Martin Rütter Wie immer Chefsache

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(7)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wie immer Chefsache“ von Martin Rütter

Hunde würden Rütter hören! Menschen auch! Mattes Reuter hatte immer das Ziel, Redakteur bei der ZEIT zu werden. Leider hängt er aber noch mit vierzig als freier Mitarbeiter bei einem Stadtteilmagazin fest und wohnt, nach einer gescheiterten Beziehung, mit Hund Mina bei seiner erfolgreichen Schwester. Das liegt nicht zuletzt an seiner Philosophie, dass es „Sucher" und „Finder" gibt und Mattes eindeutig zu denen zählt, die lässig warten, bis sie von ihrer Chance gefunden werden. Widerwillig kommt er der Anfrage nach, bei dem Hundemagazin „Hassos Herrchen – Finas Frauchen" als Chefredakteur zu beginnen und merkt mit Entsetzen, dass er sich damit beruflich zunächst nicht verbessert. Aber er hat nichts zu verlieren und pokert hoch. Seine neu eingeführte Magazinrubrik „Ich hätt’ da mal ’ne Frage“, in der er unter dem Pseudonym ‚Mina R.’ die Probleme verzweifelter Hundehalter beantwortet, macht ihn zum Hundeexperten und sein Leben nimmt unerwartet Fahrt auf …

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Eine schöne, humorvolle Liebesgeschichte

Diana182

Underground Railroad

Unglaublich intensiv. Jeder Gedanke und jedes Gefühl der Charaktere hat mir bewusst gemacht, welche Monster Menschen sein können.

Cleo15

Außer sich

Ich fand das Buch toll, aber ich kann nachvollziehen, wenn man es zur Seite legt.

Josetta

Das Floß der Medusa

Ein schockierendes Lehrstück darüber, wie der Mensch zur Bestie werden kann.

4petra

Schlafende Sonne

Eine Zumutung!

wandablue

Der Dichter der Familie

Schwere, französische Kost, lesenswert.

evafl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wie immer Chefsache" von Martin Rütter

    Wie immer Chefsache

    Ocean-Blue

    20. May 2011 um 13:54

    Als treuer Martin-Rütter-Fan konnte ich dieses Hörbuch natürlich nicht links liegen lassen. Zum Autor: Martin Rütter studierte Tierpsychologie und ist anerkannter Experte in Sachen Hundehaltung und -erziehung. Sein Wissen erwarb er u.a. in einer Wolfsaufzuchstation und bei der Beobachtung wilder Dingos in Australien. 1995 gründete er das "Zentrum für Menschen mit Hund" in Erftstadt und mittlerweile gibt es in ganz Deutschland Hundeschulen, die nach seinem D.O.G.S. (Dog Orientated Guiding System) Menschen im Umgang mit ihren Hunden unterstützen. Angepasst auf die speziellen Charakterzüge des Hundes geht es darum, ein individuelles Trainingsprogramm zu entwickeln (das für Frau Müller ganz anders aussehen kann als für Herrn Meier, der einen Hund der gleichen Rasse besitzt). Bekannt wurde und ist Martin Rütter auch als Berater, Referent und Autor zum Thema Hundeverhalten und aus TV-Produktionen wie "Der Hundeprofi"(VOX), "Der VIP-Hundeprofi"(VOX) oder "Eine Couch für alle Felle"(WDR). Zum Inhalt: Matthes Reuter's Leben zockelt so vor sich hin. Eigentlich wollte er schon immer Chefredakteur bei der "Zeit" werden, doch stattdessen hängt er als freier Jounalist bei einem Lokalblatt fest, wurde für seine "Die Chance kommt schon - man muss nur geduldig darauf warten"-Mentalität von seiner Freundin samt Hund Mina vor die Tür gesetzt und kann immernoch überhaupt nicht verstehen, wie andere Menschen ständig ihrem Glück hinterherhetzen können. Sein Schicksal hinnehmend zieht er bei seiner Schwester ein, die nicht nur in ihrem Job einen Erfolg nach dem nächsten verbucht, sondern auch noch Mina und überhaupt alle Hundehalter für Idioten hält. Matthes' Familie drängt ihn, endlich was aus seinem Leben zu machen und so geht Matthes eher aus Jux zu einem Vorstellungsgespräch für den Posten des Chefredakteurs für das Hundemagazin "Hasso's Herrchen, Fina's Frauchen" und hat plötzlich einen Job am Hals, den er eigentlich gar nicht haben wollte. Aber was soll's - wenn er schon mal da ist, kann er auch was tun, sagt er sich und krempelt die gesamte Redaktion und das Hundemagazin samt seinen Mitarbeitern komplett um. Schneller als ihm lieb ist schießen die Verkaufszahlen in die Höhe, Matthes ist gern gesehener TV-Gast und erobert die Herzen aller Hundehalter mit seiner Rubrik "Ich hab da mal 'ne Frage". Wird aus dem Finder doch ein Sucher? Meinung: "Wie immer Chefsache" ist ein humorvolles Hörbuch, von Martin Rütter selbst gelesen, und voll von lustigen Missverständnissen und liebenswürdigen Charakteren. Der durch's Leben trödelnde Matthes (lebend nach dem Motto "Der frühe Vogel fängt den Wurm... von mir aus, aber der späte Wurm wird nicht gefressen"), die resolute Redaktionssekretärin Frau Althoff, der kettenrauchende und dauer-schlechtgelaunte Grafiker, die schüchterne Redakteurin und die leicht verstrahlte Praktikantin wachsen einem sofort ans Herz. Wer selbst einen Hund hat wird an vielen Stellen wissend lächeln müssen und auch Matthes Gedanken zu seinem neuen Arbeitsplatz und vor allem zu seinen Mitarbeitern sind herrlich komisch und kommen einem bisweilen aus dem eigenen Gedankenprotokoll doch recht bekannt vor. Allerdings sollte man sich bewusst sein, was man mit diesem Hörbuch in den Händen hält. Ich hatte, wie bisher immer von Martin Rütter, erwartet, Interessantes über Hundeverhalten zu lernen - verpackt in eine Geschichte. Doch "Wie immer Chefsache" ist eher humorvolle Unterhaltung, zwar mit und über Hunde, aber eindeutig ohne Lehrauftrag. Fazit: Spaßiger Zeitvertreib für Hundeliebhaber. Vier Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks