Martin Reichert

 2.5 Sterne bei 17 Bewertungen
Autor von Wenn ich mal groß bin, Landlust und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Martin Reichert

Wenn ich mal groß bin

Wenn ich mal groß bin

 (13)
Erschienen am 04.06.2008
Landlust

Landlust

 (4)
Erschienen am 18.01.2011
Die Kapsel

Die Kapsel

 (0)
Erschienen am 11.06.2018
Vertragt Euch!

Vertragt Euch!

 (0)
Erschienen am 09.10.2012

Neue Rezensionen zu Martin Reichert

Neu
Matrigas avatar

Rezension zu "Wenn ich mal groß bin" von Martin Reichert

Rezension zu "Wenn ich mal groß bin" von Martin Reichert
Matrigavor 7 Jahren

Autsch - die lockere und gewitzte Analyse trifft den Nagel bisweilen recht schmerzhaft auf den Kopf! :)

Kommentieren0
1
Teilen
Gospelsingers avatar

Rezension zu "Landlust" von Martin Reichert

Rezension zu "Landlust" von Martin Reichert
Gospelsingervor 8 Jahren

Ich gestehe es – auch ich habe die Zeitschrift Landlust abonniert und werde somit Ziel Reicherts liebevoller Kritik an den Stadtflüchtigen. Denn in diesem nach Monaten unterteilten Buch geht es gar nicht in erster Linie um die Erlebnisse eines Großstadtmenschen auf dem Land, sondern um eine humorvolle Abrechnung mit den Bemühungen der überwiegend im Berliner Prenzlauer Berg lebenden Großstädter, das Land in die Stadt zu holen. Natürlich ohne die lästigen Begleiterscheinungen wie Insekten, Mistgestank und Matsch.
Ob nun selbstgemachte Marmelade, Kürbislasagne oder exotische Spargelgerichte, all das bekommt man eher in der Stadt als auf dem Land, wo man eher zu den in Discountern erhältlichen Waren greift. Lediglich selbstgebrannter Schnaps ist auf dem Lande einfacher zu bekommen, dafür aber auch in rauen Mengen.
Martin Reichert, der unter der Woche in Berlin lebt und die Wochenenden mit seinem Mann auf einem Hof in Brandenburg verbringt, erfährt den Spagat zwischen den beiden Welten am eigenen Leib und hat genug Selbstironie, um diese Erfahrung klarsichtig zu verarbeiten.
Herausgekommen ist eine herrliche Satire auf die Landlust der Stadtbewohner, die einen schmunzeln, kichern und laut lachen lässt.

Kommentieren0
14
Teilen
JanHartmanns avatar

Rezension zu "Wenn ich mal groß bin" von Martin Reichert

Rezension zu "Wenn ich mal groß bin" von Martin Reichert
JanHartmannvor 10 Jahren

Heute hab ich zwei schlaue Bücher zu Ende gelesen: „So werden Sie Mikro-Millionär“ und „Martin Reichert: Wenn ich mal groß bin – Generation Umhängetasche“.
Das erste Buch erklärt mir, wie ich mit Vermietung eines Mikro-Computers wie C64 oder einem Rechner von Amstrad ganz schnell ganz reich werde. Oder indem ich Programme schreibe oder indem ich Kaufberatung leiste. Nunja. Norman Rentrop ist immerhin ein Wirtschaftsverlag, der solch tolle Bücher wie die „Japan GmbH veröffentlicht hat.
Das zweite Buch ist nicht ganz so freundlich zu mir, macht mir keine Versprechungen großer Reichtümer, droht mir im Gegenteil sogar damit, dass ich es nie zu etwas bringen werde, wenn ich weiter solchen Träumen nachhänge.
Ich soll doch mal erwachsen werden.
Woran das Buch erkennt, dass ich noch nicht erwachsen bin? Ich trage eine Umhängetasche.
Und diese ist mit den typischen Utensilien meiner Generation gefüllt.
Der Autor nimmt uns bei der Hand, leert unsere Tasche und analysiert auf durchaus unterhaltsame Weise, warum und wieso wir diesen und jenen Gegenstand bei uns tragen, was dieser über uns aussagt und warum wir besser auf ihn verzichten sollten oder ihn zumindest aus der Umhängetasche entfernen.
Zwischendurch beruhigt er auch immer wieder: „Erwachsensein tut nicht weh und Spießigkeit hat nichts mit dem Alter zu tun.“
Also Augen zu und durch. Ein Gegenstand nach dem andern fliegt in den Müll, wird aufgezehrt oder aufgeräumt. Und zum Schluss bleibt bloß noch eine leere Hülle zurück. Und die braucht jetzt auch niemand mehr.
Im Schnelldurchlauf sind wir so, nachdem uns die Umhängetasche nicht mehr am aufrechten Gang hindert, zu einem neuen Menschen geworden.

Das Buch richtet sich in erster Linie an Akademiker über 30, die nicht wissen, was sie mit ihrem Leben anfangen sollen, sich von einem Praktikum zum nächsten hangeln oder einfach nicht wissen, wie es jetzt weitergehen soll.
Doch auch für Nichtakademiker wie mich hat das Buch einige Überraschungen zu bieten und ein, zwei Mal fühl ich mich schon ertappt, auch wenn ich mich natürlich längst erwachsen wähne mit meiner eigenen Wohnung und einem festen Job.
Fazit: Kein Lebensratgeber, der bierernst daherkommt und einem das ganze Leben umkrempeln möchte, aber doch ein Buch, das zum Denken anregt und wichtige Punkte mehrmals anspricht, schließlich weiß seit den Teletubbies jeder, dass man alles nochmalnochmalnochmal sehen/hören/lesen muss, damit es im Gedächtnis bleibt.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Sikals avatar

LovelyBooks Challenge 2018 „Sachbücher & Ratgeber“


  • Du interessierst dich für historische Zeitreisen?
  • Du entdeckst immer wieder spannende, naturwissenschaftliche Publikationen?
  •  Du stöberst gerne wahre Schätze zu politischen oder skurrilen Themen auf?
  •  Oder bevorzugst du Bücher über Tiere, genussvolles Erleben, Kreativität?

Dann lass uns doch an deinen Entdeckungen teilhaben!
Wir freuen uns auf deine Vorstellungen und Tipps, tauschen uns gerne mit dir aus.
Stelle dich der Herausforderung und mach einfach mit!

Und so bist du dabei:

  1. Du meldest dich hier im Thread an und erstellst einen Sammelbeitrag. Dieser kann von dir jederzeit verändert bzw. aktualisiert werden.
  2. Die Challenge dauert von 1.1.2018 bis 31.12.2018. Du kannst jederzeit einsteigen.
  3. Schreibe zu jedem Buch eine Rezension und ordne diese dem jeweiligen Bereich zu. Verlinke bitte deine Rezension in deinem Sammelbeitrag, nur so kann am Ende des Jahres ermittelt werden, ob du die Challenge geschafft hast.

Ziel der Challenge: 12 Bücher in 12 Monaten aus mindestens 3 unterschiedlichen Bereichen zu lesen und zu rezensieren.


Es ist egal, ob du Sachbücher oder Ratgeber liest. Diese können in diversen Formaten (Hörbuch, E-book, Print) vorgestellt werden. Wichtig ist, dass das jeweilige Buch vom Verlag bzw. Lovelybooks als Sachbuch/Ratgeber/Biographie geführt wird.


Primär sollte natürlich der Gedanke zählen, sich auszutauschen oder neue Bücher kennenzulernen. Doch was wäre eine Challenge ohne Gewinn!


Und das kannst du gewinnen:

Natürlich ein Buchpaket von LovelyBooks – dieses wird unter allen Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmern verlost, die das Ziel der Challenge geschafft haben.


In eigener Sache: Ich wünsche mir eine Challenge, in der wir respektvoll miteinander umgehen, in der wir die Meinung der anderen akzeptieren (wenn wir sie auch nicht immer teilen werden) und in der wir auch bei hitzigen Diskussionen immer wieder zu einem Konsens finden – „Meinungsfreiheit“ soll hier selbstverständlich sein.


Ich freue mich, wenn du dabei bist.


Ambermoon

annlu

ban-aislingeach

beerenbuecher

Bellis-Perennis

Buchraettin

c_awards_ya_sin

Ceciliasophie

DieBerta

Durga 108

ech

fasersprosse

Federfee

Filzblume

gst

Igelmanu66

Knigaljub

leucoryx

mabuerele

Merijan

Nata1234

Nele75

OliverBaier

peedee

seschat

Sikal

StefanieFreigericht

Talathiel

Wedma

wandablue


 

 

Beiträge: 1835endet in 13 Tagen
Teilen
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks