Martin Popoff Black Sabbath - Hohepriester des Doom

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Black Sabbath - Hohepriester des Doom“ von Martin Popoff

Black Sabbath stehen für einige der bemerkenswertesten Musikstücke der Rockge­schichte, und doch ist man der Band einen vollständigen Abriß ihrer über vier Jahrzehnte andauernden Historie bisher schuldiggeblieben. Metalexperte Martin Popoff hat die schwere Aufgabe endlich mit Unterstützung der Sabs persönlich gestemmt und Song für Song eine erschöpfende Aufarbeitung ihres Werdegangs abgeliefert. Persönliche Exklusivinterviews mit Ozzy, Tony, Geezer und Bill, aber auch mit Ronnie James Dio, Tony Martin, Ian Gillan, Glenn Hughes, Vinny Appice und Neil Murray machen diese Retrospektive zu einem unbezahlbaren Informationsschatz. »Hohepriester des Doom« beschreibt den Aufstieg von Black Sabbath zur stilprägenden Heavy-Metal-Band. Ausschweifungen und Alkohol, Depressionen und Doom flankierten ihren Weg nach oben, doch schließlich haben Sabbath all ihre Dämonen mit einigen der besten Alben aller Zeiten ausgetrieben. Dieses Buch verschweigt auch nicht die Verwirrung der Bandmitglieder angesichts ihres Rufs als Satansanbeter. Tony Iommi kommt auf interne Machtspiele, Rechtsstreitigkeiten und die Kontinuität zu sprechen, mit der er Sabbath trotz zahlreicher Besetzungswechsel auf Kurs gehalten hat. Ozzy diskutiert unverhohlen seinen Ausstieg, den distanzierten Blick auf die Band sowie die Unabdingbarkeit ihrer Wiedervereinigung. Bill Ward beschreibt seinen Kampf gegen die Alkoholsucht und seine ewige Verbunden­heit mit Ozzy. Geezer Butler gibt Einblicke in den Songwritingprozeß von Sabbath und erläutert die Schwierigkeiten bei Arbeiten mit verschiedenen Leadsängern. Hunderte farbiger Abbildungen und bislang ungehörte Anekdoten machen »Hohepriester des Doom« als Biographie der hartmetallischen Fab Four zum Augenschmaus und Gedankenfutter der Gourmetklasse.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen