Martin Olden Gekreuzigt

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(0)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gekreuzigt“ von Martin Olden

Die Idylle des Dorfes Schwarzberg wird zerstört, als die Leiche einer Klosterschülerin gefunden wird – in unmittelbarer Nähe der altehrwürdigen Benediktinerabtei. Den Fall übernimmt Kommissar Bernd Steiner, der für seine unkonventionellen Methoden bekannt ist. Das Opfer, die 19-jährige Beatrice Tauscher, weckt in ihm Erinnerungen an einen unverarbeiteten Schicksalsschlag. Seither steht Steiner mit dem Glauben und der Kirche auf Kriegsfuß. Daher überrascht es ihn nicht, dass seine Ermittlungen zu einem Mönch der Abtei führen. Pater Thomas Mohr, angesehener Autor spiritueller Bücher, verband eine geheime Freundschaft mit Beatrice. War die junge Frau nicht so unschuldig, wie man in Schwarzberg glaubt? Kommissar Steiner versucht, ein Netz aus Sex, Gewalt und Gottesfurcht zu entwirren, während er gegen die Dämonen seiner eigenen Vergangenheit ankämpft.

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Wieder mal ein genialer Fitzek!

libroprincipessa

Dominotod

Spannung pur, bei einer tollen Kulisse

Faltine

Blutzeuge

Es fühlt sich, wie nach Hause zu kommen, wenn ich ein Buch über Jane Rizzoli und Maura Isles lese.

ilkamiilka

Hex

Tolle Idee, aber die Umsetzung nicht ganz so..

Faltine

Bis du alles verlierst

Mehr Familiendrama als Thriller, leider ...

MissNorge

Der Todesmeister

Hatte erst probleme beim reinkommen doch dann ist das Buch immer spannender geworden. Man wurde immer ein auf. Ich kann das Buch ...

Mona-Berlin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein neuer toller Steiner-Krimi

    Gekreuzigt

    Kitty411

    06. April 2015 um 17:03

    Zum Buch: „Gekreuzigt“ von Martin Olden ist ein Krimi, der am 11.02.2013 im Mainbook Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/B00BEOWBJY/lovebook-21 Klappentext: Die Idylle des Dorfes Schwarzberg wird zerstört, als die Leiche einer Klosterschülerin gefunden wird - in unmittelbarer Nähe der altehrwürdigen Benediktinerabtei. Den Fall übernimmt Kommissar Bernd Steiner, der für seine unkonventionellen Methoden bekannt ist. Das Opfer, die 19-jährige Beatrice Tauscher, weckt in ihm Erinnerungen an einen unverarbeiteten Schicksalsschlag. Seither steht Steiner mit dem Glauben und der Kirche auf Kriegsfuß. Daher überrascht es ihn nicht, dass seine Ermittlungen zu einem Mönch der Abtei führen. Pater Thomas Mohr, angesehener Autor spiritueller Bücher, verband eine geheime Freundschaft mit Beatrice. War die junge Frau nicht so unschuldig, wie man in Schwarzberg glaubt? Kommissar Steiner versucht, ein Netz aus Sex, Gewalt und Gottesfurcht zu entwirren, während er gegen die Dämonen seiner eigenen Vergangenheit ankämpft. Die Story: Der Mord an einer Klosterschülerin reißt ein Dorf ins Unglück und erinnert den ermittelnden Beamten Bernd Steiner an seine eigene Vergangenheit. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, und Steiner lässt sich von der Vergangenheit zu sehr blenden, um ordentliche Arbeit leisten zu können. Am Rande eines Disziplinarverfahrens stehend kommt der Punkt, an dem sich alles entscheidet… Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist teilweise in der dritten Form und teilweise in der Ich-Form aus Sicht des Täters verfasst und in 59 Kapitel unterteilt. Covergestaltung: Das Cover zeigt vor einem weißen Hintergrund ein in einem Rotton gehaltenes Kreuz, an das eine Person genagelt ist. Darüber stehen in schwarz der Name des Autors und der Titel des Buches. Zum Autor: Martin Olden ist das Pseudonym des Journalisten und Autors Marc Rybicki. Er wurde 1975 in Frankfurt am Main geboren und studierte Philosophie und Amerikanistik an der Goethe-Universität. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet Rybicki als Filmkritiker für das Feuilleton der Frankfurter Neuen Presse. Ebenso ist er als Moderator des Senders Radio Fortuna sowie als Werbe- und Hörbuchsprecher tätig. (Quelle: www.amazon.de) Meine Meinung: Hierbei handelt es sich um einen tollen Krimi, der mir gut gefallen hat. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen, und ich war recht schnell in die Geschichte vertieft. Bis zuletzt bleibt das Geschehen undurchsichtig und es ist nicht möglich, den Täter vorherzusehen, dadurch wird man bis zur letzten Seite gefesselt, und ich muss sagen, das Ende hat mich durchaus überrascht. Gut gefallen hat mir, dass zwischendurch immer wieder Einschübe aus der Sicht des Täters stattfinden, etwas weniger mochte ich die häufigen Anspielungen auf Bibelzitate, die wohl das Umfeld des Buches mit sich bringen. Alles in Allem vergebe ich für diesen Krimi 4 Sterne.

    Mehr
  • Ein neuer spannender Steiner-krimi

    Gekreuzigt

    Kitty411

    06. April 2015 um 17:00

    Zum Buch: „Gekreuzigt“ von Martin Olden ist ein Krimi, der am 11.02.2013 im Mainbook Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/B00BEOWBJY/lovebook-21 Klappentext: Die Idylle des Dorfes Schwarzberg wird zerstört, als die Leiche einer Klosterschülerin gefunden wird - in unmittelbarer Nähe der altehrwürdigen Benediktinerabtei. Den Fall übernimmt Kommissar Bernd Steiner, der für seine unkonventionellen Methoden bekannt ist. Das Opfer, die 19-jährige Beatrice Tauscher, weckt in ihm Erinnerungen an einen unverarbeiteten Schicksalsschlag. Seither steht Steiner mit dem Glauben und der Kirche auf Kriegsfuß. Daher überrascht es ihn nicht, dass seine Ermittlungen zu einem Mönch der Abtei führen. Pater Thomas Mohr, angesehener Autor spiritueller Bücher, verband eine geheime Freundschaft mit Beatrice. War die junge Frau nicht so unschuldig, wie man in Schwarzberg glaubt? Kommissar Steiner versucht, ein Netz aus Sex, Gewalt und Gottesfurcht zu entwirren, während er gegen die Dämonen seiner eigenen Vergangenheit ankämpft. Die Story: Der Mord an einer Klosterschülerin reißt ein Dorf ins Unglück und erinnert den ermittelnden Beamten Bernd Steiner an seine eigene Vergangenheit. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, und Steiner lässt sich von der Vergangenheit zu sehr blenden, um ordentliche Arbeit leisten zu können. Am Rande eines Disziplinarverfahrens stehend kommt der Punkt, an dem sich alles entscheidet… Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist teilweise in der dritten Form und teilweise in der Ich-Form aus Sicht des Täters verfasst und in 59 Kapitel unterteilt. Covergestaltung: Das Cover zeigt vor einem weißen Hintergrund ein in einem Rotton gehaltenes Kreuz, an das eine Person genagelt ist. Darüber stehen in schwarz der Name des Autors und der Titel des Buches. Zum Autor: Martin Olden ist das Pseudonym des Journalisten und Autors Marc Rybicki. Er wurde 1975 in Frankfurt am Main geboren und studierte Philosophie und Amerikanistik an der Goethe-Universität. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet Rybicki als Filmkritiker für das Feuilleton der Frankfurter Neuen Presse. Ebenso ist er als Moderator des Senders Radio Fortuna sowie als Werbe- und Hörbuchsprecher tätig. (Quelle: www.amazon.de) Meine Meinung: Hierbei handelt es sich um einen tollen Krimi, der mir gut gefallen hat. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen, und ich war recht schnell in die Geschichte vertieft. Bis zuletzt bleibt das Geschehen undurchsichtig und es ist nicht möglich, den Täter vorherzusehen, dadurch wird man bis zur letzten Seite gefesselt, und ich muss sagen, das Ende hat mich durchaus überrascht. Gut gefallen hat mir, dass zwischendurch immer wieder Einschübe aus der Sicht des Täters stattfinden, etwas weniger mochte ich die häufigen Anspielungen auf Bibelzitate, die wohl das Umfeld des Buches mit sich bringen. Alles in Allem vergebe ich für diesen Krimi 4 Sterne.

    Mehr
  • Schöner, undurchsichtiger Krimi

    Gekreuzigt

    Kitty411

    08. April 2014 um 17:28

    Zum Buch: „Gekreuzigt“ von Martin Olden ist ein Krimi, der am 11.02.2013 im Mainbook Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/o/ASIN/B00BEOWBJY/lovebook-21  Klappentext: Die Idylle des Dorfes Schwarzberg wird zerstört, als die Leiche einer Klosterschülerin gefunden wird - in unmittelbarer Nähe der altehrwürdigen Benediktinerabtei. Den Fall übernimmt Kommissar Bernd Steiner, der für seine unkonventionellen Methoden bekannt ist. Das Opfer, die 19-jährige Beatrice Tauscher, weckt in ihm Erinnerungen an einen unverarbeiteten Schicksalsschlag. Seither steht Steiner mit dem Glauben und der Kirche auf Kriegsfuß. Daher überrascht es ihn nicht, dass seine Ermittlungen zu einem Mönch der Abtei führen. Pater Thomas Mohr, angesehener Autor spiritueller Bücher, verband eine geheime Freundschaft mit Beatrice. War die junge Frau nicht so unschuldig, wie man in Schwarzberg glaubt? Kommissar Steiner versucht, ein Netz aus Sex, Gewalt und Gottesfurcht zu entwirren, während er gegen die Dämonen seiner eigenen Vergangenheit ankämpft. Die Story: Der Mord an einer Klosterschülerin reißt ein Dorf ins Unglück und erinnert den ermittelnden Beamten Bernd Steiner an seine eigene Vergangenheit. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, und Steiner lässt sich von der Vergangenheit zu sehr blenden, um ordentliche Arbeit leisten zu können. Am Rande eines Disziplinarverfahrens stehend kommt der Punkt, an dem sich alles entscheidet… Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist teilweise in der dritten Form und teilweise in der Ich-Form aus Sicht des Täters verfasst und in 59 Kapitel unterteilt. Covergestaltung: Das Cover zeigt vor einem weißen Hintergrund ein in einem Rotton gehaltenes Kreuz, an das eine Person genagelt ist. Darüber stehen in schwarz der Name des Autors und der Titel des Buches. Zum Autor: Martin Olden ist das Pseudonym des Journalisten und Autors Marc Rybicki. Er wurde 1975 in Frankfurt am Main geboren und studierte Philosophie und Amerikanistik an der Goethe-Universität. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet Rybicki als Filmkritiker für das Feuilleton der Frankfurter Neuen Presse. Ebenso ist er als Moderator des Senders Radio Fortuna sowie als Werbe- und Hörbuchsprecher tätig. (Quelle: www.amazon.de)  Meine Meinung: Hierbei handelt es sich um einen tollen Krimi, der mir gut gefallen hat. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen, und ich war recht schnell in die Geschichte vertieft. Bis zuletzt bleibt das Geschehen undurchsichtig und es ist nicht möglich, den Täter vorherzusehen, dadurch wird man bis zur letzten Seite gefesselt, und ich muss sagen, das Ende hat mich durchaus überrascht. Gut gefallen hat mir, dass zwischendurch immer wieder Einschübe aus der Sicht des Täters stattfinden, etwas weniger mochte ich die häufigen Anspielungen auf Bibelzitate, die wohl das Umfeld des Buches mit sich bringen. Alles in Allem vergebe ich für diesen Krimi 4 Sterne.

    Mehr
  • Sehr lesenswert

    Gekreuzigt

    cwcffm

    25. December 2013 um 13:01

    Gekreuzigt von Martin Olden handelt auf den ersten Blick wie ein traditioneller Krimi über einen Mordfall: In einem Klostergymnasium in Bayern in der heutigen Zeit geschieht ein Mord an einer Schülerin. Die Polizei ermittelt und geht eine Reihe von Verdächtigen nach bis sie durch Ausschlusskriterium meint, den Mörder gefasst zu haben. Dieser Mordfall dient aber eigentlich der Präsentation von zwei starken Charakteren, die in diesem Fall die Distanz zwischen traditioneller katholischen Kirche und der Mitte der Gesellschaft diskutieren: Ein prominenter Mönch propagiert ein modernes Christentum, das nicht im Widerspruch zur Bibel steht. Ein Ermittler nutzt alle legalen und einige illegalen Mittel, weil er denkt, den Mörder gefasst zu haben und sein eigenes Scheitern aufarbeiten zu müssen. Wie so häufig beim Zusammenknall von Promienz und Kriminalität kommen auch hier die Massenmedien ins SPiel, mit denen der Autor auch abrechnet. Aber eigentlich ist es eine umfassende Gesellschaftskritik. Das Buch ist gut geschrieben, alle Charaktere sind überzeugend. Überzeugend, weil es keine Helden gibt, weil jeder seine Schwächen hat. Überzeugende Charaktere, weil sie so gewöhnlich scheinen. Beim Lesen des Buches hat man das Geschehen immer vor Augen als ob man einen Film schaut oder man mitten im Geschehen dabei wäre. Absolut lesenswert und hoffentlich werden bei der 2. Auflage die Druck- und Satzfehler beseitigt. Diese irritieren doch beim Lesen manchmal.

    Mehr
  • klasse Auftakt

    Gekreuzigt

    loewe

    27. May 2013 um 20:25

    Verlagsinfo, Klappentext “Die Idylle des Dorfes Schwarzberg wird zerstört, als die Leiche einer Klosterschülerin gefunden wird – in unmittelbarer Nähe der altehrwürdigen Benediktinerabtei. Den Fall übernimmt Kommissar Bernd Steiner, der für seine unkonventionellen Methoden bekannt ist. Das Opfer, die 19-jährige Beatrice Tauscher, weckt in ihm Erinnerungen an einen unverarbeiteten Schicksalsschlag. Seither steht Steiner mit dem Glauben und der Kirche auf Kriegsfuß. Daher überrascht es ihn nicht, dass seine Ermittlungen zu einem Mönch der Abtei führen. Pater Thomas Mohr, angesehener Autor spiritueller Bücher, verband eine geheime Freundschaft mit Beatrice. War die junge Frau nicht so unschuldig, wie man in Schwarzberg glaubt? Kommissar Steiner versucht, ein Netz aus Sex, Gewalt und Gottesfurcht zu entwirren, während er gegen die Dämonen seiner eigenen Vergangenheit ankämpft. ” mainbook Meine Meinung Ich habe dieses Buch auf dem Weg in den Urlaub gelesen. Als wir nachts auf dem Weg nach Dänemark waren und mein Mann eine  Pause brauchte habe ich mir den kindle geschnappt um mal kurz einige Seiten zu lesen…Was soll ich sagen, an Schlaf war nun von meiner Seite aus nicht mehr zu denken. In einem flüssigen Schreibstil und doch auf hohem Niveau reißt uns Martin Olden in eine spannende Geschichte. Hier räumen  recht unkonventionelle Ermittler mal richtig auf. Es geht hier aber auch zum Teil mit recht derben Aussagen gegen einige Bereiche des kirchlichen Glaubens. Leider sieht man auch schon einiges an “Scheinheiligkeit”  in der Benediktinerabtei. Ich wünsche mir sehr, dass es so nicht überall in dem wahren Leben zugeht, dennoch liest es sich schon alles sehr real und ist bestimmt gar nicht so weit hergeholt. Martin Olden gelingt es seinen Protagonisten Leben einzuhauchen. Wir haben es hier nicht mit trockenen starren Klischees vom Beamten zu tun sondern hier sind “Menschen” am Werk. Kommissar Steiner wurde von Martin Olden sehr vielschichtig angelegt und ich würde mir wünschen, dass der Autor vielleicht noch einen weiteren Fall für den Ermittler mit seinem Team plant. Ich würde wirklich noch gerne mehr von ihm lesen und auch noch das eine oder andere aus seinem Leben erfahren. Für alle die ein Papierbuch in der Hand halten möchten sei gesagt: auch dies ist möglich   Mit ISBN 978-3944124018 ist das Taschenbuch zu erhalten  Mein Fazit Spannend, gut geschrieben und mit viel Pfiff. So sollen gute Krimis sein.   Ich vergebe gute 4 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Gekreuzigt" von Martin Olden

    Gekreuzigt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. March 2013 um 20:09

    Die Story, die unkonventionellen Kommissare und auch die gut erdachten Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Wer "Gekreuzigt" liest, sollte allerdings kein Fan der Kirche sein: Martin Oldens Kommissare lassen so manchen bitterbösen Spruch oder auch wüste Beschimpfungen gegenüber Geistlichen und der Kirche im Allgemeinen los. Wen das nicht abschreckt, bekommt einen spannenden Fall zu lesen, bei dem man bis zum Schluss mitraten kann, wer das Mädchen denn nun umbrachte. Fazit: Aktuelles Thema, spannender Fall, derbe Sprache. Lesenswert! Ich vergebe 3,5/5 Sternen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks