Martin Schuster

 3.6 Sterne bei 8 Bewertungen

Alle Bücher von Martin Schuster

Sortieren:
Buchformat:
Wodurch Bilder wirken

Wodurch Bilder wirken

 (4)
Erschienen am 30.04.2007
Selbsterfahrung durch Malen und Gestalten

Selbsterfahrung durch Malen und Gestalten

 (1)
Erschienen am 08.05.2013
Fotos Sehen, Verstehen, Gestalten

Fotos Sehen, Verstehen, Gestalten

 (1)
Erschienen am 08.03.2005
Besser Lernen

Besser Lernen

 (1)
Erschienen am 25.04.2007
Kunsttherapie in der psychologischen Praxis

Kunsttherapie in der psychologischen Praxis

 (0)
Erschienen am 12.09.2014
Alltagskreativität

Alltagskreativität

 (0)
Erschienen am 03.10.2015
Für Prüfungen lernen

Für Prüfungen lernen

 (0)
Erschienen am 01.04.2001

Neue Rezensionen zu Martin Schuster

Neu
buchwanderers avatar

Rezension zu "Fotos Sehen, Verstehen, Gestalten" von Martin Schuster

Sinn-Bildlich
buchwanderervor 2 Jahren

„Die Fotografie »demokratisiert« das visuelle Wissen von der Welt.“ (S.175)

Zum Inhalt:

Bereits im ersten Kapitel macht Martin Schuster klar, worum es ihm bei der Betrachtung – im wahrsten Sinne des Wortes – der Thematik des fotografischen Bildes geht: um Fotopsychologie. Er steckt das Feld anfangs historisch-gesellschaftlich ab, wobei er technisches nur insofern streift, als dass es für das Verständnis seiner Argumentationsketten notwendig erscheint. Der Frage inwiefern Fotografie ein weibliches oder männliches Hobby darstellt, geht er in einem eigenen Unterkapitel nach.
Besonders ausführlich wird der Bereich Fotografie und (deren) Wahrnehmung bearbeitet. Fragen sind hierbei u.a., wie läuft visuelle Wahrnehmung ab und wie hat die Fotografie diese in der Historie verändert / beeinflusst, wie verhält es sich mit der Begrifflichkeit der Ästhetik in Bildern und Fotos, welche unterschiedlichen Anforderungen stellte und stellt die Fotografie an die Wahrnehmung, sowohl physiologisch, als auch psychologisch?
Darauf aufbauend extrapoliert der Autor in welchem Maße die Fotografie Erinnerung prägt (Stichwort: retrival cue), wie Basales unseres Wesens geleitet wird und welchen Ansatz die moderne Fototherapie im Rahmen der praktischen Anwendung dieser Erkenntnisse verfolgen kann. Neben den persönlich fokusierten Schauplätzen, wie z.B. jenem der Porträtfotografie, deckt der Text auch interessante Zusammenhänge und Hintergründe in puncto Presse, Werbung, Propaganda, oder – allgemein formuliert – der überindividuellen Rückwirkung der fotografischen Bilderflut auf.
Den Abschluss des Buches bilden 2 fotopsychologisch orientierte Interviews, sowie ein ausführlicher, weiterführender Literaturnachweis.

Fazit:

Der Text stammt in seiner 2. Auflage aus dem Jahr 2005 und ist, was die (digital)fotografische Technik angeht nicht mehr ganz aktuell. Dies stört jedoch nicht im geringsten, sondern hat eher den positiven Effekt, dass sich der Leser einfacher auf die wesentlichen Kerninhalte zu konzentrieren vermag: wie sehen wir Fotos, welche Werkzeuge des Verstehens kann man sich erarbeiten, wie werden eben diese Erkenntnisse in die Gestaltung von Bildern miteinbezogen. Gleichermaßen für Fotografierende, wie Betrachtende finden sich profund dokumentierte und recherchierte Zusammenhänge anschaulich und solide dargelegt. Verstreut im Text finden sich immer wieder sogenannte Fotopraktika in denen der Leser Aufgaben gestellt bekommt, anhand derer er die Theorie meist ohne großen Aufwand, aber mit interessanten Aha-Effekten in die Praxis umsetzen und somit festigen kann. Rückblickend und in Lichte von Medien wie Instagram, Facebook u.ä. welche in hohem Maße von Fotos und deren Wirkung leben stellt das Buch einen hochinteressanten und lesenswerten Einsteig in die Thematik dar.

Kommentieren0
4
Teilen
M

Rezension zu "Besser Lernen" von Martin Schuster

Rezension zu "Besser Lernen" von Martin Schuster
Mario_Veraguthvor 4 Jahren

Leider tendieren Ratgeberbücher mitunter selbst bei der Erklärung von Freizeitaktivitäten, die man freiwillig und gern ausüben möchte, aus Unkenntnis oder fehlgeleiteter Motivation des Autors heraus dazu, unzugänglich und frustrierend zu sein. Wie schwer wiegt die Versäumnis erst bei ohnehin brisanten und emotionalen Themen wie dem Erwerb von Wissen. Umso angenehmer hebt sich dieser Band von mancher Tristesse weckenden Lektüre ab, verbindet er doch das umfassende Wissen eines Experten auf dem Gebiet der Lernpsychologie mit den Erkenntnissen eines Psychotherapeuten mit dem Schwerpunkt auf Lernschwierigkeiten.

Diese optimale Zusammensetzung des Autorenduos merkt man dem Werk durch und durch an und sieht anschaulich, wie sich aus der Zusammenarbeit ein großer Lehrmehrwert akkumulieren lässt. So werden mögliche Hindernisse und Widrigkeiten in Form von Motivationsmangel, mangelndem Selbstvertrauen und negativer Autosuggestion, die mitunter zu sich selbst bewahrheitenden Rückschlägen eigentlich gut vorbereiteter Prüflinge führen kann, durch die Erklärung verschiedener Lerntherapien leichter überwunden als durch noch mehr falsche und nicht mehr zeitgemäße Didaktik, die leider immer noch häufig Anwendung findet. Eigentlich für Laien nur schwer verständliche Erkenntnisse aus dem Themenkreis der Kognitionspsychologie werden in eine verständliche Sprache übersetzt und in effektive Lern- und Lehrkonzepte integriert.

Allein das kleine ABC des Lernens als Einstieg ist eine kreative Glanzleistung, die nicht nur umfassend informiert, sondern auch Angst nimmt und Interesse an weiterführenden Lerntechniken weckt. Ein Kapitel widmet sich gänzlich der Zweifel und Sorgen von Schülern und Studenten, um sie, kaum dass sie erwähnt wurden, mit Eleganz zu zerpflücken und sinnvolle Alternativen zu Frust darzureichen.

Sowohl gut informiert als auch zu allem entschlossen motiviert findet sich der Leser dann beim Kern der Angelegenheit in Form von verschiedenen Arten des Lernens für die jeweils gefragte Prüfungssituation und Art des zu erwerbenden Wissensstoffes wieder. Auswendiglernen von Aufzählungen, Listen, Gliederungen, Namen, Zahlen, Gedichten, Vokabeln, der Erwerb von Sprachkenntnissen, sinngemäßes Widergeben am Beispiel von geschriebenen und gesprochenen Texten, das Lernen für verschiedene Abfrageformen wie Multiple Choice, mündliche Prüfungen, Aufgaben und Verfassen von Texten und Erinnerungshilfen werden erläutert.

Über kurz oder lang werden sich diese neuen, schülerfreundlichen Konzepte, die Spaß statt Frust am lernen wecken, durchsetzen. Bis dahin muss man sich fragen, warum nicht nur die zum Lernen zu animierenden jungen Menschen, sondern sogar die Lehrenden nicht einmal während ihres Studiums ausreichend mit den erdrutschartigen Veränderungen, die moderne Hirnforschung und Neuropsychologie mit sich bringen, ausreichend konfrontiert werden, sondern im Gegenteil antiquierte und nachweislich unsinnige Methoden anwenden, die noch auf Maximen fußten, angesichts derer es selbst dem verbohrtesten Konservativen heute sämtliche Haare aufstellt. Es ist die immense Verschwendung an Potential, Zeit und Geld, die mit dieser Narretei einhergeht und die durch Lektüre und Weiterempfehlung des Werks und einen hoffnungsvollen Blick nach Norden auf das skandinavische Schulsystem gemindert werden kann. Wo man Schüler nicht mehr als zu indoktrinierende Kostenfaktoren betrachtet, die notdürftig in das Korsett einer oberflächlichen, sinnlosen Bildung gepresst auf das eintönige, unterbezahlte Roboti Roboti eines mit schlechten Bildungssystemen einhergehenden tristen Berufslebens vorkonditioniert werden, sondern gemäß ihrer individuellen Begabung und Einzigartigkeit die Würdigung und Förderung ihrer Fähigkeiten erhalten, die eigentlich in allen halbwegs zivilisierten Staaten obligat sein sollte.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
StephanFs avatar
Letzter Beitrag von  StephanFvor 17 Stunden
Guten Tag, ich habe im November mein erstes Buch veröffentlicht und möchte mich an dieser Stelle nun auch einmal vorstellen. 1973 wurde ich in Delmenhorst geboren. Seit 2004 lebe ich in dem schönen Residenzort Rastede, bin verheiratet und wir haben 2 Kinder, die unser Leben sehr bereichern. Aufgrund psychischer Probleme konnte ich seit einigen Jahren meine Tätigkeit als Prokurist im Bereich der Erneuerbaren Energien nicht mehr ausüben und habe die Zeit unter anderem genutzt, mich mit vielen philosophischen und alltäglichen Fragen auseinanderzusetzen. Da ich bereits seit frühester Kindheit zur Kreativität neige, beschloss ich 2018 ein Buch zu schreiben. Vielleicht noch zur Ergänzung sei erwähnt, dass es mir mittlerweile unheimlich Spaß macht, mir meine Gedanken "herunterzuschreiben" und das in das ein oder andere Buch zu pressen. Ebenso stellt die "Vermarktung" meines Buches eine Herausforderung dar, die zum Teil sehr anstrengend für mich ist, aber auf der anderen Seite für positive Erlebnisse gesorgt hat. Tja, weil ich diese Vita etwas mager finde, haue ich noch ein paar Zeilen raus! Nicht erschrecken :-) Allem in allem bin ich eher ein unbequemer Charakter und hasse Anpassung. Neugier, also immer etwas Neues auszuprobieren, gehört zu meinen Grundeigenschaften. In meinem Kopf findet fast ununterbrochen ein Feuerwerk aus Ideen und Überlegungen statt, die es zu bewerten, aber vor allem zu Verquirlen geht, um vielleicht etwas Anderes zu entdecken. Lange habe ich gebraucht, bis ich eingesehen habe, dass ich leider nicht ewig lebe und daher mich gezwungen im Hier und Jetzt zu verweilen. Da ich heute aber schon wissen möchte, wie die Welt von Morgen aussieht, versuche ich sie mir einfach vorzustellen. Dabei hilft mir eine Gabe, die ich bereits früh entdeckt habe, ich kann fürchterlich Kreativ sein. Mitunter artet das in eine Form aus, dass ich an einem Tag gleich mehrere Bilder male.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks