Neuer Beitrag

dia78

vor 8 Monaten

(2)

Der Fantasyroman "Das Lied vom Winterschwert, Band 1: Die Tür in den Berg" wurde von Martin Krüger verfasst.

Als Tom mit seiner kleinen Familie einen Urlaub in Kreichtal in den Schweizer Alpen verbringt, vermutet er nicht, dass noch mehr Schrecken auf sich und seine Familie zukommt. Denn einen Schicksalsschlag musste die Familie bereits aushalten, als ein Sohn bei einem Verkehrsunfall stirbt. Als während des Urlaubes schließlich sein zweiter Sohn Michael in einem Höhlensystem verschwindet, setzt er Himmel und Hölle in Bewegung ihn wiederzufinden. Aber nicht nur, dass sein Sohn verschwunden bleibt, nein auch seine Frau verschwindet im selben Tunnelsystem. Einige Zeit später trifft Tom dann auf Sara und ein Abenteuer beginnt.

Dem Autor gelingt es einem mit den ersten Kapiteln total in den Bann zu ziehen. Man möchte erfahren, was passiert ist, wie das passieren konnte, wer diese mysteriösen Gestalten sind, welche Tom und schließlich Sara immer sehen. Der Leser kann sich total in die Gefühle der Hauptprotagonisten einfühlen. Ich konnte richtig mit Tom mitleiden, als zuerst sein Sohn und schließlich auch seine Frau auf mysteriöse Weise verschwand. Gemeinsam mit Tom und Sara versucht man nun, die unbekannte Welt hinter der Tür zu erkunden und zu entdecken.
Mir erschien es, dass das Buch nicht nur ein Fantasybuch ist, sondern es hat auch kurze Sequenzen im Horror- und Thrillerbereich. Gerade auch dieser Mix macht das Buch zu etwas ganz besonderem.

Da das Buch der erste Band ist, wird man noch einige spannende Erlebnisse miterleben dürfen, denn das Lied vom Winterschwert ist noch lange nicht ausgesungen.
Jeder, der High-Fantasy-Bücher gerne liest und vor allem gerne mit Tom seinen gefährlichen Weg durch scheinbar unbekannte Welten gehen will, muss einfach zu diesem Buch greifen.
Ich freue mich schon sehr auf den 2. Band, um den Weg weiter mit Tom gehen zu können.

Autor: Martin Krüger
Buch: Das Lied vom Winterschwert - Die Tür in den Berg
Neuer Beitrag