Martin Schacht

 3.4 Sterne bei 18 Bewertungen
Autor von Mandalay Moon, Gebrauchsanweisung für Thailand und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Martin Schacht

Mandalay Moon

Mandalay Moon

 (5)
Erschienen am 02.07.2007
Gebrauchsanweisung für Thailand

Gebrauchsanweisung für Thailand

 (4)
Erschienen am 06.04.2018
Mittendrin

Mittendrin

 (4)
Erschienen am 22.09.2017
Gebrauchsanweisung für Burma · Myanmar

Gebrauchsanweisung für Burma · Myanmar

 (2)
Erschienen am 12.03.2013
Straßen der Sehnsucht

Straßen der Sehnsucht

 (2)
Erschienen am 22.09.2017
Gebrauchsanweisung für Myanmar · Burma

Gebrauchsanweisung für Myanmar · Burma

 (1)
Erschienen am 02.05.2017
MERIAN momente Reiseführer Bangkok

MERIAN momente Reiseführer Bangkok

 (0)
Erschienen am 03.09.2015
Mandalay Moon

Mandalay Moon

 (0)
Erschienen am 22.09.2017

Neue Rezensionen zu Martin Schacht

Neu
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Gebrauchsanweisung für Myanmar · Burma" von Martin Schacht

‚Das hier ist Burma, ein Land, das anders ist als alle anderen, die du kennst.‘ (Rudyard Kipling)
sabatayn76vor einem Jahr

Martin Schacht, der zeitweise in Bangkok lebt und Myanmar mehrfach bereist hat, erzählt in seiner ‚Gebrauchsanweisung für Myanmar/Burma‘ von Selbsterniedrigung und Einschüchterung, Geografie und Ethnien, Geschichte und Politik, Astrologie und Banknotenungültigkeit, Visum und Anreise, Internetverbindung und Hotelstandard, Gaungbaung und Longyi, Speiseöl und Laphet, Cheroot-Zigarren und Betel, Mingalaba und Dschaesubah, Safran-Revolution und Buddhismus, Geistern und Aberglaube, Rangun/Yangon und Bagan, Mandalay und Naypyidaw, Jade und Rubinen, Shan-Staat und Schlafmohn, Rhakine und Putao.

Ich habe Myanmar noch nicht selbst bereist und mich - bis auf die Lektüre des gelungenen Romans ‚Nirgendwo sonst‘ von Christiane Neudecker - zudem noch nicht mit dem Land beschäftigt. Schacht hat mir mit seiner Gebrauchsanweisung einen schönen und umfassenden Einblick in das Land und seine Besonderheiten geboten, obgleich ich dennoch nicht allzu neugierig auf eine Reise nach Myanmar geworden bin.

Schon das erste Kapitel des Buches macht deutlich, dass Myanmar anders ist als andere Länder und dass man mit Schubladendenken in Sachen Myanmar nicht weiter kommt, wenn man Land und Leute verstehen möchte. Um die Besonderheiten des Landes zu untermauern, bietet Schacht eine Unmenge an Details und Anekdoten, die man so noch nicht gehört oder gesehen hat. Auf diese Weise transportiert der Autor fast nebenbei viel Wissen und sorgt dafür, dass man als Leser einen realistischen und umfassenden Eindruck von Myanmar vermittelt bekommt.

Obwohl ich ein paar Ausführungen ein wenig zu weitschweifig fand, hat mir die Gebrauchsanweisung, in der Fakten und eigene Erlebnisse gekonnt miteinander verwoben werden, sehr gut gefallen. Ich kann zudem die ‚Gebrauchsanweisung für Thailand‘ von Schacht sehr empfehlen.

Kommentieren0
3
Teilen
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Gebrauchsanweisung für Thailand" von Martin Schacht

'Mai pen rai' oder 'Thailand wird Sie überraschen'
sabatayn76vor 4 Jahren

Inhalt:
Martin Schacht erzählt in seiner 'Gebrauchsanweisung für Thailand' von Transportmitteln und Verständigung, Garküchen und Rooftop-Bars, Som Tam und Foie gras, Botox to go und Girlshows, Sonnenbaden und Whitening-Wahn, Backpackern und Sextouristen, Muay Thai und Takraw, Mor Lam und Reggae, Plastik und Energiesparlampen, Expats und Einheimischen, Königshaus und Militär, Buddhismus und Aberglaube, Sommerfrische und Rotlichtmilieu, Andamanensee und Golfküste, Schnorcheln und Tauchen, Schlangen und Leistenkrokodilen, Mohnfeldern und Drogenhandel.

Mein Eindruck:
Ich war noch nie in Thailand und muss zugeben, dass das Land nicht allzu weit oben auf meiner Reise-To-do-Liste steht. Nichtsdestotrotz wollte ich das Buch gerne lesen, um Thailand und seine Menschen etwas besser kennen zu lernen.

Mir hat die Lektüre sehr gut gefallen, und der sympathische und humorvolle Autor konnte mir das Land und seine Bewohner näher bringen, obwohl ich auch nach dem Lesen nicht unbedingt nach Thailand reisen möchte, was jedoch an meinem relativen Desinteresse an Südostasien liegt und nicht an seinen Schilderungen.

Ich empfand die Beschreibungen und Erklärungen von Martin Schacht durchweg spannend und sehr informativ. Er berichtet nicht nur von den Aspekten, die ihn an Thailand begeistern, sondern äußert sich auch kritisch und zeichnet so ein komplexes Bild des Landes. Ihm ist mit seinem Buch zudem ein großartiger Rundumschlag gelungen, in dem verschiedene Facetten des Landes angesprochen werden, so dass man sowohl als Reisender als auch als interessierter Leser ohne Reiseabsicht viel lernen und viele spannende Details erfahren kann.

Mein Resümee:
Eine unterhaltsame Lektüre, die einem Thailand und die Thais näher bringt.

Kommentare: 1
8
Teilen
Blinkmottes avatar

Rezension zu "Straßen der Sehnsucht" von Martin Schacht

Rezension zu "Straßen der Sehnsucht" von Martin Schacht
Blinkmottevor 9 Jahren

Eine Straße in Berlin und ihre Bewohner, Freunde und Bekannte, deren alltägliches (unglaubliches) Leben. Besser als jede Seifenoper im Fernsehen. Sehr lustig.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks