Martin Krengel

 3.7 Sterne bei 38 Bewertungen
Autor von Golden Rules, Bestnote und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Martin Krengel

Bestnote

Bestnote

 (11)
Erschienen am 15.04.2012
Golden Rules

Golden Rules

 (14)
Erschienen am 01.10.2016
Stoppt die Welt, ich will aussteigen!

Stoppt die Welt, ich will aussteigen!

 (9)
Erschienen am 10.10.2015
Der Studi-Survival-Guide

Der Studi-Survival-Guide

 (3)
Erschienen am 01.08.2010
30 Minuten Effizientes Lesen

30 Minuten Effizientes Lesen

 (1)
Erschienen am 08.10.2012
30 Minuten für effizientes Lesen

30 Minuten für effizientes Lesen

 (0)
Erschienen am 31.03.2009

Neue Rezensionen zu Martin Krengel

Neu

Rezension zu "Golden Rules" von Martin Krengel

Golden Rules - Martin Krengel
Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Monaten

Hallo!

Dieses Buch ist sowohl für alle unorganisierten als auch für organisierte Menschen perfekt geeignet. Die 5 Modul Selbstvertrauen, Motivation, Zeitmanagement, Konzentration und Organisation sind in kleine Regeln verpackt. Damit können einzelne Methoden kurz und knapp erklärt werden, ohne überladen zu wirken. Besonders gut hat mir gefallen, dass viele der Regeln tatsächlich Probleme im alltäglichen Leben lösen können. Sei es der Optimismus, welcher verstärkt werden sollte, oder das Herausfiltern von wichtigen Informationen aus unnötig vielen Gedanken. Das Buch gehört meiner Meinung nach in das Bücherregal von allen Menschen, die mehr aus ihrem Leben herausholen wollen.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen wünscht

Elizze


P.S: schaut gern auf meinem Bücherblog (www.pretty-moments-blog.webnode.com) vorbei!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Stoppt die Welt, ich will aussteigen!" von Martin Krengel

Die Erzählung einer Weltreise und der Suche nach sich selbst
Sariivor 8 Monaten

Martin Krengel beschließt nach dem Abschluss seines Doktors auf Weltreise zu gehen. In seinen Augen ist dieser Zeitpunkt die letzte Chance. 


Er nimmt den Leser mit auf seine Reise, erzählt Geschichten, beschreibt die Kontinente und Länder, sodass Fernweh aufkommt. Aufgrund seiner privaten Fotos und der selbst geschriebenen Texte, wirkt der Reisebericht sehr authentisch und lebensnah. Als Leser wird man somit quasi zum Reisebegleiter.

Ich persönlich bin jedoch mit einer anderen Erwartung an das Buch gegangen, da ich mir eher einen detaillierten Reisebericht samt genauerer Beschreibung der Flora und Fauna, Menschen und Kultur vorgestellt habe. Dies wurde hier eher sehr oberflächlich behandelt. Die erzählten Geschichten waren zwar sehr interessant, aber für mich nicht ausreichend. Der Fokus liegt hier eher auf der Reise zu sich selbst und hat für mich teilweise eine Art Coaching-Elemente. Manche der Nachfragen fand ich sehr passend, aber ab und an störte mich dies jedoch sehr. Wenn man jedoch daran interessiert ist, wird es einem sicherlich gefallen.

Fazit: Interessant für diejenigen, die eher der Bereich Selbstfindung interessiert. Für einen Reisebericht ist noch Luft nach oben. Aber es lässt sich sehr gut lesen und aufgrund der Fotos und der Schreibweise ist es sehr authentisch.

Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "Der Studi-Survival-Guide" von Martin Krengel

​ Guter Überblick und nützliche Tipps für die wichtigsten "Problemzonen" im Studienleben
LaLecturevor einem Jahr


Inhalt

Martin Krengel hat mit dem "Studi-Survival-Guide" das Buch geschrieben, das er in seinem Studium selbst gerne gehabt hätte. Er befasst sich in 12 Kapiteln mit verschiedenen Aspekten des Studierendenlebens und Tipps, wie man diese möglichst effizient und zielführend gestalten kann. Die Frage nach den eigenen Zielen, die richtige Zeitplanung (sowohl lang- als auch kurzfristig) und auch die physische Ordnung am Arbeitsplatz sind zum Beispiel Themen des Buches.


Meinung

Wenn Martin Krengel beschreibt, wie überfordert er selbst zu Beginn seines Studiums war, kann das fast schon beruhigend wirken und sein Buch wie die potentielle Erlösung für alle neuen und verlorenen Studierenden wirken lassen. Nach eigenen Aussagen kam dem Autor sein Studium am Anfang schrecklich schwer vor, er hatte Zweifel an seiner Studienfachwahl und das Gefühl, all seine Kommiliton*innen wären organisierter und erfolgreicher als er.
Da Krengel jedoch auch nicht müde wird, seine mittlerweile zahlreichen Erfolge zu betonen, erfährt man also auch schnell, dass er scheinbar die Lösung für all diese Probleme gefunden hat.
Probleme, die ich selbst habe, weshalb das Buch ideal für mich wirkte.

Bücher über Zeitmanagement gibt es viele, doch ein Buch, das speziell auf die Organisation des Unilebens zugeschnitten ist, erscheint mir noch um einiges nützlicher. Martin Krengel überträgt hier nützliche Prinzipien geschickt auf den Unikontext, sodass man sich als Student*in besser vorstellen kann, wie man die Tipps und Tricks speziell für die eigenen Bedürfnisse anwenden kann. Neben eigenen Erfahrungen greift er auf bewährte Techniken anderer wie zB die Eisenhower-Matrix zurück, die er aber basierend auf seinen eigenen Erfahrungen genau an studentische Bedürfnisse anpasst. Auch gibt er für die einzelnen Strategien Beispiele aus seinem Leben oder teilt die Erfahrungen von Freunden und Bekannten mit seinen Leser*innen, was die Tipps gleich glaubwürdiger und nützlicher erscheinen lässt.

Strukturiert ist das Buch in mehrere große Oberabschnitte, die sich je einem Thema widmen, und insgesamt 12 Kapitel, die die Oberthemen noch einmal sinnvoll unterteilen. Innerhalb der Kapitel verweist Krengel bei bestimmten Begriffen oder Techniken auch auf andere Kapitel. Auf diese Weise kann man das Buch entweder am Stück lesen oder als Nachschlagewerk für bestimmte "Baustellen" verwenden. Krengel selbst schlägt vor, sich ein Jahr Zeit zu nehmen und die Kapitel des Buches Stück für Stück durchzuarbeiten, und hat dafür am Ende des Buches auch einen beispielhaften Plan, das "Survival-Diplom" erstellt.

Das Design des Buches ist auf den ersten Blick vielleicht überraschend grün (Denn Grün ist nicht nur die Akzentfarbe sondern häufig auch die Hintergrundfarbe für zB Infokästen.), aber sehr übersichtlich und gut sortiert, mit kleinen Zeichnungen, Grafiken und Tabellen. Neben dem eigentlichen Input gibt es immer wieder kleine Texte aus Krengels eigenen Erfahrungen (durch kursive Schrift gekennzeichnet) und Übungen und Fragen, mit denen die Leser*innen ihr eigenes Verhalten reflektieren und ihre "Baustellen" identifizieren können.

Nicht alle Tipps und Übungen kamen mir gleich sinnvoll und nützlich vor, aber im Großen und Ganzen konnte ich einige gute Tipps und Pläne aus dem "Studi-Survival-Guide" mitnehmen, die ich mir vorgenommen habe in den nächsten Monaten einmal strukturiert umzusetzen.

Doch nicht immer war das Buch ganz so auf den Punkt, wie ich es mir gewünscht hätte. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass Martin Krengel viel um dem heißen Brei herumredet und Floskeln und unpassende Vergleiche anbringt, statt wirkliche Lösungen zu liefern. Manchmal hätte ich mir auch konkretere Beispiele, gerne auch auf ein spezielles Studienfach bezogen, gewünscht, die dann eventuell nützlicher gewesen wären als allgemeinere, unkonkrete. Einige Beispiele aus seinem eigenen Studentenleben enthielten für meinen Geschmack auch recht wenig Substanz für das Buch und wirkten mehr wie eine Selbstdarstellung.
Auch hätten in einer der späteren Auflagen Schreibfehler und Fehler im Design beim erneuten Lektorat korrigiert werden können, auch wenn das natürlich beim Lesen kaum stört.


Fazit

"Der Studi-Survival-Guide" ist ein absolut nützliches Buch für alle, die mit der Organisation und den Herausforderungen im Studium erstmal überfordert sind. Hier werden Techniken zum Setzen realistischer aber ambitionierter Ziele, Zeitmanagementtechniken und Tipps fürs Durchhaltevermögen vereint, gespickt mit den eigenen Erfahrungen des Autors und anderen (ehemaligen) Studierenden. Manchmal wird für meinen Geschmack zu viel um den heißem Brei herumgeredet und mit unpassenden Vergleichen gearbeitet. Von mir gibt es 4 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks