Martin Millar Milch, Speed und Alby Starvation

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Milch, Speed und Alby Starvation“ von Martin Millar

Sicherlich ist es kein Zufall, dass der Angriff auf die glatte, amerikanische Yuppie-Literatur der letzten Jahre aus England kommt. Die Szenerie von Martin Millars Kult-Roman Mich, Speed und Alby Starvation ist der Londoner Alptraumstadtteil Brixton. Hier, auf der anderen Seite von Margaret Thatchers "neuem England", lebt Alby Starvation, der symphatische Chaos-Held dieses wilden Stadtromans der 80er Jahre: Comic-Sammler, Raggae-Fan, Drogen-Kleinhändler und Opfer aller erdenklichen Verfolger und eines chinesischen Drogen-Bosses. Die wilde Flucht nimmt kein Ende, immer mehr kuriose Charaktere tauchen auf, Kung Fu Lehrer, Supermarkt-Verwalter, Video-Spiel-Weltmeister, bis alles in einem furiosen Finale endet. Aber dieser Roman ist nicht nur ein schriller Spaß, sondern eine fast surrealistische Bestandsaufnahme der sozialen Sprengsätze unserer Zeit - der Arbeitslosigkeit und des Immigrantenelends, der Wohnungsnot, der Armut und moderner Ernährungskrankheiten.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks