Martin Puntigam , Werner Gruber Das Universum ist eine Scheißgegend

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Universum ist eine Scheißgegend“ von Martin Puntigam

Interessant.

— extremehappy
extremehappy

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Physikalisches Wissen unterhaltsam vermittelt

    Das Universum ist eine Scheißgegend
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    23. October 2015 um 09:11

    Die Science Busters habe ich nur zufällig im TV Programm entdeckt, denn mal ehrlich, die guten Sendungen laufen meist a) auf "Nebensendern" und b) zu unmöglichen Zeiten, sodass man eher zufällig drüber stolpert oder es sich am besten aufnimmt. Das Team besteht aus Martin Puntigam, Heinz Oberhummer (Univ.- Prof.) und Werner Gruber (Univ-Lekt. Dir.) und das Konzept lässt sich vielleicht so zusammenfassen: Physikalische Phänomene und Fragen durch anschauliches, osterrreichisches Kabarett erklären. Oder kurz: Wisssenschaftskabarett. Und dabei liest man immer wieder das sehr schöne Motto: "Wer nichts weiß, muss alles glauben". Die erste Sendung der Science Busters, die ich gesehen habe, ist die, in der Werner Gruber zeigt, wie man ein Glas zerschreien - oder besser: zerbrüllen - kann. Ja, es klappt tatsächlich, wenn man ein Glas auf die richtige Art anbrüllt, zerspringt es. Mit hohen Tönen hat das aber nichts zu tun. Diese Sendung hat mich so fasziniert, dass ich die Science Busters gegoogelt habe und dabei bin ich über ihr Buch gestolpert: Das Universum ist eine Scheißgegend. Und weil es ich es liebe, die Werke von Kabarettisten nicht nur zu lesen, sondern vor allem sie zu hören (bestes Beispiel ist Marc-Uwe-Klings Känguru-Trilogie), habe ich mich besonders gefreut, dass es Das Universum ist eine Scheißgegend auch als Hörbuch gibt, eingelesen von Maria Hofstätter und den Science Busters. Wie der Titel schon vermuten lässt, dreht sich hier alles um physikalische Phänomene im Universum. Da wird beispielsweise erklärt, dass das Verschwinden eines ganzen Universums viel wahrscheinlicher als ein einzelner Weltuntergang ist. Oder berechnet, wann die Menschen am besten ihre Koffer packen und die Erde verlassen, weil es langsam ungemütlich wird. Es geht um die Erde, um die anderen uns bekannten Planeten, um das Vakuum. Um Steppenwölfe (Planeten), um die Lebensfeindlichkeit, die einem im Universum begegnet und jede Menge faszinierende physikalische Fakten. Wusstest ihr beispielsweise, aus welcher Höhne ein rohes Hähnchen fallen muss, damit es perfekt gebraten am Boden ankommt? Es ist kein klassisches Hörbuch wie die Lesung eines Romans, das man stundelang am Stück hören kann. Es ist eher etwas, das man in Häppchen genießt, ein faszinierendes Kapitel nach dem anderen. Mich hat Physik in der Schule nie interessiert, aber die Sendung Science Busters mag ich, weil sie interessant und unterhaltsam ist. Sie kombiniert Spaß mit Wissen und aus dem gleichen Grund gefällt mir auch ihr Hörbuch Das Universum ist eine Scheißgegend. Vielleicht hätte der Physikunterricht in der Schule genau so aussehen sollen. (c) Books and Biscuit

    Mehr
  • Buch sehr gut - aber kein Hörerlebnis

    Das Universum ist eine Scheißgegend
    awogfli

    awogfli

    Abseits des Buches, das mir ausnehmend gut gefallen hat, (Rezension findet Ihr hier ) noch eine Bewertung des gleichnamigen Hörbuchs. Leider musste ich es abbrechen. So sehr ich Maria Hofstätter als Schauspielerin schätze, eine derart enthusiastisch aufgeregte Präsentation des naturwissenschaftlichen Stoffes ist für meine Ohren einfach nicht auszuhalten, es nervt mich unsäglich. Dies ist umso trauriger, weil das letzte Hörbuch von den Sciencebusters von Harry Rohwohlt in seiner sonoren Stimme großartig vorgetragen wurde und mir extrem gut gefallen hat. Nun, Harry steht für neue Schandtaten als Sprecher leider nicht mehr zur Verfügung, aber man hätte eine ähnliche Stimme und Persönlichkeit nehmen können. Spontan fallen mir dazu Dieter Moor und Frank Hoffmann ein. Wenn ich wählen müsste, würde ich mich auf jeden Fall für das Buch anstatt das Hörbuch entscheiden.

    Mehr
    • 3
    awogfli

    awogfli

    06. October 2015 um 15:06