Neuer Beitrag

MartinKrueger

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Thrillerfans,

vor wenigen Tagen ist mein neuer Thriller "Gaben des Todes" erschienen.

Klappentext:

Gefährliche Zeiten. Gefährliche Maßnahmen.
Ein grausamer Killer hält die Frankfurter Polizei in Atem. An einem Dezembermorgen wird die kunstvoll inszenierte Leiche einer jungen Frau in einer Schaufensterauslage gefunden. Neben ihr hat der Mörder drei mit Blut geschriebene Worte hinterlassen: Holt Daniel Parkov. Obwohl der Täter, der sich selbst Dezembermann nennt, Oberkommissarin Marie Winter und dem BKA-Hauptkommissar Daniel Parkov mysteriöse Nachrichten zukommen lässt, tappen die Ermittler im Dunkeln. Erst nach und nach stellt sich heraus, dass man es nicht nur mit einem psychopathischen Killer zu tun hat, sondern auch mit Machenschaften, die in die organisierte Kriminalität, die eigenen Reihen und die Vergangenheit hineinreichen.

Der erste Fall für Winter und Parkov.

Der Link zur Leseprobe auf Amazon: https://www.amazon.de/dp/B01MQNYMCE/

"Gaben des Todes" ist knapp 100.000 Worte (460 Taschenbuchseiten) lang und besteht aus 60 Kapiteln in zwei Teilen. Jeweils mehrere Kapitel habe ich zu einem Unterthema zusammengefasst.

Insgesamt verlose ich 10 E-Books. Bitte teilt mir bei eurer Anmeldung  das gewünschte Format mit (mobi, ePub, azw3 oder PDF).

Die Bewerbung läuft bis zum 4. Dezember. Dann werde ich eure Namen auslosen und die Gewinner bekanntgeben.

Ich freue mich sehr auf eure Beiträge und auf eine ebenso tolle Leserunde :-)

 

Schöne Grüße und bis bald!

Martin

Autor: Martin Krüger
Buch: Die Gaben des Todes

nancyhett

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde mich gern für ein E-Pub Format dieses Buches bewerben, da die Inhaltsangabe für mich sehr spannend klingt.
LG

SaintGermain

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Klingt sehr spannend. Würde gerne in EPUB mitlesen.

Beiträge danach
143 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Magda

vor 11 Monaten

Kapitel 47-50
Beitrag einblenden

Sehr dramatisch verläuft die vorgezogene Vernehmung von Fortloff. Zum Schluss riskieren alle im Team ihre Jobs. Hoffentlich geht der Plan auf.

Dass es einen Informanten in eigenen Reihen gibt, wußte man schon lange. Es muss jedoch jemand sein, der Zugang zu den aktuellsten Infos hat. Sonst könnte der Dezembermann nicht sofort reagieren, wie z.B. mit den Nummernschildern.

Bei so vielen Informationen, die auf den Leser prasseln, ist es schlecht die Ereignisse chronologisch genau zuzuordnen. Manchmal erscheint es mir, dass man bei den Ermittlungen zu viel Zeit verstreichen lässt oder die wichtigen Hinweise einfach übersieht. So war es zum Beispiel mit Fortloff, der sich von Anfang an äußerst verdächtig verhalten hat oder mit der Erkenntnis, dass die Familie Aleksow irgendwas damit zu tun haben könnte.

Und nach wie vor bin ich der Meinung, dass die Passagen mit Suzann überflüssig sind.

Magda

vor 10 Monaten

Kapitel 51-53
Beitrag einblenden

Langsam begreife ich warum man mit Parkov nicht zusammenarbeiten wollte. Man muss ihm schon blind vertrauen und seine Arbeitsmethoden akzeptieren können. Schwierig, schwierig...
Ich denke, dass Thomas Grün seine Mutter und Schwester auf andere Weise und auch schon viel früher schützen könnte. Ich verstehe seine Beweggründe überhaupt nicht.
Es ist jetzt schon klar, dass viele Personen entweder den Dezembermann selbst oder seine Schüler gekannt haben, und trotzdem keiner hatte den Mumm ihn auszuliefern. Einfach unbegreiflich!!!

Magda

vor 10 Monaten

Kapitel 54-57
Beitrag einblenden

Dr. Neumann erklärt all seine Taten. Er müsste wirklich psychisch gestört sein. Gräueltaten mit Liebe zu verwechseln oder erklären zu wollen, muss schon wirklich krank sein.
Die letzten Kapitel waren extrem spannend, aber einiges hat mich gestört. Zum Beispiel das lange Erklärungsgespräch zwischen Parkov und Dr. Neumann; irgendwie schon ein Klassiker, wenn man der Polizei Zeit geben will um den Täter zu fassen. Dann die Motive für die Taten; Vergewaltigung, Mord, Verlust des eigenen Kindes, alles doppelt und dreifach. Und die diversen Mafias mit komplizierten Verwicklungen. Ich denke auch (das hat schon jemand in dieser Runde geschrieben) zu viel des Guten; der Stoff hätte für zwei oder mehrere Bücher gereicht.

Magda

vor 10 Monaten

Kapitel 58-60
Beitrag einblenden

Ein Happy End zum Schluss! Die ganze Geschichte war spannend, obwohl an einigen Stellen mit Details recht überladen.
Auch das Verhalten von Parkov und seine Ermittlungsarbeit waren nicht immer nachvollziehbar. Es scheint, dass er die ganze Zeit viel mehr wüsste und seine Ermittlungsergebnisse für sich behalten hätte? Und dann noch sein Deal zum Schluss und die liebste Kollegin als Köder???
Und wie kommt es, dass jemand, der die ganze Zeit von der Welt abgeschottet lebte, auf einmal dringend als Ermittler im Ausland gebraucht würde? Für mich ein bisschen unglaubwürdig. Von seiner raschen Genesung ganz zu schweigen...

MartinKrueger

vor 10 Monaten

Kapitel 58-60
Beitrag einblenden
@Magda

Hi Magda, danke für deine Anmerkungen.
"Und wie kommt es, dass jemand, der die ganze Zeit von der Welt abgeschottet lebte, auf einmal dringend als Ermittler im Ausland gebraucht würde?" Das ist mehr eine inoffizielle, freundschaftliche Anfrage denn ein offizielles Ersuchen.

"Auch das Verhalten von Parkov und seine Ermittlungsarbeit waren nicht immer nachvollziehbar. Es scheint, dass er die ganze Zeit viel mehr wüsste und seine Ermittlungsergebnisse für sich behalten hätte? Und dann noch sein Deal zum Schluss und die liebste Kollegin als Köder???" Ich habe Parkov natürlich bewusst nicht als den klassischen Helden angelegt, sondern als jemanden, der Fehler macht und im Zweifel bereit ist, zum Äußersten zu gehen. Hier sah er keinen anderen Weg, als Marie als Köder einzusetzen; das muss man als Leser, gerade weil es solch eine extreme Maßnahme war, natürlich nicht zwangsläufig gut finden :-)

MartinKrueger

vor 10 Monaten

Kapitel 54-57
Beitrag einblenden

Magda schreibt:
Dr. Neumann erklärt all seine Taten. Er müsste wirklich psychisch gestört sein. Gräueltaten mit Liebe zu verwechseln oder erklären zu wollen, muss schon wirklich krank sein. Die letzten Kapitel waren extrem spannend, aber einiges hat mich gestört. Zum Beispiel das lange Erklärungsgespräch zwischen Parkov und Dr. Neumann; irgendwie schon ein Klassiker, wenn man der Polizei Zeit geben will um den Täter zu fassen. Dann die Motive für die Taten; Vergewaltigung, Mord, Verlust des eigenen Kindes, alles doppelt und dreifach. Und die diversen Mafias mit komplizierten Verwicklungen. Ich denke auch (das hat schon jemand in dieser Runde geschrieben) zu viel des Guten; der Stoff hätte für zwei oder mehrere Bücher gereicht.

"Zum Beispiel das lange Erklärungsgespräch zwischen Parkov und Dr. Neumann; irgendwie schon ein Klassiker" Ja, das ist durchaus ein Klassiker, bedenke aber auch, dass diese Täter meist Narzissten sind, die sich gerne selbst reden hören und Anerkennung für ihre Taten genießen.

"Dann die Motive für die Taten; Vergewaltigung, Mord, Verlust des eigenen Kindes, alles doppelt und dreifach. Und die diversen Mafias mit komplizierten Verwicklungen. Ich denke auch (das hat schon jemand in dieser Runde geschrieben) zu viel des Guten; der Stoff hätte für zwei oder mehrere Bücher gereicht."
Neumanns erster Antrieb war der Tod des eigenen Kindes, danach hat er sich, offenbar mit Hilfe eines anderen, über den wir noch nicht viel wissen, daran gemacht, potentielle Straftäter zu manipulieren und diese zum Zweck der Rache einzusetzen, einmal für sich selbst, zweimal im Auftrag von anderen, nämlich im Auftrag von Iwanow (Ziel die "5 Freunde") und Aleksev (Ziel Marie selbst). Das ist eigentlich alles :-)

MartinKrueger

vor 10 Monaten

Plauderecke
Beitrag einblenden

Spoiler! (Steht eigentlich nur hier, weil der vorherige Beitrag beim zufälligen Draufklicken sehr viel verraten hätte)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks