Der Drache der Eisenberge

von Martin Navarro 
4,8 Sterne bei15 Bewertungen
Der Drache der Eisenberge
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

gybis_buchinsels avatar

Gelungender Fantasy!

Fleur_de_livress avatar

Ein Buch über Freundschaft, Freiheit, Toleranz und Krieg/Frieden, die den Leser anregt zum Nachdenken. Alles in allen ein gelungenes Debüt.

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Drache der Eisenberge"

Loga, die Königstochter der Stadt Alawar, ahnt nicht, dass ihr bester Freund Geb in großer Gefahr schwebt. Heimlich widmet er sich der Magie und dies ist in Alawar ein schweres Vergehen. Als Gebs Geheimnis offenbar wird, kommt es zur Katastrophe. Geb flieht und Loga ist gezwungen, ihn als Verbrecher zu jagen. Zur gleichen Zeit versucht der Hohe Richter Alawars die Macht an sich zu reißen und die Stadt in einen Krieg gegen die Magier hineinzu-ziehen. Können Geb und Loga ihre Freundschaft retten und den Hohen Richter aufhalten? Und was hat es mit dem seltsamen Gesetz des Drachen auf sich, das seit undenklichen Zeiten Alawars Hass auf die Magier schürt?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783744848473
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:380 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:09.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    gybis_buchinsels avatar
    gybis_buchinselvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Gelungender Fantasy!
    Von Anfang bis Ende eine fantastische Geschichte.

    Das Buch ist ein wie ich finde eine gut geschriebene und durchdachte Geschichte.
     
    Klappentext: Loga, die Königstochter der Stadt Alawar, ahnt nicht, dass ihr bester Freund Geb in großer Gefahr schwebt. Heimlich widmet er sich der Magie und dies ist in Alawar ein schweres Vergehen. Als Gebs Geheimnis offenbar wird, kommt es zur Katastrophe. Geb flieht und Loga ist gezwungen, ihn als Verbrecher zu jagen. Zur gleichen Zeit versucht der Hohe Richter Alawars die Macht an sich zu reißen und die Stadt in einen Krieg gegen die Magier hineinzu-ziehen. Können Geb und Loga ihre Freundschaft retten und den Hohen Richter aufhalten? Und was hat es mit dem seltsamen Gesetz des Drachen auf sich, das seit undenklichen Zeiten Alawars Hass auf die Magier schürt?

    Die Charaktere sind mir ein bischen ans Herz gewachsen. Ein besonderer Fan bin ich von Loga, da sie eine taffe Frau ist, die meistens die richtigen Entscheidungen trifft.
    Ich war ein bisserl traurig das die Geschichte zu Ende ist.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Rabentochters avatar
    Rabentochtervor 9 Monaten
    Wundervolle Geschichte

    Geb wächst in einer Stadt auf, in der der Name alles ist. Er bestimmt woher man kommt, wer man ist und welchen Beruf man ergreift. Alles scheint vorherbestimmt. Es sei denn, man besitzt magisches Potential, dann verliert man seinen Namen und muss die Stadt verlassen. Es scheint das Ende von allem zu sein. Doch steckt darin nicht das Potential für einen Neubeginn in einer anderen Stadt, in der alles möglich scheint?

    Die Handlung wie auch die Figuren sind sehr schön gestaltet. Die beiden Städte, die sich gegenüber stehen könnten unterschiedlicher nicht sein, lassen sich aber nicht klar in schwarz und weiß einteilen. Beide haben positive und negative Seiten, die man nach und nach entdeckt. Dabei werden wichtige Themen wie Toleranz, Akzeptanz, Freiheit und was für einen im Leben das Richtige ist gut verpackt und treffend aufgearbeitet. Man entdeckt viele Parallelen zu unserer Welt und unserer Gesellschaft und kommt ins Grübeln, welche Meinungen und Ansichten man teilt und welche man nicht gut findet und vor allem auch warum.

    Den beiden Hauptfiguren kann man nach und nach beim erwachsen werden zusehen. Man beobachtet ihre Entwicklungen, ihre Entscheidungen und kommt nicht umhin, sich selbst zu fragen, wie man selbst in dieser Situation reagiert hätte.

    Fazit: Ein tolle Buch, mit fesselnder Handlung und spannenden Themen, die zeitlos sind.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Fleur_de_livress avatar
    Fleur_de_livresvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch über Freundschaft, Freiheit, Toleranz und Krieg/Frieden, die den Leser anregt zum Nachdenken. Alles in allen ein gelungenes Debüt.
    Der Drachen der Eisenberge

    Meinung:

    Das Cover ist herrlich unaufgeregt und passt doch perfekt zu dem Buch und der Handlung.

    Der Schreibstil des Autors hat mich sehr überrascht und das im absolut positiven Sinn. Sprachlich sehr angenehm zu lesen und wirklich schöne Sätze. Man merkt als Leser, dass da jemand geschrieben hat, der das mit Herz und Leidenschaft tat/tut.

    Ein Buch über Freundschaft, Freiheit und Frieden, die den Leser anregt zum Nachdenken, denn wenig ist so wie es erscheint. Magie, Konflikte und Abenteuer erschaffen eine Welt, die den Leser in seinen Bann zieht und einfängt.

    Die Figuren sind gut ausgearbeitet und man verfolgt sehr gerne ihren Weg/ihre Reise auf der Suche nach dem Drachen der Eisenberge, der der Ursprung beider Völker ist.

    Das Buch ist ab 11 Jahren, doch auch Erwachsene sollten sich dieses wirklich tolle Buch nicht entgehen lassen, denn es holt einen ab und nimmt den Leser mit auf einer Reise mit, die einen anregen sollte zum Nachdenken.

    Fazit:

    Ein Buch über Freundschaft, Freiheit, Toleranz und Krieg/Frieden, die den Leser anregt zum Nachdenken. Alles in allen ein gelungenes Debüt – lesenswert!

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Soriis avatar
    Soriivor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, fesselnd und wunderbare Protagonisten
    Sehr schöne Geschichte

    Klapptext : Loga, die Königstochter der Stadt Alawar, ahnt nicht, dass ihr bester Freund Geb in großer Gefahr schwebt. Heimlich widmet er sich der Magie und dies ist in Alawar ein schweres Vergehen. Als Gebs Geheimnis offenbar wird, kommt es zur Katastrophe. Geb flieht und Loga ist gezwungen, ihn als Verbrecher zu jagen. Zur gleichen Zeit versucht der Hohe Richter Alawars die Macht an sich zu reißen und die Stadt in einen Krieg gegen die Magier hineinzu-ziehen. Können Geb und Loga ihre Freundschaft retten und den Hohen Richter aufhalten? Und was hat es mit dem seltsamen Gesetz des Drachen auf sich, das seit undenklichen Zeiten Alawars Hass auf die Magier schürt?

    Ich finde die Geschichte wirklich Klasse . Der Schreibstil ist einfach und flüssig und die protagonisten sind super. Ich war total gefesselt von dem Buch und konnte ko nicht aus der hand legen. Das Cover sieht Klasse aus und mir gefallen die Farben. Würde es immer wieder lesen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Streiflichts avatar
    Streiflichtvor 9 Monaten
    Ein magisches Märchen mit viel Tiefgang

    Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, weil mich die Kurzbeschreibung so neugierig gemacht hatte. Außerdem auch die Altersangabe... Erwartet habe ich eine interessante Fantasygeschichte – bekommen habe ich so viel mehr! Autor Martin Navarro entführt seine Leser in eine zauberhafte Welt, die wunderbares bietet. Zwei verfeindete Städte, die am Rande eines Krieges miteinander stehen.... Und warum? Weil Tradition und Moderne, Magie und der Glaube an das Alte Gesetz aufeinander prallen. Die Gegner stehen sich unversöhnlich gegenüber. Alawar gegen Morwen, Magier gegen nichtmagische Menschen, Freund gegen Freund.... Und dann ist da noch der Drache der Eisenberge.

    Ein wunderbar magisches Märchen mit ganz viel Tiefgang, das zeigt, dass Kameradschaft und Zusammenhalt auch dann möglich sind, wenn man sich nicht einig ist. Dass man sich auch dann mögen kann, wenn man verschiedene Ansichten hat und unterschiedliche Rituale und Traditionen pflegt. Und dass Sprache so wichtig ist, Freundschaft und Frieden aber noch viel mehr.

    Ein ganz wichtiges Thema, das man meiner Meinung nach gar nicht oft genug diskutieren kann! Gerade in der aktuell so unruhigen Zeit.

    Martin Navarro schreibt schön flüssig und gut lesbar, er erschafft eine spannende Märchenwelt, die den Leser in ihren Bann zieht. Ich hoffe, es gibt bald noch mehr von ihm zu lesen, gerne auch eine Fortsetzung zum Drachen der Eisenberge!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Schlafmurmels avatar
    Schlafmurmelvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: ein tolles Buch über Verständnis, Streit, Liebe und das Leben, es ist nicht immer wie es zu scheinen scheint
    Ein tolles Buch das zum nachdenken anregt

    Das Cover ist sehr ansprechend deshalb hat es mich auch interessiert zu lesen. Geb und Logga sind beste Freunde, wobei Logga eine Königstochter ist und Geb ein Findelkind. Die beiden leben in einer Stad Alawar, dort ist Magie und zaubern strengstens verboten, als Geb diese regel bricht, wird er zum geächteten und muss nach Morwen, dort wo Magie erlaubt ist und sogar gewünscht ist. Die beiden Städte können nicht unterschiedlicher sein. Nun denn Als eben Geb das gesetz bricht muss Geb fliehen und Logga muss ihn leider Jagen. In der Zwischenzeit bricht der Krieg aus zwischen den beiden Städten und mittendrin Logga und Geb die mit allen mitteln verhindern wollen das der Krieg ausbricht. Logga und Geb lernen viel über andere und über sich selbst. Logga, Geb und ihre Freunde aus Morwen Benn und Linn suchen den Drachen der >Eisenberge auf, er ist der Ursprung beider Städte, beider Völker. Dort erfährt Geb wer seine Eltern ist und vieles mehr. Eine ganz tolle Geschichte über die Freiheit, Freundschaft Streit und Verständnis des Lebens, hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Es ist nicht immer so wie es scheint.

     

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Meses avatar
    Mesevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tolles Buch über Toleranz, dass einen auch zum Nachdenken bringt.
    Drachen einmal anders.

    Der Schreibstil ist gut lesbar und ich bin gut ins Buch rein gekommen. Alawar hat feste Regeln und Traditionen. Magie ist strengstens verboten und wer dagegen verstösst, wird ausgestossen. Der Hoe Richter und der König sind in einen Machtkampf verwickelt bei dem am Schöuss die Stadt und deren Bewohner die Opfer sind. In diesen ganzen Spannungen leben Geb und Loga. Sie ist die Königstochter, er das Findelkind. Am Tag der Namensgebung kommt es dann zum Eklat. Geb wird darauf verstossen und geht nach Morwen. Diese Stadt ist das pure Gegenteil. Jeder kann so sein wie er will. Die fortschrittlichen Erfindungen werden der Magie zugeschrieben. Bald stehen sich die beiden Städte im Krieg gegenüber. Um einen Weg zum Frieden zu finden, entschliessen sich die Vertreter der Kriegsparteien den Drachen der Eisenberge um die Schlichtung zu bitten. Das Buch kann durchaus auch auf unsere Zeit angewandt werden. Im Buch ist es die ältere Generation, die starrsinnig und untolerant einen Krieg anzettelt. Man könnte auch sagen, die Alten fahren die Welt an die Wand und die jungen müssen dann schauen wie sie klar kommen. Auf jedenfalls ein Buch dass einen Hoffen lässt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Irina1612s avatar
    Irina1612vor 10 Monaten
    Spannung pur

    In dieser Fantasygeschichte lernen wir Geb und Loga kennen. Der Junge ist ein Findelkind, das besondere magische Kräfte in sich birgt, Loga eine Prinzessin.

    Die Beiden leben in einer Stadt, in der es verboten ist, Magie zu benutzen. Ein machtbesessener, skrupelloser Richter hält dort die Fäden in der Hand. Er ist ein hinterlistiger Erpresser, der über fragwürdige Methoden versucht, seinen Willen durchzusetzen.

    Am Tag der Namensgebung sollen auch Loga und Geb ihre Namen erhalten, doch dann passiert etwas, dass der Junge fliehen muss ...

     

    Ein wunderbarer Roman, der auch wichtige Fragen unserer Zeit aufwirft. Wie geht man mit dem Fremden um, was bedeutet Freundschaft, Frieden und Toleranz?

     

    Martin Navarro hat hier eine wunderbare Welt erschaffen, voller Magie, Abenteuer, Konflikte, gut durchdacht und umgesetzt. Sein Schreibstil ist bildhaft, flüssig, präsent. Ich kann jedem das Buch empfehlen, der ein Buch lesen mag, dass auch zum Nachdenken anregt.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Aloegirls avatar
    Aloegirlvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Das Cover ist toll. Der Schreibstil ist flüssig. Man kann nicht aufhören zu lesen.
    Tolles Buch

    Geb ist ein Findelkind und Loga eine Königstochter.sie sind beste Freunde. Sie leben in einer Stadt wo Magie strengstens verboten ist. Der hohe Richter achtet sehr genau das das Gesetz eingehalten wird. Die Stadt ist Alawar. In Morwen darf man Magie ausüben. Am Tag der Namensgebung sollten Loga und Geb ihren Namen erhalten. Als Geb dran war bricht die Magie aus ihm heraus. Er verliert seinen Namen und er flieht nach Morwen. Er lernt eine komplett andere Welt kennen als er von den Erzählungen kennt. Loga verfolgt jetzt Geb der jetzt ein Geächteter ist.Der hohe Richter droht mit Krieg. Loga will sowie Geb den Krieg verhindern.Loga und Geb versuchen mit ihren Freunden Linn und Benn den Krieg zu verhindern. Sie erleben dabei sehr viel. Sie erfahren und lernen auch eine ganze Menge.Ein Buch für alle die jung geblieben sind.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    smaragdeidechses avatar
    smaragdeidechsevor 10 Monaten
    Drachenstarke Fantasy

    Martin Navarro 
    Der Drache der Eisenberge 
    Fantasy-Roman , Young-adult 


    Ein ganz zauberhafter Fantasy-Roman. 
    Der Autor Martin Navarro hat mich abgeholt und 
    mitgenommen in seine fantastische Welt. 
    Ich war gefesselt und hingerissen von seiner Art zu erzählen.
    Der Roman ist eigentlich für Jugendliche ab 11 Jahren, aber ich finde,
    er bietet auch reichlich Stoff zum Nachdenken für Erwachsene. 
    Themen wie Vorurteile, Freund- und Feindschaft und auch Krieg und Frieden 
    werden angesprochen und auf anschauliche Weise verständlich gemacht und dargestellt. Es ist eine spannende, abenteuerliche und lehrreiche Geschichte, 
    die mich fasziniert und in ihren Bann gezogen hat.
     Ich kann dieses wunderbare Buch nur wärmstens empfehlen! 


    Das Cover ist wunderschön gestaltet. 
    Es zeigt die in Stein gemeißelte Rückwand eines Brunnens. 
    Um den Wasserlauf windet sich ringförmig ein Drache. 
    Auch die kalligraphische Darstellung des Titels ist ansprechend umgesetzt und gefällt mir außerordentlich gut. 
    Ein echter Hingucker, wie ich finde!

    Drachenstarke 5 Sterne von mir!!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    einskommazweis avatar

    Hallo in die Runde!


    Mein Jugendroman „Der Drache der Eisenberge“ (mein erster Roman übrigens) möchte sich hier auf LovelyBooks vorstellen und freut sich über alle, die mitlesen möchten! Für alle, die sein Innenleben begutachten wollen, gibt es auf www.martin-navarro.de eine ausführliche Leseprobe und weitere Infos. Die Bewerbungsphase für die Leserunde läuft bis zum 5. 1. 2018. Unter den Bewerbern werden 20, als Rezensionsexemplare gekennzeichnete E-Books verlost. Teilt mir einfach mit, welches Format ihr benötigt (EPUB oder MOBI). Die Gewinner werden nach der Auslosung umgehend benachrichtigt. An der Leserunde möchte ich aktiv teilnehmen, allerdings werde ich es nicht täglich schaffen, dabei sein. Leider!


    Also:


    „Der Drache der Eisenberge“ ist ein Abenteuerroman für Jugendliche ab 11 Jahren mit einer Prise Zauberei und einem waschechten Drachen. Schauplatz ist eine mittelalterliche Welt, in der zwei verfeindete Städte um die Deutung des „Hohen Gesetzes“ streiten – ein Gesetz, das einst ein Drache den Menschen gegeben haben soll. Die Stadt Morwen deutet das Hohe Gesetz als Plädoyer für die Magie. Die Stadt Alawar hingegen versteht es als Aufforderung, jede Art der Magie schwer zu bestrafen. Für Alawars junge Königstochter Loga und ihren Freund Geb wird dies zu einem großen Problem. Denn Geb entdeckt eines Tages, dass er magische Fähigkeiten besitzt, was in Alawar keinesfalls bekannt werden darf. Doch dem Hohen Richter von Alawar bleibt nichts verborgen und so nimmt das Schicksal seinen Lauf …


    „Der Drache der Eisenberge“ ist ein Jugendroman, der sich auch an Erwachsene richtet und jedem Lesealter etwas Eigenes anbieten möchte. Vielleicht findet ihr dieses Konzept ein bisschen schräg, aber die Erklärung ist ganz einfach: Wir lesen bei uns zuhause sehr viel vor und ich lese einfach am liebsten Kinder- und Jugendbücher, die nicht nur meine Tochter, sondern auch ich toll finden kann. „Der Drache der Eisenberge“ ist im Grunde das Ergebnis eines Vorleseexperiments: Jeden Tag ein Kapitel schreiben und dann abends vorlesen. Aus dem Kapitel pro Tag ist nicht wirklich was geworden, ihr habt euch das sicher gedacht, ich hoffe aber, dass sich das Ergebnis trotzdem sehen lassen kann. Und weil jeder Leser eine eigene Sichtweise mitbringt, bin ich gespannt, was ihr in dieser Leserunde zu berichten habt!


    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir bei eurer Bewerbung eine kleine Frage beantworten könntet, die damit zu tun hat, wie dieser Roman geschrieben ist:


    •  „Ich konnte nur in mein Bett zurückkriechen, und dort lag ich dann zitternd und fühlte mich so verloren, klein und verängstigt und einsam, so einsam wie niemand sonst auf der Welt“ (Astrid Lindgren: Die Brüder Löwenherz)

    • „Auf einmal schrie Heidi laut auf, als die Großmama wieder ein Blatt umgewandt hatte; mit glühendem Blick schaute es auf die Figuren, dann stürzten ihm plötzlich die hellen Tränen aus den Augen, und es fing gewaltig zu schluchzen an.“ (Johanna Spyri: Heidis Lehr- und Wanderjahre)


    Wovon fühlt ihr euch stärker angesprochen: Wenn Gefühle direkt beschrieben werden oder wenn Handlungen und Dialoge indirekt anzeigen, was eine Person fühlt? Was glaubt ihr, ist für Kinder oder Jugendliche besser geeignet?


    Eigentlich egal? Kommt drauf an? Schreibt mir eure Erfahrungen und Gedanken!


    Herzliche Grüße

    Martin

    einskommazweis avatar
    Letzter Beitrag von  einskommazweivor 9 Monaten
    Danke dir, Rabentochter!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks