Martin Messmer Anjuška

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anjuška“ von Martin Messmer

Ein Heim in einem tief verschneiten Dorf; Jugendliche voller Sehnsüchte, Freundschaften; ein Weihnachtsbaum und ein Adventskranz, schmelzende Eisblumen; Musik, die Kirche; Gänse, Heuharpfen, ein gefrorener See; Feuer, ein Licht im Walde, liebevolle Menschen, Begegnungen, eine Rettung, die Wende, Glauben, Hoffnung, Gnade. und ein Tagebuch mit geheimnisvollen Einträgen. Anjuška - eine Geschichte voller Symbole, tröstend, Hoffnung und Zuversicht schenkend, authentisch, stimmungsvoll, sanft berührend und bewegend, reich und liebevoll illustriert, klingend, unendlich weihnachtlich. und nichts ohne unseren Schöpfer. IHM sei Dank. . Der dreizehnte Glockenschlag. Wie kam dieser zustande?. Es sei hier verraten: Zvonko, der Kirchendiener, wurde von seiner Frau Tatjana überredet (nachdem diese mit Anjuška - am Bettrand - geredet hatte), den vom Bürgermeister Eryk erwähnte 13. Glockenschlag, anlässlich der Altjahrsfeier des Dorfes, zu realisieren: Mit Watten in den Ohren und einem Fäustel-Hammer stieg Zvonko vor Mitternacht heimlich in den Glockenturm und schlug nach dem 12. Mitternachtsschlag der Glocken mit dem Hammer ein 13. Mal auf die Uhr-Glocke. .

... ein wundersam berührendes Buch - eine unendlich weihnachtliche Adventsgeschichte ...

— Messmer
Messmer

Stöbern in Kinderbücher

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine tief berührende Adventsgeschichte ...

    Anjuška
    Anjuska

    Anjuska

    Meine Erfahrung mit dieser Adventsgeschichte: ... eine so herzige und aussagestarke Geschichte!!! - Anjuška, ein jugendliches Mädchen aus Slowenien, ist melancholisch und doch voll Hoffnung. Sie lebt in der Nachkriegszeit in einem Waisenheim, zusammen mit Bruder und Freundin. Schwermütig, weil sie keine leiblichen Eltern mehr hat, erlebt sie in Dorf und Heim Schicksale und Wunder, die sie aus ihrer Not führen und fürs Leben stärken. Dorf, Heim, Kirche, See, Wald, Schnee, Eisblumen, Glockenklänge, ... Stimmungen, die unvergessliche Bilder malen. Die Geschichte verstehen Kinder ebenso wie Erwachsene, und Zuhörer jeden Alters werden tief bereichert. Das Buch finde ich unendlich sanft gestaltet, die Musik weicht mein Herz auf, und die Worte schenken mir Zuversicht fürs ganze Leben. Das Werk tröstet mich, macht mir Mut, es versteht meine Schwächen und zeigt auf, wie der Glaube an Gott mich tragen kann - und wie geliebt ich bin. Die Klaviermusik (13 Werke à ca. 2 bis 5 Minuten) empfinde ich als ziemlich anspruchsvoll - aber sie ist wundervoll ... im Stile: Romantik mit einer Prise Impressionismus. Schwierigkeitsgrad: ca. Stufe 5 (von 6)! - Aufführungsdauer: ca. 90 Minuten. - Benötigte Einrichtung: Flügel, Beamer, Leinwand, Pianist, Querflötist, ev. Cellist und Singstimme. - Ev. ein Tischchen, ein Tagebuch, ev. zwei Erzählstimmen (Mann und Frau), Kerzen, ...Mit Wärme und Liebe umgibt mich diese Geschichte und lässt eine bleibende innere Freude zurück. Ich kann dieses Werk jedem Musikbegeisterten, Sprachliebhaber und Kunstmaler, Pianisten, Sänger, Querflötisten und Weihnachtsromantiker sehr empfehlen. Mit wenig Aufwand ist es aufführbar und läutet die Adventszeit ein, dass man noch im neuen Jahr daran denkt. Das Buch (kleine Auflage) ist teuer, aber dafür extrem schön gestaltet. Zu beziehen ist es nur beim Autor Martin Messmer (CH-8712 Stäfa). Mir gehen die Personen der Geschichte nicht mehr aus dem Herzen, und sie erinnern mich im Alltag manchmal daran, sanftmütig zu reagieren - auch wenn ich zweilfe und in heiklen Situationen bin. Immer mehr Symbole leuchten mir auf, und ich verstehe immer mehr, welche Tiefe der Autor anspricht; und dies salbend, nicht mahnend. Mein Geheimtipp! Weitere Informationen unter: http://www.lehmanns.de/shop/kinderbuch-jugenbuch/18567191-9783952379370-anjuska Herzlich Anjuška. PS: bei Fragen: anjuska [at] gmx.ch ...

    Mehr
    • 2