Martin Nyenstad Julius der Troll geht in den Kindergarten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Julius der Troll geht in den Kindergarten“ von Martin Nyenstad

Spielen, lernen, singen, lachen, reimen und auch Freude machen. All das und noch viel mehr erlebt Julius der Troll diesmal, wenn er in den Kindergarten geht. Gemeinsam mit seinen Freunden und Kindergärtnerin Helga freut sich Julius der Troll auf einen Tag voller Überraschungen. Er lernt etwas über Farben, die Zahlen, Muster und die schönsten Feste des Kindergartenjahres. Darüber hinaus erfahren Julius der Troll und seine Freunde alles Mögliche über Tiere, Musik und auch ganz wichtige Themen wie Verkehrsregeln, oder aber Interessantes über die Natur. Anhand vieler toller Bastelanleitungen können viele spannende Stunden mit Selbstgemachtem verbracht werden und neben der Fingerfertigkeit kommt auch die Kreativität nicht zu kurz. Die schönsten Kinderlieder und Reime enthält das Buch freilich auch und deckt so insgesamt auf kindgerechte und spielerische Art und Weise das Kindergartenjahr mit all seinen Themen ab. Neben gelungenen Illustrationen, gibt es auch Übungen für die Vorschule und schneller, als gedacht, ist das Jahr auch schon um und es warten neue, spannende und lustige Abenteuer auf Julius den Troll und seine Freunde.

Julius erzählt über seine Freunde und was er alles erlebt im Kindergarten!

— Lesesumm
Lesesumm

Spielen, lernen, singen, lachen, reimen und auch Freude machen. All das und noch viel mehr erlebt Julius der Troll diesmal.

— Nyenstad
Nyenstad

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Für kleine und große Fans vom Sams und/oder von Weihnachten

JeannieT

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Basteln mit Julius dem Troll

    Julius der Troll geht in den Kindergarten
    Nyenstad

    Nyenstad

    26. January 2015 um 06:58

    Herbst- und Winterzeit ist Bastelzeit. Wenn es draussen beginnt richtig Herbst und kalt zu werden, ist es allerhöchste Zeit, um es sich drinnen gemütlich zu machen. Ein bisschen Kleber da, ein wenig schnipp – schnapp dort, malen, zeichnen und schon entstehen die schönsten Kunstwerke. Damit nie die Ideen ausgehen, bietet das neue Buch aus der Julius der Troll – Serie ”Julius der Troll geht in den Kindergarten” herrliche Anleitungen, die die bunte Jahreszeit sogleich verschönern. Ein besonderes Bastel – und Lernerlebnis für Gross und Klein ist garantiert und für Weihnachten bleiben so auch kaum Wünsche offen.

    Mehr
  • eine kleine Reise mit Julius dem Troll durch den Kindergartenalltag

    Julius der Troll geht in den Kindergarten
    Lesesumm

    Lesesumm

    11. December 2014 um 18:29

    ich vergebe 4,5 Sterne genauso bunt und einfallsreich wie dieses kleine Buch von Julius dem Troll ist, soll nun auch meine Rezension aussehen Meine Buch- und Leseeindrücke: Julius geht in den Kindergarten und wie ist es normaler Weise dort? Richtig, es ist bunt, fröhlich und ausgelassen. Dieses kleine Buch ist es ebenso. Viele bunte und kräftige Farben machen schon von außen Lust das Buch in die Hand zu nehmen. Schlägt man es auf, kann man zuerst sehen wem dieses Buch gehört sofern man den Namen einträgt und es beginnt eine spannende Reise durch den Alltag im Kindergarten. Die kleinen Trolle finde ich immer wieder einfach nur knuffig. Die Sprache ist absolut verständlich und alles ist sehr gut erklärt. Auf Seitenzahlen wurde bei diesem Buch verzichtet. Ich denke das ist nicht besonders schlimm, denn wichtiger ist ja der Inhalt. Den kleinen halben Punkt Abzug gab es bei mir nur weil der Anfang bzw. die Einleitung etwas kurz geraten ist. ein kleiner Einblick in die Handlung: Am Anfang stellt Julius erst einmal ein paar seiner Kindergartenfreunde vor und springt dann mit Anlauf in den Abschnitt der Farben. Eine Farbpalette sowie Spiele dürfen dabei natürlich nicht fehlen und schon saust er weiter zu den Tieren. Kann man mit den Händen Tiere malen? Wer denkt das geht nicht, der sollte einmal in dieses Buch schauen. Musik findet Julius auch ganz toll und schon singt er mit den Kindern zusammen viele Lieder. Texte dazu findet man auch im Buch. Ganz besonders wichtig ist es natürlich auch sich im Straßenverkehr richtig zu verhalten und auszukennen, deshalb gibt es Straßenverkehrsschilder, Ampeln und auch den Hinweis sich immer im Auto anzuschnallen! Nicht nur die Kleinen, nein auch die Großen müssen das machen! Was wäre aber ein Kindergarten ohne den Spielplatz im Grünen.!? So viel gibt es zu entdecken in der Natur. Pflanzen und Tiere und alle sehen anders aus. Doch dann wird es Zeit wieder nach drinnen zu gehen. Manchmal ist in den verschiedenen Jahreszeiten auch kein tolles Gartenwetter oder aber es gibt Feiertage die selbst im Kindergarten gefeiert werden können. Für die größeren Kinder gibt es auch eine kleine Vorschule mit Zahlen und zum Beispiel Gegensätzen finden. Ein Highlight ist noch ein Backrezept für Goldene Gabelkekse! Es wurde also auch an das leibliche Wohl der kleinen „Naschkatzen“ gedacht. Bastelanleitungen gibt es zum Beispiel für eine Laterne oder auch einen Stiefel passend für den Nikolaustag. Natürlich gibt es aber noch mehr im Buch zu entdecken. meine ganz persönliche Meinung: „Julius der Troll geht in den Kindergarten“ hat mir genauso viel Spaß gemacht wie auch schon „Julius der Troll im Mittelalter“. Es gibt viel zu entdecken für Kinder und Eltern. Viele Spiele, Bastelanleitungen und Ideen sind zusammengefasst in diesem kleinen Büchlein. Es werden verschiedene Feiertage erklärt und die Kinder können entweder die Zahlen lernen oder ihr Wissen vertiefen. Spielend wird die Verkehrserziehung aufgegriffen, die Jahreszeiten finden genauso Platz wie auch die Zeit an sich. Es wurde versucht an alles zu denken was wichtig ist und sein könnte. Natürlich ist das Buch zu klein um wirklich die kompletten Themenwelten abzudecken aber das ich ja auch nicht Sinn und Zweck von Julius dem Troll sondern das die Kindern Spaß und Freude daran haben und trotzdem etwas dabei lernen! Fazit: Ich finde dieses Buch kann ein kleiner, toller und farbenfroher Helfer sein die Welt im Kindergarten noch einmal neu zu entdecken oder aber die Kinder darauf vorzubereiten was man alles erleben kann. Vielleicht finden sich Kinder, die zum ersten Mal den Kindergarten besuchen, gleich etwas besser zurecht oder haben ein kleines bisschen weniger Angst vor dieser noch für sie „fremden Welt“. Es wäre auch denkbar, dass verschiedene Spiele den bereits bestehenden Alltag noch bereichern können. Einfach ausprobieren lautet wohl hier das Motto. Ganz klar gibt es von mir eine Leseempfehlung! by Lesesumm/mehrBüchermehr.... auf WLD?

    Mehr