten und spricht somit besonders Männer an.

Aus dem Inhaltsverzeichnis geht hervor, dass das Buch in sechs Kapitel unterteilt ist

1. Kapitel: Basics - Buns, Pattys & Co.
2. Kapitel: Burger mit Rind & Wild
3. Kapitel: Burger mit Schwein & Lamm
4. Kapitel: Burger mit Geflügel, Fisch & Meeresfrüchten
5. Kapitel: Best of Veggie & Vegan Burger
6. Kapitel: Best Buddies - Saucen, Beilagen & Salate

Es folgt das Inhaltsverzeichnis - vom Autor Martin Kintrup selbst geschrieben. Hier schreibt er, dass sich Burger vom kulinarischen Schmuddelkind zum lifestyligen Trendfood entwickelt haben. Burger sind inzwischen mehr als labbrige Brotscheiben mit Fleisch.
Auch das selber belegen und bauen des Burgers ist total angesagt. Dieses Buch zeigt nicht nur amerikanische Burger, sondern auch leicht mediterrane, orientalische sowie asiatisch angehauchte Leckereien. Der Autor wirbt im Vorwort für seine 40 fantasievollen Burger-Rezepte und schreibt, dass mit ein bisschen Übung auch aus uns im handumdrehen ein “BURGERmeister” werden kann :)

Das erste Kapitel geht um etwas ganz wichtiges: die Basics - ohne sie würde ein Burger nicht bestehen können: “Buns, Patties & Co”. 
Buns sind die Burger-Brötchen. Neben dem klassischen Burger-Bun gibt es auch Vollkorn-, Vegan-, Laugen- oder Oriental- Buns zur Auswahl. Es folgen verschiedenste Pattys (das Fleisch) aus Chicken, Fisch, Grünkern oder Käse.

Auf Seite 20/21 beginnt das zweite Kapitel “Burger mit Rind & Wild”. Der “Double Dutch” ein Burger mit zweimal Rindfleisch, zweimal Maasdamer, Joppie-Mayo, Ketchup, Gurken-Pickles und Zwiebeln ist schon ein guter Start in das Kapitel. Extravaganter wird es beim “Queenstown”, einem Burger mit Rindfleisch, Spiegelei, Rote Beete-Pickles, Zwiebelringen, Tomate, Ananas und Ketchup. Der “Springbreak” scheint ebenfalls ein Burger für den anspruchsvollen Gaumen zu sein. Dieser besteht nämlich aus Rindfleisch, Ziegenkäse, Erdbeeren, Bernaise-Mayo, Spargel und Pinienkerne. “The deep forest” wirkt eher düster. Zwischen einem Vollkorn-Bun gibt es zartes Rehfleisch, Pilze, Bärlauchpaste, glasierte Schalotten und Kräuter-Mayo.

Es folgt das 3. Kapitel mit dem Namen “Burger mit Schwein & Lamm”. Das Kapitel startet auch wieder mit einem Rezept für Genießer: “Benissimo” ist der Name für den Burger mit Schweinefleisch, Pecorino, Pesto, Rucola, Aubergine, getrockneten Tomaten und Kräuter-Mayo. Aus diesem Kapitel gefällt mir auch der Burger “Alpine”, der mit Spießbraten, Bergkäse, Bacon, Sauerkraut, Bernaise-Mayo, süßem Senf und Röstzwiebel serviert wird. 
Bei den meisten Rezepten sind noch Tipps angegeben. Beim “Alpine”-Burger zum Beispiel steht dabei, dass man wenn man den Burger extra knusprig haben möchte noch einen Rösti zwischen Bacon und Patty legen soll - in diesem Fall könnte man dann die Röstzwiebeln weglassen. Neben den Tipps steht die Zubereitungsanleitung, die durch Absätze gut gegliedert wird. Darunter findet man die Zutaten und die Angabe, wie viel Burger aus den Zutaten entstehen können. Die Seiten wirken nicht zu überladen und man kann alles gut lesen. Das Design ist ansprechend!
Beim Durchblättern des Buches bin ich auf den Burger “Levante” gestoßen. Dies ist ein spannender Burger mit Pulled Lamb, Feta, Minz-Joghurt, Hot-Chili-Sauce, Tomate, Gurke und roten Zwiebeln... irgendwie ist dieser Burger griechisch angehaucht, oder? 

Das 4. Kapitel “Burger mit Geflügel, Fisch & Meeresfrüchten” beinhaltet 10 Rezepte. Hier gibt es diverse Rezepte mit Jakobsmuscheln, Shrimps, Lachs, Thunfisch oder Chicken. Die Fischrezepte haben in diesem Kapitel aber eindeutig überhand!

Das letzte Burger- Kapitel nennt sich "Best of Veggie & Vegan Burger". Hier besteht ein Petty dann zum Beispiel aus Käse oder Gemüse. Es gibt zum Beispiel einen “Quattro Formaggi Burger” und einen Burger namens “Green Hell” mit Grünkern-Patty, Jalapeno-Salsa, Kräuter-Mayo, Spinatblättern, Gurke und Kresse.

Das Buch wird durch das letzte Kapitel "Best Buddies - Saucen, Beilagen & Salate" abgerundet. Hier findet man Rezepte für Spezialsaucen wie Wasabi-, Kräuter-, Limetten- oder Cocktail-Mayo, diverse Ketchups und Salsas und coole Beilagen wie Süßkartoffel-Fries, frittierte Zwiebelringe, Kartoffelwedges, Chili-Zitrus-Maiskolben. 
Für´s Auge und das Gesundheitsbewusstsein gibt es zum Schluss auch noch Salate wie Couscous-, Kraut- oder Kartoffelsalat und dem bekannten und beim Burger wichtigen Coleslaw.

Das Buch schließt mit einem Register welches nach A bis Z Oberbegriffen wie Beilagen, Buns, Burger, Patties, Salate, Saucen gegliedert ist.

Fazit: Martin Kintrup hat für dieses Buch tolle Rezepte zusammen getragen, die von Wolfgang Schardt toll in Szene gesetzt und fotografiert worden sind. In diesem Buch sollte für jeden etwas dabei sein - es wurde viel Wert auf Ausgeglichenheit gelegt und alle Bereiche abgedeckt. Die Auswahl an Soßen und Beilagen ist gut und vielfältig. Die Rezepte sind verständlich geschrieben, beinhalten sinnvolle und manchmal wirklich gute Tipps damit der Burger noch cooler wird! Unter der Überschrift findet man übrigens auch immer die Zutaten aufgelistet, dabei man auf dem ersten Blick sieht, ob der Burger etwas für einen ist oder man lieber noch einmal weiter gucken soll. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 76 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks