Martin R. Dean

 3 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Warum wir zusammen sind, Ein Koffer voller Wünsche und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Martin R. Dean

geboren 1955 in Menziken, Schweiz, Sohn einer Schweizerin und eines Vaters aus Trinidad. Studium der Germanistik, Ethnologie und Philosophie, lebt als Schriftsteller, Journalist und Essayist in Basel. Zahlreiche Veröffentlichungen, 2015 nominiert für den Schweizer Buchpreis.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Martin R. Dean

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ein Koffer voller Wünsche9783902497925

Ein Koffer voller Wünsche

 (2)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Warum wir zusammen sind9783990272282

Warum wir zusammen sind

 (2)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches Die Ballade von Billie und Joe9783446189256

Die Ballade von Billie und Joe

 (1)
Erschienen am 08.02.1997
Cover des Buches Verbeugung vor Spiegeln9783990270691

Verbeugung vor Spiegeln

 (0)
Erschienen am 02.03.2015
Cover des Buches Das bessere Leben9783038539995

Das bessere Leben

 (0)
Erschienen am 12.05.2018
Cover des Buches Meine Väter9783423133067

Meine Väter

 (0)
Erschienen am 01.03.2005
Cover des Buches Monsieur Fume9783446194816

Monsieur Fume

 (0)
Erschienen am 10.08.1998

Neue Rezensionen zu Martin R. Dean

Neu

Rezension zu "Warum wir zusammen sind" von Martin R. Dean

Fragen über Fragen
aus-erlesenvor einem Jahr

Wer ein ruhiges Leben führen will, der soll im Baumarkt arbeiten. Wer in Verwicklungen, die das Leben nun mal zwangsläufig bereithält, eine Herausforderung sieht, der wird im Freundeskreis von Marc und Irma ein wahres El Dorado finden.
Beide stecken mitten in den Vorbereitungen für ihren 20. Hochzeitstag. Porzellanhochzeit. Welch ein prophetischer Jahrestag! Da sollte man aufpassen, dass man nichts zerschlägt. Das gute Geschirr rausholen. Doch die Glasur hat schon Risse. Wann das alles begonnen hat? Who knows?! Vielleicht zur Jahrtausendwende als mit Freunden im ganz großen Stil Y2K gefeiert wurde. Der Millennium-Bug fiel aus, dafür startet eine neue Ära der Freundschaft. Anatol hatte für sich, seine Annette und Urs und Brigitta, Alice und Fred, Bea und Finn, Mila und Moritz, Axel und Ona  sowie für Evelyne (ohne und) ein Haus mit einem entsprechend großen Grundstück gekauft. Jeder sollte sich dort verwirklichen können. Ein Anbau? Ja, gern. Säen, Pflanzen, Ernten? Aber sicher doch! Eine Oase, eine Kommune für die Zukunft? Auf alle Fälle, und nichts anderes! 
Es steht wieder mal ein Zahlenwechsel an. Das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends haben alle hinter sich gebracht. Matti, Irmas und Marcs Sohn, ist auf dem Weg die Welt zu erkunden. Die Matura vor Augen, die erste richtige Beziehung zu Melanie hinter sich. Das Jubiläum soll in altbewährtem Ambiente in Sanssouci gefeiert werden. Das Anwesen, das Anatol für die Freunde vor Jahren kaufte, wurde ja genau für solche Anlässe erworben. Alle sind da. Außer Evelyne. Sie konnte nicht, meint Marc. Doch Irma beschleicht ein ungutes Gefühl. Gerüchte machten schon die Runde. Evelyne habe wohl einen neuen Freund. Einen Jüngeren. Wo ist eigentlich Matti? Ach ja, der wollte bei seinem Kumpel Nick übernachten…
Die Porzellanhochzeit wird für Marc und Irma, Irma und Marc zu einer weiteren Kehrtwende. Ihr Sohn „hat was mit ihrer Freundin Evelyne“. Ab ins Internat mit dem Bengel – auf dem Papier sieht alles so einfach aus. Aber Papier ist geduldig, das Lebe nicht. Und warum ist Marc so unentschlossen, wenn Irma seine Hilfe am nötigsten braucht? Ist es, weil sein Architekturbüro den Bach runtergeht? Sie seine Hilferufe nicht hört, ihn nicht unterstützt? Das Zukunftslabor Sanssouci, wie alle es nannten, ist zu einer bequemen Diaspora geworden. Ein Hospiz für die Sang- und Klanglosen. Ärmel hochkrempeln und die Problem angehen, haben anscheinend alle verlernt. Was so großartig begann – tat es das tatsächlich? – artet immer mehr zu einem Fiasko aus.
Martin R. Dean nimmt den Leser mit auf eine Reise in die menschlichen Irrungen. Fundamente bröckeln. Brücken stürzen ein. Halt bietet nur noch … ja, was denn? Die Ehe? Die Freundschaft? Anscheinend zerbricht die ach so heile Welt in einem Tempo ein, dass sich jeder fragen muss, wie man sie kitten kann. Doch keiner weiß, wo der Kit versteckt ist.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Ein Koffer voller Wünsche" von Martin R. Dean

Rezension zu "Ein Koffer voller Wünsche" von Martin R. Dean
leserinvor 8 Jahren

Filip Shiva Bellinger, Sohn eines indischen Gurus und einer schweizer Arbeitertochter, ist im Begriff die begüterte Lehrerin Maia Diesbach zu verehelichen. Der Heiratsantrag kam von Maia. Filip erbat sich Bedenkzeit in der Weltstadt London. Dort fand er als Reisebüroangestellter für einen Schweizer Unternehmer Beschäftigung. Er hatte seiner Kundschaft "die Schweiz" schmackhaft zu machen und Destinationen zu verkaufen.
Einmal sind es Schotten, denen er einen Urlaub in Helvetia näher bringen soll, ein andermal sollen es Kuschelferien in den Alpen werden.

Filip erbat sich aber auch die Auszeit, um Klarheit in seine familiären Verhältnisse zu bringen, da ihm sein Vater unbekannt war und er herausfinden wollte, ob er in London vielleicht seinen "Beginn" hatte.

Er schlendert oft durch Straßen und Gassen und öffnet dem Leser seine Gedankenwelt.

Er hält Rückblick auf sein Leben, beschreibt in einer sehr virtuosen Art seine Kindheit mit seiner immer Zigaretten rauchenden Mutter, wie sie oft mit dem Auto spazierenfuhren.
Er erinnert sich an das Dorf, in dem er aufwuchs, und an die Volksschulzeit, wo er manchmal durch sein exotisches Aussehen auch nicht die allerbesten Erfahrungen machte.

In einem Kapitel kann der Leser die erste Begegnung zwischen Maia und Filip im afrikanischen Museum miterleben.

Der Schriftsteller bietet grandiose Wortspielereien und Satzstellungen sowie interessante Gedankengänge.

"Ein Koffer voller Wünsche" ist ein sympatisches Buch von einem Schriftsteller, der es versteht, Leser mit seinem Inhalt in seinen Bann zu ziehen.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks