Martin Schörle

(59)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 0 Leser
  • 58 Rezensionen
(32)
(27)
(0)
(0)
(0)
Martin Schörle

Lebenslauf von Martin Schörle

Ich bin 58, habe zwei erwachsene Söhne und lebe mit meiner Frau in der schönsten Stadt der Welt (Hamburg, meine Perle!). Nach dem Abitur habe ich die Beamtenlaufbahn eingeschlagen. Schauspielerisch habe ich anfangs Kabarett gemacht und spielte von 1994 bis 2011 bei verschiedenen Amateurbühnen. Das Repertoire umfasste sowohl Komödien (z.B. "Ein seltsames Paar" von Neil Simon, verfilmt mit Walter Matthau und Jack Lemmon) als auch Dramen (z.B. "Draußen vor der Tür" von Wolfgang Borchert). Schreiberisch habe ich neben den beiden in meinem Buch enthaltenen Theaterstücken den Kurzkrimi "Schöne Bescherung" verfasst, der in der Anthologie "Gepfefferte Weihnachten" beim Leda-Verlag erschienen ist. Soweit es die Zeit erlaubt, gehe ich gern ins Theater oder zu Poetry Slams und mache Lesungen aus meinem "Beamtenmonolog"; des Weiteren betreibe ich Lauf- und Krafttraining.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Martin Schörle
  • Kurzweiliges Lesevergnügen!

    »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

    Melli_Burk

    17. September 2018 um 10:53 Rezension zu "»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«" von Martin Schörle

    Normalerweise würde hier jetzt der Klappentext stehen... Ich teile das an dieser Stelle aber mal ein wenig auf und lasse euch die Infos da, die ihr braucht, um euch ein Bild von der Handlung zu machen. Der kabaretteske Monolog »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« beschert dem geneigten Leser Einblicke in das Leben des Vollblutverwaltungsgenies Hans Fredenbek, der sich in seinem ganz eigenen Gedankengewirr aus Aktenzeichen, Dienstverordnungen, statistischen Erhebungen zusehends verheddert. Es wird deutlich, dass er sich ...

    Mehr
  • Immer für ein Lacher aus tiefsten Herzen gut.

    »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

    Katharina_Ro

    12. September 2018 um 00:32 Rezension zu "»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«" von Martin Schörle

    Nicht alltägliches aus dem Leben eines Beamten Meine Meinung: Dieses Stück hat mich das ein und andere Mal zum Schmunzeln und auch zum auflachen gebracht. Der Schreibstil diese Monologs ist sehr gut und flüssig zu lesen, trotz oder gerade wegen den ganzen verschachtelten Sätzen. Ich konnte mir richtig vorstellen, wie Herr Fredenbek vor mir steht und sein Beamtenleben genau so erzählt. Leider wurde ich mit Herrn Fredenbek nicht ganz so warm... erkam mir leider nicht sehr sympatisch rüber und so hatte ich leider immer eine innere ...

    Mehr
  • Mehr als nur Slapstick... mehr als nur Ernst

    »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

    LisaChristina

    08. September 2018 um 14:35 Rezension zu "»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«" von Martin Schörle

    Martin Schörle - Zwei Theaterstücke ... Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten ... Einladung zum Klassentreffen Da Theaterstücke eigentlich nicht meiner Komfortzone entsprechen und ich auch bislang immer einen großen Bogen um Theaterstücke gemacht hatte (in der Schule wurden wir ja leider immer dazu gezwungen), war ich sehr gespannt auf das Buch von Martin Schörle, welches gleich zwei Theaterstücke darbot. Da dies also die ersten Theaterstücke sind, die ich bewerte, möchte ich hier auch ein bisschen von meinem gewohnten ...

    Mehr
  • Tanja Christmann (TC´s gemütliche Leseecke)

    »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

    TanjaChristmann

    07. September 2018 um 19:03 Rezension zu "»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«" von Martin Schörle

    Titel: Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten & Einladung zum Klassentreffen (2 Theaterstücke) Autor: Martin Schörle Verlag: Engelsdorfer Verlag von mir gelesenes Format: Print Seitenzahl: 117 Zum Cover, finde ich es stimmig mit dem Inhalt: Das Cover passt voll und ganz zu dem ersten Theaterstück. Genau so stellen wir uns Beamte doch vor (grins). Zum Inhalt mit meinen Worten: Das Buch umfasst zwei Theaterstücke. Einmal gibt ein Beamter namens Hans Fredenbek einen Einblick in seinen Arbeitsalltag. Aber er gibt auch ...

    Mehr
  • Unterhaltsam

    »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

    Monika81

    07. September 2018 um 09:10 Rezension zu "»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«" von Martin Schörle

    Ich war sehr neugierig auf dieses Buch.Ein solches Buch hab noch nicht gelesen gehabt.Man muss es sehr konzentriert lesen, weil man sonst einiges verpasst oder es einfach untergeht.Eindeutig, zweideutig😘Der Schreibstil ist sehr gut.Das Cover ist passend zum Buch gewählt.Die beiden Geschichten sind sehr unterhaltsam, ich muss gestehen, dass mir das " Einladung zum Klassentreffen " etwas mehr zugesagt hat.Es war ein Lesevergnügen 😍Wer mal etwas anders und unterhaltsames lesen bereit ist, kann ich dieses Buch sehr empfehlen.

  • Theater für die Couch

    »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

    Janna_KeJasBlog

    01. September 2018 um 13:01 Rezension zu "»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«" von Martin Schörle

    | © Janna von www.KeJas-BlogBuch.de | Viel zu selten sehe ich mir Theaterstücke an und als mich der Autor fragte ob ich seine zwei geschriebenen Stücke lesen möchte, konnte ich nicht widerstehen. Theater für Zuhause – geht das? Der Flair fehlt, das Tragen der Rolle durch Schauspieler*innen geht verloren und doch wollte ich wissen, kann ich mich hineindenken? Mir ein Stück leserlich vor Augen führen? Ich habe beide Stücke gerne gelesen. Ersteres lässt sich jedoch nicht mal eben weg lesen, obwohl es gerade mal um die 55 Seiten ...

    Mehr
  • Poetry Slam? Jap. Humor? 100 Prozent Power!

    »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

    EnysBooks

    29. August 2018 um 20:53 Rezension zu "»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«" von Martin Schörle

    Cover:            Inhalt:            4* , Gestaltung:   4* Inhalt: Roter Faden: 2* Personen:      5* Schreibstil: Humor:   5* Art:          4* Worum geht es? Theater eins: Ein Beamter erzählt aus seinem Leben, oder eben auch nicht. Ein fehlender Gummi, Prozentangaben der dümmsten Antworten, die man je gelesen hat. Es ist alles dabei. Theater zwei: Man ruft Frau an. Grund: Klassentreffen. Dabei unterhalten sie sich über ihre verflossene liebe und haben dabei eine Traube Menschen hinter sich, die alle wissen wollen, wie es ...

    Mehr
  • Sehr Humorvoll

    »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

    Emmas_Bookhouse

    29. August 2018 um 17:02 Rezension zu "»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«" von Martin Schörle

    Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten und Einladung zum Klassentreffen – Martin Schörle Zwei TheaterstückeVerlag: Engelsdorfer VerlagTaschenbuch: 9,50 €Ebook: 4,99 €ISBN: 978-3-96008-408-2Erscheinungsdatum: 6. Dezember 2016 Genre: HumorSeiten: 120Worum geht es?Hier haben wir zwei Theaterstücke, wobei das erste wie eine Geschichte geschrieben ist und das zweite schon eher wie ein Theaterstück. Hier liegen Tragik und Humor ganz nah beieinander.In der ersten Geschichte haben wir den Beamten Fredenbek, der aus einem ...

    Mehr
  • Mal was ganz anderes

    »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

    Rinas-Bücherblog

    25. August 2018 um 23:20 Rezension zu "»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«" von Martin Schörle

    Cover: Das Cover passt perfekt zur Geschichte. Meine Meinung. Für mich war es das erste Theaterstück was ich gelesen habe, hab mich beim Lesen aber sehr wohl gefühlt und konnte mich bildlich sehr darauf einlassen. Ich habe mich bestens amüsiert. Beim ersten Stück fand ich sofort in die Geschichte, beim 2. dauerte etwas, war aber sehr schön. Der trockene Humor liegt mir und hat mir viel Lesevergnügen bereitet. Ich denke mal wenn ich in Zukunft Radiergummis sehe, werde ich automatisch an diese Geschichte denken müssen. Warum, das ...

    Mehr
  • Ein Buch der etwas anderen Art ...

    »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

    Wichmann

    17. August 2018 um 15:26 Rezension zu "»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«" von Martin Schörle

    Ich danke dem Autoren für die kostenlose Bereitstellung eines RezensionsexemplarsZum Inhalt: Zuallererst einmal: Es ist kein übliches Lesebuch, sondern ein Buch das zwei Theaterstücke enthält doch dies in einer durchaus unterhaltsamen Form! Doch nun zum eigentlichen Inhalt:Das erste Stück handelt von dem Beamten Fredenbeck, der den Leser in einem  inneren Monolog an seinem Leben aus Verordnungen, Aktenzeichen und Verordnungen teilhaben lässt.Der zweite Beitrag beleuchtet eine Einladung zu einem Klassentreffen, wobei die Dramatik ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.