Martin Lenz

 4,2 Sterne bei 6 Bewertungen

Lebenslauf von Martin Lenz

Martin Lenz wurde 1971 in Winnenden bei Stuttgart geboren. Er wuchs mit drei Geschwistern auf und machte nach der Schule eine Lehre als Dreher. Mit 20 Jahren entschied er sich gegen den Wehrdienst und leistete 18 Monate Zivildienst. In dieser Zeit begann er, als Sänger und Gitarrist Musik zu machen. Das tut er bis heute. Seit sieben Jahren arbeitet Martin Lenz mit dem Schriftsteller Manfred Mai zusammen. Im Frühjahr 2009 legten sie ihre erste CD vor. Es folgten "Lesekonzerte" für Erwachsene, später auch für Kinder. Auf der literarisch-musikalischen Reise gibt es lustige und ernste, heitere und nachdenkliche Stationen. Angeregt durch Manfred Mai begann Martin Lenz, Geschichten und Gedichte zu schreiben. Im Ravensburger Buchverlag erschienen bisher zwei gemeinsame Bücher der beiden: "Ein schönes Geheimnis" und "Leute, ich werd’ Superstar!". Martin Lenz ist verheiratet und lebt mit seiner Frau in Winterlingen auf der Schwäbischen Alb.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Martin Lenz

Neue Rezensionen zu Martin Lenz

In diesen Buch für Erstleser findet man 4 kurze Geschichten rund um das Thema Winter. Die Geschichten sind sehr übersichtlich und in kleinen Absätzen geschrieben. Dazu kommen passend zum Thema tolle Illustrationen. 

Das Vorlesen hat uns Spaß gemacht. 

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Duden Leseprofi – GROSSBUCHSTABEN: DIE GEHEIMNISVOLLE SCHATZKARTE, Erstes Lesen (ISBN: 9783737333856)K

Rezension zu "Duden Leseprofi – GROSSBUCHSTABEN: DIE GEHEIMNISVOLLE SCHATZKARTE, Erstes Lesen" von Manfred Mai

Übernachtung bei Opa mit geheimnisvoller Überraschung
Kleeblatt2804vor 3 Jahren

Leon übernachtet bei seinem Opa! Das macht ihm immer sehr viel Spaß. Aber was machen Sie dieses Mal? Dachboden aufräumen, wie langweilig! Beim Aufräumen findet Leon eine geheimnisvolle Schatzkarte. Zusammen mit seinem Opa geht Leon auf Schatzsuche. Beim Lesen hat man sofoert das Gefühl, dass man selbst bei der Schatzsuche dabei ist.

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Pokki (ISBN: 9783944788555)Federchens avatar

Rezension zu "Pokki" von Martin Lenz

Mir ist kalt!!
Federchenvor 3 Jahren

Pokki ist es am Südpol zu kalt. Er hat das Rumstehen in der Eiswüste satt und will mit seiner Freundin Emilia zu einer Reise aufbrechen. Emilia ist ein Albatros. Sie hat ihm von diesem Land erzählt. Dort ist es warm. Dort leben seltsame aber schöne Tiere. Da will Pokki unbedingt hin. Doch wie soll er zu diesem Ort kommen? Watschelnd, schwimmend? Und ist er sich der Gefahren bewusst, die während seiner Reise um ihn herum lauern? Und was bitte will Emilia mit einer gelben Latzhose und einer Taucherbrille, die sie für ihn mitgebracht hat?

"Pokki - Pokkis Traum" ist der Auftakt einer bisher zweiteiligen Bücherreihe. Band zwei erschien Anfang März 2018 ebenfalls im Fabulus-Verlag. Das Kinderbuch, geschrieben von Martin Lenz und Manfred Mai, ist für Erstleser genauso geeignet, wie für kuschelige Vorlesestunden für die ganz Kleinen. Die große Schrift und die kindgerechte Schreibweise unterstützen diese Empfehlung. In klaren, nicht all zu langen Sätzen bringen uns die beiden Autoren ihren Protagonisten und sein Umfeld näher. 11 kurze Kapitel transportieren, dass es wichtig ist, an sich selbst zu glauben, dass es aber auch wichtig ist, für seine Ziele zu kämpfen. Ein Pinguin ist dafür gerade zu prädestiniert. In wie weit, kann ohne Spoiler hier an dieser Stelle nicht verraten werden. Wichtig ist aber, dass Pokki mutig ist, seinem Ziel folgt, auch wenn er ab und an Rückschläge einstecken muss. Der kleine Pinguin ist in gewisser Weise auf der Suche nach sich selbst, aber auch nach Freundschaft und Verständnis. Dies alles ist für Kinder wichtig. Kinder brauchen Bücher, die Mut machen, mögen sie im ersten Leseeindruck für die Erwachsenen noch so fantastisch klingen.

Als ich diesen ersten Band gelesen habe, sind mir genau diese Gedanken durch den Kopf gegangen. Aber dieses Buch wurde nicht für Erwachsene, sondern für Kinder konzipiert. Als großer Leser muss man sich frei machen von den ganzen Aber, die einem im Kopf aufploppen. Sie sind nicht wichtig für die Handlung. In erster Linie liest sich das Buch, wie ein kleines Reiseabenteuer, wie die Hoffnung, etwas zu erreichen, was andere für Unsinn halten. Am eigenen Traum festzuhalten, auch wenn unvorhergesehen Dinge plötzlich im Weg stehen. Diese Aspekte wiederum sind nicht nur für die Kleinen wichtig. Ab und zu würde so viel Abenteuerlust und Zielstrebigkeit mit gehörigen Portionen Mut und Hoffnung auch uns Erwachsenen sehr gut zu Gesicht stehen. Gerade aus diesen Gründen bekommt Pokki von mir eine klare Leseempfehlung und ein warmes Plätzchen im Bücherregal.

Kommentieren0
30
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks