Martin Klein Leserabe – Ein Schultag voller Abenteuer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Leserabe – Ein Schultag voller Abenteuer“ von Martin Klein

In Zusammenarbeit mit dem Ravensburger Buchverlag wurden ausgewählte Titel aus der erfolgreichen Leseraben-Serie mit dem farbigen Silbentrenner ausgestattet. Damit sind die Lesebücher aus der aktuellen Kinderliteratur nach der Silbenmethode mit Silbentrenner® lesedidaktisch aufgearbeitet.

Die Bände der 1. Lesestufe und enthalten ein geringeres Textangebot für Lese-Einsteiger. In der Lesestufe 2 sind die Texte umfangreicher und für fortgeschrittene Leser.

Zum Buch:

Autor: Martin Klein

Mit Bildern von Susanne Schulte

Inhalt:

Spannende Schulgeschichten.
Tims Schultasche ist voller Superhelden. Doch jetzt ist sie kaputt und Tim braucht eine neue. Lian kommt auf dem Schulweg an einem Geisterhaus vorbei und Betül macht sich Gedanken über einen geheimnisvollen Mitschüler.

3 lustige, originelle Geschichten vom Schul- Leben werden in diesem Büchlein erzählt

— Kinderbuchkiste
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 3 lustige, originelle Geschichten vom Schul- Leben werden in diesem Büchlein erzählt

    Leserabe – Ein Schultag voller Abenteuer

    Kinderbuchkiste

    07. August 2017 um 20:19

    1. Klasse3 kleine Schulgeschichten wie sie jedes Kind erleben könnte werden in diesem Buch erzählt.Viele bunte Illustrationen, die noch einen hohen Anteil am Gesamtbild haben visualisieren die Geschichte und liefern viele weitere kleine Informationen.Kurze sinnzusammenhängende Sätze mit nicht mehr wie 6 Wörtern pro Zeile, eine große Fibelschrift und ein ebenfalls großer Zeilenabstand ermöglichen dem Leseanfänger ein leichtes erkennen des Textes und somit das Lesen.Wir haben hier einen Band dessen Text in Silbenmethode dargestellt ist. Die Silben sind durch den Wechsel von Rot und Blau leicht zu erkennen, vorausgesetzt das Kind erkennt die Farben.Die farbigen Bilder, die die Geschichte illustrieren orientieren sich an der realen Welt der Zielgruppe heut zu Tage. Sowohl die Form der Schulranzen als auch deren Farben  und die Kleidung zeigen dies ganz deutlich. Sie sind empathisch, quirlig, witzig. Die Mimik und Gestik der Personen sind sehr sympathisch und originell.*In der ersten Geschichte geht Tims Schulranzen Kaputt.Tim liebt seinen Schulranzen auch wenn er von seinem Bruder ist. Er hat ihm durch das Aufkleben verschiedener Superhelden etc. seine persönliche Note gegeben. Dennoch ist er nicht traurig als der Riemen reist.Reparieren scheint nicht möglich, so muss wohl oder übel ein neuer her.Doch alle Schulranzen die er sich mit seiner Mutter ansieht sehen so beliebig aus. Eben wie alle haben. Keiner gefällt ihm. So kehren sie ratlos unverrichteter Dinge nach Hause zurück.Vor dem Haus liegt jede Menge Speermüll darunter auch ein Schulranzen, der ganz nach Tims Geschmack ist.Was für ein Glück.*Am nächsten Morgen geht Tim mit Lian und seinem neuen Ranzen zur Schule. Auf dem Schulweg passieren so allerlei ungewöhnliche Dinge, die dazu führen, dass die beiden zu spät in den Unterricht kommen. Als sie dort erzählen was ihnen lacht die ganze Klasse und auch die Lehrerin amüsiert sich sehr. Ist nicht böse über die Verspätung.*Und dann kommt ein Neuer in die Klasse. Betül weiß es schon, denn sie hat ein Gespräch im Lehrerzimmer mitbekommen. Was sie von dem Neuen gehört hat hört sich seltsam an. Die Vermutungen der anderen sind daher auch teilweise sehr ungewöhnlich. Doch als die Lehrerin mit dem Neuen in die Klasse kommen sind alle sehr überrascht.Wer es ist?Das verrate ich hier nicht.Soviel sei gesagt, es ist ein lustiges Ende.*Im Anschluss an die Geschichten fragen mehrere kleine Leserätsel  spielerisch das Leseverständnis ab.Das Lösungswort ermöglicht ein weiterspielen und Lesen im Internet. Noch dazu gibt es Buchpakete zu gewinnen.Bestimmt ein Ansporn für viele Leseanfänger*Unseren Lesekindern haben die kleinen Geschichten viel Freude bereitet. Besonders witzig fanden sie die letzte Geschichte.Mir persönlich gefiel die erste Geschichte sehr gut, da Tim zu seinem eigenen Geschmack steht und nicht den teuren Konsumhype der meisten mitmacht. Vielleicht denken die Kinder durch diese Geschichte doch auch einmal nach ob es wirklich so toll ist immer das Modernste zu haben, das was alle haben oder ob Individualität nicht doch auch schön sein kann.*Alle drei Geschichten sind spannend, witzig, originell und bieten so eine unterhaltsame Lesezeit

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks